Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.03.2012, 20:08
anastaya anastaya ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 17.03.2012
Ort: d
Beiträge: 19
Galerie: 0
Standard Definition Ultraleicht

Hallo...

ich hab jetzt schon viel über Ultraleicht gelesen. Mich würde gerade als Anfänger interessieren WAS konkret als leicht oder Ultraleicht oder als fürs trekking zu schwer und somit ungeeignet gilt.

Gibts irgendwo so ne Art Packliste mit Gewichtsangaben nachzulesen was geeignet /ultraleicht/zu schwer ist? Nach dem Motto:

Rucksack:
geeignet bis 3Kg
ultraleicht 2Kg
alles über 4Kg nicht zum trekking geeignet etc.

dann das gleiche für alles, was in so eine Packliste gehört.

Als Anfänger kann man die einzelnen Geweichtsangaben nicht wirklich einordnen. Ne Orientiereungsliste wär echt hilfreich..
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2012, 20:43
Benutzerbild von domi
domi domi ist offline
Fuchs
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Reutlingen und Heidelberg
Beiträge: 651
Galerie: 0
Standard AW: Definition Ultraleicht

Gratulation, du hast ein Wespennest gefunden.

Es gibt keine absolute Definition und schon gar keine Abstufung zum nachlesen...
Das ist derzeit eines der großen Streitthemen. Für eine Übersicht was wirklich leicht ist schau mal www.trekking-lite-store.com an.

Mfg domi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2012, 20:47
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
die Beine ernähren den Wolf....:o)
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.085
Galerie: 0
Standard AW: Definition Ultraleicht

Hi - Grüßt Dich,

lach..., das ist nicht so einfach, weil sich da selbst die (erfahrenen) Anwender schwer tun.

Aber ich versuche Dir mal zu helfen, leider mach ich mich damit anreifbar, da man es verschieden interpretieren kann.

Also erstmal, eine Standartregel bei UL sagt, das die 4 großen zusammen nicht mehr wie 5 kg wiegen sollten. Die 4 großen sind: Schlafsack, Iso, Zelt (Tarp etc.) und eben Pack.

Weiter ist eine Regel bei UL möglichst Multi-Use, also ein Artikel für verschiedene Aktivitäten verwenden um Gewicht zu sparen und alles was nicht unbedingt notwendigst ist wegzulassen.

Das UL entstand hauptsächlich (m.W.) in den USA auf den Langstreckentrails wie den Appalachian Trail, Pacific Crest Trail oder auch den Continental Divide Trail.

Leute die diesen Trail komplett laufen nennt man Thru-Hiker, die meisten Thru-Hiker sind UL-Leute und Leute die alle 3 gelaufen sind sind Triple Crowner (also der gandenlose Ritterschlag ).

Es genau zu definieren ist sehr schwierig, weil es auf soviele wenn und aber ankommt: Klima, Distanz, KM, Gewicht, etc.etc.!

Ein Ultraleicht Rucksack wiegt sehr wenig wie z.B. der Golite Jam (ist einer der bekanntesten) mit ca. 800 g bei bis zu 52 ltr. Inhalt. Der Pack ist sehr stabil, allerdings wird das Gewicht gespart unter Weglassung von einem konventionellem Tragesystem und Weglassen von Gimmicks wie ein Schlafsackfach oder ähnliches.

Der Grundgedanke von UL ist, je weniger Gewicht ich trage, je weiter kann ich kommen in kürzerer Zeit, also ein Komfort Gewinn. Viele Tradionalisten sehen das anders, weil sie lieber mehr Komfort (Sicherheit???!) haben und meist auch nicht annähernd so lang und so weit unterwegs sind.

Mit anderen Worten, da muss-sollte jeder seinen eigenen Weg finden, schwierig, denn viele Einstellungen ergeben sich aus Erfahrungen und das im Laufe der Jahre.

Les Dir am besten mal den Thread von mir nochmal durch, in Verbindung mit dem Posting hier und wenn dann Fragen sind, frag einfach nochmal.

Nette Grüße

Ralf

PS: @ Domi: unsere Postings haben sich überschnittten!
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"

Richtig frei, fühle ich mich nur draussen....!!!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.03.2012, 21:36
Mayado Mayado ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: Pfalz
Beiträge: 44
Galerie: 0
Standard AW: Definition Ultraleicht

Ich glaub am besten kannst du dir da ein Bild machen, indem du einfach viele Produkte anschaust und vergleichst. Da kommst du dann relativ schnell drauf, dass ein 2-Personen-Zelt in einer bestimmten Preisklasse im Durchschnitt X kg wiegt. Dann ist es oft so, je teurer desto leichter kann es werden.

Bspl:

*Mein Zelt: Eureka Mountain Lite 2: 2900gr, 200€ --> Ich würde sagen eher Durchschnitt, für den Preis gut
*Zelt mit dem wir auf Tour waren: Vaude Ferret: 1500gr, 450€ --> gehört wohl schon eher zur leichten Sorte, muss man sich aber leisten können/wollen (teurer geht immer...)
*beliebiges "Festival-Zelt": Meru Hurricane 2: 4600gr, 70€ --> Da würde ich mir schon drei mal überlegen, ob ich es schleppen will

Ihr seid ja gerade sicher intensiv am vergleichen und schauen (Globetrotter, Bergfreunde etc...), da bekommt man das schon ganz gut mit...
So exakte Definitionen gibts aber nicht... aber halt schon eher Durchschnitt, eher leicht, definitiv leicht... und zu schwer ist dann wohl Ansichtssache
Und oft steht ja in der Artikelbeschreibung auch was drin, wenn es zu den UL-Sachen gehören will.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.03.2012, 13:25
anastaya anastaya ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 17.03.2012
Ort: d
Beiträge: 19
Galerie: 0
Standard AW: Definition Ultraleicht

hmmm, ich werde wohl einfach versuchen den Überblick zu behalten und beim Kauf eben immer zum leichteren zu tendieren. Mein Ziel ist (nachdem ich jetzt schlauer bin, was die Definition UL angeht) nicht UL, sondern sozusagen "Gewichtsoptimierung".

@ Mayado:
Oh je...und WIE wir vergleichen. Wir wissen schon nicht mehr, wo uns der Kopf steht. Aber es wird jeden Tag ein bissl klarer

@ domi:
Danke für den Link. Da sind ja teilweise echt gute Sachen dabei, die ich mir auch für mich vorstellen könnte. Preislich gehts ja auch...Hast Du da selbst schon mal was bestellt? Wie ist die Qualität bzw. Verarbeitung? Vor allem die Primaloftartikel interessieren mich...

Generell hab ich noch ne Frage zu den diversen Marken im Outdoorbereich. Bei mir um die Ecke gibts Outletläden von Odlo, Wellenstyn und Salewa. Da kann man recht günstig einkaufen. Doch wie kann ich diese drei Marken qualitativ einordnen? Sind es bewährte Marken? Kann man bedenkenlos dort einkaufen ohne dann auf Tour böse Überraschungen zu erleben? Wie sind Eure Erfahrungen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Biete] Ultraleicht Rucksack: Berghaus - Octans 25 black - Nagelneu mocca Biete 0 16.01.2012 08:50
Yeti-Schlafsack Passion One Ultraleicht trailhunter Biete 2 11.12.2011 17:13
Biete Ultraleicht Yeti-Schlafsack + Vaude-Zelt trailhunter Biete 3 16.08.2011 08:13
Neuer Ultraleicht und Wander-Blog trailblaze.de lemonice Allgemeines, Vorbereitung und Anreise 0 02.03.2009 20:36
[Biete]Markill Gaslampe ultraleicht Carsten010 Biete 0 10.01.2008 15:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS