Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Nordeuropa > Artikel Nordeuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Kommentar
 
Artikel-Optionen Ansicht
Nördlicher Kungsleden in Schweden
Nördlicher Kungsleden in Schweden
Geschrieben von kjoe
21.10.2006
Standard Nördlicher Kungsleden in Schweden

Etappe 1Abisko - Alesjaure 34 km ( bis Abiskojaure 14 km)
Die lange Etappe ist recht anstrengend, bietet sich aber bei schönem Wetter an, gerade weil man noch frisch ist. Man muss aber früh los. Wenn man aus dem Bus aussteigt, kommt man auf der nördlichen Strasse zu einem Informationszentrum, welches aber keine Besonderheiten aufweist, insbesondere kaum Informationsmaterial zum Mitnehmen bietet. Aber hier noch mal auf eine ordentliche Toilette gehen, danach gibt es nur Plumpsklos!
Wer abends in Abisko übernachtet, kann dies dies in der Fjällstation des SFT (Preis 220 KR) tun. Auf der anderen Strassenseite geht es los, in dem (obigen) Tor sind einige Karten, die die sechs Mediationsplätze bis Kaitumjaure aufzeigen, sie könnten als Digibild eingeschränkt die BD Karten ersetzen. Anfangs geht der Weg ca 14 km durch Birkenwald, es werden zwei Brücken überquert und man kommt nach 8 km an einen großen See, in dem man im Sommer gut baden könnte. Diesen wandert man etwa 4 km weiter am Ufer entlang und kommt zur ersten Hütte biskojaure. (Jaure heisst See auf sämisch). Hierfür muss die Brücke nach rechts überquert werden.
( evt Etappe 2 Abiskojaure -Alesjaure 20 km)
Wer weiterwandert, muss nicht zur Hütte, sondern links durch den Wald wandern. Man kommt an eine kleine Anhöhe und der Weg geht ein wenig über Bohlen weiter.
Leider ist im folgenden alles schlecht beschildert, eine BD Karte hilft dabei auch nicht weiter. Ich bin dem breiten Weg gefolgt und landete an einem Flüsschen. Dort war ein Schild Kungsleden, aber der Weg schien dort zu enden. Nun machte ich den Fehler den Fluss zu queren, weil dort ein rotes Kreuz als Winterweg markiert war. Falsch, man muss am linken Flussufer bleiben, bis eine Brücke kommt. Auf der Karte sieht man, das der Weg zwischen zwei Berge zwischendurch über einen Sattel geht, ist man dort, ist der Weg wieder eindeutig. An der Stelle haben sich schon viele verlaufen, allerdings kam bisher niemand auf die Idee, ein Schild mit Pfeil "Bro=Brücke" aufzustellen. Ich könnte auch an einem Abzweig (ohn Schild) falsch gelaufen sein, indem ich den breiteren Weg wählte).
Es geht zwischen die Berge hinauf über die Passhöhe und dann im weiten Bogen nach rechts. Dann läuft man einige Kilometer in einiger Entfernung an einem langgestrecktem Seengebiet vorbei. Hier läßt es sich gut laufen, etliche Strecke wird auf Bohlen zurückgelegt. Es kommen dann romschnellen
zwischen zwei Seen, eine Bootsanlegestelle und nach weiteren sieben Kilometer am Ende dieses Sees befindet sich die Hütte Alesjaure.

Etappe 2 Alesjaure-Sälka 25 km

Es geht immer dem Flussdelta entlang, über eine Brücke und dann schlägt der Weg nach links den Tjäktapass hinauf, eine moderate Steigung. Links vor dem Tjäktapass befindet sich die Hütte. Das Weiterwandern ist insbesondere bei schönem Wetter bis nach Sälka gut möglich. Auf dem Tjäktapass befindet sich eine Schutzhütte, die im Notfall auch zur Übernachtung genutzt werden kann. Von der Passhöhe ergibt sich ein weiter Blick auf das Delta des Tjäktatal, den der Kungsleden folgt. Wer einen Tag mehr Zeit hat, kann den Sälka (1.865m - 15 km) besteigen, der bei schönem Wetter eine gut Umsicht gewährt. Alternativ könnte man von Alesjaure nach Vistas (18 km) und über Nallo (9 km) nach Sälka (weitere 9 km) wandern und kommt mehr in die gebirgige Landschaft vorbei. Dies soll sich lohnen.
Von Tjäktja bietet es sich auch an nach Nallo (9 km) zu wandern, dort zu übernachten und von Nallo zurück nach Sälka (10 km) und dann weiter nach Singi zu wandern. Auch hier ist man den hohen Bergen um den Kebnekaise näher. Auch diese Strecke soll schöner sein.

Etappe 3 Sälka - Kaitumjaure 24 km (bis Singi 12 km)
Es geht dann immer weiter durch das Tal des Tjäkta, nach 12 km wird die Hütte Singi erreicht. Kurz vor Singi führt der ein Weg rechts in 15 km zur Kebnekaise Fjällstation mit Gaststätte Der Kebnekaise ist mit 2.117 m der höchste Berg Schwedens (kann bestiegen werden). Von der Kebnekaise Fjällstation sind es weitere 20 km bis Nikkaluokta, wo ein Busanschluss nach Kiruna besteht. Ich nahm den Kungsleden. Zunächst ging es weiter am Tjäktafluss entlang, vorbei an einer alten Samenkote bis zu einem Birkenwald, den man schon von weitem sieht. Erst erscheinen einzelne Bäume, die dann zu einem Wald werden. Wenn die einzelnen Birken anfangen, gabelt sich der Weg, es geht aber nicht bergauf, sondern bergab in Richtung Fluss bis zu einer Brücke über den Tjäkta. Auch hier wäre eine Beschilderung angebracht. Nun wandert man ein kurzes Stück durch den Wald, bevor man zu der Hütte Kaitumjaure gelangt, welche sehr schön am See liegt und eine Sauna besitzt. Von dort bietet sich ein Ausflug auf den umliegenden njarcohkka an, der einen Blick auf Kebnekaise und Sarek bietet.

Etappe 4 Kaitumjaure - Teusajaure 10 km
(bis Vakkotavara 25 km und evt 20 - 60 Min rudern)
Der Weg geht nach rechts, dann über eine Hängebrücke und schliesslich über einen Bergrücken, der anschliessend auf der anderen Seite nach Teusajaure führt. Die Hütte liegt am See und an einem rauschenden Wasserfall. Die ein Kilometer über den See können mit dem Motorboot (50 Kr), welches vom Hüttenwart bedient wird, überquert werden. Hier bietet sich aber auch selber rudern an, die einfache Strecke dauert nur ca. 20 Minuten, was aber nicht bei starkem Wind machbar ist. Der Weg nach Vakkotavara ist auch in 8 - 10 Std. inkl. Bootstrecke schaffbar, sie bereitet keine Schwierigkeiten. Der Bus dort fährt um 16.25 Uhr ab, mit Anschluss der Fähre nach
Saltoluokta um 17.30 Uhr. Für diese Strecke muss man dann aber entsprechend früh aufstehen.

Etappe 5 Teusajaure - Vakkotavara 15 km
die Strecke führt über den von der Hütte sichtbaren Bergrücken und ist recht monoton. Die Wanderung dauert etwa 5 Stunden (ohne rudern) Nach einem Drittel des Strecke führt ein Schild "Bro" zur Brücke, die man überquert. Später kommt man an ein Flussbett, das man durchwaten muss, was aber nicht sehr schwierig ist. Zum Schluss geht es steil ab zur Hütte, die sich direkt an der Strasse mit der Bushaltestelle befindet.
Der Bus dährt um 16.25 nach Galliväre (165 Kr) und mittags nach Ritsem. Die Busfahrt zum Boot nach Saltoluokta kostet 35 KR

Mehr Hintergründe auf meiner Webseite http://home.freiepresse.de/uwdel/kungsleden.html
Geschrieben von
schreibt viel
Registriert seit: 06.03.2004
Ort: Sachsen
Beiträge: 236

References
mehr Bilder und Hintergründe meiner Seite auf
http://home.freiepresse.de/uwdel/kungsleden.html

Artikel-Optionen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
kungsleden.jpg  
Alt 17.02.2007, 12:27   #1
ecki
schreibt viel
 
Benutzerbild von ecki
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: Rogaetz
Beiträge: 212
Standard AW: Nördlicher Kungsleden in Schweden

Hi Leute,
ich finde den Beitrag ja mal ganz toll, weil ich beriets des oefteren dort oben war. Ich moechte jedoch darauf hinweisen, dass man als Wanderer mit dem zelt auf dem Kungsleden auch ueberall sonst am Wegesrand sein Zelt aufschlagen kann. Das sind oftmals die noch besseren Plaetze um sich zu erholen.
Die schoenste Strecke dort oben befindet sich meiner Meinung nach zwischen Kjickjoeck und Jaeckvikk, dort gibt es zwar keine Huetten, aber die Unberuehrtheit der landschaft ist einfach der Hammer.
Gruss und viel Spass dort oben,
der Ecki
ecki ist offline   Mit Zitat antworten
Kommentar

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Artikel: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Artikel-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:22 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Artikelmodul powered by GARS ©2005-2006