Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Tibet und angrenzende Gebiete > Trekking in Tibet

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2005, 19:43
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.412
Galerie: 0
Standard Pilgerreise zum heiligen Berg Kawa Kabo

Hallo Helena Kol!Erstens freue ich mich, dass Du Dich für die Kultur der Tibeter interessierst und auch ihre Sprache gelernt hast.
Denn ohne Wissen über ihre Kultur und vor allem Religion, wird man diese Menschen nicht verstehen.
Leider betrachten viele eine Reise nach Tibet nur als exotisches Abenteuer oder sportliche Herausforderung und erkennen dabei nicht, welches Drama sich am Dach der Welt abspielt.
Ich bin auch für eine Organisation in Tibet unterwegs und bin zutiefst betrübt über die Situation der Menschen in ihrem eigenen Land.

„LA GYAL LO“

Helena, wie versprochen, ein Bericht über eine Pilgerreise im Sept. – Nov. 2003 nach Kham.

Der Kawa Capo (chin. Meili Xu Shan) ist Wohnsitz des berühmten indischen Tantriker Padmasambhava und für die Khampa einer der heiligsten Berge.

Gesamtdauer der Reise: 8 Wochen

Wetter: Anreise sonnig, bei der Trekkingtour reichlich Regen und teilweise Schnee.

Anreise:

Flug: über Bangkok – Kunming nach Dali.

Bus: Dali – Lijiang – Zhondian – Degen.

In Zhondian das “Children Carity Waisenhaus für tib. Nomadenkinder von Mrs. Tendol Gyalzur (Spende!).

Degen mit Bus oder Pilger-Lkw auf der Straße Richtung Stadt Yanmai, bis zur Yanghao-Brücke über den Mekong.

Die Brücke ist Ausgangspunkt für die Pilger zur Umrundung ( die Kora wird im allgemeinen nicht gänzlich durchgeführt, von Meili Si geht´s wieder mit Lkw zurück nach Degen.)



2003 war ein heiliges Jahr (alle 12 Jahre Anfang Oktober) und so waren hunderte Pilger unterwegs.

Ein sehr lohnender Umweg (siehe Skizze 1)

Von Degen mit Taxi auf Paß, 4292 m, mit herrlichem Blick auf das gesamte Gebirgsmassiv (Foto 1).

Steil bergab zum Mekong 1300m, Hängebrücke bei Dorf Yudu, bergauf Xidan (Hot Spring) über Paß 3800m runter zum Yubeng.

Yubeng ist Ausgangspunkt: 1. Basislager Kawa Kapo

2. Besteigung Miancimu 6054m und Naschedi

3. Zum heiligen Wasserfall des Padmasambhava

(den viele Pilger besuchen und Waschungen durchführen.)

Von Yubeng entlang tief eingeschnittenes Tal über Nino-Xambie nach Yunling am Mekong und weiter auf der Straße Brücke Yanghao.

Eine Tagestour von der Yanghao-Brücke zum kleine Dorf Yongxi, inmitten von Weinbergen (Der Wein ist scheußlich!).

Kleine christliche Gemeinde mit einer Kirche , die 1875 von franz. Missionaren erbaut wurde.

Trekkingtour Umrundung.

Zelt und Verpflegung für 14 Tage sind mitzutragen. Das Verwenden von Lasttieren ist wegen des schwierigen Geländes nicht möglich und die Orientierung bei den vielen Tälern äußerst schwierig. (Skizze 2 und 3).

Ich habe mich daher einer Pilgergruppe angeschlossen und wurde unterwegs mit Tsampa und Buttertee bewirtet.

Helena: K`ongtso mi di Jago re.

di jago schedraa du k`jerang b`ökäh sch`äh.



Zum tib. Neujahr 2132 Losar Tsang

Tashi Deleg Hans - Wien
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kawa Kapo.JPG   Miancimu   Naschedi.JPG   Kawa Kabo 2.JPG   Kawa Kabo 3.JPG  

1Kawa Kabo 1.JPG  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2005, 13:08
Benutzerbild von Helena Kol
Helena Kol Helena Kol ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 25.11.2004
Ort: Marktoberdorf/Allgäu
Beiträge: 107
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Hans,

du hast mir mit deiner guten Beschreibung große Freude gemacht. Wenn ich dein Bild vom Amnye Machen Gebirge sehe, möchte ich am liebsten gleich loslaufen. Ich fürchte dass ich zu spät komme und nur noch chinesisch gesteuerte Touristenghettos vorfinde.

dä = sitzen, wohnen
song (sung) = Vergangenheit

nga bö gawo yö

Helena
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.02.2005, 07:55
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.412
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Helena !


Ich kann natürlich nicht sagen,wie sich die Sitation in diesem Gebiet seit 1999 verändert hat.Da die Goloknomaden aber sehr freiheitsliebend und kriegerisch sind (sie waren früher Räubernomaden,akteptierten nicht die Oberhoheit durch Lhasa und tragen heute noch ihre Waffen ) kann ich mir nicht vorstellen,dass sie so einfach eine chin.Invasion zulassen.Außerdem muß der Amnye Machen umwandert werden und das liegt den Chinesen nicht besonders.

Grüße Hans-Wien
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.02.2005, 13:34
Petra
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Hans,
es scheint mir, Du kennst Dich aus auf der Strecke von Kunming nach Lhasa, oder zumindest nach Ost-Tibet.
Weisst Du, ob man das spezielle Tibet-Permit als individuell Reisender in Kunming bekommen kann? Ist es ueberhaupt moeglich, individuell auf dieser Strecke zu reisen?
Dali – Lijiang – Zhondian mit Bus oder Bahn oder per Flug, und wie kommt man dann ueber die Grenze nach Tibet? Gibt es oeffentliche Verkehrsmittel?
Vielen Dank!
Petra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.02.2005, 17:42
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.412
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Petra !

In Osttibet ( Prov. Amdo und Kham ) kannst du ohne Probleme mit öffentl. Verkehrsmittel individuell reisen.
Für die Weiterfahrt nach Zentraltibet ( Prov. Xizang ) benötigst du ein Special Permit über ein chin. Reisebüro ( z.B. in Kunming ).
Du kannst natürlich versuchen nach Lhasa illegal zu trampen,mußt dir aber der Konsequenzen bewußt sein.Es ist allerdings nicht einfach,den bei der Einreise über eine Brücke wird streng kontrolliert und am Weg nach Lhasa gibt es viele Check-Posten ( die müßtest du alle umgehen ). Spätestens in Lhasa melde dich bei der Polizei,bezahle die Strafe,bekommst einen Einreisevermerk und solltest auf schnellsten Weg das Land verlassen.

Grüße Hans- Wien
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2005, 17:45
waltraudS waltraudS ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: überall
Beiträge: 6
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Hans,
ich las gerade Deinen Beitrag zum Kawa Kabo Trek. Wir sind gerade von einer 11-wöchigen Tibetreise zurück, wir waren per Mountainbike unterwegs.

In Osttibet, von Lhasa kommend, probierten wir eine kleine Piste aus, die von Zuogong am Wi Chu entlang führt, und im Dorf BiTu endet (was wir nicht wussten). Wir kamen dann an der Brücke raus, über die der Trek führt bevor es zum letzten Shu La hoch geht. Es war dann aber schon 'zu spät' um wieder umzukehren, also nahmen wir den Trekkingpfad über den Shu La zum Mekong. Im Dorf LaDe mieteten wir Maultiere um die Bikes und Ausrüstung auf den Shu La hoch zu bringen.

Landschaftlich war es ein wunderschönes Erlebnis. Auch bezüglich der Menschen, die wir in den Dörfern trafen, war diese Strecke weitaus interessanter als der Yunnan-Tibet Hwy. Körperlich aber sehr anstrengend mit den bepackten Rädern.

Eins ist sicher - wir kommen wieder, aber dann zu Fuss!

Grüsse,
Waltraud

Geändert von waltraudS (16.06.2005 um 18:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.04.2006, 23:08
Benutzerbild von Joachim1
Joachim1 Joachim1 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 20.03.2005
Ort: 26122 Oldenburg
Beiträge: 24
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Bus: Dali – Lijiang – Zhondian – Degen.

In Zhondian das “Children Carity Waisenhaus für tib. Nomadenkinder von Mrs. Tendol Gyalzur (Spende!).

Degen mit Bus oder Pilger-Lkw auf der Straße Richtung Stadt Yanmai, bis zur Yanghao-Brücke über den Mekong.

Die Brücke ist Ausgangspunkt für die Pilger zur Umrundung ( die Kora wird im allgemeinen nicht gänzlich durchgeführt, von Meili Si geht´s wieder mit Lkw zurück nach Degen.)



2003 war ein heiliges Jahr (alle 12 Jahre Anfang Oktober) und so waren hunderte Pilger unterwegs.

Ein sehr lohnender Umweg (siehe Skizze 1)

Von Degen mit Taxi auf Paß, 4292 m, mit herrlichem Blick auf das gesamte Gebirgsmassiv (Foto 1).

Steil bergab zum Mekong 1300m, Hängebrücke bei Dorf Yudu, bergauf Xidan (Hot Spring) über Paß 3800m runter zum Yubeng.

Yubeng ist Ausgangspunkt: 1. Basislager Kawa Kapo

2. Besteigung Miancimu 6054m und Naschedi

3. Zum heiligen Wasserfall des Padmasambhava

(den viele Pilger besuchen und Waschungen durchführen.)

Von Yubeng entlang tief eingeschnittenes Tal über Nino-Xambie nach Yunling am Mekong und weiter auf der Straße Brücke Yanghao.

Eine Tagestour von der Yanghao-Brücke zum kleine Dorf Yongxi, inmitten von Weinbergen (Der Wein ist scheußlich!).

Kleine christliche Gemeinde mit einer Kirche , die 1875 von franz. Missionaren erbaut wurde.

Trekkingtour Umrundung.

Zelt und Verpflegung für 14 Tage sind mitzutragen. Das Verwenden von Lasttieren ist wegen des schwierigen Geländes nicht möglich und die Orientierung bei den vielen Tälern äußerst schwierig. (Skizze 2 und 3).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.04.2006, 23:22
Benutzerbild von Joachim1
Joachim1 Joachim1 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 20.03.2005
Ort: 26122 Oldenburg
Beiträge: 24
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Hans

danke für Deine Wegskizzen. Sie sind bei der Planung sehr hilfreich. Mir liegt folgende Karte vor: The map of the snow mountains in China Kawagarbe, Scientific Editor Mi Desheng, Published by Xi'an Cartographic Publishing House, First Edition by August 2001, ISBN 7-80545-148-6/K-148. Diese Karte deckt aber nicht die große Kora ab. Gibt es neuere Karten, die die gesamte Kora abdecken? Ebenfalls liegt mir das russische Kartenblatt 1:500.00 vor. Aber das Blatt ist zum Wandern nicht so richtig geeignet. Gefunden habe ich bisher nichts anderes. Weist Du, oder irgend jemand im Forum Rat?

Viele Grüße

Joachim
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.04.2006, 17:36
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.412
Galerie: 0
Standard AW: Pilgerreise zum heiligen Berg KAWA KABO

Hallo Joachim !

Es tut mir leid , aber ich bin kein Kartenfreak ( zu Hause in der warmen Stube ist es leicht eine Tour mit dem Zeigefinger zu gehen ) ich erkundige mich lieber bei den Einheimischen über die Möglichkeit einer Route.

Grüße Hans -Wien
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:29 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS