Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2005, 16:08
Chrisse Chrisse ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 20.11.2004
Ort: Graz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard Tarp

Hallo

Nach zwei erfolgreichen Versuchen mit einem Tarp im Wald zu übernachten würde ich mir gerne selbst so eine Plane zulegen. Zum Ausprobieren hat zwar die alte Plane aus dem 2. Weltkrieg ihren Dienst getan aber das Ding ist "etwas" schwer und sperrig.
Ich würde das Tarp gerne in Verbindung mit einer Hängematte nutzen und stehe vor der Qual der Wahl welches denn nun den Weg zu mir finden solll. Meine derzeitigen Favoriten sind folgende:
Tarp: Wechsel Wing TL (Günstiger als die Zero G Variante aber kaum schwerer)
Hängematte: Amazonas Moskito Traveller
Ich habe beide Produkte aus einem sehr bekannten online Laden herausgesucht bin aber gerne für andere Anbieter und Produkte offen, sonst würde ich hier auch nicht nachfragen

Eine kleine Einschränkung gibt es aber, bitte Produkte von Hilleberg auslassen, meine arme Brieftasche bekommt sonst einen Herzkasper.

MfG
Chrisse
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.10.2005, 19:54
Benutzerbild von der_Praktikant
der_Praktikant der_Praktikant ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 27.01.2005
Ort: Korntal / Stuttgart
Beiträge: 27
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Wie wärs denn mit selbermachen? Ich bin grad dabei, mir ein Zelt zu schneidern. Stoffe bei eBay oder aus England, so teuer is es nicht und außerdem gibts im Netz Anleitungen. Mit etwas handwerklichem Geschick und einer einfachen Nähmaschine ist es wohl kein Problem, außerdem kann man eigene Ideen einfließen lassen. Also: ran an Nadel und Faden!
Hilfreich dazu: www.flusslinie.de
Grüße, Norbert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.10.2005, 07:25
Chrisse Chrisse ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 20.11.2004
Ort: Graz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Hallo

Daran selbst Hand anzulegen habe ich schon gedacht, und die von dir genannte Seite kenne ich. So unpraktisch wäre es nicht und ich hätte eine Beschäftigung für die Wintermonate. Nun ich bin noch ein klein wenig am Suchen und herumhören, die örtlichen Händler möchte ich auch noch aufsuchen.

MfG
Chrisse
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.10.2005, 11:27
Benutzerbild von Lungta
Lungta Lungta ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 25.10.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 644
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Tarp Kit für Tarp zum Selbernähen: http://www.ray-way.com/tarp-nettent/index.shtml

Christine
__________________
You have to see the world to understand it.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.10.2005, 16:37
Stocki Stocki ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 06.10.2005
Ort: Dresden
Beiträge: 59
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Hi, bin auch gerade auf der suche nach einem Tarp für meinen nächsten Urlau (La Palma).

Hab jetzt gesehen dass es das Wechsel Tarp Zero G bei Globi für 49,95 Euro gibt. Taugt das ding was? Gibt es noch günstigere alternativen? (brauche das Tarp nur als Regenschutz, eher in wärmeren gebieten)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.10.2005, 08:37
Benutzerbild von Princepsarcani
Princepsarcani Princepsarcani ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Herrenberg
Beiträge: 168
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Zitat:
Zitat von der_Praktikant
Wie wärs denn mit selbermachen? Ich bin grad dabei, mir ein Zelt zu schneidern. Stoffe bei eBay oder aus...
ich bin eigentlich auch immer am basteln, aber das ist glaube ich nicht so ne gute idee...
bei der ausrüstung sollte man doch lieber nicht sparen. ein trap selbermachen, OK.
aber gleich ein ganzes zelt zu nähen.. da musst du soviele kleinigkeiten beachten z.b.:

ist eine doppelnaht wasserdichter als eine zickzack? wie bokomme ich die nähte dicht?
sind meine nähte auch stabil und reißen nicht beim ersten aufstellen? benutze ich den richtigen garn? (könnte noch mehr aufzählen!)

große firmen beschäftigen, hunderte von wissenschaftlern
um sollche probleme zu lösen. ich rate dir spare das geld für die stoffe usw.
und kauf dir einfach eins.
__________________
Der Sinn des Lebens ist, den Sinn des Lebens zu finden!


"Der Sinn des Lebens, - Überleben!"
- von: Survivalangel- Harald Trenner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.10.2005, 09:25
Chrisse Chrisse ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 20.11.2004
Ort: Graz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Jetzt habe ich viel herumgesucht und verglichen, schlußendlich werde ich mir mein Tarp kaufen. Handwerklich wäre es kein Problem und Nähmaschine habe ich auch zuhause aber zuerst kaufe ich mir sowas, merke mir dabei was mir nicht gefällt und dann wird das für mich perfekte Tarp einmal selber gebaut.

MfG
Chrisse
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.10.2005, 09:49
hikingharry hikingharry ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 21.12.2004
Ort: Tirol
Beiträge: 316
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Zelte und Tarps selberschneidern habe ich schon 3x gemacht und finde es sowohl interessant, als auch lohnenswert. Allerdings erfordert es wirklich gute Planung, und Basiskenntnisse über Nähte etc. Diese Dinge habe ich aus englischen Büchern gelernt, die ich zufällig als 2nd Hand gefunden habe, und die (die Bücher) mich auch darauf gebracht haben.

Bis jetzt haben meine Nähte immer gut gehalten, im Gegenteil ich habe z.T. eher überdimenioniert, wenn ich z.B. die Nähte eines Hilleberg vergleiche.

Zur Planungszeit: Bei meinem ersten Zelt habe ich allerdings auch an Planungszeit alleine ca. 60 Stunden gebraucht, und mich vorher schon ein halbes Jahr mit Nähen, Schnitten und so beschäftigt.

Kostenersparnis: Mhmm, nur wenn Du Deine eigene Arbeitszeit nicht rechnest. z.B. mein Campfiretent, das im Original ca. 700,- $ CAN kostet hat materialmäßig nur ca 150,- EUR gekostet, oder mein Tarpzelt kam materialweise auf ca. 55,- $ US statt gekauft um ca. 150-170,- $ US, aber die Arbeitszeit .

Na ja, vielleicht eh´kein schlechter Entschluß sich die Sachen eher zu kaufen, aber z.B. ein selbstgenähter Rucksack mit 25 Litern und nur 150g schwer für ultraleichte Wochenendtouren -> wo kaufen?????

Das wärs - Entschuldigung für das lange Posting. Aber selbernähen ist super.

Gruß hikingharry

Geändert von hikingharry (21.10.2005 um 10:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.10.2005, 10:11
Chrisse Chrisse ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 20.11.2004
Ort: Graz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Hallo

Etwas selbst entwerfen, bauen und dann sehen daß es funktioniert ist ein tolles Erlebnis. Der von dir angesprochene Rucksack oder auch dein Zelt sind eine feine Sache!
Würde ich mir jetzt gleich ein Tarp selber schneidern so könnte ich nur etwas nachbauen, verwende ich aber jetzt einmal ein gekauftes dann sehe ich selbst wo ich etwas für mich persönlich verbessern kann. Ich rede jetzt nicht vom Gewicht, sondern vom persönlichen Gebrauchswert, und dazu fehlt mir jetzt noch die Erfahrung damit. Aber das wird schon noch werden.
Allerdings ist es mir noch viel wichtiger daß ich im kommenden Jahr ein paar schöne Gebiete zu Fuß durchwandere, egal ob dann mit billigen, teuren oder selbstgemachten Tarp

MfG
Chrisse
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.10.2005, 00:13
Norweger
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Reden AW: Tarp

Hallo,

hier das meiner Meinung nach günstigste Tarp das ich finden konnte: Das "Außenzelt" des Globetrotter "Festival-Zelts". Mit sechs selbstgemachten Fieberglashäringen und Packbeutelchen sage und schreibe 440 Gramm!!!
Ein weiterer Vorteil: Wenn das Wetter garnicht mitspielt oder die Mücken schon Drohbriefe nach Hause schicken (sprich: man weiss dass es dort viele Mücken hat) kann man das "Innenzelt" auch verwenden. Die schweren Teile wie z.B. die Original Stahlhäringe und die ebenso schweren Aufstellstangen kann man ja zu Hause lassen. Das ganze Zelt sollte dann so um die 1,5 kg wiegen und dank des größeren Abstands zwischen Innen- und Außenzelt (Treckingstöcke, Schnur) ist es sogar wasserdicht.
Selbst der Verkäufer bei Globi hat bei der Idee gestutzt. Zitat: "Da geht ja gewichtsmäßig doch noch was." Zitatende.
Das beste an diesem Tarp(-zelt) sind meiner Meinung nach der Preis (27,95€) und das machbare Gewicht (ca. 440 g).
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.11.2005, 22:12
Enrico Enrico ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 65
Galerie: 0
Standard AW: Tarp

Hallo an alle!

Ich will nochmal kurz auf das Thema Selber Schneidern kommen. Habe da auch schon gute Erfahrungen gemacht. Bei POLARTEC im Werk gab's Fleece zu 4,- € pro Meter.
Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich günstig an Gore-Tex Meterware komme? In US/Kanada bestellen?
Früher gab es das ja auch Mal beim Globi. Bräuchte ungefähr 2x1m.

Besten Dank schonmal, Enrico
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
suche Tipps zu Ein-Mann-Zelte starter Ausrüstung 14 24.07.2005 17:20
Pyramidenzelte Masterlu Ausrüstung 6 05.01.2005 15:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:13 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS