Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Indien > Trekking in Indien

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.01.2005, 07:41
Benutzerbild von Mario
Mario Mario ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 22.12.2004
Ort: Westerwald
Beiträge: 250
Galerie: 18
Standard Organisation Zanskar-Trek

Guten Tag,

ich plane, dieses Jahr (allein) von Lamayuru nach Darcha zu trekken. Wuerde das gerne so machen, dass ich nach Leh fliege, dort ein paar Tage zwecks Akklimatisation verbringe und dann nach Lamayuru fahre in der Hoffnung, einen Ponyman aus Zanskar zu finden, der gerade aus Richtung Darcha kommt und wieder heim will.
Proviant sollte angeblich kein Problem sein. Nur: Wie sieht es mit Camping-Ausruestung aus (Zelt, Isomatte, Kocher, Geschirr) ? Kann ich die da auch mieten oder ist das besser in Leh ? Hat der Ponyman eigentlich fuer sich alles dabei ? Wie sind da Eure Erfahrungen ?

Namaste,

Mario
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.01.2005, 08:20
phacops phacops ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: im Süden und (manchmal) im Ost
Beiträge: 2.622
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo,

also in Lamayuru kannst du nix mieten ohne gleichzeitig ponys + man. Wie sollen denn die Sachen zurückkommen?

Und wie willst du in Leh gemietete Sachen nach Lamayuru transportieren wenn nicht durch nen ponyman? (und auch wieder zurück nach Leh?)



Wenn du in Lamayuru einen aus Darcha kriegen kannst, hat der eh alles an Ausrüstung dabei bis auf Lebensmittel für dich und da bekommst du das nötigste (basic - also Reis, Gemüse, auch Kerosin) in Lamayuru.

Allerdings: Du sagst "allein". Wenn der ponyman mit mehreren Pferden ankommt, wird er sicher mehrere Trekker suchen, die ihn mit allen seinen Tieren auslasten. Also schau dich auch nach anderen Mittrekkern um. Kann auch unterhaltsamer werden.

phacops
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.01.2005, 09:03
Benutzerbild von Mario
Mario Mario ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 22.12.2004
Ort: Westerwald
Beiträge: 250
Galerie: 18
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo phacops,

danke fuer die prompte Antwort.

Das hoert sich ja gut an, was Du da schreibst. Bin davon ausgegangen, dass ich die Ausruestung mit in den Bus nehme und in einer "Zweigstelle" des Verleihers in Keylong oder Manali abgeben kann. So Vorstellungen hat man halt, wenn man keine Ahnung von der Gegend hat...

Wenn ich alles in Lamayuru mieten bzw. kaufen kann, ist das ja perfekt.
Dass ich alleine gehe ist auch noch nicht sicher, nur haben die beiden Leute, die auch darauf Bock haben noch nicht endgueltig zugesagt, deshalb gehe ich vom "worst case" aus, weil ich auf jeden Fall den Trek gehen will, traeume da schon einige Zeit von...

Nochmal danke.

Mario
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.01.2005, 09:15
nyiltsa
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

du schreibst proviant ist kein problem??? lies bitte meinen beitrag im thema "infos über ladakh" http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=2418
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.01.2005, 10:54
phacops phacops ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: im Süden und (manchmal) im Ost
Beiträge: 2.622
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hi Nyilts,

ich schrieb: das nötigste, basic, Reis und Gemüse.
Da Lamayuru ja an der Straße liegt, gibt es hier überhaupt keine Versorgungsengpässe, sondern die Leute verdienen etwas am Verkauf.
Auch die homestays un terwegs und die parachuts haben so viel (oder wenig - aber immer chai, rice und Maggi-noodle-soup), daß sie das verkaufen.
Also dont panic!

Zum Schnorren bei Einheimischen oder anderen Orten habe ich mich nicht geäußert.

ok?

phacops
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.01.2005, 13:00
nyiltsa
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

ok... sorry, wollt dich nicht anfeinden...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.01.2005, 13:37
phacops phacops ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: im Süden und (manchmal) im Ost
Beiträge: 2.622
Galerie: 0
Blinzeln AW: Organisation Zanskar-Trek

Zitat:
Zitat von nyiltsa
ok... ...


phacops
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.01.2005, 20:48
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.304
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo Mario !

Ich habe das letzte mal im Okt. 2001 von Lamayuru aus eine Trekkingtour gemacht,da muß sich ja gewaltig viel verändert haben.
Kann mir bitte jemand erklären,wo es in diesen kleinen Ort mit 14 Häuser diese tolle Einkaufsmöglichkeit gibt?
Die Bewohner kaufen selbst in Leh oder Kargil,vielleicht das kleine Lokal direkt bei der Busstation ( der hatte aber nur Tee,Getränke und Süßigkeiten ),oder das teure Hotel oberhalb bei der Hauptstrasse ??.

Mario,bringe Zelt (du wirst es nötig brauchen ),I-Matte,Kocher und Instandessen von Europa mit,Reis und chin. Nudeln kannst du in Leh dazu kaufen.
In Lamayuru gibt es 3 Horsemann ( eigentlich sind es Maultiere ). Der eine ist ein Schlitzohr,der andere zu alt um die lange Tour nach Darcha mitzugehen und beim dritten mußt du Glück haben,ob er seine Ernte schon eingebracht hat.Das zufällig einer von Manali raufkommt,ist ein Glückspiel,und im Sept. wage ich es zu bezweifeln.
Organisiere dir bereits alles in Leh,du hast Sicherheit und ersparst dir vielleicht ein langes Warten umsonst.(außerdem ist es ja nicht einer dieser 6 Tage Babytrekks).
Übrigens,die Lokalbusse fahren zeitig in der Früh,6 h,von der Station außerhalb der Stadt und nicht hinter dem Gemüsemarkt,wo dich alle hinschicken. Bei der Station kannst du auch einen Tag vorher einen Sitzplatz reservieren,sonst stehst du 6 Stunden im überfüllten Bus.
Normalerweise sorgen die Horsemann selbst für Verpflegung und Unterkunft.Aber bei deiner Tour finden sich einige Tage keine Häuser,und so kann es schon vorkommen,daß er mit dir mitessen möchte und bei starken Regen zu dir ins Zelt.
Genieße trotz kleiner Probleme,die traumhafte Landschaft und liebenswerten Menschen,bei einer der schönsten Tekkingtouren in Ladakh.(ist übrigens kein Problem alleine).


Grüße Hans-Wien
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.01.2005, 11:06
Benutzerbild von Mario
Mario Mario ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 22.12.2004
Ort: Westerwald
Beiträge: 250
Galerie: 18
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo Hans,

ich habe das Glueck, dass ich laenger in Indien bleiben kann, den genauen Verlauf meiner Reise habe ich noch nicht 100% geplant, nur Ladakh/Zanskar steht fuer mich fest. Weil ich aber nach dem Trek noch ein bisschen rumreisen werde, will ich auch kein Zelt+Equipment aus Deutschland mitbringen (besitze ausserdem keins).

Ich habe das mit Lamayuru im Trailblazer-Guide gelesen. Da steht, dass an der Hauptstrasse einige Tee-Läden und Geschaefte sind, bei denen man Proviant fuer einen Trek einkaufen kann. Weil ich die Trailblazer-Bücher für meine beiden Nepal-Treks echt super fand, bin ich davon ausgegangen, dass das wohl so alles stimmen wird, allerdings ist der "Trekking in Ladakh" auch von 1999.

Muss mal sehen, was ich jetzt mache. Eigentlich wollte ich schon moeglichst jemanden aus Zanskar engagieren, damit mein Geld nicht alles in Leh bleibt. Habe mal gelesen, dass die Zanskaris es nicht so toll finden, wenn da Touristenhorden durch ihre Gegend laufen, die Weiden abgegrast werden und sie so gut wie gar nichts davon haben. Aber September ist echt schon ziemlich spaet und auch wenn mir zwei oder drei Tage Warten in Lamayuru nicht sooo viel ausmachen wuerden, will ich doch, dass der Trek auf jeden Fall zustande kommt. Habe ja noch ein bisschen Zeit, mir was zu ueberlegen...

Gruesse nach Wien,

Mario
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.01.2005, 18:05
phacops phacops ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: im Süden und (manchmal) im Ost
Beiträge: 2.622
Galerie: 0
Reden AW: Organisation Zanskar-Trek

Zitat:
Zitat von Hans-Wien
Kann mir bitte jemand erklären,wo es in diesen kleinen Ort mit 14 Häuser diese tolle Einkaufsmöglichkeit gibt?
@ Hans-Wien: Scheint sich tatsächlich viel verändert zu haben oder zumindest war meine Wahrnehmung eine andere: Von wegen 14 Häuser. Du bist doch kein Pisa-Belegexemplar und kannst weiter als 14 zählen? Also 50 Häuser gibts mindestens. Muß mal meine Bilder wieder raussuchen...

Der Supermarkt in Lamayuru ist zwar ne Bretterbude (wie üblich) mit ca. 20 qm. Und das Angebot ist zwar basic - wie oben beschrieben - aber fürn Trek ausreichend: Ich habe mit dem donkeyman letzten Juli für 200 rupies Reis, Kartoffeln, Linsen, Zwiebeln, Kraut, Zucker, Öl, Suppen gekauft, für 50 Rps Kerosin wenig daneben. Habe auf dem 3-Tages-Trek nach Chilling aber kaum etwas davon gebraucht, da´s im homestay in Phanjilla dinner und breakfast gab (auch in Phanjilla gibt es noch nen shop).
(Der donkeyman dürfte das von dir beschriebene Schlitzohr gewesen sein, er wollte 7 Tage nach Chilling brauchen (hatte ihn vom Hotel Niranjana, dem renovierten Gompa-Hotel vermittelt bekommen)

@ Mario#: Es gibt seit letztem Jahr nen neuen Trailblazer. Kannste hier bestellen:
www.trailblazer-guides.com .

Mit dem ponyman finden kannst du dir ja Zeit lassen. Vielleicht schaut hier noch jemand vorbei, der den Trek von Darcha nach L. macht, dann könnt ihr euch evtl. absprechen.

phacops
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.01.2005, 20:16
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.304
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo Phacops !

Ende Sept. 2001 gab es keinen Supermarkt in einer Bretterbude und die von dir angesprochenen 50 Häuser gehören nicht mehr zur Ortschaft Lamayuru.Du darfst auch nicht vergessen,dass Mario keinen 3 Tages Babytrek macht,sondern 21 Tage unterwegs ist.

Grüße Hans-Wien
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.01.2005, 18:41
phacops phacops ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: im Süden und (manchmal) im Ost
Beiträge: 2.622
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

@ Hans: Auf Ortsschilder hab ich natürlich nicht aufgepaßt . Kann sein daß etliche der Häuser jenseits davon liegen.

Habe aber die beiden Trailblazer-Ausgaben mal verglichen. Da ist in dem neuen tatsächlich ein shop mehr verzeichnet. Und ich erinnere mich, daß visavis vom Shangrila-Hotel, wo der owner das reservierte room mehrfach vermietet hat ( ) resto + shop waren.

Die Einkaufsmöglichkeiten reichen also sicher für etliche Trekker für längere Treks - keine Sorge! Der Nachschub ist auch gewährleistet, da habe ich keine Sorge für die Einheimischen.

@Mario#: Ob du in Lamayuru nen ponyman aus Darcha anheuern kannst, darüber gibt es sicher so vielfältige Meinungen wie Yetis . Für ausgeschlossen halte ich fdas keineswegs! Klar bist du auf der sicheren Seite, wenn du vororganisierst. Das wird aber sicher teurer!
Und Schlafsack (ist eigentlich klar, oder?), Isomatte und evtl. Ein-Mann-Zelt (gibts zu 2,5 kg) wären schon zu überlegen. Dann bist du unabhängig.

@Hans: Ach ja - die drei Tage Lamayuru - Chiling waren schon kein Babytrek (höchstens von der Länge). Ich hab ganz schon geschnauft und geschwitzt!

phacops
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.01.2005, 11:09
Benutzerbild von Mario
Mario Mario ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 22.12.2004
Ort: Westerwald
Beiträge: 250
Galerie: 18
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo phacops,

danke fuer die Info aus dem aktuellen Trailblazer !
Da muss ich mir die 2004er Ausgabe nicht auch noch kaufen und kann das gesparte Geld in ein Zelt investieren...



Ich will nach Ladakh erst ein bisschen Kulturtourismus machen und dann wahrscheinlich noch einen Trek (Gharwal oder Spiti), da kann ich ein Zelt sicher auch gebrauchen. Kann das Zelt ja dann z.B. in Manali im Hotel deponieren und spaeter wieder abholen. Einen Schlafsack habe ich natuerlich.

Bis die Tage,

Mario
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 31.01.2005, 09:04
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.304
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo phacops !

Sollte nicht abwertent sein,ist nur so ein Ausspruch den wir für manche Trekkingrouten gebrauchen.
Die Strecke Lamayuru - Chilling ist wunderschön,in 3 Tagen respekt,den die zwei Pässe Konzke 4950 und Dundunchen 4800 sind nicht zu unterschätzen.
Bei meinem letzten Aufenthalt mußte ich leider feststellen,dass in Chilling das Metallhandwerk im aussterben ist.
Viel Freude bei weiteren Trekkingtouren in diesem liebenswerten Land.

Hans-Wien
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.02.2005, 18:19
phacops phacops ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 15.03.2002
Ort: im Süden und (manchmal) im Ost
Beiträge: 2.622
Galerie: 0
Standard AW: Organisation Zanskar-Trek

Hallo Hans,

als Babytrek wird üblicherweise die Route Likir - Tingmogang bezeichnet.
Ist quasi Lodgetrekking (teastall-trek!) und geht nicht viel höher als 4000m.
Ich bin ihn nicht selber gegangen, nur von Likir etwas "hineingeschaur", aber zum Warmlaufen isser nicht schlecht.

Die Gold- und Kupferschmiede in Chilling beschreibt Mattausch (2002) näher. Nach ihr arbeiten die Schmiede vor allem im Winter (wenn die Landwirtschaft keine Arbeit macht) und angeblich vor allem auf Bestellung. (Wenn ich das richtig erinnere, sollte sich M. in Ch. sehr gut auskennen, da ihr Mann von dort stammt - ist aber nicht 100% gesichert).
Ich habe letztes Jahr leider keinen Schmied aufgesucht oder im Ort nach Kannen gefragt, da ich die Fahrer eines Jeeps für die Rückfahrt nach Leh nicht verpassen wollte, die von Skiu kamen.
Was hast du für Eindrücke von den Schmieden gesammelt? Hast du die homestays in Chilling ausprobiert (es soll 2 geben).

Ideen für weitere Treks in Ladakh hätte ich genügend - aber andere Ecken locken auch .

servus

phacops
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:10 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS