Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.02.2005, 00:22
Benutzerbild von Masterlu
Masterlu Masterlu ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.11.2003
Ort: Memmingen
Beiträge: 193
Galerie: 0
Reden Klettersteigset

Hallo allerseits!!

Ich weiss zwar nicht, ob meine Frage hier hinpasst (ist ja doch eher was für Kletterer als für Trekker), aber vielleicht wisst ihr ja doch etwas Rat:

Ich würde gerne im Sommer den Hindelanger Klettersteig "begehen", war allerdings noch nie auf einem Klettersteig unterwegs. Ich werde mir deshalb in Kürze ein Klettersteigset zulegen. Nun habe ich im Globetrotter Katalog gelesen, dass geknotete Sets gefährlicher sein sollen, als genähte. Worin besteht denn der genaue Unterschied, was ist geknotet, bzw. genäht? Habt ihr einen konkreten Kauftipp in Sachen Klettersteigset?

Nochwas: Benötige ich unbedingt einen speziellen Klettersteiggurt (mit Brustgurten), oder reicht ein normaler Klettergurt (nach meinen Infos braucht man schon den Speziellen, möchte aber gerne mal eure Meinung hören)?

Grüße aus Tübingen
Masterlu
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.02.2005, 09:00
Becks Becks ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Schweiz
Beiträge: 129
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Normaler Klettergurt reicht eigentlich. Wer noch vorsichtiger sein will kauft sich zudem einen Brustgurt (kostet nicht viel) und verwendet diesen in Kombination mit dem Sitzgurt. Bezüglich Pro und Contra Brustgurt sag ich nix, da prügeln sich die Gelehrten aller alpinen Verbände seit Jahren.

Unterschied genäht/geknotet: Beim geknoteten Gurt sind die Karabiner per Knoten in das Seil/Band eingeknüpft, bei genähten durch Vernähen der beiden Seil- bzw. Bandstücke. Aktuelle Klettersteigsets, die geknotet sind, werden aber zusätzlich vernäht. Warum ? Konten gehen auf, und es gab dazu schon ein Reihe von Unfällen (Tipp: "Sicherheit und Risiko in Fels und Eis" von Pit Schubert). Das Vernähen verhindert dies.
Die Seilenden/Knoten sind zudem oftmals in Plastikhüllen verschweißt. Diese müssen durchsichtig sein, denn ansnonten kann man den Zustand des Seils nicht überprüfen.
Finger weg von Selbstbausets. Auf Ebay und anderswo werden Bremsplatten angeboten, mit denen man sich selbst ein Klettersteigset bausen kann. Das Seil dazu muss aber exakt auf die Platte abgestimmt sein, sonst ist die Bremswirkung zu hoch oder zu niederig. Solche Platten dürfen in Deutschland imo gar nicht seperat verkauft werden.
Das "Edelrid Brenta DeLuxe" bei Globi ist eine Idee, man lese zum Vergleich einmal die Bewertung der anderen Sets (Speziell Camp). Für eine Tpur ist sowas eigentlich zu teuer,daher würde ich vor Ort (Oberstdorf) einmal anfragen, ob solche Sets leihbar sind. In Braunwald (Glarner Alpen) ist sowas möglich.


Ach ja: Helm ist Pflicht, und wenn man auf Nr. Sicher gehen will sind Fahrradhandschuhe aus Leder nicht schlecht. Nicht alle Seile sind 100%ig in Ordnung, da kann auch mal ein Dorn rausstehen.

Alex
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.02.2005, 10:44
Benutzerbild von Pablito
Pablito Pablito ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 24.07.2004
Ort: Wien
Beiträge: 68
Galerie: 0
Daumen hoch AW: Klettersteigset

Hi Masterlu.


betreffend "normalem Klettergurt" möchte ich dir folgendes raten:

1) ein Brustgurt ist dann sinnvoll, wenn du über 100kg auf die Waage bringst oder mit einem Rucksack über 15kg unterwegs bist, dann besteht bei einem Sturz die Gefahr der Rückgradverletzung! Deshalb sollten auch Kinder unter ca. 12 Jahren einen Brustgurt tragen...

2) Kauf dir einen Hüftgurt auch Sportklettergurt genannt. Es gibt im Prinzip 2 Arten:

a) Gurte die in verschiedenen Größen z.Bsp XS, S, M. L, XL hergestellt werden und

b) solche, die es nur in 2 Größen gibt, aber dafür verstellbare Beinschlaufen haben, letztere haben den Vorteil, daß du bei Waden-Zu- oder Abnahme den Gurt super nachstellen kannst und weiters gibt es auch Gurte die elastische Einsätze in den Beinschlaufen haben und so eine automatische Anpassung bewirken.

3) Verstellbare Beinschlaufen bzw. dann auch Verstellmöglichkeit um die Hüfte gibt es wieder in 2 Arten:

a) Metallschlaufen, wo das Band zum Zurückfädeln ist(mehr Zeitaufwand und unbedingt Kontrolle nötig, denn wenn nicht zurückgefädelt kann Schlaufe aufgehen und .... und
b) Metallschlaufen, die aus 2 Teilen bestehen und ganz leicht zum Zuziehen und Öffnen sind und auf Zug perfekt halten(kosten ein bisserl mehr, sind aber auf die Dauer von großem Vorteil

Abschließend zwei Tipps aus der Kaufpraxis:

Porbiere den Gurt unbedingt im Geschäft aus und wenn möglich solltest du dich auch reinhängen können, damit du siehst ob er dir irgendwo einschneidet und keine Jean tragen beim Probieren, die schneiden dann immer ein!

Bei nichtverstellbaren Beinschlaufen kannst du die passende Größe auf diese Weise feststellen:

Seitl. am Oberschenkel die Hand zwischen Gurt und Bein reinstecken bis zum Fingeransatz = wo Finger an Hand angewachsen sind - es sollte maximal die Handrücken-Dicke Platz haben sonst ist der Gurt zu weit...
__________________
LGr. Pablito

Chile- & Pyrenäen-Fan
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.02.2005, 11:30
Benutzerbild von Masterlu
Masterlu Masterlu ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.11.2003
Ort: Memmingen
Beiträge: 193
Galerie: 0
Lächeln AW: Klettersteigset

Vielen Dank für die schnellen Antworten!!

Ich schaue mich deshalb gerade nach einem Set um, weil ich eigentlich schon vorhabe noch andere Klettersteige zu begehen, ausser dem Hindelanger. Ich denke ein Kauf würde sich also schon lohnen.

Ich denke für mich käme dann wohl eher ein Sportklettergurt in Frage, da ich weder selbst so viel auf die Waage bringe, noch schweres Gepäck mit mir rumschleppe!

Ich werde nächste Woche (Semesterferien!!!) mal die verschiedenen Sets genauer unter die Lupe nehmen. Helm ist kein Problem.

@Becks
Danke für die Info mit dem Knoten/bzw. nähen, scheint ja ein sehr wichtiger Faktor zu sein! Ich hatte sowieso nicht vor auf Ebay zu suchen, das wäre mir dann doch etwas zu unsicher... dann schon lieber im Outdoorlädle bei uns hier!

Grüße aus Tübingen
Masterlu
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.02.2005, 12:33
Benutzerbild von Lungta
Lungta Lungta ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 25.10.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 644
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Hallo Masterlu,

falls es dich interessiert: im neuesten "Bergsteiger" (Heft März) steht ziemlich viel über Klettersteige und Ausrüstung drin.

Viele Grüße

Christine
__________________
You have to see the world to understand it.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.02.2005, 16:05
Benutzerbild von Masterlu
Masterlu Masterlu ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.11.2003
Ort: Memmingen
Beiträge: 193
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Hallo Christine!!

Super! Danke für den Hinweis, werde mir das Heft mal besorgen!! Muss eh demnächst mit dem Zug fahren, dann hab ich schonmal 'ne Lektüre.

Grüße aus Tübingen
Masterlu
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.02.2005, 20:22
Enrico Enrico ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 65
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Gibt's Erfahrungen / Meinungen zu den KS-Sets von Kong (49,-€) bzw VauDe (54,-€)?
Beide Sets sind vernäht, Bandschlingen statt Seil, inkl. KS-Karabinern und bei den einschlägigen Online Shops erhältlich.
Ich verbinde Kong und VauDe auch nicht gerade mit LowQuality-"Schnäppchen" á la Camp&Co.
Es widerstrebt mir einfach für 2m Seil, 2 Karabiner und eine Bremsplatte 80€ und mehr hinzulegen. Natürlich geht's um die eigene Sicherheit aber darum geht's bei jedem Teil einer Kletterausrüstung und ein Klettergurt kostet ja schließlich auch keine 200,- €! (Ich weiß es gibt Ausnahmen... )
Meiner Meinung nach wird bei der Preisfindung einiger Firmen einfach einkalkuliert, dass Klettersteiggehen gerade in Mode zu sein scheint. Und Fashion sells, gerade im Sport.

Also falls jemand mehr über die Sets von Kong bzw VauDe weiß, bitte posten.

Schönes Wochenende, Enrico
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.02.2005, 15:28
Benutzerbild von Masterlu
Masterlu Masterlu ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 04.11.2003
Ort: Memmingen
Beiträge: 193
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Hallo!!

Ich habe mir heute den neuen "Bergsteiger" gekauft und es hat sich gelohnt: Jede Menge Tipps zum Thema Klettersteig. Jetzt bin ich schonmal ganz gut informiert!

Es sind auch einige Materialtests in dem Heft, aber leider nicht die von Enrico angesprochenen Sets... Testsieger bei den getesten Klettersteigsets sind "Scorpio Vertigo" von Petzl und das Salewa Set. Beide liegen im Preisbereich allerdings so um die 70 Euro.

Grüße aus Tübingen
Masterlu
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.02.2005, 16:56
Benutzerbild von Pablito
Pablito Pablito ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 24.07.2004
Ort: Wien
Beiträge: 68
Galerie: 0
Daumen hoch AW: Klettersteigset

@Enrico
Da liegst ziemlich falsch!
Bei der extremen Konkurrenz auf dem Ausrüstungssektor, speziell im Kletter-Hardware-Bereich kann sich kein Hersteller so eine Vorgehensweise leisten, wie du glaubst, das sie praktiziert wird!

Der Gund warum z.Bsp auch bei den 2 Salewa KS-Modellen zwischen ca. Euro 65,- und Euro 90,- so ein großer Preisunterschied ist liegt alleine an der Art der KS-Karabiner. Der Attac Von Salewa ist ein äußerst leichtgängiger und vorallem fingerschonender Karabiner, der beim Öffnen zum Einhängen nicht der Finger bedarf = KS SET ATTAC Y-STYLE
Während bei dem anderen KS SET CLASSIC Y-STYLE der Karabiner zum Öffnen stets extra aufgeschraubt werden muß.

Wenn du auf einem starkt begangenen Klettersteig gehst, ist das schnelle Ein- & Aushängen ganz wichtig und umständliches Manipulieren wird dir dann ziemlich lästig werden!

D.h. der Preisunterschied hat in diesem Fall nicht mit der Sicherheit zu tun, sondern mit dem Bedienungskomfort und somit kann jeder für sich selbst entscheiden, wieviele Euros er in den handling-comfort investieren will!
Teuer wird es halt, wenn man sich zuerst die preiswerte Variante kauft und nach 3x Klettersteig-gehen drauf kommt der bequemere Attac-Karabiner ist der bessere und kauft sich im nächsten Jahr das bequemere Set...
__________________
LGr. Pablito

Chile- & Pyrenäen-Fan
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.02.2005, 19:10
Enrico Enrico ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 65
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Vor allem wenn zwischen VauDe und Edelrid mit Attac-Karabinern nur 10,-€ liegen (2x5,-€ mehr für die anderen Karabiner - vertretbar) und Edelrid dann immernoch einiges von 90,- € entfernt liegt. So hart scheint der Wettbewerb wohl doch nicht zu sein. Es ist einfach auffallend, dass sich gerade Anbieter aus dem unteren Preissektor immer wieder mit hohen Margen in Trendbereiche werfen. Und dann über lang oder kurz das Feld doch den hochqualitativen Anbietern überlassen müssen.
Da zeigt sich die wahre Härte des Wettbewerbs, dass die Qualität entscheidet.
Ich gehe völlig mit deiner Meinung einher, dass man lieber tiefer in den Geldbeutel greifen sollte um auch den beständigeren Nutzen zu haben. Aber das zeigt sich nicht allein am 90,- € Preisschild.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.02.2005, 12:54
Benutzerbild von harry
harry harry ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.11.2004
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 15
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Kannn nur empfehlen "ein paar" Euro mehr hinzulegen und sich die besseren karabiner (attac) zu kaufen!

diese sind in der bedienung wesentlich einfacher und vorallem auch fingerschonender!
mir kleinen händen/fingern kann der gebrauch allerdings vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein.

-> also einfach mal probieren....

Geändert von harry (21.02.2005 um 13:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.04.2005, 18:47
wanderer wanderer ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 07.08.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 175
Galerie: 0
Standard AW: Klettersteigset

Habe mir letztes Jahr ein KS von Kong mit Keylock-Karabinern gekauft, kann mich aber dem Rat zu Attac Karabinern nur anschliessen. Sie sind viel leichter zu bedienen und haben dazu auch sehr hohe Bruchwerte.
Die paar Euros hätte ich auch noch ausgeben sollen

Viele Grüsse

Ralph
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS