Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Schwarzes Brett / Biete - Suche / Trekkingpartner gesucht > Suche

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2005, 17:15
Benutzerbild von trekcologne
trekcologne trekcologne ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Köln
Beiträge: 12
Galerie: 0
Standard Eifel - Burgen Tour - Expeditionsmitglieder gesucht !

================================================== ==========================

TREKCOLOGNE Wochenendtour "Mosel - Burgen Tour" vom 06. - 07.08.2005

================================================== ==========================

Hallo liebe Wanderfreunde!

Ein unbekannter, jedoch reizvoller Wanderweg ist der Mosel - Our Weg.

Wir möchten in insgesamt 2 Tagen (mit Übernachtung) ein Teilstück (68 km) von Bullay bis nach Bitburg erwandern und suchen noch gleichgesinnte Expeditionsmitglieder.

----------------------------------------------------------------------------

===========

Toureninfo

===========

Diese wunderschöne Wanderung verlauft auf dem als „13 Burgen-Route" auf dem Mosel-Our-Wanderweg auf insgesamt 68 erlebnisreichen Kilometern von Ost nach West durch die Eifel. Die Route beginnt in Bullay-Alf an der von Rebhängen eingefassten Mosel und führt entlang von Burgen und Schlössern der Eifel bis nach Bitburg. Dabei wird vom Kondelwald bei Alf über Bad Bertrich die südliche Vukaneifel erwandert, wo in Manderscheid (Übernachtung) mit Nieder und Oberburg gleich zwei stattliche Burganlagen den Wanderer erwarten. Weiter über die Hochflächen der Westeifel, durch idyllische Täler von Kyll, Nims, Lieser, Salm und Prüm. Neben den Burganlagen, die häufig auf den zahlreichen Anhöhen thronen und von denen man z.T. weite Ausblicke über das angrenzenden Land bieten, hat die Burgen Route auf dem Mosel-Our-Weg vor allem landschaftlich viel Abwechslung zu bieten, die auf einer Fußreise auf diesem Wanderweg intensiv erlebt werden kann. In der Natur läßt sich die Route als Hauptwanderweg des Eifelvereins an einem schwarzen Winkel auf weißem Grund erkennen, dessen Ende immer in Richtung des Endpunktes Bivelser Steg/Vianden weisen soll.

1. Tagesetappe: 37 km Bullay - Manderscheid

Übernachtung (Wer kennt eine gute Möglichkeit ?)

2. Tagesetappe: 31 km Mandersched - Bitburg

Zielgruppe: ambitionierte sportive Wanderer mit eingelaufenen Wanderschuhen, die viel gute Laune mitbringen ;-)

----------------------------------------------------------------------------

Bitte um Rückmeldung (bis 30.06.2005) zwecks Koordinierung.

(Max. Teilnehmerzahl = 10)

Gruß

Eckart

----------------------------------------------------------------------------

Infos zu den Wegpunkten:



Burg Arras , Alf



Reizvoll und romantisch erhebt sich Burg Arras auf schroffem Fels oberhalb der Mittelmosel. Das ehemalige Bollwerk der lothringischen Pfalzgrafen mit Palas, mächtigem Bergfried, mit Wällen und Gräben entlang des Burgbergs geht auf das frühere Mittelalter zurück. Der gut erhaltene besteigbare Bergfried vom Jahre 936 bietet Aussicht in mehrere Täler. Die nach der Zerstörung des französischen Erbfolgekriegs wiederaufgebaute Burganlage dient heute als Hotel, Restaurant mit Freisitz im Berghof.

Elfengrotte , Bad Bertrich



Die Elfengrotte (eingetragenes Naturdenkmal) ist ein Gebilde säulenartig erkalteter Lava, die aufgrund von Querrissen und anschließender "kugeliger" Verwitterung den Eindruck von aufgestapelten Käserädern aufweist. Die Grotte wird im Volksmund auch "Käsegrotte" bezeichnet. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Wasserfall des Elbesbach

Pfarrkirche , Laufeld



Im Jahre 1858 wurde die alte Kirche abgerissen und ein Neubau begonnen, dieser wurde am 19. Oktober 1862 von Bischof Dr. Arnoldi eingeweiht. In der Kirche befindet sich neben den Statuen des heiligen Willibrord und Rochus, auch eine 125cm hohe Statue der Luxemburger Madonna.

Manderscheider Burgen , Manderscheid

Die Oberburg ist die ältere der beiden Burgen. Sie war bis zur Auflösung des Kurstaates und ihrer Zerstörung durch die Franzosen (1673) immer in trierischem Besitztum. Die Niederburg, 1173 erstmals urkundlich erwähnt, war immer im Besitz des Manderscheider Grafengeschlechts. Heute befindet sich die Oberburg im Besitz der Ortsgemeinde Manderscheid, die Niederburg im Besitz des Eifelvereins. Beide Burgen wurden restauriert und bilden eine eindrucksvolle Kulisse für das alljährlich am letzten Wochenende im August stattfindende Burgfest mit Ritterspielen.

Mosenberg-Vulkangruppe mit Windsborn-Kratersee , Bettenfeld



Die Mosenberg-Vulkangruppe besteht aus fünf Schlackenkegeln und dem Hinkelsmaar. Sie gehört zusammen mit dem Meerfelder Maar zu dem ca. 3km langen und nach NW-SE ausgerichteten Mosenberg-Meerfelder-Vulkansystem. Einzigartig ist in diesem z.T. unter Naturschutz stehendem Gebiet die vulkanische Formvielfalt. zu sehen sind Schlackekegel, Maare, Lavaströme mit Basaltsäulen und vulkanische Ablagerungen entlang ausgebauter Wanderwege entlang der GEO-Route "Vulkaneifel um Manderscheid". Der 1-2m tiefe, nährstoffarme See mit Verlandungszone im ca. 30 m tiefen und 3000m im Durchmesser großen Windsbornkrater- der vierte Krater der Mosenberg-Vulkane von SE aus – ist der "einzige Kratersee" nördlich der Alpen. Er entstand nach Abbau eines Torfmoores in früheren Jahren. An der höchsten Stelle (498m) des Kraterwalls aus Schweißschlacken wurde ein Gipfelkreuz aufgestellt. Botanisch interessant sind die großen Bestände der Wasserpflanze Fieberklee, die am Seeufer wächst.

Wasserburg , Seinsfeld



Gut erhaltene historische Burganlage, nahezu kreisrund. Die Burg ist von einem breiten Wassergraben umgeben. Bereits im Jahre 1325 urkundlich erwähnt, befindet sie sich heute in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Schloss Malberg , Malberg , Entfernung vom Weg ca. 2,5 km



Schloss Malberg geht auf eine Burg zurück, die schon im Jahre 1008 erwähnt wird. 1681 übernimmt die Familie Veyder die Burg und lässt sie von 1708 bis1715 durch Matteo Alberti, einem Architekten aus Venedig, zu einem Schloss im Stil des venezianischen Barock ausbauen. Die repräsentativen Gebäude erhalten Stuckdecken und Holztäfelungen sowie Gemälde und alte Möbel. Einzigartig ist eine Wandspannung mit Jagdszenen. 1990 wird die Verbandsgemeinde Kyllburg Eigentümerin, die in den folgenden Jahren mit finanzieller Unterstützung des Landes, der Deutschen Stiftung Denkmalpflege und des Fördervereins "Schloss Malberg" erhebliche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Schloss Malberg ist eines der wertvollsten Kulturdenkmäler der Region und darf seit dem Frühjahr 2000 den Titel "Denkmal von nationaler kultureller Bedeutung" tragen.

Inspiriert durch: http://www.wanderbares-deutschland.de/

Angehängte Grafiken
Dateityp: gif eifel_burgentour.gif (77,8 KB, 51x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Info gesucht 5-6Tages Tour Ötztal Jürgen Wandern in den Alpen 3 06.12.2006 14:56
Eifel - Lieserpfad Expeditionsmitglieder gesucht ! trekcologne Suche 3 05.09.2005 14:08
Tour in McPomm bzw. Nordbrandenburg bei Fürstenberg(Havel) gesucht! Thomas Wanderweg Wasser / Rafting 6 22.05.2005 16:04
5-Tages Tour in Rumänien gesucht Guest Wandern in Osteuropa 3 20.09.2004 11:57
tour nach nepal gesucht! LarsN Trekking in Nepal 2 18.06.2004 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:18 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS