Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Nordeuropa > Wandern in Nordeuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 16.12.2011, 22:42
Benutzerbild von pekra62
pekra62 pekra62 ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Neustadt Rbg. bei Hannover
Beiträge: 866
Galerie: 10
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Zitat:
Zitat von Florian Martin Beitrag anzeigen
Das kann ich Dir seit diesem Sommer genau sagen, nachdem ich den Grossteil der Ausruestung und das ganze Essen meiner beiden Kinder durch den Sarek getragen habe (etwa 37kg Tag 1, konnte den Rucksack nur zu Hause auf der Badezimmerwaage wiegen, da ich ihn trotz aller Anstrengung nicht auf den Haken der Fleischerwaage von Saltoluokta wuchten konnte...): es macht keinen Spass, aber endlich ist Papa mal langsamer als wir
Gruss!
Wenn mein Rucksack 25 kg hat, krieg ich ihn kaum noch auf den Rücken.
Die Kraft beim Gehen, gerade bergauf, ist die eine Sache, aber die Schultern...
Die spür ich schon nur beim Gedanken. Aber dann noch deutlich über 30 kg,...
Naja, vielleicht werd ich ja auch nochmal ein Harter.

Peter
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 17.12.2011, 08:52
Benutzerbild von Skarja
Skarja Skarja ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 21.09.2011
Ort: Varnhem / Schweden
Beiträge: 47
Galerie: 6
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Zitat:
ser ut som älgkorv. Gôtt!
Nej,glöm det- det är visserligen tysk korv, "Ahle Schwälmer" tycker jag...


Zitat:
Wenn mein Rucksack 25 kg hat, krieg ich ihn kaum noch auf den Rücken.
Die Kraft beim Gehen, gerade bergauf, ist die eine Sache, aber die Schultern...
Ich hab einen alten Gestellrucksack von Haglöfs, damit trag ich die 25 kg ohne Probleme.
Aber- ich denke jeder nach seinem Geschmack, wenn ich 60 bin denk ich mal über UL- Trekking nach ;-)

LG

Peter
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 17.12.2011, 18:42
Benutzerbild von pekra62
pekra62 pekra62 ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Neustadt Rbg. bei Hannover
Beiträge: 866
Galerie: 10
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Zitat:
Aber- ich denke jeder nach seinem Geschmack, wenn ich 60 bin denk ich mal über UL- Trekking nach ;-)
Und wenn ich 60 bin, hab ich hoffentlich so viel Training und Erfahrung, dass ich mit RH-Trekking (RH=Realy Heavy) anfangen kann.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 17.12.2011, 18:58
Benutzerbild von Skarja
Skarja Skarja ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 21.09.2011
Ort: Varnhem / Schweden
Beiträge: 47
Galerie: 6
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Ich such immer Leute die mit auf längere Wintertouren kommen ;-)
Unter 30 kg ist da aber nichts zu machen.

LG

Peter
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 29.12.2011, 10:28
Deixis Deixis ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 02.12.2011
Ort: NRW
Beiträge: 52
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

So: Hinflug für Mitte Juli ist gebucht - von Frankfurt über Olso nach Alta für 133€/Person - scheint recht günstig.

Damit sind unsere Reisepläne nun offiziell

Weiß zufällig jemand wie viel der Bus von Alta nach Kautokeino in etwa kostet, wurde aus den Tarifen auf http://www.177troms.no/ nicht so recht schlau.
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 29.12.2011, 15:32
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 949
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Zitat:
Zitat von Deixis Beitrag anzeigen
Weiß zufällig jemand wie viel der Bus von Alta nach Kautokeino in etwa kostet, wurde aus den Tarifen auf http://www.177troms.no/ nicht so recht schlau.
Mach dir nichts draus dass du dort nicht draus schlau wurdest, du hättest die Angaben dort eh nicht gefunden
Musste selber eine Weile suchen bis ich fündig wurde.
Die Busgesellschaft in der Finnmark heisst Boreal (Die ehemalige Veolia Norge), dort habe ich dann die Preisliste (Stand Oktober 2010) gefunden, die Fahrt kostet(e) 260 NOK-
Fahrpläne findest du dort auch, im Moment ist es aber noch der für dieses Jahr.

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 04.01.2012, 15:04
euonymus euonymus ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Zitat:
Zitat von Deixis Beitrag anzeigen
An einer etwas wärmeren Schicht hatten wir auch schon überlegt, würden aber eher zu Kunstfaser tendieren (weil nicht so feuchtigkeitsempfindlich).
Hatten uns z.B. die Patagonia Nano Puff ausgeguckt, aber vielleicht gibt's ja auch noch was anderes (günstigeres oder wärmeres?)
Vergesst bloß diese zweite wärmende Schicht nicht! Man darf nicht vergessen, dass einem zwar beim Wandern selbst warm wird, es aber morgens und abends z.B. beim Essen kochen bzw. Essen schnell kalt werden kann. Es ist dann ja sowieso "objektiv" gesehen kälter und dann bewegt man sich nicht mehr und ist zumindest abends auch vom Wandern erschöpft.
Als ich die ersten zwei Septemberwochen mit meinem Bruder im Jämtlandfjäll unterwegs war, hat selbst mein Bruder gegen Ende, als es nachts auch mal Minusgrade hatte, abends und morgens ziemlich gefroren. Und zwar in: T-Shirt, dünnem Fleecepulli, dünner Fleecejacke, Regen/Windjacke, Handschuhe.
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 06.01.2012, 19:07
Deixis Deixis ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 02.12.2011
Ort: NRW
Beiträge: 52
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Neues zur Planung: Wir müssen leider ca. eine Woche an Zeit einsparen, da wir im Oktober umziehen und im September eine Wohnung finden müssen...

Wir hatten überlegt die Passage, die westlich vom Kungsleden abgeht, auszusparen (Gautelis-Vaisaluokta). Stattdessen wollen wir von Hukejaure über Sitasjaure direkt nach Ritsem laufen und von da aus zum Padjelantaleden. So würden wir ca. 6 Tage weniger unterwegs sein.

Daher wollte ich fragen, ob sich eine andere Passage besser zum Weglassen eignet (sprich: ist die Strecke Landschaftlich so reizvoll, dass man sie nicht auslassen sollte?)

Ich hatte gelesen, dass die Strecke durch viele Stauseen nicht so attraktiv sein soll - außerdem schwierig zu gehen und mit kniffligen Watstellen - würde sich also anbieten diese Stelle auszulassen, da wir ja diesbezüglich noch keine Erfahrungen haben?!

Geändert von Deixis (06.01.2012 um 19:10 Uhr) Grund: Zusatz
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 08.01.2012, 18:52
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 949
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Spart man dadurch wirklich 6 Tage ein? Ich bin gerade nicht zuhause und kann es schlecht auf den Karten nachschauen, aber gefühlt ist es weniger (Aber ich bin ab Höhe Abisko auch eher auf der ruhigeren norwegischen Seite unterwegs).
Was den Reiz der Strecke angeht würde ich sie nicht unbedingt als auslassungswürdig bezeichnen. Klar geht sie teilweise an zwei Stauseen entlang (Gautelisvatn, und Sitasjaure) und ein Stück über eine "Strasse", aber das ist auf die gannze Strecke gesehen ein eher kurzes Stück und der Rest ist wirklich schön (So negativ wie Peter Bickel den Strassenabschnitt beschreibt, habe ich ihn nicht empfunden).
Die zwei Watstellen südlich von Roysvatn sind nicht ganz einfach, aber bis ihr dort seid werdet ihr auf eurer Tour schon die eine oder andere Watstelle hinter euch haben, so dass ihr genügend Übung für diese beiden Watstellen habt.
Andere Abkürzungen fallen mir im Moment auch nicht ein, zumindest keine ohne grossen Aufwand, so dass ich eure Idee in einem gewissen Sinn nachvollziehen kann.
Aber ich werfe trotzdem noch eine Idee in den Raum: Lauft den Nordkalottleden halt einfach nur bis Vaisaluokta und hebt euch den Padjelantaleden für ein anderes Jahr auf (Die zwei Wochen werden sich nochmal finden ), damit habt ihr mehr Reservezeit um die Tour irgendwo noch gemütlicher zu nehmen als bisher geplant...

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 08.01.2012, 22:21
Rhodan76 Rhodan76 ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 44
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Auch ich würde euch eher enpfehlen, den Padjelantaleden zu streichen und sich dafür lieber auf den Nordkalottleden zu konzentrieren. Ist einsamer und landschaftlich bestimmt schöner. Bei Bedarf kann man vom Nordkalottleden auch auf den Gränsleden abzweigen und über diesen am nördlichen Ufer des Akkajaure nach Ritsem gelangen - dort kann man ja immer noch weitersehen.
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 10.01.2012, 10:58
Deixis Deixis ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 02.12.2011
Ort: NRW
Beiträge: 52
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Habe mir auch mal Reiseberichte und Bilder zur Strecke Absiko und Vaisaluokta zu Gemüte geführt - tolle und interessante Bilder, wäre also wirklich schade, diesen Teil auszulassen.
Vielleicht ist es wirklich die beste Lösung den Padjelanta-Teil auszusparen und ihn ein anderes Mal zu laufen.

Allerdings versuchen wir bereits vor der Reise eine neue Wohnung zu bekommen, sodass wir in aller Seelenruhe den kompletten Weg laufen können
Wir werden daher mit der Planung der Rückreise noch einige Monate warten und sehen wie, es sich entwickelt...

Wenn wir Glück oder Pech haben (je nachdem wie man es betrachtet) kommen wir im Zeitraum des Fjällräven Classic in Absiko an - da frag' ich mich doch, ob es nicht sinnvoll ist dem "Ansturm" zu entgehen und einfach die bei Peter Bickel beschriebene Alternativroute zu nehmen...Abwarten - konnte aber genausogut sein, dass wir kurz vorher den Kungsleden Teil laufen (ich muss mal auf unsere Planung schauen!)

Geändert von Deixis (10.01.2012 um 11:02 Uhr) Grund: Zusatz
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 10.01.2012, 18:25
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 949
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Das könnt ihr ja wirklich spontan entscheiden, Karte braucht ihr eh für beide Strecken die gleiche
Einkaufen kann man jetzt scheints auch in Katterjakk ganz gut (War aber selber noch nicht im dortigen Laden).
Ruhiger ist die norwegische Route auf jeden Fall...

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 23.01.2012, 19:45
Deixis Deixis ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 02.12.2011
Ort: NRW
Beiträge: 52
Galerie: 0
Standard AW: Nordkallotleden - von Kautokeino bis Kvikkjokk/Sulitjelma

Wir haben kürzlich mit einem Bekannten gesprochen, der schon mal im Narvikfjäll unterwegs war, und meinte, unsere Schlafsäcke könnten eventuell nicht ganz ausreichen...

Da mir das ein wenig zu denken gibt, habe ich im Bereich "Ausrüstung" ein neues Thema erstellt, um mal ein paar Meinungen zu hören. hier der Link, falls Ihr auch Euren Senf dazu geben wollt

http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=22222
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nordkalottleden, nordschweden, skandinavien


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:49 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS