Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Tibet und angrenzende Gebiete > Trekking in Tibet

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.09.2006, 19:07
JürgenR JürgenR ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Würzburg
Beiträge: 7
Galerie: 0
Standard Kurztrip Tibet

Hallo zusammen,

da ich eventuell bei meinen Nepal-Trek hinten raus etwas Luft habe, (wenn alles klappt ) hab ich mir überlegt vielleicht noch einen Abstecher für 2-3 Tage nach Tibet zu machen.

Ist so was möglich? Kann man das einfach von Kathmandu aus buchen? Ich habe irgendwo gelesen dass man nur im Rahmen einer Pauschalreise nach Tibet fliegen kann? Stimmt das oder kann man auch individuell fliegen/trekken? Angeblich hätte China die Bestimmungen gelockert?

Vielen Dank und Grüße aus Würzburg

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.09.2006, 21:16
Benutzerbild von tremendopunto
tremendopunto tremendopunto ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Absurdistan
Beiträge: 1.088
Galerie: 73
Standard AW: Kurztrip Tibet

Hallo Jüregn,

also eine Lockerung oder gar der Wegfall der Beschränkungen sind im Gespräch, aber ob das in kürze wirklich eintritt ist die Frage....

Von Nepal aus war es bisher (eigene Erfahrung vom August 2006) nicht ohne Reiseagentur möglich. Allerdings hat man das Gefühl, dass es in kathmandu/Thamel mehr Reiseagenturen als Touristen gibt - sollte also kein Problem sein eien Tour zu buchen. Die brauchen dann auch ein paar Tage für die Permit und Visum (wenn Du vorher schon ein China Visum hast, wird dies gelöscht).
Klar sind auch Kurztrips 3-4 Tage bis Lhasa möglich, allerdings kostet der Flug von Kathmandu nach Lhasa alleine schon ca. 300-320 USD (Air China hat das Monopol).
Man kann für ca. 400 USD auch eine 8 Tages-Überlandtour nach Lhasa machen - dies ist das Standardprogramm, dass dann an 2 oder 3 festen tagen in der Woche abgespult wird.

Gruß,
Christof

Gruß,
Christof
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.09.2006, 14:32
neils
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Kurztrip Tibet

Hi Christof!

Ich bin seit 2 Tagen in Kathmandu und habe ebenfalls vor nach Tibet zu reisen. Kannst du eine Agentur hier empfehlen?

Gibt es updates bzgl. der Abschaffung des Permits?? Brauche ich vielleicht garkeine Agentur?

Sollte ich noch eine Agetnur brauchen, so ist mein Plan wie folgt:

Flug nach Lhasa mit Gruppe. Dann Lhasa alleine verlassen und zurueck nach Nepal trampen. Inklusive Basecamp Everest besuchen.

Was haeltst du von diesem Plan?? Stimmt es, dass man ncihts in den Pass bekommt, sondern lediglich das Gruppenpermit der Guide besitzt, ich also NICHTS habe, sollte ich die Gruppe verlassen??

Danke fuer schnellstmoegliche Antort und Gruss aus KTM,

Nils
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.09.2006, 20:08
Benutzerbild von tremendopunto
tremendopunto tremendopunto ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Absurdistan
Beiträge: 1.088
Galerie: 73
Standard AW: Kurztrip Tibet

Hallo Neils,

1.
die Agentur die ich genutzt hatte möchte ich nicht epfehlen, weil mein Visum - OBWOHL ich extra für die Trennung von der Gruppe bezahlt hatte - weder vom PSB in Chongqing, noch in Chengdu verlängert wurde (weil ich ihrer Meinung nach immer noch in einer Gruppe war, obwohl mein Wisch nur meinen Namen trug), und ich deswegen eine Detour nach Hong Kong machen musste um ein neues Visum zu bekommen! Ich möchte jmd. in Kathmandu wirklich gerne #######!
Aber wie gesagt, die Agenturen gibt es in Thamel wie Sand am Meer - also kein Problem die Angebote zu vergleichen - und meistens wird eh alles bei einem "Wholesaler" zusammengepackt.

2.
Ich wuerde es umgelehrt machen, die Überlandtour nach Lhasa und dann zurückfliegen. Allerdings hat eine US-Chinesin aus der Gruppe es genauso machen wollen wie Du, und meinte die Rückfahrt nach Nepal wäre zu einem Bruchteil der Kosten möglich.....ich habe aber keine Bestätigung dafür!!!!

3. Ja, ich hatte ein Din-A4-Wisch als Visum und Permit - wurde mir aber auch ausgehändigt, weil ich ja von der Gruppe getrennt wurde (was dann ja das PSB wieder anders sah) und weiter nach China gegangen bin. Das Original wird bei Ausreise (aus China) aber einkassiert - ich habe noch eine Kopie.
Vorher bin ich von Chengdu mal nach Tibet eingereist, da hatte ich auch einen Wisch als Einzelgruppe - also nur aus mir bestehend.

Ach, da fällt mir ein, dass Leute an der Grenze zu Tibet vor mir extra nach einem Stempel im Pass gefragt haben - wurde von den Chin. Grenzbeanten aber strikt abgelehnt ;-)

Gruss,
Christof
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2006, 12:36
Benutzerbild von Rebekka
Rebekka Rebekka ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Köln
Beiträge: 126
Galerie: 0
Standard AW: Kurztrip Tibet

Hallo Nils,

Probier es mal bei Great Escape, Adresse weiss ich leider nicht, aber es soll etwas ausserhalb sein. Esist das Reisebüro Kathmandu, mit dem das unsrige aus Deutschland zusammengearbeitet hat und wir hatten sehr gute Erfahrungen damit gemacht hatten.

Viele Grüße nach KTM,
Rebekka
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.09.2006, 16:38
Navyo Navyo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2003
Ort: Macchegaon-Nepal
Beiträge: 1.299
Galerie: 16
Standard AW: Kurztrip Tibet

hallo,

agenturen die Dir Budget Touren anbieten gibt es eine Menge, empfehlen kann ich keine logischerweisse.

Es gibt und gab Gerüchte einer Lockerung der Visumsregeln, wann , ob und ob überhaupt, ist eine andere frage, dies spielt momentan noch keine Rolle.

Budgetouren für 8 Tage inklusive Flug Lhasa (oder umgekehrt) kosten zwischen 760-850 US$ auch je nachdem wie viele Leute Teilnehmen, da gibts schon unterschiede. Auch sind manche mit jeep, manche mit Bus unterwegs, aber das wird man Dir kaum richtig sagen. Die etwas teureren sollten mit Jeep gemacht werden, was in jeden fall VIEL besser ist.

Über den Winter (ab November) gehen diese Touren bei genügend Interesse jeden Samstag, da Air China nur am Samstag dann fliegt.

Visasplitting ist leider nicht möglich, ausser Du hast gebuchte Reise weiter nach China und dies bereits im Vorfeld bekannt und mit derselben Agentur, die die Tibetreise macht. Dann kannst Du das Chinavisum beantragen für China und es wird dir nicht gestrichen. Da nciht viel Agenturen aber wissen wie man dies genau macht (die meisten in Thamel vermitteln ja nur) kann es natürlich Probleme geben...

Oder Du machst eine eigene Tour hin-zurück mit eigenen Jeep, was aber eher schwierig für die agenturen ist zu organisieren (Du fährst mit einer Gruppe obwohl Du offiziell eine eigenen Gruppe bist) dann kannst Du "slpitten", weil Du soweiso immer offiziell allein warst sozusagen. Solche extrawünsche sind aber nicht immer leicht zu realisieren.

Allein zurücktrampen geht nicht, da kommt man nicht an den checkposts ohne Probleme vorbei. Das ist auch ein Risiko für die Agenturen, solche sachen mitzumachen.

Die Überlandreise ab kathmandu führt von KTM nach Nyalam (3750 m) und dann vorbei am schönsten Bergpanorama und sofort runter nach Lhatse (+3000 m), da fährt man etwas schnell vorbei an den großen Bergen. Bis Lhatse fahren die eben wegen der Akklimatisierung.

Also ist eingentlich ist es für mich interesanter zuerst nach Lhasa (man akklimatisiert auch gut) und dann auf den Rückweg in Tingri bleiben, da hat man Sonnenuntergang und aufgang über den himalaya mit Blich auf Everest und Cho Oyu unter anderem. Aber das geht halt nur wenn genug Leute zusammenkommen und auch Plätze frei sind für den flugtermin etc.

Navyo
__________________
Living in the Himalayas !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.09.2006, 19:05
Benutzerbild von tremendopunto
tremendopunto tremendopunto ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Absurdistan
Beiträge: 1.088
Galerie: 73
Standard AW: Kurztrip Tibet

PS: natuerlich sagt man der Agentur VORHER, dass man nach China weiter will ;-) Und von zwei Leuten, die über Golmud u./o. Lanzhou nach China weiter sind hatten keinerlei Probleme mit der Visaverlaengerung.

Das Problem lag deutlich an meiner Agentur fuer Tibet.

Es waere wohl (ohne aussergewoehnliche Gruende) total ueberfluessig fuer ein so einfaches Reiseland wie China noch eine Agentur in Anspruch zu nehmen..........

Und die Jeeptour OHNE Flug gibts fuer 375 USD. Dann kostet Visum/Permit 25USD und eine Trennung 45 USD - oder umgekehrt. Dies war der Standardpreis AUGUST 2006. Es gab innerhalb der Gruppe aber auch Leute die fuer die identische Lesitung 100 USD mehr bezahlt haben. Also, Angebote einholen und vergleichen!!!!!

Christof
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.09.2006, 05:08
Navyo Navyo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2003
Ort: Macchegaon-Nepal
Beiträge: 1.299
Galerie: 16
Standard AW: Kurztrip Tibet

Hallo Christof,

da warst Du aber echt bei der falschen Agentur, was Du auch schreibst. Ein Chinavisum für die Reise nach Tibet ist ja im Normalfall kein problem.

Visasplitting ist nicht mehr erlaubt, jedenfalls nicht 2006 bisher. Sondern nur separate permits, so wie Du ja auch hattest (nur den nicht ganz richitigen).

Visum kostet (für Europäer) 26 US$ + 33 US$ für urgetn Fee wenn man innerhalb weniger als 3 tagen das Visum braucht (innert 5 Tagen etwas weniger). Also im "normalfall" 59 US$, auch nachzulesen auf der webseite der Chinesischen Botschaft in Kathmandu. Die Visabesorgung kostet natürlich auch etwas, das wird unterschiedlich bewertet.

Zur Zeit verlangt man in Thamel zwischen 760 und 850 US$ für diese Tour, August ist eine andere Saison und da haben die Agenturen keine probleme die Leute zusammenzukriegen, im Oktober und November sieht es schon etwas anders aus, da gehen viel weniger nach Tibet und damit sind die Durchschnittsgruppen auch kleiner und somit der Durschnittspreis auch Höher. Und Jeeptouren kosten mehr als die Bustouren (die meisten sind ja Bustouren). Im Internet sieht man die sogar für 1000 Euro (kein Scherz).

Wie alle Märkte, ist auch der Toursimus Fluktuationen unterstellt.

Ob man in China mit oder ohne Agentur reist, hängt ja auch nicht davon ab, ob man es kann oder nicht, sondern ob man will oder nicht. Und das ist ja auch gut so. Rumfragen ist immer besser, da hat Christoph auch recht.

Navyo
__________________
Living in the Himalayas !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.09.2006, 12:40
neils
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Kurztrip Tibet

heyya! danke erstmal fuer all eure antowrten.

der grund, warum ich erst fliegen, dann ueberland will ist zum einen wie christof schon von der us-chinesin schrieb, dass ich hoffe es so am billigsten hinzubekommen.

der andere grund ist, dass ich das everest basecamp bescuehn will. wenn ich ueberland mit gruppe nach lhasa reise, dann zurueck zum basecamp trampe (viell 2 wochen) dann wieder zurueck nach lhasa wird es zum einen zu knapp und zum anderen auch voellig unlogische route. und eine tour fliegen wollte ich eben auch, um das himalaya mal von oben zu sehen.

nun war ich heute beio der einen oder anderen agentur, die mir meinen wunsch so einfach nicht erfuellen!! :-( die wollen (oder muessen??? fragen euch!!) immer ne 3 nights / 4 days tour in lhasa verkaufen (zusaetzlich zum flug und visa), da sie sagen, dass ich sonst nicht in lhasa reingelassen werde. allein diese 3/4 tour soll 330 usd kosten. zusaetzliuch der flug...naja bissl viel.

wisst ihr, ob es nicht theoretisch moeglich ist, dass die mir die tour zwar verkaufen, ich aber natuerlich die leistungen nicht haben will. d.h. ich gebe denen meinetwegen 50 dollars und die sagen / schreiben / bestaetigen whatever, dass ich auf ner 3/4 tour bin?? wie is das so am flughafen lhasa. wer kontrolliert was? muss mich ein guiode empfangen blabla????

dankeschoeoen!! nils
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.09.2006, 17:43
Benutzerbild von tremendopunto
tremendopunto tremendopunto ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Absurdistan
Beiträge: 1.088
Galerie: 73
Standard AW: Kurztrip Tibet

In und um Lhasa (inkl. Ganden) kannst Du Dich frei bewegen - das Problem waere Dein Rueckweg, den die Gebiete sind offiziell OHNE Permit gesperrt.

Also, da auch Dein Zeitplan knapp bemessen ist, wuerde ich Dir einfach die Hinfahrt inkl. EBC empehlen. Ich meine die machen dann aus der 8- eine 10 Tagestour, bei der Du im Rongphu Kloster auf dem Weg zum Everest uebernachtest. das ist dann eigentlich nur ein Abstecher von der gewoehnlichen Route. Dann bist Du auf der sicheren Seite und viel teurer wird das auch nicht, wenn sonst das "Nur-Lhasa-Programm" ohne Flug schon 330 EUR kostet, wie Du sagst.

Auf der anderen Seite wuerde mich unheimlich interessieren wie denn Dein bisher geplanter Rueckweg funktioniert - weil ich ja von dem Maedel keine Bestaetigung mehr bekommen habe, die aber von knapp 200 Yuan (20 EUR) gesprochen hat (weil das wohl ueberwiegend Leerfahrten waeren) - allerdings war sie ja auch (US-Pass)-Chinesin und konnte perfekt Chinesisch....

PS: meine Tour (und damit auch der Preis) war per Bus zur Grenze und dann per Jeep durchs Land.

Christof
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.10.2006, 16:31
renata renata ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: österreich/slowakei
Beiträge: 67
Galerie: 0
Standard AW: Kurztrip Tibet

hallo neils,
ich habe die 8 tagige fly in - drive out vor einer woche gemacht und ohne Lhasa wäre es sicher nur halb so schön. Ja, sie ist ziemlich chinesisch, die betenden Tibeter vor dem Jokhang tun mir leid, da sie von der rücksichtslosen Touristen von 0,5 m Entfernung fotografiert werden, trotzdem waren es 3 unvergessliche tage und wie Christof schreibt, man kann sich ja dort freibewegen und also anschauen, was man will und doch auch sehr schöne eindrucke sammeln.
Haben noch in KTM zwei Schweizer getroffen, die dasselbe mit Fahrad gemacht haben, sie wollten es auch zuerst ohne Begleitfahrzeug machen, wie sie dann aber leute getroffen haben, die nach einer tagesetappe vom checkpoint zurückgeschickt wurden, weil sie ohne permit unterwegs waren, waren sie doch froh, alles ordnungsgemäss gemacht zu haben.
Renata
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:03 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS