Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Gesundheit beim Trekken > Diskussion Gesundheit

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.07.2004, 17:09
naabi naabi ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 29.06.2004
Beiträge: 40
Galerie: 0
Standard Malaria...

Hallo Ihr Lieben...

Folgendes: wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass aufgrund des vermehrten Niederschlages in Nordindien die Malariagefahr ansteigt???...und wenn jetzt die Mückenpopulation ansteigt, wie sieht es dann zum Jahresende mit Malaria aus?
Kennt sich da jemand aus?

War eigentlich immer der Meinung, dass man sich in Punkto Malaria in Indien nicht wirklich sorgen muss...

Zum Thema...kennt jemand ein Mückenmittel, von dessen Wirkung er 100% überzeugt ist???...Autan wirkt kaum bei mir...in Indien benutze ich immer ein Einheimisches - wirkt wie verrückt!...brennt aber leider wie Feuer

Liebe Grüße,

Naabi
__________________
Dankeschön...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.07.2004, 18:11
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Webmaster
 
Registriert seit: 01.11.2001
Ort: Kitzbühel, Tirol, Österreich
Beiträge: 4.164
Galerie: 29
Standard Re: Malaria...

Hallo Naabi,

Du willst ja auch nach Südindien. Also wirst du ohnehin eine Malariaprophylaxe nehmen, oder?

Dann nimm sie einfach weiter. Wie 'schlimm' die Malaria in Nordindien außerhalb der Monsunzeit ist, kann ich schwer einschätzen, will dir aber einen kurzen Erfahrungsbericht geben:

1995 reiste ich u.a. durch Nordindien und besuchte Mitte Dezember den Keoladeo Nationalpark bei Bharatpur. Ich hatte ein kleines Zimmer, wo Fenster fehlten. Nachts 'überfielen' mich ohne Übertreibung Tausende Moskitos. Ohne Prophylaxe hätte ich ein sehr ungutes Gefühl gehabt. Moskitonetze gab es keine (häufig in Nordindien). Prophylaxe hin oder her, stechen lassen wollte ich mich auch nicht, also schmierte ich mich mit Autan ein. Wegen der Massen an Moskitos musste ich alle zwei Stunden aufstehen und mich neu einschmieren. Trotzdem hatte ich am nächsten Morgen gezählte 56 Stiche.

Ich weiß nicht, welche Ziele du hast, aber so ganz ausschließen, dass du zu stehenden Gewässern kommst, wirst du es nicht können. Mein Tipp daher: nimm Tabletten und lasse dich ärztlich beraten.

Nur meine Meinung,
Andreas
__________________
Gruß, Andreas

Meine Youtube-Kanäle:
Inviting Shores - Reisevideos und Diashows - invitingshores.yt
AP Insights - fun und family - Winter - apinsights.yt




Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.07.2004, 18:51
naabi naabi ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 29.06.2004
Beiträge: 40
Galerie: 0
Standard Re: Malaria...

Zum Thema Malariavorbeugung...ehrlich gesagt habe ich es aufgrund der extrem unangenehmen Nebenwirkungen vermieden derartige Mittel zu mir zu nehmen..
und im Gegensatz zur zB afrikanischen, ist die asiatische Malaria bei rechtzeitiger Behandlung ja nicht Lebensgefährlich...

oder hast Du anderes gehört???

Hast Du schon Mal von diesem Malariamittel gehört, dass man bei akutem Verdacht auf Malaria einnimmt, um dann innerhalb von 3 Tagen zum Arzt zu gehen?!

Ist denn das wirkungsvollste Mückenmittel, das Du kennst Autan?
__________________
Dankeschön...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.07.2004, 07:14
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Webmaster
 
Registriert seit: 01.11.2001
Ort: Kitzbühel, Tirol, Österreich
Beiträge: 4.164
Galerie: 29
Standard Re: Malaria...

Naabi, die Frage der Malaria-Prophylaxe ist ja schon fast philosophisch. Jeder hat da eine andere Meinung.

Ich habe mich halt prinzipiell - trotz der Nebenwirkungen - dafür entschieden, andere werden sich anders entscheiden. Das Medikament, das du meinst ist Malarone, aber wie willst du als Laie entscheiden, ob das Fieber, das du gerade hast, ein Malaria-Symthom ist?

Lies dir das durch:
http://reisemed.at/malaria.html

und das:
http://reisemed.at/asien/indien.html

Andreas
__________________
Gruß, Andreas

Meine Youtube-Kanäle:
Inviting Shores - Reisevideos und Diashows - invitingshores.yt
AP Insights - fun und family - Winter - apinsights.yt




Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.07.2004, 21:49
gege gege ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 05.04.2004
Ort: Wien
Beiträge: 97
Galerie: 0
Standard Re: Malaria...

hallo naabi,
wie ich einem anderen thread entnehme bist du für mehr als 5 monate in der region indien - nepal. da macht es schon sinn sich gedanken darüber zu machen anstelle einer malaria prophylaxe nur eine stand by medikation (medikament dass man bei verdacht auf malaria einnimmt um dann so rasch wie möglich das nächste spital aufzusuchen) mitzunehmen.
allerdings solltes du dich - wenn du dich für dieses vorgehen entscheidest - sehr genau über malaria, deren symptome un d die "regeln" bzw den umgang mit der stand by medikation informieren, am besten bei einem spezialisten oder einem tropenmedizinischen institut.

die malaria in indien ist dieselbe wie die in afrika. einziger unterschied: in afrike gibt es häufiger resistenzen gegen malariamedikamente, d.h. man kann trotz einnahme der prophylaxe malaria bekommen, prinzipiell ist das aber auch in indien möglich. es kann auch bei behandlung schwieriger sein die richtigen medikamente zu finden (bei der in afrika erworbenen malaria).
aber sowohl in indien wie in afrika wird die malaria tropica übertragen, die bei nicht rechtzeitiger behandlung (und viel zeit hat man nicht die behandlung zu beginnen) tödlich verlaufen kann und das auch immer wieder tut.

mückenschutz ist gut und wichtig, aber wie schon andreas geschrieben hat, 100%ig ist er nicht durchführbar.

also: mein rat wäre entweder doch die malariaprophylaxe zu nehmen (nach konsultation eines reisemediziners) oder genaue info über stand by medikamente und deren einsatz einholen bzw. auch welche du für deine reise benötigst.

wenn du dich rechtzeitig (vor reiseantritt) darum kümmerst, brauchst du dich danach nicht vor der malaria zu fürchten.

@ andreas: "wie willst du als Laie entscheiden, ob das Fieber, das du gerade hast, ein Malaria-Symthom ist?"

das kann auch ein arzt irgendwo unterwegs nicht wissen. hat man in einem malaria gebiet hohes fieber um 40 grad länger als 24 stunden, muss man davon ausgehen , dass malaria die ursache ist und mit der stand by medikation die behandlung beginnen, gleichzeitig sofort ins nächste krankenhaus fahren (zur sicherung der diagnose, außerdem: bei schweren malaria erkrankungen braucht man intravenöse therapie)

ich wünsch uns aber natürlich allen, dass wir nie in die lage kommen die medikamente die wir mitnehmen auch zu benötigen....

grüße aus wien

gerhard

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.07.2004, 21:02
naabi naabi ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 29.06.2004
Beiträge: 40
Galerie: 0
Standard Re: Malaria...

Vielen Dank Gerhard
Ich werde mich rechtzeitig mit unserem Tropeninstitut in Verbindung setzen und mich ausführlich über diese stand by Medikation informieren...
...sagt Mal, weiß jemand, ob es möglich ist eine Reisekrankenversicherung von D aus abschließen zu lassen? Da die Sache mit dem versichert sein über einen so langen Zeitraum ein Problem darstellt, habe ich überlegt mich von Verwandten in D zu dem Zeitpunkt versichern zu lassen, zu dem ich in Nepal bin!
...Verzweifelte Idee...ich weiß...vielleicht muss ich doch in eine reguläre Reiseversicherung investieren?!...wenn ich an die Fahrten auf dem Bike denke...war schon letztes Mal n mulmiges Gefühl...
__________________
Dankeschön...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malaria Nepalgunj Klaus Diskussion Gesundheit 14 30.01.2006 11:10
Malaria Standby burnie Suche 0 07.06.2005 10:22
Malaria Prohylaxe notwendig? Guest Diskussion Gesundheit 2 02.04.2004 18:41
malaria in nepal Guest Trekking in Nepal 1 06.02.2004 12:48
Herbizid wirkt gegen Malaria Andreas Diskussion Gesundheit 1 23.04.2003 06:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS