Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Nepal > Nepal Insights

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2005, 16:29
Benutzerbild von Soshin
Soshin Soshin ist offline
Namaste
 
Registriert seit: 10.01.2005
Ort: Wien Liesing
Beiträge: 2.166
Galerie: 0
Böse Machtübernahme durch den König. ZUSAMMENFASSUNG

Leider hat König Gyanendra am 1. Februar um 10 Uhr Nepalzeit die Macht übernommen. Eine Zusammenfassung der Ereignisse ist am Nepalboard zu finden:

www.nepalboard.de


Soshin
__________________


Neunte Nepalreise
06.Dez. 2011 - 03.Maerz 2012



Geändert von Soshin (03.02.2005 um 16:31 Uhr) Grund: Falsche Adresse
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.02.2005, 10:42
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Webmaster
 
Registriert seit: 01.11.2001
Ort: Kitzbühel, Tirol, Österreich
Beiträge: 4.165
Galerie: 29
Standard AW: Machtübernahme durch den König. ZUSAMMENFASSUNG

Wie wäre es mit einer Zusammenfassung auch hier; immerhin ist das hier AUCH ein Nepalforum!

Andreas

PS: Ich habe deine Kommentare im Standard.at gelesen
__________________
Gruß, Andreas

Meine Youtube-Kanäle:
Inviting Shores - Reisevideos und Diashows - invitingshores.yt
AP Insights - fun und family - Winter - apinsights.yt




Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.02.2005, 11:09
Benutzerbild von Soshin
Soshin Soshin ist offline
Namaste
 
Registriert seit: 10.01.2005
Ort: Wien Liesing
Beiträge: 2.166
Galerie: 0
Standard AW: Machtübernahme durch den König. ZUSAMMENFASSUNG

Entschuldige bitte, Andreas.

Ich weiß momentan nicht, wo mir der Kopf steht. Ich habe mit meinem Aufruf im Standard eine Lawine losgetreten. Mittlerweile haben sich dutzende gemeldet, die was tun wollen.

Zur Info für andere: http://derstandard.at Bitte nach unten scrollen, bis zum Artikel,

König führt die Medienzensur ein.

Darunter steht als Leserbrief mein Aufruf.

Ich werde mich bemühen, so schnell wie möglich auch für hier eine Zusammenfassung zu schreiben. Dafür sind wir dann hier auf dem neuesten Stand (heute mittags), und nicht wie im nepalforum von gestern.

Namaste,

Soshin
__________________


Neunte Nepalreise
06.Dez. 2011 - 03.Maerz 2012


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.02.2005, 11:18
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Webmaster
 
Registriert seit: 01.11.2001
Ort: Kitzbühel, Tirol, Österreich
Beiträge: 4.165
Galerie: 29
Standard AW: Machtübernahme durch den König. ZUSAMMENFASSUNG

Hier nochmals die angesprochenen Seiten als Direktlinks von Soshin (alle derstandard.at):

Ressort Nepal: http://derstandard.at/?url=/?ressort=nepal

Nepals König führt Medienzensur ein: http://derstandard.at/?url=/?id=1940178
In diesem Artikel nach unten scrollen zu den Diskussionsbeiträgen von Soshin (Wolfgang).

@ Soshin: vielleicht könntest du den Artikel auch hier posten, weil er im Standard wegen Wortzahl-Einschränkung schlecht lesbar-dreigeteilt ist!

Andreas
__________________
Gruß, Andreas

Meine Youtube-Kanäle:
Inviting Shores - Reisevideos und Diashows - invitingshores.yt
AP Insights - fun und family - Winter - apinsights.yt




Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.02.2005, 12:57
Benutzerbild von AndreasW
AndreasW AndreasW ist offline
- gesperrt -
 
Registriert seit: 15.08.2003
Ort: .............
Beiträge: 1.834
Galerie: 0
Standard AW: Machtübernahme durch den König. ZUSAMMENFASSUNG

Hier der Artikel:
Quelle: http://www.hindustantimes.com/news/7...0500020003.htm

Dear friends and well-wishers,
I am using email after three days, currently under cover in Nepal. As all the telephone lines, Internet and other communication facilities have been cut off, we are experiencing the Stone Age in the 21st century.

This has been a complete hell for journalists. We are not allowed to talk to anyone. Political leaders are either under house arrest or have been detained. There are Armymen patrolling the streets. Even if there is emergency situation in a house, there is no way of communicating with others.

In the eyes of a foreign journalist, everything would seem calm and normal on the streets. But the weight of the undercurrent is unfathomable.

Ours is one of the biggest media houses in Nepal. Since the king addressed the nation on Tuesday morning, dictatorial rule has been imposed on media as well.

The Army officers scan all the contents before it goes to the printing or on air. My hands are shivering while writing this. (Apologies if there are mistakes.)

I won't be able to check emails for the next several days or maybe months. So don't reply.

Our life is in threat and an eerie silence is lingering in every corner of Nepal. Speaking anything against the monarch or the rulers is directly inviting death, or being behind the bars, not less.

I hope my friends outside Nepal help us in this hour of difficulty. Please circulate this email among your friends' circle, and please please please please please try to exert pressure on your Government to bail my country out of the trouble and hardships we are going through.

Thank you.

Regards,
….


PS: Please do not quote me or use my name in case anyone of you use anything from here.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.02.2005, 15:14
Benutzerbild von Soshin
Soshin Soshin ist offline
Namaste
 
Registriert seit: 10.01.2005
Ort: Wien Liesing
Beiträge: 2.166
Galerie: 0
Standard Nun die Zusammenfassung...

Zusammenfassung der Ereignisse, Stand 6.2.2005., 23:00 MEZ

...alle Zusammenfassungen der Lage in Nepal, die nicht ausschliesslich auf Berichten, derer, die vor Ort sind, basieren, haben den Makel der Spekulation.

Selbstverständlich spekuliere auch ich, aber ich würde mich als gut informierten Spekulanten bezeichnen. Da ich glücklicherweise mehrere Tage arbeitsfrei habe, konnte ich im Schnitt ca. 8-10 Stunden pro Tag in den letzten Tagen vor dem Computer verbringen, und mir meine persönliche Zusammenfassung zusammensuchen. Ich hatte mittlerweile auch mehrfach Kontakt sowohl zu einem Freund in Nepal, als auch zu Österreichern, die sich noch bis vor einem Tag in KTM aufgehalten haben, und zu einem Nepali, welcher den kurzen Aufenthalt in Kathmandu während der Stehzeit der AUA Maschine OS 32/33 genützt hat, um mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu treten.

Der Stand der Informationen ist von heute (den 10. Februar) 21:00 MEZ, gegen vier Uhr früh Nepalische Zeit.

__________________________________________________ ____________

Am 1. Februar 2005, 10 Uhr Nepalische Zeit vormittags (05:15 MEZ), verlas der König Gyanendra eine halbe Stunde lang eine Erklärung.

In dieser beschwört er zwar wortreich die Segnungen und seine Hinwendung zur Mehrparteiendemokratie, erklärt jedoch den Premierminister Sher Bahadur Deuba und sein Kabinett für abgesetzt. Er kündigt die Bildung eines neuen Kabinetts unter seiner eigenen hoheitlichen Oberaufsicht als König und Premierminister in Personalunion an. Innert drei Jahren soll es Neuwahlen und wieder ein gewähltes Parlament geben.

Als Begründung für diesen Schritt führt Gyanendra die Unfähigkeit der Regierung am, Wahlen zu organisieren und mit den Maoisten Friedensgespräche zu führen.

Am nächsten Tag wird diese neue Regierung vereidigt.

Währenddessen werden die führenden Mitglieder aller im Parlament vertretenen Parteien entweder unter Hausarrest gestellt oder verhaftet. Die landesweite Kommunikation wird gegen Mittag Nepalesische Zeit zentral unterbunden. Sowohl Festnetz, als auch Handy und Internet funktionieren seit diesem Zeitpunkt nicht mehr. Ich erreiche gegen 12:00 MEZ (16:45 NZ) noch einen Freund in Pokhara, etwa eine Stunde später jedoch schon nicht mehr. Kathmandu war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr erreichbar.

Die UNO, das Vereinigte Königreich, die Indische Union und die USA verurteilen den Akt Gyanendras entschieden. Die Volksrepublik China hingegen spricht von inneren Angelegenheiten und dankt der Regierung in Nepal am 2.2. ausdrücklich für die Schließung des Büros des Dalai Lama. (Quelle: Xinhua English News)

Noch am 1. Februar werden verfassungsrechtlich verankerte Grundrechte wie die Presse- die Versammlungs- und die Meinungsfreiheit suspendiert. Es kommt mehrerer Quellen nach in Kathmandu zu keinen Ausschreitungen, vermutlich aus Angst um Leib und Leben.

Auch am 3. Februar scheinen trotz eines von den Maoisten ausgerufenen Generalstreiks die Läden in Kathmandu offen zu haben, der Verkehr normal zu fließen. Überall werden Plakate aufgehängt, von denen der König breit grinsend strahlt, und Nepal eine bessere Zukunft verheißt.

Die Medien sind gleichgeschaltet, die Zeitungen in Kathmandu berichten neutral. Die Internetausgaben erscheinen weiterhin nicht.

Schon am 2. Februar wird die für etwa 24 Stunden verunmöglichte Ein- und Ausreise über den Luftweg (Tribhuvan Intl. Airport) wieder ermöglicht, Flugzeuge bekommen wieder Landegenehmigungen. Die Landgrenzen sind währenddessen weiter problemlos passierbar.

Am 4. Februar gegen 8 UhrMEZ erreicht mich eine Mail von einem Freund in Pokhara:

God bless you my friend,
so very bad times in
nepal are now. much angry army here in pokhara. many shootings at university three days befor. many peole dead and wounded. but nobody of family and friends. now telephone also working again. pls call urgently.
yours friend -------


Ich habe es selber nicht glauben können. Er hatte keine Angst, dass das Telefon abgehört wird, wollte sich aber doch nicht genauer äußern. Er sagt, er wüsste nicht, wie lange das Telefon funktioniert. Sie gäben es nur kurz frei. Er konnte mit mir in Österreich reden, aber nicht mit seinen Verwandten im Village. Er wirkte sehr gestresst. Er sagte, er hoffe so, dass wir kommen im April und dass dann alles vorüber sein wird. Er wolle in so einem Land nicht leben.



Leider bestätigen sich die Berichte über das wahllose Hineinschiessen in die Menge demonstrierender Studenten aus Armeehelikoptern, welches am 1. Februar gegen Mittag herum stattgefunden haben soll, durch Nachrichten der Agentur Reuters. Es scheint Verwundete oder sogar Tote zu geben unter den Studenten der Uni in Pokhara. Dort haben die Telefone offensichtlich zu lange noch funktioniert.

Am 9. Februar werden einige wenige Politiker, die eingesperrt waren, wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Lage ist weiterhin entspannt und ruhig, insbesondere im Kathmandutal. Über das, was im Landesinneren (Maoisten) vor sich geht, kann man nur spekulieren. Viele Grüchte gibt es über eine Offensive gegen die Rebellen. Tatsächlich waren eine Menge Soldaten aus Kathmandu abgezogen worden, was für die Wahrheit des Gerüchts sprechen könnte...


Am 6.2. mittags wurde dann der innernepaleische Telefonverkehr (Ortsgebiet) wieder geöffnet. Intenationale und Ferngespräche innerhalb Nepals scheinen weiter nur selten zu funktionieren. Das Internet scheint wieder zu gehen, Kantipuronline und Nepali Times erscheinen am 8.2. wieder international abrufbar..

Alle Buddhas und Bodhisattvas mögen unser liebes Nepal und seine Menschen schützen.

Soshin
__________________


Neunte Nepalreise
06.Dez. 2011 - 03.Maerz 2012



Geändert von Soshin (10.02.2005 um 20:49 Uhr) Grund: Update
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.02.2005, 00:06
Benutzerbild von Soshin
Soshin Soshin ist offline
Namaste
 
Registriert seit: 10.01.2005
Ort: Wien Liesing
Beiträge: 2.166
Galerie: 0
Standard ZUSAMMENFASSUNG Update von 6.2., 23:00 eingestellt....



Namaste,

Soshin
__________________


Neunte Nepalreise
06.Dez. 2011 - 03.Maerz 2012


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.02.2005, 20:50
Benutzerbild von Soshin
Soshin Soshin ist offline
Namaste
 
Registriert seit: 10.01.2005
Ort: Wien Liesing
Beiträge: 2.166
Galerie: 0
Standard ZUSAMMENFASSUNG, Update von 10.2., 21:00 Uhr eingestellt



Soshin
__________________


Neunte Nepalreise
06.Dez. 2011 - 03.Maerz 2012


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:43 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS