Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.05.2006, 10:08
fishingdomi
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard Spiritus Kocher?

Hallo,

ich bin gerade auf Suche nach einem neuen Campingkocher mit Töpfen. Ins Auge gefallen ist mir der Trangia, den es ja in sämtlichen ausführungen gibt. Unteranderem auch als Spiritus und als Gasbrenner. Bis lang habe ich nur Erfahrungen mit Gas gemacht. Wie ist das mit Spiritus? Wie lange hält eine Füllung? Dauert das Kochen mit Spiritus länger?
Oder mal insgesamt, was gibt es für Vorteile für Spiritus oder für Gas?

Danke für eure Antworten.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.05.2006, 11:39
Bi-Man Bi-Man ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 137
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Der Unterschied liegt darin, dass Spiritus einen Heizwert von ca 7 kWh/kg und Gas einen von ca 13 kWh/kg hat. D.h., dass man theoretisch fast doppelt so viel Spiritus wie Gas braucht, um dieselbe Menge Wasser auf eine bestimmte Temperatur zu bringen. Das wiederum schlägt sich dann in der mitzuführenden Menge und dem Gewicht nieder.
Der zweite Hauptunterschied liegt im Preis. Eine 450g Gaskartusche von z.B. Primus kostet ca 6€ und der extra Brenner für den Trangia ca 55€, 1l (ca. 790g) Spiritus dagegen bei 1-2€ und der "Brenner" wird mitgeliefert.
Der letzte Punkt, der mir einfällt, ist die Beschaffung. Die wird wohl von Ziel zu Ziel unterschiedlich sein. Da heißt es dann, vorher informieren.

Die dritte Alternative wäre noch der Benzinbrenner mit etwa 12 kWh/kg und 0,8kg/l. Beschaffungsprobleme sollte es weltweit eigentlich nicht geben. Hier sind die Anschaffungskosten am höchsten (ca. 100€ aufwärts) und das zweite Manko ist die Lautstärke der Brenner.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.05.2006, 12:19
Benutzerbild von arnold
arnold arnold ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 10.03.2005
Ort: Am nordwestlichen Rand vom Odenwald
Beiträge: 74
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Hai
Ergänzend zu Bi-Man's völlig richtigen Erläuterungen kann man noch anmerken, dass es einige wenige Benziner gibt, deren Geräuschentwicklung geringer ist, wie zum Beispiel den MSR Whisperlite.
Bei vielen gib es die Möglichkeit, auch Kerosin und/oder Diesel und/oder Petroleum zu verwenden, was das Beschaffungsproblem wie oben schon gesagt wirklich gegen Null gehen lässt.
Wenn man häufig im Zelt kochen möchte, ist der Benziner wegen der 'Anheiztechnik' nur eingeschränkt zu empfehlen, es besteht prinzipiell die Möglichkeit, dass es hier kurzzeitig zu einer etwas größeren Flamme kommt.
Dafür funktioniert er auch problemlosbei großer Kälte, wobei man mit Gas schon mal Schwierigkeiten haben kann, weil die Flaschen unterkühlen.
Grüße
arnold
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.05.2006, 13:05
Flachlandtiroler Flachlandtiroler ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: im Flachland
Beiträge: 809
Galerie: 1
Standard AW: Spiritus Kocher?

Zitat:
Zitat von Bi-Man
Der Unterschied liegt darin, dass Spiritus einen Heizwert von ca 7 kWh/kg und Gas einen von ca 13 kWh/kg hat. D.h., dass man theoretisch fast doppelt so viel Spiritus wie Gas braucht, um dieselbe Menge Wasser auf eine bestimmte Temperatur zu bringen.
Und auch bald doppelt so viel Zeit -- aber davon hat man ja unterwegs genug

Zu ergänzen ist noch die Regelbarkeit: Die Handhabung des "Reduzierrings" beim Spiritusbrenner ist IMHO extrem umständlich (Topf herunternehmen, irgendwohinstellen wo's nicht kokelt; Reduzierring mit Hering, Besteck oder ähnlichem frickeln bis passend; Topf wieder zurückstellen). Möchte nicht wissen wie oft ich anfangs diesen Deckel irgendwo neben dem Rechaud versenkt habe...
Bei Gas + Benzin kann man bequem + beliebig auf- und zudrehen.

Analog zum Vorheizen beim Benziner ist bei richtiger Kälte zu empehlen, die Gaskartusche bzw. den Spiritus-Rechaud vor dem Betrieb in der Jackentasche anzuwärmen. Speziell beim Spiritus kann das sonst dauern...

Den Betrieb im Zelt find ich mit Gas am sichersten; wenn man mit dem Spiritus ein bißchen rumplempert kann das auch eine ganz nette Stichflamme geben, wenn was auf dem Essen landet hat man den gleichen Effekt wie bei Benzin (wo ist hier der :kotz: Smilie?)

Gruß, Martin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.05.2006, 13:13
Benutzerbild von arnold
arnold arnold ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 10.03.2005
Ort: Am nordwestlichen Rand vom Odenwald
Beiträge: 74
Galerie: 0
Frage AW: Spiritus Kocher?

Uuiieh, Benzin im Futter? Na Mahlzeit !!
Darf man dann beim pfur... rauchen oder ist das zu gefährlich ??
Have some fun ...
arnold
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.05.2006, 15:21
Christiane7 Christiane7 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 19
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Ich bin bekennender Trangia-Fan, hatte ihn aber bisher hauptsächlich auf Fahrradtouren mit, wo es auf das letzte Gramm Gewicht nicht ankommt.

Der Kocher selbst ist sehr kompakt, man hat alles zusammen - bis auf die Brennstoffflasche. Das Kochen dauert natürlich länger, das ist richtig. Ist auch eine Sache der Organisation. Morgens ist Wasser aufstellen eins der ersten Dinge und dann kocht es natürlich, bevor ich mit dem Rest fertig bin.

Dafür ist der Trangia sehr standfest und windgeschützt, die Energie kommt immerhin effizient an der richtigen Stelle an und weht nicht seitlich weg. In mein Vorzelt würde ich nichts anderes lassen. Und es landet auch kein Essen auf dem Waldboden, weil der Gaskocher leider nicht gerade genug stand (auch schon gesehen).

Die Handhabung finde ich nicht umständlich. Zum Regulieren muss man den Topf rausnehmen, das stimmt. Da ich den Trangia normalerweise draußen benutze, konnte ich den Topf bisher immer problemlos irgendwo neben dem Kocher abstellen. Mit der gleichen Zange wird dann der Reduzierring auf den Kocher gepflanzt und auf die richtige Größe eingestellt, da brauche ich nicht noch Besteck oder Häring.

Und der Kocher ist extrem robust und wartungsfrei. Ausfall wegen verstopfter Benzinleitung? So etwas gibt es hier nicht. Anwärmen musste ich auch noch nie, aber das mag auch an den Temperaturen liegen, bei denen man unterwegs ist.

Spiritus bekommt man in Europa problemlos und es ist günstig. Für andere Weltgegenden kann ein Benzinkocher sinnvoller sein.

Grüße,
Christiane
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.05.2006, 20:12
fishingdomi
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Spiritus Kocher?

Danke schon mal für eure Antworten. Ein Paar unklarheiten habe ich allerdings noch.

Für den Trangia gibt es ja auch die Option einen Gasbrenner zu integrieren, der mit Primus Schraubkatuschen funktioniert. Nun die Frage. Ich habe mit Primus keine Erfahrungen. Bekommt man die ohne Probleme weltweit zu kaufen? (WEgen im Flugzeug kein Gas mitnehmbar usw...)

Ist die Kombination Trangia mit Gasbrenner Generell zu empfehlen. Hat da jemand Erfahrungen?

Grüße aus dem Odenwald

Dominique
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.05.2006, 10:34
Bi-Man Bi-Man ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 137
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Genau das wurde gerade in einem anderem Thread behandelt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.05.2006, 10:59
fishingdomi
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Spiritus Kocher?

Ja da hast du recht. Bloß habe ich bezüglich der PRimus Kartuschen nix gefunden. Wäre nett wenn mir da jemand noch ein Paar Infos zukommen lassen könnte. Danke

Dominique
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.05.2006, 11:41
Bi-Man Bi-Man ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 137
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Gleich der 2te Beitrag da.
Zitat:
Zitat von Onkel Tom
also, der Trangia Gasbrenner läuft doch auch mit ganz normalen Schraubkartuschen, guckst Du hier : http://www.globetrotter.de/de/shop/d...633a12b3fd5a34 .
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.05.2006, 16:07
Benutzerbild von Onkel Tom
Onkel Tom Onkel Tom ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: ----
Beiträge: 52
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Vielleicht etwas OT, aber zu den Benzinern muß man noch erwähnen, daß es damit evtl. am Flughafen Probleme geben kann - anscheinend machen dort öfters die Sicherheitskräfte Stress, wenn sie so'n Teil entdecken, bzw. wenn noch Benzingeruch wahrnehmbar ist. Bin selbst noch nicht mit Benzinkocher geflogen, aber in einem anderen outdoorforum wurde schon ausgiebig darüber diskutiert. Hab' mir jetzt auch mal 'nen Trangia geholt, mal schauen was die am Mittwoch am Flughafen sagen, dann gehts nämlich nach Schweden!!!
Gruß
TOM
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.05.2006, 08:43
Kebnekaise Kebnekaise ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 532
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Naja, Stress können die auch wegen dem Spiritusgeruch machen. Uns hat man mal einen Trangia-Brenner in Edinburgh abgenommen, weil der noch nach Alkohol gerochen hat....

Bei Benzinkochern ist es halt wichtig, nicht die Pumpe in der Flasche zu lassen, das sieht doch zu sehr nach Bombe aus...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.05.2006, 20:19
Benutzerbild von Onkel Tom
Onkel Tom Onkel Tom ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: ----
Beiträge: 52
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

O.K., kann auch passieren. Es ist aber leichter den Spiritusgeruch wieder loszubekommen, als den Benzingeruch, und der Trangiabrenner kostet nur 'nen Bruchteil von einem Benzinkocher...
Gruß
TOM
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.05.2006, 13:57
Arik-Buka Arik-Buka ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Freising
Beiträge: 18
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Wieviel Spiritus muss man einplanen, wenn man 2 Wochen zu zweit unterwegs ist und täglich kocht? Reicht da eine Flasche mitzunehmen oder muss man im Zielgebiet (Skandinavien) nachkaufen?

Alex
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.05.2006, 17:01
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 929
Galerie: 0
Standard AW: Spiritus Kocher?

Hallo Alex
Als Faustregel hört man immer wieder 1 Liter pro Person und Woche. Aber diesen Verbrauch habe ich bis jetzt noch nie hinbekommen, mir reicht 1 Liter eigentlich bequem für 2 Wochen, eher noch länger. Aber ich koche eigentlich nur am Abend, und auch da achte ich darauf Sachen mit kurzer Kochzeit zu haben (Also nicht gerade Kartoffeln...), Morgens und Mittags wird der Kocher meistens nur zum Kaffee kochen angeworfen.
Mit insgesamt 3 Litern wärt ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lycian Way - Mit oder ohne Kocher? cap Trekking Türkei u. V. Orient 5 26.05.2006 09:18
Benzin- oder Spiritus Sanctus? Hans im Glueck Trekking in Patagonien 9 05.04.2006 08:53
Welchen Kocher (Gas, Trangia?) in Kanada, Argentinien, Neuseeland marikaollet Ausrüstung 0 06.09.2005 14:14
Ladakh im September/Oktober - wozu Kocher? tomsen Trekking in Indien 3 23.08.2005 07:13
Meint ihr, der kocher taugt was ?? Guest Ausrüstung 3 27.07.2004 13:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:13 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS