Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Nordeuropa > Wandern in Nordeuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 12.04.2006, 07:10
padjelantaelch padjelantaelch ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 374
Galerie: 15
Standard AW: Sarek

Hallo,

ich war selbst noch nie auf der Luchttoplahko, aber sie ist wohl sehr steinig und es gibt dort praktisch keine Plätze für einen bequemen Lagerplatz (so habe ich in Touristinfos und Reiseberichten gelesen) Der Aufstieg über das Jieknavagge ist vielleicht noch der "schönste". soll aber auch ein einziger Geröllhaufen sein...
Wenn ich bisher in der Gegend war, konnte ich nie viel von der Hochfläche sehen, bzw von den Bergen, die sie umgeben. Die waren immer alle in Wolken gehüllt.
Die Brücke über den Gadokjohka, ja die ist auf den Karten eingezeichnet, ich habe aber auch schon gehört, dass es sie gar nicht mehr gibt? Vielleicht aber doch? Naja, falls nicht kann man den Fluss weiter oben am Gletscher wohl auch ohne Brücke überqueren.
Ich habe mal 2 Wanderer getroffen, die vom Rapatal aus aufgestiegen sind und über die Hochfläche zum Pfad, der vom Kungdleden über den Sähkok ins Njoatjosvagge führt gewandert sind: "nur Dschungel, Dickicht, Mücken, grüne Hölle!" war ihre Beschreibung. Jedenfalls wäre das eine Tour, die mich auch mal reizen würde (hatte ich ja an anderer Stelle schon mal geschrieben).
So viel dazu.

Ich muss schmunzeln, wenn ich an den Eröffnungsbeitrag dieses Threats denke: Sarek im März/April. Na, wer weiß, vielleicht hat's dort ja zur Zeit weniger Schnee als z.B. hier bei uns im Schwarzwald... In Kvikkjokk sind's etwa ein halber Meter, im Südschwarzwald teilweise noch um die 2 Meter. Immerhin sinken dort oben in Sapmi die Temperaturen nachts immer noch regelmäßig auf -20°C und teilweise noch kälter. (In Kvikkjokk z.B. am 1.April -23°C, gestern -16°C, aber immerhin schafft die Sonne tagsüber schon leichte Plusgrade).

Gruß. Bernd
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.04.2006, 19:45
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 947
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Zitat:
Zitat von padjelantaelch
Die Brücke über den Gadokjohka, ja die ist auf den Karten eingezeichnet, ich habe aber auch schon gehört, dass es sie gar nicht mehr gibt? Vielleicht aber doch? Naja, falls nicht kann man den Fluss weiter oben am Gletscher wohl auch ohne Brücke überqueren.
Die Brücke gibt es ziemlich sicher immer noch, zumindest 2004 war sie noch da. Dieter Ziegler ist damals auf jeden Fall noch drüber gegangen.
http://travel-pix.de/artikel/sarek_2004.htm

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25.06.2009, 15:23
ralf1972 ralf1972 ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 25.06.2009
Ort: kiel
Beiträge: 2
Galerie: 0
Standard Das erste mal..

Hallo zusammen!
Vielleicht habt Ihr ein paar Tips für mich. Ich möchte zum ersten mal in den Sarek und frage mich wie ich vom Flugplatz Kiruna aus dort hin komme. Zug? Bus?
Geplant sind Sterntouren, keine ganze Durchwanderung. Was haltet Ihr davon? Kommt manmit dem Leihauto weiter oder hören die Straßen ungünstig auf?
Für ersten Rat wäre ich euch sehr dankbar.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.06.2009, 15:26
ralf1972 ralf1972 ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 25.06.2009
Ort: kiel
Beiträge: 2
Galerie: 0
Standard Sarek

Hallo zusammen!
Vielleicht habt Ihr ein paar Tips für mich. Ich möchte zum ersten mal in den Sarek und frage mich wie ich vom Flugplatz Kiruna aus dort hin komme. Zug? Bus?
Geplant sind Sterntouren, keine ganze Durchwanderung. Was haltet Ihr davon? Kommt manmit dem Leihauto weiter oder hören die Straßen ungünstig auf?
Für ersten Rat wäre ich euch sehr dankbar.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25.06.2009, 15:41
padjelantaelch padjelantaelch ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 374
Galerie: 15
Standard AW: Sarek

Hallo,

du brauchst kein Auto! Du kannst von Gällivare aus z.B. den Bus Richtung Ritsem nehmen und in Suorva aussteigen. Dann wanderst du über den Staudamm und danach bist du Mitten drin in der Wildnis des Stora Sjöfallet Nationalpark, der an den Sarek angrenzt. Du kannst von dort in den Sarek weiter wandern (2-3 Tage), ist keine besonders schwierige Tour. Du kommst mitten rein in den Sarek ins obere Rapatal. Wenn du da dein Basislager aufschlägst, kannst du in alle Richtungen wandern. Z.B. ins Kuoppervagge, ins Alkavagge, ins Routesvagge oder auch zu einigen Gletschern, und natürlich ins Rapatal, z.B. nach Rapaselet. Auch das Pastavagge ist eine Tour wert. es gibt viele Möglichkeiten, schau dir das mal auf der Karte an. Übrigens: "Vagge" = Tal.
Eine andere Möglichkeit wäre von Bahnhof Gällivare mit dem Bus nach Jokkmokk und von dort weiter nach Kvikkjokk. Das ist auch ein idealer Ausgangsort für Touren vor allem ins südöstliche Sarekgebiet.
Nach Gällivare kommst du von Kiruna aus per Bus oder Zug, oder direkt von Stockholm per Zug.

Gruß, Bernd
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25.06.2009, 16:25
Florian Martin Florian Martin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 17.05.2009
Ort: Lidköping/Schweden
Beiträge: 2.190
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Zitat:
Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
Die Brücke gibt es ziemlich sicher immer noch, zumindest 2004 war sie noch da.

Gruss
Henning
Die Bruecke gibts noch:
http://www.fjallen.nu/parker/sarek_vatten.htm
"Bestimmte Gewässe gelten unter allen Bedingungen als schwierig. Diese sind:
..., Gådokjåhkå [Kåtokjåkkå] - Bruecke benutzen!..."
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 25.06.2009, 19:44
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 947
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Na gerade fjallen.nu würde ich (Zumindest was die publizierten Texte angeht) in letzter Zeit nicht mehr unbedingt als topaktuell bezeichnen. Gerade die Aktuellt Seite war im letzten halben Jahr alles andere als aktuell
Aber Unsicherheiten kann man mit einem Mail an sie jeweils am besten klären, so geschehen 2004 als an verschiedenen Stellen das Gerücht auftauchte dass es die Brücke im Guhkesvagge nicht mehr gebe...
Aber natürlich gibt es zu den Brücken auch immer wieder Neuigkeiten, so gibt es die Brücke bei Alkavare wieder und auf der neusten Auflage der BD10 ist sie wieder eingezeichnet.

@Ralf: Wie lange möchtest du denn wandernd unterwegs sein? Allenfalls würde sich ja auch eine kleine Rundtour anbieten.
Neben den schon erwähnten Startpunkten bieten sich auch noch Saltoluokta (Von der Strasse Gällivare-Suorva-Ritsem per Boot zu erreichen) Ritsem (Boot nach Änomjalme) oder (von der Strasse nach Kvikkjokk erreichbar) Aktse als Einstiegspunkte an.
Schnapp dir (falls vorhanden) die Fjällkarte BD10 oder diesen Link (Verschieben und zoomen musst du noch) und schau dich mal etwas um.

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 25.06.2009, 20:25
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Sarek

Klasse!
Vielen Dank für Deine Antwort, nun weiß ich schon mehr. Eins noch:
Kannst Du den Sarek empfehlen? Ist er schön? Oder doch lieber Padjälanta ab Ritsem gehen?
Meine Freundin fragt gerade ob's denn auch ne Hängebrücke im Sarek gibt...
Schönen Abend noch und vielleicht höre ich ja nochmal was von Dir.

Ralf
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 25.06.2009, 20:49
padjelantaelch padjelantaelch ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 374
Galerie: 15
Standard AW: Sarek

Also, den Sarek kann man nicht mit dem Padjelanta vergleichen, das sind 2 völlig unterschiedliche Landschaften! Im Padjelanta habt ihr kilometerweite Fernsicht, zumindest im Abschnitt Ritsem bis Tuottar.Die Landschaft ist von eher sanften Bergen und von den großen Seen geprägt. Erst von Tuottar runter nach Kvikkjokk wird es etwas alpiner, wobei man da, wie im Sarek, ständig im Tal wandert. Die Landschaft im ersten Teil ab Ritsem wird geprägt vom alles dominierenden Akkatjåhkka.
Im Sarek habt Ihr Hochgebirge. Die Aussicht geht meist nur bis zum nächsten Berghang. Und oft noch nicht mal das, weil es VIEL regnet und oft nebelig ist.
Ähm - die Brücken sind Stahlkonstruktionen, die teilweise im Winter per Helikopter entfernt werden. Eine romantische Hängebrücke zu erwarten, naja... Gut, die Stahlkonstruktionen sind oft auch in Hängebauweise, ja, durchaus! Aber im Padjelanta, beim Sallohaure gibt es zwei riesige Hängebrücken (aus Stahl) über den Vuojatätno! Die sind wirklich sehenswert! Genauso gibt es dann weiter Richtung Arasluokta eine lange Hängebrücke über den Miellätno.
Aber wenn du mich fragst, was schöner ist, das kann ich so nicht beantworten. Anders eben.
Im Padjelanta wandert man doch meist trockenen Fußes, im Sarek ist das nahezu ausgeschlossen. Oft watete man durch Sümpfe.
Also ich würde eher den Padjelanta empfehlen, ganz subjektiv.

Gruß, Bernd
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 26.06.2009, 07:06
Florian Martin Florian Martin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 17.05.2009
Ort: Lidköping/Schweden
Beiträge: 2.190
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Zitat:
Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
Na gerade fjallen.nu würde ich (Zumindest was die publizierten Texte angeht) in letzter Zeit nicht mehr unbedingt als topaktuell bezeichnen. Gerade die Aktuellt Seite war im letzten halben Jahr alles andere als aktuell
Aber Unsicherheiten kann man mit einem Mail an sie jeweils am besten klären, so geschehen 2004 als an verschiedenen Stellen das Gerücht auftauchte dass es die Brücke im Guhkesvagge nicht mehr gebe...
Aber natürlich gibt es zu den Brücken auch immer wieder Neuigkeiten, so gibt es die Brücke bei Alkavare wieder und auf der neusten Auflage der BD10 ist sie wieder eingezeichnet.


Gruss
Henning
Länsstryelsen i Norrbotten (Verwaltungsbehörde des Norrbotten) steht hinter der Seite fjallen.nu. Da die auch fuer die Bruecken (und auch die Ruderboote entlang der Wanderwege) verantwortlich sind, wuerde ich der Informtion durchaus vertrauen. Und weil die auch eine eventuell notwendige Such-/Rettungsaktion durchfuehren, haben sie ja eigenes Interesse an korrekter Information.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 26.06.2009, 16:30
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 947
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Das ist mir durchaus klar und auch voll und ganz bewusst, nur - und das ist eben der Punkt: Ihre Webseite haben sie in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt. Im letzten Herbst waren keinerlei Infos darüber auf der Aktuellt-Seite dass die Sommerbrücken abgeräumt wurden, gleiches galt für die Öffnung gewisser Winterwege - Alles Informationen die in früheren Jahren regelmässig eingetragen wurden.
Von daher sehe ich die Seite nicht mehr ohne eine gewisse Skepsis als topaktuell an. Wenn Sachen irgendwo in Frage gestellt werden, würde ich auf jeden Fall nachfragen - Dann bekommt man nämlich die wirklich aktuelle Auskunft.

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 30.06.2009, 12:43
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard Padjelantaleden

Hallo Padjelantaelch,

ich habe mich entschieden, es wird der Padjelantaleden werden. Kann man den Weg eigentlich auch zwischendrin verlassen um dann mit dem Bus weiter zu kommen oder ist man erst am Kvikkjokk oder Jokkmokk (Meine Güte, was für Namen....) wieder zivilisationsnah?
Das wäre noch wissenswert, falls man mal in Zeitverzug gerät under Flieger auf einen wartet...

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 30.06.2009, 16:04
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 947
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Zwischen Ritsem und Kvikkjokk gibt es keine Möglichkeit in den Bus zu steigen, aber in Staloluokta (etwa der Hälfte der Strecke) gibt es die Möglichkeit mit dem Hubschrauber nach Kvikkjokk zu fliegen.

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 30.06.2009, 16:24
Florian Martin Florian Martin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 17.05.2009
Ort: Lidköping/Schweden
Beiträge: 2.190
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

http://www.fiskflyg.se/schedule.asp fliegt Staloluokta-Ritsem.

http://www.lapplandsflyg.se/scripts/...nt_event_id=63 fliegt Staloluokta-Kvikkjokk.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 30.06.2009, 19:47
LapplandJens LapplandJens ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Darmstadt
Beiträge: 94
Galerie: 0
Standard AW: Sarek

Hallo Ralf!

Deine Fragen lassen mich vermuten, dass Dir vielleicht nicht ganz bewusst ist, wie es in dieser Gegend aussieht: Es gibt eine Strasse Gällivare-Ritsem (Sackgasse) und 140 km weiter südlich gibt es die nächste Strasse (Kvikkjokk - Jokkmokk). Dazwischen gibt es: einen markierten Trampelpfad, einige Hütten, einige Samensiedlungen. Und den Hubschrauber-Landplatz in Staloluokta mit Linien-Flug-Verkehr.
Es gibt nicht: Strassen, andere befahrbare Wege, Strom, Handy-Empfang, Warmwasser.

Generell gilt: Reservetage einplanen. Es gibt sonst nur den Not-Ausstieg (z.B. bei Verletzungen). Das bedeutet, dass es an den Hütten Not-Telefone gibt, mit denen man einen Rettungshubschrauber anfordern kann (mit den damit verbundenen Kosten).

Grüße,
Jens
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sarek - einige Fragen suppenteller Wandern in Nordeuropa 5 23.08.2005 14:41
Topografische Karten Sarek, Padjelanta, S Sjöfallet padjelantaelch Wandern in Nordeuropa 3 30.06.2005 07:40
Sarek Nationalpark ingolf Wandern in Nordeuropa 8 31.01.2005 11:30
Sarek Nationalpark-Tour Mai/Juni 2003 sarek Wandern in Nordeuropa 2 27.05.2004 16:02
Suche Infos zu Sarek im Winter! Thomas Wandern in Nordeuropa 2 13.01.2003 17:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:03 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS