Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Fotogalerie > Asien > Südostasien

  Umschalten Galerie Navigation
Navigation

Umschalten Filmstreifen - Gehe in die Kategorie Südostasien
Burma
Burma - Schwedagon Paya
Bagan Panorama
Pagoden Panorama kurz nach Sonnnenaufgang in Bagan
Der Mahamuni Buddha - tägliches Waschritual um 4:00 morgens
Aktuell

Umschalten Südostasien - Bagan Panorama Service
Klicken für größere version

Umschalten Informationen
Erstellt von tremendopunto [Profil] [Galerie] Kategorie Südostasien
Original Dateigröße 165,3 KB Original Abmessungen 960 x 720
Geschrieben am 20.01.2010 21:48 Anzahl von Ansichten 396
Anzahl von Kommentare 0 Durchschnittliche Bewertung 0.00
Titel Bagan Panorama
Land* Südostasien, Burma
Region* Yangon, Mandalay, Bagan
Trek Kein Kommentar
Beschreibung Bagan Panorama, am rechten Bildrand die weiße Shwesandaw Pagode mit der großen liegenden Buddhastatue zu ihren Füßen, rechts der Ananda Tempel mit seinem goldenen Dach und weit im Hintergrund der Dhammayangyi Tempel, eines der mysteriösesten Gebäude Bagans.

Von König Narathu gebaut, der für seine Machtergreifung sowohl seinen Vater, Bruder und zwei seiner Frauen und deren Kinder als auch eine Vielzahl seiner Verwandten, darunter seinen Onkel tötete. Der legende nach war Narathu vom Dämon des Tangyi Berges besessen.
Seiner bösen Taten bewusst wollte Narathu die größte aller Pagoden Bagan bauen um seine Sünden abzuwaschen und sein Karma gehörig aufzupolieren. Aber seine Tyrannei machte auch vor dem Bau der Pagode keinen Halt. So liess er jedem Arbeiter die rechte Hand abhacken oder gar töten sofern auch nur eine Nadel zwischen zwei Ziegelsteine passte.
Ein Mönch prophezeite Narathu, dass in Zukunft alle Gläubigen seine Pagode meiden und niemand wegen Narathus böser Taten hier beten werde - seine Pagode sei verflucht!
Schliesslich kam es noch besser für König Narathu - er wurde von seinen Untertanen getötet. Die vollständige Zerstörung seiner Pagode konnte nur durch gutes Zureden einer Prinzessin verhindert werden. Trotzdem wurden alle Hallen in der Pagode zugemauert.

Es ranken sich noch viele weitere Legenden um Dhammayangyi, wie die eines Mönchs, der im Innern gegen den Dämon kämpfen soll, um die Pagode von allem Bösen zu befreien.

Dies und vieles mehr erfährt man aus Fingers "Dhammayangyi - eine Reise ins Herz Birmas"
Monat Kein Kommentar
Jahr Kein Kommentar

Kommentare
Kein Kommentar


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS