Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > West- und Mitteleuropa > Wandern West- u. Mitteleuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.06.2005, 22:50
Benutzerbild von Zomali
Zomali Zomali ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Frage Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo,
ich habe gleich ein konkretes Anliegen. Ich möchte mit meiner Frau eine Wanderung durch die Vogesen machen. Zeitraum 26.07. bis 29.07. (3 Übernachtungen). Folgende Fragen haben wir: Wo ist es schön? Ein bisschen Klettersteig wäre akzeptabel, muss aber nicht sein. Aber schöne Aussichten sollte es schon geben.
Wo kann man übernachten? Anreise mit PKW, d.h. wir müssten auch wieder zum Auto zurückkommen (Bus, Bahn).
Welche Rolle spielen die "Fermes" (Zwischenstation für Essen oder auch Übernachtung)? Wir könnten uns Etappen zwischen 12 und 20 km (je nach Steigungsanteil) vorstellen. Sollte man einen Schlafsack dabei haben, oder wird überall Bettwäsche gestellt? Kartenmaterial, Literatur?
Ist das zu unbescheiden? Könnt Ihr uns schon Tipps geben.
Vielleicht könnt Ihr mir den Einstieg (auch ins Chatleben) erleichtern?
Vielen Dank schon mal und viele Grüße
Zomali

Geändert von ThomasFFM (30.06.2005 um 12:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.06.2005, 09:47
Thomas Thomas ist offline
¤¤¤¤¤¤¤¤¤
 
Registriert seit: 11.03.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 1.839
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo Zomali,

hast du es schon mal mit der Suchfunktion hier im Trekkingforum versucht (oben recht auf "Suchen" gehen und dann einfach "Vogesen" eingeben). Vor allem ThomasFFM hat schon eine unglaubliche Menge an Text dazu geschrieben, da würden sich viele deiner Fragen bestimmt schon dadurch beantworten. Ansonsten bin ich mir sicher, das ThomasFFM offen bleibende Fragen gerne ausführlich und ausführlichst *G* beantwortet

Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.06.2005, 22:00
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo!

Da bin ich schon!

@ Thomas: Mich deucht, Du hegst die Absicht, über mich Schapernack zu treippen...

Im Ernst: Was erwartet Ihr von mir denn für eine Antwort auf die Frage, wo es in den Vogesen schön sei? Überall!!! Aber für Juli bietet sich tatsächlich etwas in den Hochvogesen an, evtl. im Bereich Münstertal. Was die drei Übernachtungen betrifft, so müsste ich noch wissen, wie groß Eure Anfahrt sein wird, also wieviel Zeit Ihr am ersten und letzten Wandertag habt.

Die Fermes-Auberges bieten nicht durchweg Übernachtungsmöglichkeit, aber wenn, dann haben sie - meiens Wissens bis auf eine hier weniger wichtige Ausnahme - Decken und Kopfkissen, ähnlich wie AV-Hütten. Ein Leinenschlafsack wäre natürlich schon vorteilhaft.

Ok, beantworte mir mal meine Frage, dann kann ich Dir schon was vorschlagen, sofern Du hier nicht inzwischen fündig geworden bist.

Gruß
ThomasFFM

Geändert von ThomasFFM (30.06.2005 um 15:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.06.2005, 21:57
Benutzerbild von Zomali
Zomali Zomali ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Daumen hoch AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo ThomasFFM,

also, wir werden am Di 26.07 von Kreuznach gegen 9:00, na vielleicht wirds doch wieder erst 10:00, losfahren und ca. 4-5 Stunden incl. Pause bis Colmar brauchen. Also am 1. Tag ist nicht mehr allzu viel drin mit Wandern, aber ein kurzer Aufstieg zum Ausgangspunkt,... jetzt bist du aber schon dran. Mitt. u. Donn. wird gewandert und Freitag auch noch. Die Rückfahrt kann ruhig Freitagnachmittag losgehen. Soweit erstmal. Aber jetzt schon einmal vielen Dank. Übrigens ist es eher die Qual der Wahl bei völliger Unerfahrenheit, die mich zu der Äusserung "Wo ist es schön?" hat hinreissen lassen. Ich hab halt schon so oft von den Vogesen schwärmen hören.

Beste Grüße
Zomali

Geändert von ThomasFFM (30.06.2005 um 15:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.06.2005, 06:51
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo, Zomali!

Danke für die Antwort! Dann ist es ja ganz einfach.

Wenn Ihr im Lauf des Nachmittags in Munster ankommt, könnt Ihr noch gut zur Ferme-Auberge Kahlenwasen aufsteigen. Die Leute dort oben sprechen gut Deutsch, das Essen ist auch gut und deftig, und vermutlich gibt's da auch Gästezimmer (ich bin da nur eingekehrt). In etwas mehr als 2 Stunden solltet Ihr oben sein.

Am ersten "richtigen" Wandertag zum Petit Ballon hoch, dann - zunächst mit gelbem Rechteck - über Klinzkopf zum Col du Hahnenbrunnen, erste Einkehrmöglichkeit in der Ferme-Auberge. Von da (zuerst rotes, dann rot-weiß-rotes Rechteck) über Schweisel - Col du Herrenberg - Rothenbachkopf - Rainkopf zum Refuge du Rainkopf oder zur nahen Ferme-Auberge Breitshouzen (sorry für die vielleicht falsche Schreibweise, die korrekte sieht aber auch abenteuerlich aus...). Am Donnerstag zum Hohneck (am besten westlich auf dem Höhenweg um den Kastelberg herum), dann entweder direkt zum Col de la Schlucht runter oder, ungleich schöner, nach Gaschney oder, vielleicht besser, vom Sattel zwischen den beiden Hohneck-Gipfeln zur Ferme-Auberge Frankenthal runter (evtl. Einkehr, aber keine Übernachtung), den Sentier des Roches zum Col de la Schlucht (Trittsicherheit), mit blauem Rechteck weiter bis in die Nähe der Auberge Schupferen und nun zur Auberge Schanzwasen. Dort Übernachtung. Am Freitag auf einem der vielen Wege nach Munster runter, evtl. - sehr schön - über Lac Vert - Lac du Forlet - Col du Wettstein, das müsste gehen.

Ich bekomme ohne Karte und aus dem Gedächtnis nicht sämtliche Markierungen zusammen, und ohne Karte würde ich Euch die Tour ohnehin nicht empfehlen. Aber sämtliche Wege sind gut markiert, man kann sich praktisch nicht verlaufen, wenn man die Augen offen hält.

Gruß
ThomasFFM

Geändert von ThomasFFM (30.06.2005 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.06.2005, 00:25
Benutzerbild von Zomali
Zomali Zomali ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo ThomasFFM,das ist ja super. Danke, hört sich gut an. Ich habe schon auf die ersten Hinweise hin Einblicke in Literatur und Kartenmaterial genommen und kenne schon einige von den Ortsnamen. Nun werde ich so schnell wie möglich das nötige Kartenmaterial erwerben (arbeite in Wiesbaden, wo es einen Super-Laden für (Wander-)Karten aus aller Welt gibt). Ich gehe davon aus, dass wir das Auto in Munster irgendwo parken können. Bleibt vor allem noch die Länge der Tagesetappen zu klären. Das ist für mich der größte Unsicherheitsfaktor. Falls ich noch konkrete Fragen habe, hoffe ich auf ähnliche schnelle, freundliche und sachlich fundierte Unterstützung. Bin jetzt schon glücklich, ins Trekkingforum eingestiegen zu sein. Auch schönen dank an Thomas. Natürlich habe ich alle verfügbaren Expertentipps aus dem Forum aufgesaugt. Fühl mich in den Vogesen schon fast wie zuhause, allerdings nur virtuell.

Tschüss erstmal und
Danke
Zomali

Geändert von ThomasFFM (30.06.2005 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.06.2005, 06:37
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo, Zomali!

Das ist nun eben der große Unterschied zwischen uns - ich fühle mich in den Vogesen nicht nur virtuell wie zu Hause! Aber soweit kommt es bei Dir auch noch - wen es erst mal gepackt hat, der kommt so schnell nicht mehr los, und irgendwann wirst auch Du mal von einer großen Nord-Süd-Durchquerung träumen!

Zu den Gehzeiten: Für die Strecke Ferme-Auberge Kahlenwasen - Col du Hahnenbrunnen - Refuge du Rainkopf wirst Du 6-7 Std. rechnen müssen; da die gesamte Strecke in Kammnähe verläuft, halten sich die Höhenunterschiede jedoch in Grenzen. Und für den Weiterweg zur Auberge Schanzwasen (unbedingt vorher anmelden!) musst Du noch einmal - je nach Route - zwischen 4 und 7 Stunden rechnen; das kleinräumige Gebiet erlaubt allerlei "Extratouren", so z. B. auch - kurz vor Schupferen - den Umweg über die Hirschsteine, den Ihr bei trockenem Wetter nicht auslassen solltet (gelbes Kreuz, glaube ich) - sofern Euch der Sentier des Roches Spaß gemacht hat.

Übrigens: Falls es in der Auberge Schanzwasen keinen Platz mehr geben sollte, bieten sich die Ferme-Auberge und die daneben liegende Hütte des Französischen Alpenvereins auf Trois Fours als Alternativquartier an. Oder sogar Breitzhousen bzw. das Refuge du Rainkopf; man könnte den Sentier des Roches auch als Tagesrundtour ohne Gepäck angehen, das lohnt sich durchaus. In diesen Fällen bietet sich nicht Munster, sondern Metzeral als Ausgangspunkt an.

In der Nähe des Bahnhofs von Munster findet Ihr einen großen Parkplatz. Dort beginnt auch der Weg Richtung Kahlenwasen - Markierungen sind überall, ein bisschen sollte man aber auch mit der Karte umgehen können...

Melde Dich einfach wieder, wenn Du weitere Fragen hast!

Gruß
ThomasFFM

Geändert von ThomasFFM (30.06.2005 um 15:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.06.2005, 21:38
Benutzerbild von Zomali
Zomali Zomali ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo ThomasFFM,

Hab alles schon in der Karte Nr. 6 vom Club Vosgien, die ich heute kaufte, durchgesehen. Beginne mit der Datailplanung. Daher kommen Deine Tipps wie gerufen, danke. Macht alls großes Vergnügen , aber die Fragen kommen natürlich prompt. Ich hoffe ich bin nicht zu unbescheiden. Ich bin übrigens jemand, der unheimlich gerne nach guten Karten wandert und statte mich i.d.R. entsprechend aus, aber nun jedes verfügbare Buch (z. B. über alla F.A) zu erwerben, übersteigt mein Budget. Was ich noch gerne wüsste ist, ob die F.A. Kahlenwasen Zimmer oder Schlafsaal hat und ob man sich besser anmeldet. Teilweise hast Du schon Hinweise gegeben. Mit den anderen Quartieren geht´s mir ebenso.
Wenn man das angestrebte Ziel nicht erreichen sollte und unerwartet in einer F.A. auftaucht, muss man damit rechnen weggeschickt zu werden? Ist es möglich, auch kurzfristig, z.B. von einem Quartier aus das nächste anzurufen und vorzubuchen?
Und noch etwas: Sind auf Deiner vorgeschlagenen Route auch Klettersteige dabei?

Übrigens, das Wogesen war kein Schreibfehler, sondern sollte ein Wortspiel sein (Wohin in den Vogesen), sorry .
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.06.2005, 21:54
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo, Zomali!

Dass das Wort "Wogesen" ein Wortspiel war, habe ich mir gedacht. Nur erschwert das das Finden der Beiträge für jemanden, der nach Informationen über die Vogesen sucht (ob im Forum-Suchprogramm oder bei google). Deshalb meine humorlose Intervention!

Aber zu Deinen Fragen. Du bist keineswegs zu unverschämt, frag nurruhig!

Für die Vogesen sind am besten und informativsten die vom Club Vosgien und dem Institut géographique national herausgegebenen Karten im Maßstab 1:25.000. Die laufen allerdings schon ganz schön ins Geld.

Unangemeldet würde ich in keine Ferme-Auberge kommen - wenn sie belegt ist oder gar keine Übernachtungsmöglichkeit bietet (was bei vielen der Fall ist), was dann? Die F, A, Kahlenwasen hat meines Wissens nicht nur einen Schlafsaal, sondern auch Zimmer. Falls sie mal belegt sein sollte, so gibt es einige Minuten oberhalb auch noch dieF. A. Rothenbrunnen, ebenfalls mit Übernachtungsmöglichkeit. Auf Breitshouzen gibt es meines Wissens nur Schlafsäle, die allerdings relativ komfortabel und geräumig sind.

Auf der Strecke Petit Ballon - Rainkopf gibt es meines Wissens nur eine Hütte mit Übernachtungsmöglichkeit (sofern sie denn geöffnet ist), nämlich am Col du Hahnenbrunnen (Touring Club Mulhouse); wenige Minuten entfernt ist eine etwas sterile, aber gute Ferme-Auberge. Die Hotels am Col de la Schlucht habe ich noch nie ausprobiert (wozu auch!?), das muss aber auch nicht sein.

Klettersteige? Kommt darauf an, was Du darunter verstehst. Streng genommen sind weder der Sentier des Roches noch der Steig an den Hirschsteinen Klettersteige, allenfalls "gesicherte Steiganlagen", nach alpinen Maßstäben sogar überversichert. Man braucht auf keinen Fall Klettersteigausrüstung, wohl aber eine gewisse Trittsicherheit; allerdings kann man beide Steige leicht und auch auf durchaus lohnenden Wegen umgehen.

So, ich hoffe, ich habe keine Deiner Fragen vergessen!

Gruß
ThomasFFM
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.07.2005, 18:13
Benutzerbild von Zomali
Zomali Zomali ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo ThomasFFM,

habe versucht, alle Infos zu verarbeiten. Heraus kommt folgende vorläufige Tour:
1. Tag Aufstieg von Munster zur F-A- Kahlenwasen.
2. Tag Kahlenwasen - Petit Ballon - Klinzkopf - Col d´Hahnenbrunnen - le Schweisel - Rothenbachkopf
3. Tag Rothenbachkopf - le Rainkopf - westl. vom Kastelberg (Breitsouze) - Frankenthal - Sentier des Roches bis F-A. Trois Four
4. Tag Trois Fours - Sentier des Roches - Col de la Schlucht - Hirschsteine - Schupferen - Schanzwasen - Munster - Rückfahrt
Offene Fragen: A - Quartier in der Nähe Rothenbachkopf, möglichst mit Zimmer (F.A. Rothenbachkopf?).
B - Weg von Rothenbachkopf nach le Rainkopf (in meiner Karte ist hier der Wanderweg unterbrochen )
C - Le Hohneck nach Frankenthal über Schäferthal (bisher geplant) oder besser über Col de Falimont?
D - Rückweg von Schanzwasen nach Munster, welche Route ist zu empfehlen?
Was hältst Du davon ?
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.07.2005, 09:35
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo!

Deine Tour ist im Wesentlichen so ok!

In der Ferme-Auberge Rothenbach kann man meines Wissens nicht übernachten, ich war dort allerdings noch nie. Wie es mit Zimmern aussieht, kann ich daher nicht sagen. Als Quartier kommen das Refuge du Rainkopf oder die Ferme-Auberge Breitshouzen in Frage.

Vvom Rothenbachkopf zum Refuge du Rainkopf gibt es sogar zwei Wege! Einer führt über den Gipfel des Rainkopfs, der andere eben westlich um den Berg herum, oberhalb der Route des Crêtes. Alles rot-weiß-rot markiert und im Gelände leicht zu sehen. Somit überhaupt kein Problem.

Der Weg östlich um den Kastelberg ist ungleich schöner, ja, einer der schönsten Höhenwege in den Ostvogesen - auf keinen Fall auslassen, auch wenn er etwas länger ist!

Wie Ihr zur Ferme-Auberge Frankenthal gehen wollt, ist Geschmackssache. Der Abstieg von Schaeferthal ist bequemer, der vom Col du Falimont landschaftlich eindrucksvoller, aber im oberen Teil sehr steil (Teleskopstöcke und trockenes Wetter wären dort von Vorteil!).

Zu D: Ich bin von Schanzwasen noch nie nach Munster abgestiegen, sondern auf der Höhe geblieben. Deshalb kann ich Dir auch keinen Weg empfehlen. Du bräuchtest aber nicht unbedingt bis Schanzwasen zu gehen; das blaue Rechteck führt ja kurz vor der Auberge Schupferen (wo man auch was zu essen und trinken bekäme) direkt runter nach Munster. Am schönsten wäre natürlich der Weg Schanzwasen - Lac du Forlet - Col du Wettstein usw. (neben der Ferme-Auberge Frankenthal ist der Lac du Forlet mein Lieblingsplatz in den Hochvogesen!), aber dazu bräuchtest Du einen zusätzlichen Tag.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Gruß
ThomasFFM
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.07.2005, 11:12
jctraveler jctraveler ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: Taunus
Beiträge: 62
Galerie: 0
Standard Munstertal

Hi,

kauf dir folgendes Buch mit Rundwanderungen. Kein Stress, keine Karte erforderlich.


Preis: EUR 7,40









Broschiert
Erscheinungsdatum: Juni 1995
ISBN: 2716503397


Aus der Serie gibt es einen zweiten Band und einen Führer zu den Fermes.

Ich finde die Führer prima für Stressfreies Wandern am Wochenende .

Über die Internetadresse vom Office du Tourism in Munster gibt es jede Menge Adressen für Übernachtungen (Chambres d´hote oder Gites de France) billiger und netter als Hotels.

Fahre am 22.07 wieder ins Munstertal. Gefällt mir mit am besten.

Gruß JC:

Geändert von ThomasFFM (12.07.2005 um 13:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.07.2005, 12:29
Benutzerbild von Zomali
Zomali Zomali ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Bad Kreuznach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo jctraveler,

vielen Dank für deinen Tipp , aber vielleicht kannst mir selber (oder jemand anderes) bei einer Frage helfen. Unsere Tour steht soweit, bis auf den letzten Tag. Wir wollen am Freitag, den 29.07.05 von FA Trois Fours aus evtl. über Lac du Forlet nach Munster zurück und dort noch einmal übernachten, um uns am Samstag noch ein wenig im Munstertal umzusehen. Wir suchen daher für den 29.07. noch ein hübsches (nicht zu teures) Quartier in Munster (oder davor) mit eigenem Doppelzimmer. Fällt Dir (euch) dazu etwas Passendes ein, dann lass(t) es mich wissen. Danke.

zomali
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.07.2005, 12:40
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hallo, Zomali!

Ein gutes, recht preiswertes Quartier, wo allerdings nur Französisch gesprochen wird, wäre das Hôtel Wetterer in Orbey-Basses Huttes. Dorthin kommt man vom Clo du Wettstein - teilweise unmarkiert, aber kaum zu verfehlen und immer auf Fahrwegen. Am nächsten Tag könnt Ihr in ca. 3 Std., evtl. auch weniger, zurück nach Munster gehen (bzw. das Gepäck oben im Hotel lassen und das Auto holen, im Hotel noch zu Mittag essen und dann nach Hause fahren).

Wenn das für Dich interessant ist, kann ich Dir gerne eine Beschreibung der Strecke Col du Wettstein - Hâtel Wetterer raussuchen.

Gruß
ThomasFFM
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.07.2005, 08:29
jctraveler jctraveler ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: Taunus
Beiträge: 62
Galerie: 0
Standard AW: Vogesen (Anfrage: Wohin in den Vogesen?)

Hi Zomali,

geh mal auf die Internetseite der Touri-Info von Munster.
Für den 29. bis du schon ganz schön spät dran.

Such dir was aus und ruf an, die können fast alle gut Deutsch.
http://www.la-vallee-de-munster.com/...p?type=1900009

Ich selber fahre am 22. zum Le Londenbach oberhalb von Munster.
War da aber auch noch nicht. Das gute ist, dass die auch Tabel d´Hote haben,
d.h. man kann auch mal abends mit der Familie essen.

PS: Großen Hunger? Ab ins La Schlitte in Munster
All you can eat Fondue Chinoase.

Gruß JC
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elsaß und Vogesen kulinarisch phacops Wildnis-Küche / Gourmet-Ecke für Trekker 3 19.11.2004 14:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:23 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS