Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Asien > Nord- und Ostasien > Trekking in Nord- u. Ostasien

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2005, 14:18
ForMotherRussia
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Reden Endlich kein Wort vom Baikal!

Wow, hier gibts es tatsächlich Menschen, die mehr kennen als nur den Baikal und Irkuts in Sibirien.
Ich selber komme aus Sibirien und so wie ich das immer mitkrieg ist der Baikalsee top Reiseziel tausender Deutscher.
Mich hat es gefreut als ich heute auf dieser Seite gelandet bin und nicht nur fragen zum Baikal gesehen habe.
Baikal hat für mich kein Reiz mehr nur Touristen, Touristen und Touristen + Müll.
Ich bin ein Fan der Natur und Einsamkeit und kann so Ziele wie, Altai und Sonstige nur Empfehlen. Was auch interessant ist, sind die Städte Nowokusnezk und Nowosibirsk und ganz besonders die Natur um Nowokusnezk.

Ich empfehle jeden, geht da hin wo noch kein Tourist war oder ist.

Mein persönliches highlight war die trekkingtour mit sibirischen Hirten bei Nowokusnezk. Tagelang durch das Land gezogen vorbei an Flüssen Seen und Gebirge. In verschiedenen Datschas übernachtet und am Feuer Essen und Tee zubereitet.

Ich kann so eine Reise, in der Zeit und Stress nicht exestiert, nur empfehlen!

Hoffe hier gibts es noch mehr, die genau so denken.

Ab Sommer 2006/07 versuche ich selber verschiedene Projektreisen durch Sibirien zu organisieren.

Falls jemand einen deutsch- und englischsprechenden Reisebegleiter rund um Nowokusnzk braucht, dann fragt mich.

PS: Wenn ihr genauso denkt, schreibt es hier rein! Ansonsten sehen wir uns in Sibirien.

Roman
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.06.2005, 12:36
Kebnekaise Kebnekaise ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 533
Galerie: 0
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Danke für deine warnenden Worte!

Hab selber vor in den nächsten Jahren in diese Richtung unterwegs zu sein und hätte den Baikal als Ziel sicherlich eingebaut. Jetzt überleg´ ich halt nur einen kurzen zwischenstopp (gesehen muss man die größte Süßwasserreserve der Welt wohl schon mal haben, wenn man schon in der Ggend ist).

Werde für die konkrete Planung gerne auf dich zurückkommen...

Nur eine Bitte! Sei vorsichtig mit Empfehlungen wie "Ich empfehle jeden, geht da hin wo noch kein Tourist war oder ist". Wenn das wirklich jeder macht, dann sind die Touristen auch bald da, wo keiner ist.


Aber das betrifft ja nicht nur dich - sollte kein Angriff sein, nur eine Bitte um Verständnis - nix für Ungut
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.06.2005, 12:53
ingolf ingolf ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: dresden
Beiträge: 802
Galerie: 0
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Hi Knebnekaise,

ganz so einfach ist es auch nicht. Klar, in Orten wie Listwjanka, die von Irkutsk aus leicht zu erreichen sind, gibt es mittlerweile sowas wie eine touristische Infrastruktur. Das betrifft aber nur einige sehr wenige Örtchen. Außerhalb wirst du kaum Touristen treffen. Der See ist gesäumt von herrlichen wilden Landschaften. Am Ostufer ziehen sich eindrucksvolle Hochgebirgszüge lang, in denen man wochenlang einsam rumtrekken kann.
Also, unterschätz auf deiner Reise nicht den herrlichen und vielfältigen Baikal!

Gruß Ingolf.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.06.2005, 21:36
Benutzerbild von Nikolai
Nikolai Nikolai ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 03.02.2005
Ort: Berlin und Moskau
Beiträge: 70
Galerie: 0
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Hallo,

ich teile die ForMotherRussia Meinung.
Baikal ist schön. Aber nicht so schön, dass man beim ersten Anblick verrückt werden soll.
Es gibt viele andere schöne Ecken in der ehemaligen Sowjetunion. zB. Kamtschatka, Altai, Ural, Tian-Shan usw. Ich persönlich finde den See Issik-Kul (Kirgisien) und seine Umgebung schöner als Baikal.

Gruß, Nikolai
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.06.2005, 15:55
Benutzerbild von Helena Kol
Helena Kol Helena Kol ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 25.11.2004
Ort: Marktoberdorf/Allgäu
Beiträge: 107
Galerie: 0
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Hallo Roman,

ich habe mich auch für Baikal interessiert, außerhalb der Touristenpfade (teilweise Umrundung mit Abkürzung per Schiff). Die Schwierigkeit auf die ich gestoßen bin sind die Bären. Wie ist dieses Problem für uns Trekker zu lösen, nicht nur am Baikal, sondern allgemein in der sibirischen Wildnis? Wie ist die Gefaht einzuschätzen?
Helena
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.06.2005, 17:53
RomanS RomanS ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Gießen/ Novokusnezk
Beiträge: 35
Galerie: 4
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Zitat:
Zitat von Helena Kol
Hallo Roman,

ich habe mich auch für Baikal interessiert, außerhalb der Touristenpfade (teilweise Umrundung mit Abkürzung per Schiff). Die Schwierigkeit auf die ich gestoßen bin sind die Bären. Wie ist dieses Problem für uns Trekker zu lösen, nicht nur am Baikal, sondern allgemein in der sibirischen Wildnis? Wie ist die Gefaht einzuschätzen?
Helena
Hi,
Ich selber hab noch keinen Bären gesehen, aber einen Mann der von einem angegriffen wurde. Der Bär hat erst losgelassen als seine Freunde eine Zeitung angezündet haben. Dies war in einer Gegend wo es wirklich sehr sehr wenige Menschen gibt. Ich empfehle nimmt einen Einheimischen, der eine Gewähr besitzt, mit. Am besten einen Jäger der sich auskennt und am Feuer den beste Tee zubereiten kann. Mit mehr als fünf Euro pro Tag müss ihr nicht rechnen.
Roman
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.06.2005, 18:00
RomanS RomanS ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Gießen/ Novokusnezk
Beiträge: 35
Galerie: 4
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Zitat:
Zitat von Kebnekaise
Danke für deine warnenden Worte!

Hab selber vor in den nächsten Jahren in diese Richtung unterwegs zu sein und hätte den Baikal als Ziel sicherlich eingebaut. Jetzt überleg´ ich halt nur einen kurzen zwischenstopp (gesehen muss man die größte Süßwasserreserve der Welt wohl schon mal haben, wenn man schon in der Ggend ist).

Werde für die konkrete Planung gerne auf dich zurückkommen...

Nur eine Bitte! Sei vorsichtig mit Empfehlungen wie "Ich empfehle jeden, geht da hin wo noch kein Tourist war oder ist". Wenn das wirklich jeder macht, dann sind die Touristen auch bald da, wo keiner ist.


Aber das betrifft ja nicht nur dich - sollte kein Angriff sein, nur eine Bitte um Verständnis - nix für Ungut
Hi,

Natürlich kann man sich den See anschauen, aber ich könnte auch nicht zwei Wochen am Meer in Spanien verbringen. Nur um zu baden? Ne Sibirien ist meine Geburtsort und da erlebe ich meine Aberteur am liebsten. Und deiner Kritik an meier Empfehlung gebe ich dir Recht.

Roman
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.06.2005, 19:48
Benutzerbild von Nikolai
Nikolai Nikolai ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 03.02.2005
Ort: Berlin und Moskau
Beiträge: 70
Galerie: 0
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

Hallo,

"Bär" als Gefahrenfaktor während einer Trekkingtour in der totalen Abgeschiedenheit ist vorhanden. Aber es ist nicht gefährlicher, als andere Gefahren, auf die man treffen kann. Ich habe Bären vier Mal auf Kamtschatka gesehen. Es geschah nie was. Wievel mal Bären mich sahen, ist ..... die Frage. In anderen Regionen Russlands habe ich nur ihre Spuren und ihren Kot gesehen. Bären wie andere Wildtiere sind scheu.

Gruss, Nikolai

PS. ein Bild von meinem Freund
Miniaturansicht angehängter Grafiken
baer.jpg  
__________________
Die Abgeschiedenheit ist was, worauf ich Wert lege: www.ruTour.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.07.2005, 11:45
Kebnekaise Kebnekaise ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 533
Galerie: 0
Standard AW: Endlich kein Wort vom Baikal!

@ alle, die irgendwie Bezug auf meinen Post genommen haben.

Meine eigentlich für diese Jahr geplante asienreise ist aus privaten Gründen wieder in die Ferne gerückt, daher wird es wohl noch ein Weilchen dauern, bis ich dort hin komme.

Der Baikal wäre auf meiner Route mit der Transsib in die Mongolei gelegen. Daher habe ich gedacht, dort mal ein paar Tage die lnge Fahrt zu unterbrechen. Hauptziele wären eben die Mongolei, China und anschließend Südostasien bis Australien gewesen, aber wenn man schon dran vorbeifährt...

Dass der Baikal in einigen Zentren schon schwer touristisch ist, das habe ich auch schon gehört, habe mir aber auch gedacht, dass das nicht überall so sein kann. Wenn es entlang der Transsib noch andere lohnenswerte Ziekle gibt, die weniger überlaufen sind, sehe ich mir die auch gerne an. Bisher habe ich Russland und Sibirien allerdings noch nicht so als Reiseziel für mich entdeckt - wahrscheinlich ein Fehler, aber es ist ja noch nicht zu spät...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ostgrönland und Baikal (Sibirien) nord80 Diskussion Expeditionen 0 28.05.2004 10:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:45 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS