Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Spezialthemen > Reisefotografie - Fotografieren und Filmen beim Trekking

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.12.2005, 17:12
Benutzerbild von Nemo
Nemo Nemo ist offline
Aus die Maus...
 
Registriert seit: 17.12.2003
Ort: BRD
Beiträge: 742
Galerie: 0
Standard Diadigitalisierung

Zitat: vorab: "Dias einscannen dient lediglich dazu, die Bilder digital zur Verfügung zu haben (Bearbeitung, Email, Web). Zur Archivierung kann eine "Kopie" nie besser sein als das Original.
Paar Grundlagen:
Es gibt Flachbettscanner mit Transparentaufsatz und spezialisierte Dia-/Filmscanner. Für den ¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*# mit beschränktem Qualitätsanspruch reichen die ersteren; rechne mal als Beispielpreis 1-200 Euro, Filmscanner kosten mehr als das doppelte.
Neben den Kosten ist immer der (erhebliche!) eigene Zeitaufwand zu berücksichtigen, der Scan eines Dias dauert ein Minute oder auch mehr, die Nachbearbeitung u.U. ein Mehrfaches davon.
Wenn Du nur ein paar hundert Dias hast bietet es sich IMHO eher an, zu einem Dienstleister (-> Fotoladen, -> Internet) zu gehen und diese einscannen zu lassen. Als Hausnummer würde ich mal 50 Cent pro Scan ausgehen, da gibt es natürlich beträchtliche Unterschiede.
Scanner leihen: Wirst Du mit einem Wochenende kaum hinkommen..."


Nach langem Suchen und rumfragen habe ich dann doch im Internet einen Service gefunden der mir zusagte vom Preis-Leistungsverhältnis. Ich bin in meinen Erwartungen nicht enttäuscht worden. Die Qualität empfinde ich als recht gut, ebenso den Preis. Gut fand ich den "Nebenbeiservice", alle meine Fragen wurden im Vorfeld schnell und verständlich (besonders wichtig für mich Oberdussel) beantwortet. Im übrigen war mein eingestelltes Bild im letzten Fotowettbewerb "Schlafplatz Kanu" so ein gescanntes Dia. Wer noch sucht kann ja mal http://www.hier gucken.
3 Endergebnisse im Anhang.
Gruß Ute
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bsp.1.jpg (50,5 KB, 160x aufgerufen)
Dateityp: jpg bsp2.jpg (79,3 KB, 148x aufgerufen)

Geändert von Nemo (11.01.2006 um 14:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.12.2005, 08:43
Flachlandtiroler Flachlandtiroler ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: im Flachland
Beiträge: 816
Galerie: 1
Standard AW: Diadigitalisierung

Zu den Beispielbildern -- bei der Bildgröße kann man nicht viel dazu sagen. Das erste Bild ist das Allalinhorn?

Gruß, Martin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2005, 08:56
Benutzerbild von Nemo
Nemo Nemo ist offline
Aus die Maus...
 
Registriert seit: 17.12.2003
Ort: BRD
Beiträge: 742
Galerie: 0
Standard AW: Diadigitalisierung

moin martin,
hatte die bilder extra "für`s web optimiert" also kleiner gemacht. dachte so riesendinger müssen da ja nicht sein.
zu deiner frage: ich weiß nicht mehr was das für ein berg ist. war jedenfalls in der schweiz bei einer skitour in der nähe von sas fee. müßte erst noch mal uaf meiner karte gucken.
chao ute
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.12.2005, 20:33
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Webmaster
 
Registriert seit: 01.11.2001
Ort: Kitzbühel, Tirol, Österreich
Beiträge: 4.164
Galerie: 29
Pfeil AW: Diadigitalisierung

Hallo Ute,

Ich beschäftige mich auch schon seit über einem Jahr intensiv damit, irgendwann meine 1000e Dias einzuscannen, damit sie archiviert werden können. Denn - die Originale (in der Projektion unerreicht in der Qualität) - verblassen mit der Zeit, verändern sich chemisch und werden sich irgendwann einmal einfach auflösen. Digitale Daten werden das nicht.

Noch bin ich nicht bereit, auf Digifotografie umzusteigen, aber Scannen möchte ich schon. Ich habe auch nur einen Flatbettscanner mit Durchlichteinheit, erreiche aber mit der Spezialsoftware von Silverfast ganz gute Ergebnisse (alle Bilder, die du von mir auf den diversen Webseiten findest, sind so eingescannt worden). Als Beispiel das gleiche Bild (Pumori, 7165 m, also schon wenig Streulicht in der Athmosphäre), einmal ohne Silverfastsoftware: Pumori_ohneSilverfastSoftware.jpg
und einmal mit derselben: Pumori_mitSilverfastSoftware.jpg
(zum Vergrößern klicken) beidemale unbearbeitet!
Man erkennt schon, dass im zweiten Bild die Farben natürlicher sind. Im Vergleich mit dem, an die Wand projezierten Dias, erkennt man nur wenig Unterschiede in der Qualität. Beim ersten Bild (ohne Silverfast) hat das Bild einen Farbstich (zuviel Magenta, falscher Kontrast und geringere Farbtiefe).

Trotzdem bin ich nicht zufrieden und weiß eigentlich schon, was ich mir wünschen würde: http://filmscanner.info/NikonSuperCoolscan5000ED.html
Das Ding kostet halt in der Zusammenstellung, wie ich sie 'bräuchte', 1900.- !
Um dieses Geld mach' ich eine super Reise!

Die Filmscanner-Webseite plus Forum ist überhaupt eine sehr gute Infoquelle und schon bald merkt man, dass dahinter eine ganze Wissenschaft steckt! Dh natürlich auch, dass man die Bereitschaft haben muss, sehr viel Zeit aufzuwänden! Und daran mangelt es bei mir erst recht!

Übrigens habe ich vor einem Jahr einmal den Service dieser Seite wahrgenommen und ein paar Dias professionell einscannen lassen. Beispiel-Ergebnisse auf www.gletscherschutz.info
(leider halt nicht sehr groß).
Aber ich habe auch noch einen direkten Vergleich:
mit meinem Flachbettscanner und Silverfastsoftware: AmaDablam_mitFlachbettscanner.jpg
Profiscanservice bei Filmscanner.info mit Nikon5000: AmaDablam_mitProfiscanner_Nikon5000.jpg

Mein Tipp: erstmal mit dem Flachbettscanner weiterarbeiten und mit einer guten Software 'aufmotzen'; dann erst auch eine Hardwarelösung anstreben!

Schöne Grüße,
Andreas
__________________
Gruß, Andreas

Meine Youtube-Kanäle:
Inviting Shores - Reisevideos und Diashows - invitingshores.yt
AP Insights - fun und family - Winter - apinsights.yt




Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2005, 16:54
doro doro ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 15.10.2005
Ort: Zürich
Beiträge: 262
Galerie: 0
Standard AW: Diadigitalisierung

Hi,

Falls die eingescannten Dias-Digitaldaten wieder einmal auf einen normalen Diafilm ausbelichtet werden möchten, muss der Scan mindestens 8-11 Megabits haben.

Beim Scannen gibt es bessere Resultate, wenn alle Voreinstellungen nach dem Vorschauscan wie Farbkorrekturen, unscharf Maskieren, Grösse und Qualitätsfaktor etc. im voraus gemacht werden. Die Silverfastsoftware eignet sich dazu gut.

Es fragt sich, ob sich der Arbeitsaufwand und die Anschaffung lohnt, oder ob man diese Arbeit nicht einem Fachgeschäft übergibt. In der Schweiz kosten 100 Dias einzuscannen 100 Franken. Dafür bekomme ich jedes Bild in fünf verschiedenen Auflösungen auf einer CD und einem Inhaltsverzeichnis.

Der Nikon DiaScanner ist ein gutes Gerät aber etwas langsam. Die Arbeiten für das Abspeichern der Daten und das organisieren des Archivs ist auch nicht zu unterschätzen. Ich benutze dazu das Cumulusprogramm. Die digitalen Daten archiviere ich auf DVDs.

Herzlich
Doro
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.12.2005, 08:15
Flachlandtiroler Flachlandtiroler ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: im Flachland
Beiträge: 816
Galerie: 1
Standard AW: Diadigitalisierung

Zitat:
Zitat von doro
Es fragt sich, ob sich der Arbeitsaufwand und die Anschaffung lohnt, oder ob man diese Arbeit nicht einem Fachgeschäft übergibt. In der Schweiz kosten 100 Dias einzuscannen 100 Franken. Dafür bekomme ich jedes Bild in fünf verschiedenen Auflösungen auf einer CD und einem Inhaltsverzeichnis.
Wie so Vieles ist der Scanservice in der Schweiz offenbar deutlich teurer als in Deutschland. Denke Du hast da die Kodak Photo-CD (fünf Auflösungen) im Kopf, die ist hierzulande schon ziemlich vom Markt verdrängt. Aber man sollte sich nicht dem Irrglauben hingeben, die Scans vom Dienstleister wären bereits fertig für's Archiv; hier muß idR genauso Hand anlegen wie bei den eigenen Scans.

Gruß, Martin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.12.2005, 08:47
doro doro ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 15.10.2005
Ort: Zürich
Beiträge: 262
Galerie: 0
Standard AW: Diadigitalisierung

Hi,

Ich gebe Dir in allem Recht. Ich wollte einfach nicht zu weit ausholen, weil es da noch viele weiteren Tücken beim Scannen von Dias zu beachten sind. Ich selber bearbeite jedes meiner Bilder (auch die, die ich einscannen lasse) bis sie einwandfrei sind und das gibt eine Menge zu tun. Darum verzichte ich oft auf das eigene Einscannen von Dias, weil ich dann mehr Zeit für das Bearbeiten der Bilder habe.

Herzlich
doro
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.02.2006, 21:24
Benutzerbild von Hakku
Hakku Hakku ist offline
itchy feet
 
Registriert seit: 18.09.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 703
Galerie: 6
Standard AW: Diadigitalisierung

Zitat:
Zitat von Nemo
Nach langem Suchen und rumfragen habe ich dann doch im Internet einen Service gefunden der mir zusagte vom Preis-Leistungsverhältnis. Ich bin in meinen Erwartungen nicht enttäuscht worden. Die Qualität empfinde ich als recht gut, ebenso den Preis. Gut fand ich den "Nebenbeiservice", alle meine Fragen wurden im Vorfeld schnell und verständlich (besonders wichtig für mich Oberdussel) beantwortet. Im übrigen war mein eingestelltes Bild im letzten Fotowettbewerb "Schlafplatz Kanu" so ein gescanntes Dia. Wer noch sucht kann ja mal http://www.hier gucken.
Gruß Ute
Auch ich habe meine Dia dort einscannen lasen und bin von der Qualität überzeugt. Den Rundum-Service kann man nicht mehr verbessern

Prädikat: empfehlenswert
Preis/Leistung: Spitze

Gruß Hakku
__________________
Projekt.. www.Nepalkids.org ........... Reiseberichte.. www.Hakku.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.02.2006, 11:17
BuboBubo
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Diadigitalisierung

Hallo Andreas,

Zitat:
Zitat von Andreas
........verblassen mit der Zeit, verändern sich chemisch und werden sich irgendwann einmal einfach auflösen. Digitale Daten werden das nicht.



Auflösen werden sich digitale Dateien sicherlich nicht, aber die Themen Datensicherung, zukünftige Lesbarkeit bzw. Dateiformate und fehlerhafte Datenträger sollten nicht unterschätzt werden



Zitat:
Zitat von Andreas
Trotzdem bin ich nicht zufrieden und weiß eigentlich schon, was ich mir wünschen würde: http://filmscanner.info/NikonSuperCoolscan5000ED.html
Ich habe den kleinen Bruder, den Coolscan V ED, der sich nur in der Geschwindigkeit vom grossen Bruder unterscheidet. Incl. Silverfast liegt er so ungefähr bei 800 Euro. Ich habe mit ihm die Dias für unsere Homepage digitalisiert und bin sehr zufrieden (und ich bin ein ziemlicher Pingel )
Der 500ED lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn es Dir wirklich auf Geschwindigkeit ankommt.

LG
Sandra
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.02.2006, 13:51
Benutzerbild von AndreasW
AndreasW AndreasW ist offline
- gesperrt -
 
Registriert seit: 15.08.2003
Ort: .............
Beiträge: 1.834
Galerie: 0
Standard AW: Diadigitalisierung

Zitat:
Zitat von BuboBubo
Der 500ED lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn es Dir wirklich auf Geschwindigkeit ankommt.

LG
Sandra
... und auf den Slide Feeder! - Mit Nikon Scannern kann man eigentlich nichts falsch machen, außer höllisch darauf aufpassen, daß sie auf dem Schreibtisch nicht verstauben! - Reinigen kostet ein Vermögen....

Silverfast brauchts meiner Meinung nach nicht unbedingt. - Beiliegende Nikon Scan Software ist völlig ausreichend.

AndreasW
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.02.2006, 17:12
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Webmaster
 
Registriert seit: 01.11.2001
Ort: Kitzbühel, Tirol, Österreich
Beiträge: 4.164
Galerie: 29
Standard AW: Diadigitalisierung

Ja, natürlich wäre der Slidefeeder mit dabei auf meiner wishlist !
Bei ca. 25.000 Dias kommt es auf Schnelligkeit sehr wohl darauf an. Außerdem 'produziere' ich ja dauernd neue Dias nach. Allerdings ist meine alte Minolta X-700 nicht mehr so ganz zuverlässig und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich statt einem Neukauf einer SLR gleich auf Digital-SLR umsteigen sollte. Dann ist ein Slidefeeder sicher nicht so wichtig, weil ich dann ein Leben lang Zeit habe und keine Dias mehr nachkommen...

Ist halt alles eine Geldfrage, denn um meinen Ansprüchen zu genügen wäre eine Digi-SLR eher im oberen Preisrahmen angesiedelt ...

Andreas
__________________
Gruß, Andreas

Meine Youtube-Kanäle:
Inviting Shores - Reisevideos und Diashows - invitingshores.yt
AP Insights - fun und family - Winter - apinsights.yt




Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.02.2006, 06:45
BuboBubo
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Diadigitalisierung

Also, Dias scannen in guter, optimaler Qualität und "schnell" schliessen sich für mich aus - nachdem ich anfangs auch Lehrgeld zahlen musste und viele, viele Dias neu eingescannt habe

Eigentlich sollte man jeden Prescan ansehen und Korrekturen an den Tonwerten vornehmen sowie - am wichtigsten!! - die Schärfe manuell setzen. Auch ICE kommt nicht bei allen Dias gut - vor allem bei Dias, die länger belichtet wurden und dadurch etwas körniger sind oder grundsätzlich bei höher empfindlicheren Filmen.
Sicherlich kann ich per Slidefeeder alle Dias superschnell einscannen, aber meiner Meinung nach ist die Nachbearbeitung dann zeitintensiver.

Aber wie gesagt, ich bin da pingelig (und Du betonst ja auch, dass Dir Qualität wichtig ist....) und habe sowohl bei der Diafotografie als auch bei den Scans hohe Qualitätsansprüche, ich will Schärfe und Brillianz und vor allem will ich nach dem Scannen nicht stundenlang in Photoshop "aufräumen" Das Aufbereiten für die Homepage reicht mir schon Dafür habe ich ca. 1500 Dias gescannt; das ganze Archiv zu digitalisieren macht für mich keinen Sinn - es sei denn, ich gründe doch mal eine Bildagentur ;-)

Wir arbeiten auch noch analog und haben bisher keine Absicht, umzusteigen. Zumindest nicht solange, bis ich noch meinen Velvia und die E6-Chemie bekomme

LG
Sandra

Geändert von BuboBubo (09.02.2006 um 07:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.02.2006, 07:09
Benutzerbild von Spartaner
Spartaner Spartaner ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Trier
Beiträge: 144
Galerie: 0
Blinzeln AW: Diadigitalisierung

Zitat:
Zitat von AndreasW
... und auf den Slide Feeder! - Mit Nikon Scannern kann man eigentlich nichts falsch machen, außer höllisch darauf aufpassen, daß sie auf dem Schreibtisch nicht verstauben!

AndreasW
Und höllisch darauf aufzupassen, dass der Geldbeutel nach dem Kauf guten Stücks nicht an Unterernährung stirbt
Sorry, konnt ich mir angesichts des Preises von 500 Euro für den NIKON SF-210 Diazuführer nicht verkneifen.
Mir geht es wie dir, Andreas: Ich überlege auch schon länger. Bisher war ich noch standhaft...
Viele Grüße,
Spartaner
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.02.2006, 07:57
Benutzerbild von AndreasW
AndreasW AndreasW ist offline
- gesperrt -
 
Registriert seit: 15.08.2003
Ort: .............
Beiträge: 1.834
Galerie: 0
Standard AW: Diadigitalisierung

Zitat:
Zitat von Spartaner
Und höllisch darauf aufzupassen, dass der Geldbeutel nach dem Kauf guten Stücks nicht an Unterernährung stirbt
Sorry, konnt ich mir angesichts des Preises von 500 Euro für den NIKON SF-210 Diazuführer nicht verkneifen.
Mir geht es wie dir, Andreas: Ich überlege auch schon länger. Bisher war ich noch standhaft...
Viele Grüße,
Spartaner
Da hast du schon recht... Hab' ja selbst nur händische Diazufuhr! Bei mir tut's immer noch ein "alter" NIKON LS 30, der 1999 mal ein "höllisches Loch" in meinen Geldbeutel gerissen hat. Mein neuer Rechner hat deshalb gerade einen SCSI Controler bekommen, um mit dem Scanner weiterarbeiten zu dürfen!

Meine Bemerkung bezog sich auf NIKON Scanner allgemein und daß man mit ihnen lange arbeiten kann. - Sie sind ihr Geld wert...

AndreasW
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:43 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS