Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Gesundheit beim Trekken > Diskussion Gesundheit

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.08.2007, 16:35
southwind southwind ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Ulm
Beiträge: 12
Galerie: 0
Frage Nervenreizung im Arm

Hallo zusammen,

nach der Rückkehr von meiner letzten Trekkingtour (mit fast 20 kg ) hab ich Probleme im linken Arm bekommen:
Mehrere Nerven des Arms (N. medianus, N. radialis, N. axillaris) waren gereizt und ich hatte Gefühlsstörungen und Schmerzen im Arm. Bei manchen Bewegungen hatte ich an verschiedenen Stellen das Gefühl einen starken Stromschlag zu bekommen.

Ich nehme an dass das vom Tragen des schweren Rucksacks verursacht wurde (der Arzt konnte mir nicht sagen wovon das kam). Bei meinen früheren Touren hatte ich max. 15 Kg dabei.

Hat jemand von euch schonmal ein ähnliches Problem gehabt? Weiß jemand was in seinem Einzelfall die Ursache war?
Ich würde mich auch sehr freuen wenn jemand Hinweise hat was geholfen hat!

Ich mache im Moment Krankengymnastik und zu Hause dehne ich nach dem Aufwärmen die Arm-, Schulter- und Brust-Muskulatur. Ausserdem wird bei der Krankengymnastik Wärmetherapie gemacht (nachdem die verschriebene Elektrotherapie den gegenteiligen Effekt hatte - nämlich stärkere Schmerzen aber kaum noch Tastgefühl). Viel gebracht haben die Massnahmen (ausser dass es kurz nach dem Dehnen für ne halbe Stunde besser war) leider nicht.

Ich wäre sehr froh wenn jemand Anregungen hat, denn ich würde gern in Kürze wieder klettern gehen. Und eine dauerhafte Nervschädigung wurde in der Diagnostik ausgeschlossen, aber laut den Ärzten hätte eine Besserung schon vor 1-2 Wochen stattfinden sollen.

Vielen Dank an alle!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.08.2007, 16:54
doro doro ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 15.10.2005
Ort: Zürich
Beiträge: 262
Galerie: 0
Standard AW: Nervenreizung im Arm

hi,

ich habe einen nervenschaden am arm von einem unfall her. seit einiger zeit lasse ich mich mit
kinesio-taping siehe unter

http://www.kinesio-taping.de/

behandeln und es wirkt bei mir wunder. meinen 11 kg schweren rucksack kann ich jetzt wieder tragen. bei ueberanstrengung kommt der schmerz und die komischen sinneswahrnehmungen schon wieder zurück, aber es bleibt im mass.

wünsche dir gute besserung
herzlich
doro
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.08.2007, 17:49
Benutzerbild von Jochen
Jochen Jochen ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 04.07.2004
Ort: Leipzig
Beiträge: 296
Galerie: 64
Standard AW: Nervenreizung im Arm

Hallo!
Ich hatte mir letztes Jahr am Ende meines Gondogoro-Treks auch so was zugezogen: die Schmerzen kamen quasi über Nacht und wurden dann so stark, dass ich in den Nächten praktisch nicht schlafen konnte und auch tagsüber starke Schmerzen hatte, was insbesodere auf der Rückfahrt über den KKH keine Freude war. Insoweit hatte ich auch den Verdacht, dass der Rucksack während des Treks irgendeinen Nerven abgedrückt hatte. Interessanterweise "wanderte" das Schmerzzentrum in den nächsten Tagen vom rechten Oberarm in den rechten vorderen Schulterbereich.
Wieder zu Hause ging ich zum Arzt, die genaue Ursache konnte der aber auch nicht klären. Zwischenzeitlich hatte der Schmerz zwar nachgelassen, ich konnte den rechten Arm seitlich ausgestreckt aber nur noch bis zur Schulterhöhe heben...ich bekam dann eine Physio verschrieben und langsam verbesserte sich dann der Zustand, es zog sich aber ein bis zwei Monate hin, bis ich relativ schmerzfrei war und den Arm wieder vollständig bewegen konnte...ich habe schon einige längere Touren gemacht, aber so was hatte ich bislang noch nicht "erleiden" müssen....ich komme wohl langsam in das Alter, wo man auf Schach spielen umsatteln sollte

Ich hoffe, bei dir geht es schneller und wird auch vollständig ausgeheilt
Gruß, Jochen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.08.2007, 19:48
waldschrat waldschrat ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 10.12.2006
Ort: sonthofen
Beiträge: 659
Galerie: 50
Standard AW: Nervenreizung im Arm

Hallo,

bin zwar kein Orthopäde, vielleicht hängts eher mit der Wirbelsäule zusammen. Frag mal auch einen guten Physiotherapeuten.

Gute Besserung

Waldschrat
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.08.2007, 06:31
Karin_S
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Nervenreizung im Arm

Moin,

eine dumme Frage:

Wurde ein Kernspin gemacht und das Ganze auch von einem Neurologen untersucht?

Ich hatte ähnliche Symptome und dann war es ein netter Bandscheibenvorfall kombiniert mit einem Schulterimpingement...

Lieben Gruß
Karin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.09.2007, 17:23
southwind southwind ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Ulm
Beiträge: 12
Galerie: 0
Standard AW: Nervenreizung im Arm

Vielen Dank euch allen für eure Antworten!

Ich war mittlerweile 10 mal bei der Krankengymnastik und durch Muskellockerung, Dehnung und das Kinesio-Taping das Doro vorgeschlug haben sich meine Nerven so weit erholt, dass ich mittlerweile wieder fast normal fühlen und den Arm bewegen kann.

Ich war auch bei den verschiedensten Ärzten (mittlerweile auch bei 2 Neurologen) und inzwischen steht folgesndes fest: die Erstdiagnose "Impingement Syndrom" war völlig falsch, die Zweitdiagnose mit der Nervenreizung war richtig und ist mittlerweile fast ausgeheilt. Dazu hab ich aber noch eine Sehnenscheidenentzündung, die bisher übersehen wurde weil der Arm ja ein Stück weit taub war und somit auch kein Schmerz der speziell auf Sehnenscheidenentzündung hinweist da war.
Jetzt hab ich weiterhin Physiotherapie und Wärmetherapie und trage so ein Tape, das die Sehne am Unterarm entlastet. Dazu Diclofenac gegen die Entzündungen.

Meine Wirbelsäule ist zum Glück 100% in Ordnung.

Vielen Dank für eure Tips!
Viele Grüsse!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.09.2007, 10:58
Benutzerbild von bertsimon
bertsimon bertsimon ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Galerie: 0
Standard AW: Nervenreizung im Arm

hoi. das armproblem habe ich vor ein paar jahren bei einem besonders schweren winter-pack bei besonders langen tragezeiten ebenfalls gehabt. das tat richtig fies weh! ich habe mich mit einem mediziner unterhalten und der meinte, dass an der schulter - da wo die belastung durch den tragegurt am allergrössten ist, verschiedene muskeln und nerven verlaufen die der rucksack abquetscht. bei kurzer "quetschdauer" merkt man davon wenig. wenn man aber das gebiet stundenlang unter druck bringt dann können die nerven sehr gereizt reagieren und die muskeln sind dann ebenfalls nicht mehr froh. besonders fürchterlich wird das ganze wenn man mehrere kleidungsschichten anhat (winter eben) und sich falten zwischen tragegurt und köper bilden. cherio. bert.
__________________
--------------------------------------------------------------------




Derzeit ganz arg engagiert auf dem Jakobsweg unterwegs.


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:13 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS