Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.05.2005, 09:29
Benutzerbild von wetterfest
wetterfest wetterfest ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 09.03.2002
Ort: Mainz
Beiträge: 643
Galerie: 0
Standard Tipps für GPS-Kauf?

hallo,

ich möchte als anfänger in die gps-anwendung einsteigen und bin an guten tipps von euch interessiert. vor allem stellt sich natürlich zuerst die frage was für ein gerät ich mir kaufen soll, hierzu einige abgrenzungen:
ich brauche kein gps fürs auto oder zur orientierung in städten. ich brauche das gerät zur orientierung beim wandern, trekken, bergsteigen in den alpen, im himalaya und den anden.

standard scheint heute schon die verbindungsmöglichkeit zum pc zu sein (?), klar ist mir auch das ein farbdisplay besser bei topographischen karten ist.

in den katalogen gibt es eine vielzahl von fabrikaten und firmen, welche ist die beste (zubehör, service, problemlösungen)? ich tendiere zu garmin?

mir scheint die 60er serie von garmin am besten für meine zwecke geeignet zu sein, habt ihr erfahrungen mit den geräten?

also für tipps bin ich dankbar,

herzliche gruesse
helmut
__________________
http://www.geofaktor-reisen.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.05.2005, 09:56
Nima Nima ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Langnau, Schweiz
Beiträge: 67
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

hallo helmut
ich selber habe ein garmin geko301 und bin sehr zufrieden damit. es hat zusätzlich einen satellitenunterstützten und einen barometrischen höhenmesser. es funktioniert auch bei schlechten verhältnissen recht gut. ob es pc-tauglich ist, kann ich dir leider nicht sagen, das habe ich noch nie gebraucht.
gruss
nima
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.05.2005, 10:30
Hannes33 Hannes33 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 1.520
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Hallo Helmut,
ich selber habe einen alten Garmin etrex summit, mit barometrischer Messzelle. Gerade zum Wandern/Bergsteigen/Trekken ist der Barometrische Höhenmesser sehr wichtig.
Dieses Gerät gibt's jetzt auch sehr verbesert mit Vielfarbendisplay, grosser Memory, auch der Computerinterface wurde verbessert. Was dies anbelangt kann ich wenig dazu sagen, weil mein Gerät sehr alt ist. Hatte mal auf einer Tour 2 Wochen lang das Garmin Etrex Vista von 2003 "zu Verfügung": tolles Gerät...
Empfehle auf alle Fälle Garmin!
Viel Spaß,
HanneS.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.05.2005, 08:33
tom_s tom_s ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: graz
Beiträge: 63
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Hi,


habe mir vor kurzem das foretrex 101 von garmin gekauft. bin äußerst zufrieden damit weil:
  • sehr klein
  • sehr leicht
  • billig
  • leicht z.b. am MTB zu montiern bzw. am arm zu tragen
  • relativ lange betriebsdauer mit 2 AAA-Zellen
  • sehr gute empfangseigenschaften (im vgl. zum 12er bzw. 72er)
  • waas/egnos fähig
  • ausreichender wegpunkt, track, routen speicher
  • pc-schnittstelle (kabel kannst dir um € 2,-- selber basteln)
  • konfigurierbare datenfelder
  • annehmbare menüführung und bedienung (z.b. gegenüber geko)
wenn du nicht unbedingt eine kartendarstellung brauchst (beim trekken ist der sinn sowieso fraglich ) sollte das gerät alle dienste erfüllen.


ich hoffe es hat ein wenig geholfen
tom
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.05.2005, 09:15
Benutzerbild von APuschendorf
APuschendorf APuschendorf ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: E'hausen
Beiträge: 125
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Hallo Helmut,

ich persönlich benutzte das Etrex Summit und bin damit sehr zufrieden. Topographische Karten kann dasGerät zwar nicht darstellen, aber ich habe auf meinen Touren meisten Papierkarten dabei und benutzte das GPS nur in den Basecamps/Hochlagern, bei Pausen oder kurzfristig, um mal die Höhe oder eine Position zu messen. Ich verwende es NICHT um es durchlaufen zu lassen(Tracks aufzeichnen).

Ich würde in Deiner Stelle ein Gerät kaufen, das lange Akkulaufzeit hat und mit Standard Mignonzellen (AA) betrieben wird, da man diese noch am ehsten im Ausland auftreiben kann oder aus anderen Geräten entnehmen kann. Insofern würde für mich die Garmin Gecko-Serie nicht in Betracht kommen, obwohl diese sehr schön klein und leicht sind (aber die Laufzeit mit den AAA ist nicht sehr lange).

Die Forerunnerserie hat einen internen Lithium-Ionenakku und kann glaub ich gar nicht mit AA oder AAA bestückt werden ... fällt also für Expeditionen auch schon flach.

Ein Barometer ist praktisch und leider bei Garmin immer in der Kombination mit einem elektr. Kompass, der eigentlich unnötig ist. Frisst nur Strom(kann aber intern ausgestellt werden). Ein Barometer haben die meisten aber auch an der Multifunktionsuhr...

Kartendaten zum Hochladen braucht man eigentlich wirklich nicht. Besonders sind für's Ausland gibt es kaum topokarten als Vectorkarten (wenn nur America und Europa). Und wenn ja dann sind sie sauteuer. (Natürlich hat jedes GPS eine Kartenseite, die Wegpunkte, Routen und Tracks darstellt, aber halt ohne Vectorkartenhintergrund)

Übrig bleibt meiner Meinung nach:
Etrex (das gelbe) ... ohne Kartenlademöglichkeit / ohne Barometer
Etrex Summit ... ohne Kartenlademöglichkeit / mit Barometer

Etrex Legend C ... mit Kartenlademöglichkeit / ohne Barometer (36 Stunden Akkulaufzeit!)
oder die Nobelvariante Extrex Vista C mit Karten und Barometer.

Das GPSMAP 60, 60C oder 60CS ist natürlich auch nicht zu verachten. Das GPSMAP 60CS wäre sozusagen, die Luxusvariante mit allen Möglichkeiten. Mir persönlich gefällt das GPSMAP 60 von der Form her, überhaupt nicht.

Bleibt evtl. nur noch ein Blick auf das Gewicht der Geräte zu werfen...

Ich war jetzt im Januar am Aconcagua und hatte das Etrex Summit dabei. Ich bin in den drei Wochen mit 1 Akalinebatteriesatz ausgekommen. Ich habe das Gerät nur bei Pausen und in den Lagern kurzfristig angehabt oder zur Orientierung mal zwischendurch. Die Koordinaten der Lager hatte ich schon zuhause einprogrammiert.
Spasseshalber habe ich Tracks jeweils bei den Abstiegen von den Lagern aufgezeichnet, da man dort meistens nur 30min - 2 Stunden unterwegs ist und daher das GPS nicht so lange läuft.

Wenn Du noch genauere Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben... Hab mich schon relativ viel mit GPS befasst (seit 1996).

Bye Andreas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.05.2005, 09:39
taurus2000 taurus2000 ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 07.01.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 109
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Salve Helmut

Nach längerer Evaluation habe ich mir vergangene Woche ein Vista C gekauft. Mit 156g (inkl. Batterien) ist es recht leicht und etwas handlicher als das 60iger. Das war für mich kaufentscheidend.

Beide sind grundsätzlich technisch identisch (60CS) - mit Ausnahme des grösseren Speichers von 56 MB beim 60er (24 beim Vista C), der externen Antenne (inkl. Anschluss) beim 60er, dem grösseren Bildschirm und der zustätzlichen seriellen Schnittstelle. Die Bedienung mit dem "Joystick" beim Vista stellt IMHO nach kurzer Gewöhnungszeit kein Problem dar. Wenn Du es lieber "klassisch" mit grossen Tasten magst, die Du auch bei Extrembedingungen sicher triffst, dann liegt Dir das 60er wohl besser in den Händen. Bei sehr langen Touren könnte die zusätzliche serielle Schnittstelle beim 60er eine Rolle spielen, denn über diese kann man die Tracks auf einen Palm oder speziellen Datenlogger speichern. Die Kartendarstellung resp. -berechnung finde ich im Vergleich zu früheren Geräten (GPS III+ & V) endlich gut brauchbar. Auf den zusätzlichen Kompass würde ich nicht verzichten wollen, im Stand und bei (definierbarer) Schrittgeschwindigkeit (z.B. am Berg) hält er zuverlässig die Richtung. Hilfreich finde ich auch den Höhenmesser, um die Geschwindigkeit am Berg (z.B. 500 Höhenmeter/h) zu kontrollieren.

Wenn Du rein nur nach Wegpunkten ohne Kartendarstellung navigierst, aber zuverlässig Kompass & Höhenmesser brauchts, dann würde ich mir als Bergsteiger/Trecker ernsthaft das Geko 301 anschauen. Leicht & kostengünstig.

Grüsse aus dem Süden

Marc

Geändert von taurus2000 (17.05.2005 um 09:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.05.2005, 19:45
Benutzerbild von wetterfest
wetterfest wetterfest ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 09.03.2002
Ort: Mainz
Beiträge: 643
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

hallo,

erstmal vielen dank für die vielen wertvollen tipps. ein wenig schlauer bin ich nun schon, muss aber wohl noch mehr selbstrecherchieren.

klar möchte ich auch die kartenladefunktion benutzen (bin halt geograph), stelle mir das so vor das man von einem datenträger topkarten einlesen kann. ansonsten bin ich auch etwas überrascht was da alles machbar ist und muss nochmal genau schauen was ich wirklich für die berge brauche, denke auch die batterietipps sind wichtig für mich, sowie speicher, gewicht etc....

kann sein das es für mich auf das garmin GPSMAP 60C hinausläuft, aber ich lasse mir zeit und mache mich erst noch schlauer.

nochmals danke euch allen für die guten infos,
gruesse
helmut
__________________
http://www.geofaktor-reisen.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.05.2005, 13:17
Benutzerbild von APuschendorf
APuschendorf APuschendorf ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: E'hausen
Beiträge: 125
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Zitat:
Zitat von wetterfest
klar möchte ich auch die kartenladefunktion benutzen (bin halt geograph), stelle mir das so vor das man von einem datenträger topkarten einlesen kann.
Man kann nur Vectorkarten von Garmin hochladen. Es ist nicht möglich eine Bitmapkarte (selbst gescannt oder von der Top50-Serie der Vermesssungsämter) ins GPS zu laden.

Es sei denn, man macht sich die Mühe selber Vectorkarten aus seinen vorliegen Bitmapkarten zu erstellen. Im Internet sind ein paar wenige Programme zu finden, mit denen man selber Vectorkarten im Garminformat erstellen kann. Aber dies ist einfach nur sehr Zeitaufwendig.

Was aber nicht schlecht ist, man kann mit diesen Programmen selber Karten erstellen die nur POI's enthalten Auf diese Weise kann man fast unendlich viele "Waypoints" hochladen (> 10000) ohne den eigentlich Waypointspeicher zu belasten.

z.B. http://gps.chrisb.org/gps_mapper.htm

Eventuell ganz interessant, um vorab schon die Macken "seines" GPS-Gerätes kennenzulernen: www.naviboard.de

Bye Andreas
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.07.2005, 15:14
Benutzerbild von wetterfest
wetterfest wetterfest ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 09.03.2002
Ort: Mainz
Beiträge: 643
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

hallo,

ich habe mich nun für das etrex vista c endgültig entschieden, danke nochmal allen für die guten tipps!

gruesse
helmut
__________________
http://www.geofaktor-reisen.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.07.2005, 17:36
Benutzerbild von matis
matis matis ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 18.05.2004
Ort: zu Erlangen
Beiträge: 210
Galerie: 19
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Hallo Andreas,
ic hwollte mich direkt an dich wenden, da ich ein etrex summit besitze. Ist es sinnvoll einen Palm damit zu verbinden? Größeres Display, Speicher, kann man an- und abschalten.
Ich habe davon im internet gelesen. Ich frage dich als Fachman: bringt es das?
Auf eine Antwort würde ich mich freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Matis, der Junge aus Norwegen
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 20.07.2005, 17:12
Benutzerbild von APuschendorf
APuschendorf APuschendorf ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: E'hausen
Beiträge: 125
Galerie: 0
Standard AW: Tipps für GPS-Kauf?

Hi matis,

ich weiss jetzt nicht genau, ob Du mich mit Andreas meintest.
Ich hab diverse GPS-Geräte an einem PocketPC (Palm hab ich keine Erfahrung mit) laufen gehabt und damit auch Track, Waypoints, Routen-Speicherung und MovingMap betrieben (OziExplorerCE, AprsCE usw.).

Das ganze ist natürlich technisch sehr interessant, insbesondere in Verbindung mit APRS (digitale Positionsübertragung per Funk ins Internet). Aber im Outdooreinsatz hab ich keine praktische Verwendung gefunden. Der Wegpunktspeicher des Extrex reicht mir persönlich mehr als aus (man muss ja nicht jede Kleinigkeit markieren). Vor jeder Tour lade ich halt die Wegpunkte die ich brauche ins Gerät.

OK, wer darauf steht, seine Tracks auf den Meter genau für die Nachwelt zu erhalten, für den ist ein Palm oder PPC eine Möglichkeit mal ontour wegsichern zu können ohne ein Notebook mitschleppen zu müssen.

Wenn Dir reduzierte Tracks reichen, kannst Du sie auch im Etrex speichern. Damit kommt man dann auch schon ein paar Tage hin.

Ansonsten halte ich die Kombination GPS + Papierkarte noch mit am schönsten. Gehen bei der Papierkarte doch nie die Akkus alle

Bye Andreas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sardinien, ein paar Tipps fürs Reisen und Wandern. Thomas Wandern in Südeuropa 18 17.04.2012 18:42
Hat jemand Tipps für Radtouren in Südafrika/Namibia? Sarah Mountainbiking, Radwandern 5 16.09.2006 21:09
Tipps zum Böhmer Wald! Nadim Wandern West- u. Mitteleuropa 1 04.04.2005 12:59
Suche Tipps richtige Wahl Rucksack Guest Ausrüstung 7 24.03.2003 17:35
Suche Tipps zu Madeira Heiko Wandern in Südeuropa 1 19.12.2002 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:50 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS