Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Amerika > Südamerika (ohne Patagonien) > Trekking in Südamerika

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.05.2011, 18:23
Benutzerbild von Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf Pippi Langstrumpf ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: ---
Beiträge: 230
Galerie: 0
Standard Welches Inlet für den Salkantaytrail?

(Ich hatte das hier scho' mal gefragt .. und jetzt hier nochmal, falls es niemand gelesen hat )

Ich nehme den "Meru Let's Move Micro" mit nach Peru für den Salkantaytrail (Temperaturbereich: -3 °C / -9 °C / -28 °C; Daune). Meine selbstaufblasende Matte (Thermarest) ist eine für 4 Jahreszeiten.

Als Inlet habe ich ein Fleeceinlet oder ein Seideninlet zur Auswahl. Welches würdet ihr einpacken? Es geht auf knapp 4.600 m hoch, wobei das Camp nicht ganz so hoch (und kalt) sein wird. Reisezeit: Herbst (September)

Grüßls
__________________
Pippi ~
die hoppsende Flachlandpiratin

Am Ende deiner Reise wirst du nicht gefragt:
Bist du ein Heiler geworden, oder hast du für das Heil der Menschen gekämpft?
Die einzige Frage, die du beantworten musst, ist:
Bist du, du selbst geworden?
Laotse
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.05.2011, 07:40
TilmannG TilmannG ist offline
fühlt sich draussen richtig wohl
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Sondershausen
Beiträge: 503
Galerie: 0
Standard AW: Welches Inlet für den Salkantaytrail?

Machs dir gemütlich und nimm das wärmere von beiden.
Auf der Pampa Soray wirds nachts schon frostig. Zu deinem Fleece-Inlett machst du hier ja keine Angaben (Dicke). Als Inlett-Material ist Fleece halt relativ schwer, in Relation zur Wärmeleistung. Deswegen ist das Inlett bei mir aus Seide oder Coolmax, dazwischen konnte ich keine signifikanten Unterschiede feststelllen.
Schöne Tour wünscht Tilmann
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu TilmannG für den nützlichen Beitrag:
Pippi Langstrumpf (22.05.2011)
  #3  
Alt 23.05.2011, 10:06
Benutzerbild von Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf Pippi Langstrumpf ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: ---
Beiträge: 230
Galerie: 0
Standard AW: Welches Inlet für den Salkantaytrail?

Huhu Tilmann,

leider weiß ich nicht so recht, welches der Inlets wärmer ist - Seide ist sooo dünn, deswg. trau ich dem Ganzen nicht so. Aber dieses dicke Fleece mitzuschleppen ... hmpf, wenn's geht, würde ich das gern vermeiden.

Gibt's sonst noch Tipps, wie man da oben in den Nächten nicht friert?
__________________
Pippi ~
die hoppsende Flachlandpiratin

Am Ende deiner Reise wirst du nicht gefragt:
Bist du ein Heiler geworden, oder hast du für das Heil der Menschen gekämpft?
Die einzige Frage, die du beantworten musst, ist:
Bist du, du selbst geworden?
Laotse
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.05.2011, 10:23
TilmannG TilmannG ist offline
fühlt sich draussen richtig wohl
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Sondershausen
Beiträge: 503
Galerie: 0
Standard AW: Welches Inlet für den Salkantaytrail?

Hi Pippi,
das sollte mit der Seide schon gehen, offiziell bringt das bis zu 5° (http://www.cocoon.at/ger/show.php?do...&page=material). In der Daunentüte von Meru ist ja wg Eiform ein bischen Platz, du kannst also einen warmen Fleece anziehen und auch um die Füße noch auffüllen. Über den Kopf verliert man gern unbemerkt viel Wärme, ein Microfasertuch wirkt Wunder. Außerdem eine Aluflasche mit heißem/warmen Wasser einpacken. Ansonsten - gleich alles gut zuziehen und schön träumen!
Gemütliche Nächte wünscht Tilmann
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu TilmannG für den nützlichen Beitrag:
Pippi Langstrumpf (23.05.2011)
  #5  
Alt 23.05.2011, 12:15
Benutzerbild von Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf Pippi Langstrumpf ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: ---
Beiträge: 230
Galerie: 0
Standard AW: Welches Inlet für den Salkantaytrail?

Tilmann, du hast mich jetzt mit deinem Microfasertuch noch auf eine Idee gebracht:

Ich habe mir am Polarkreis eine dünne Facemask aus Seide zugelegt (eig. trage ich die im tiefsten Winter unter der Mütze); das Ding packe ich mir ein.

Und ja, danke - ich nehme das Seidending mit - und was schickes zum Drunter-Einkuscheln
__________________
Pippi ~
die hoppsende Flachlandpiratin

Am Ende deiner Reise wirst du nicht gefragt:
Bist du ein Heiler geworden, oder hast du für das Heil der Menschen gekämpft?
Die einzige Frage, die du beantworten musst, ist:
Bist du, du selbst geworden?
Laotse
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inlet Sepperl Ausrüstung 6 08.03.2010 06:18
Daunenschlafsack und Inlet niko Ausrüstung 1 03.08.2009 19:31
Schlafsack / Inlet für Südeuropa gesucht sic0r Ausrüstung 3 06.07.2008 17:10
Schlafsack (Fleece Inlet) für EBC Trek März/April SabineRita Trekking in Nepal 4 03.02.2008 15:16
Australien - Wilderness Coast Walk & Port Davey Trek Walexan Trekking Australien, Neuseeland u. Pazifik 12 16.03.2007 20:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:17 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS