Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2010, 11:04
Pixie Pixie ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Hildesheim
Beiträge: 2
Galerie: 0
Standard Die Qual der Wahl - Zelt

Hallo ihr lieben Trekkingfans,

In wenigen Wochen geht es für meine beste Freundin und mich für ein Jahr auf Reisen.
Besonders in Irland (im Spätsommer) und Neuseeland (im Frühsommer) haben wir uns dabei vorgenommen zu zelten.
Nachdem ich mich hier so ein bisschen durch die Einträge geforstet habe und meine letzten Abende vor Allem mit google zubrachte bin ich immerhin so weit, dass ich eine Auswahl von drei verschiedenen Zelten die in Frage kommen dürften gefunden habe.
Jetzt weiß ich aber nicht mehr weiter und wäre euch sehr dankbar, wenn ich an diesem Punkt auf euren Erfahrungsschatz zurückgreifen dürfte.
Ich schreib jetzt einfach nochmal kurz, wozu das Zelt gebraucht wird.

- wir sind mit dem Rucksack unterwegs, also sollte es nicht zu schwer sein
- es sollte vornehmlich gemäßigtem Klima, aber auch stärkeren Regenfällen und Wind standhalten
- es sollten 2 Personen und 2 Trekkingrucksäcke darin Platz haben
. es sollte möööglichst nicht mehr als 180 Euro kosten (ich weiß, das ist utopisch, aber vielleicht hat ja jemand schonmal gute Erfahrungen mit einem günstigen Zelt gemacht, auch auf längeren Touren)

Soviel zur Orientierung oder falls irgendjemandem zufällig noch ein gutes Zelt einfällt.

Und hier sind meine Vorschläge:

Ich darf leider noch keine Links posten, deswegen nenne ich jetzt mal Marke und Modell:

1. Das T3 ultralight pro von Quechua
2. Das Campo Grande von VauDe
3. Xtend - Adventure Oviedo 3 Zelt

Wie gesagt, ich kenn mich da eigentlich überhaupt nicht aus, aber das waren Zelte die in meine Beschreibung passen und ziemlich solide wirken.

Soo....soviel von mir, es wäre wirklich super wenn mir da jemand weiterhelfen könnte,

Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2010, 08:51
Psikill Psikill ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: München
Beiträge: 1
Galerie: 0
Standard AW: Die Qual der Wahl - Zelt

Ja ......ich hatte das gleiche Problem wie du, und habe denke ich ne Lösung gefunden (Noch nicht erprobt)

Die Zelte von Quechua sind nix, haben ne 2000er Wassersäule (auch am Boden)

Das Vaude-Zelt sieht ganz ok aus, hat aber ein arg hohes Gewicht und kostet 220 Euro

Und beim dritten Zelt steht nix über die Wassersäule am Boden, welche aber wichtig ist und Gewicht > 5 KG

Die Wassersäule am Boden sollte auf jeden Fall > 5000 liegen.

Meine Freundin und ich haben ewig nach nem passenden Zelt für die Interrailtour gesucht und sind dann irgendwann auf das Nordisk Jumala 2 gestoßen.

Wiegt 3 KG, hat oben ne Wassersäule von 3000 und unten eine von 8000 und hat beim Test von outdoor 7 von 10 Punkten eingeheimst, und....kostet erfreulicherweise ca 150 Euro.
Hab das Zelt jetzt hier liegen, habs aber noch nicht austesten können....das kommt jetzt erst mit 3 Wochen Finnland xD.

Must halt kucken ob du dir der Platz reicht:

Hier ein kurzer Test:

Link darf ich nicht Posten: Gib bei Google "outdoor + 4 sets für alle bedürfnisse" ein, klick auf den ersten Link. Unter Punkt 5 findest du einen Test fürs Nordisk Jumala 2

Gekauft hab ichs bei boarder-stuff outdoor. Kann ich empfehlen. Hatte die Zahlung erst am Fr per Überweisung getätigt, und desshalb Angst dass das Zelt nichtmehr früh genug rausgeht.
Überweisungsbestätigung rübergefaxt, die Lage am Telefon beschrieben, und schwups.....das Teil wurde am gleichen Tag noch verschickt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.07.2010, 22:31
Benutzerbild von Leather Tramp
Leather Tramp Leather Tramp ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 11.04.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 463
Galerie: 0
Standard AW: Die Qual der Wahl - Zelt

Hey,

erstmal OT: Die Wassersäule bei einem Zelt ist nicht das wichtigste, viel wichtiger ist die Art und die Qualität der Beschichtung, ein Hilleberg akto hat z.B. aussen 1500mm und Boden 5000mm, während ein JW Gossamer außen 4000 hat und Boden 10000. Das HB besitzt auf dem Außenzelt allerdings eine Silikonbeschichtung und das JW eine Polyurethanebeschichtung. Und ich würde so einiges verwetten, dass das Hilleberg länger wasserdicht bleibt als das JW. Allerdings stimmt es schon, dass ein Zeltboden eher höher sein darf, ob die Quechua Zelte wirklich dicht halten kann ich dir auch nicht sagen, allerdings hab ich letztes Jahr in Irland einige damit gesehen und keiner von denen kam mit Schnorchel aus dem Zelt

Diese Zelte würde ich mir vielleicht mal anschauen:
http://www.globetrotter.de/de/shop/d..._id=0607&hot=0

und das Tatonka Narvik (http://www.sportabteilung.de/Tatonka...iliate=froogle)

hier würde ich wahrscheinlich das tatonka bevorzugen, denn es wiegt deutlich weniger, die Apsis sollte reichen und die Wassersäulen stimmen auch...

Lg
Johannes
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.08.2010, 10:30
Kaefer1000 Kaefer1000 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 02.07.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 20
Galerie: 0
Standard AW: Die Qual der Wahl - Zelt

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem VAUDE Mark II light + Groundsheet gemacht. Die Nähte habe ich zusätzlich silikoniert. Wir hatten es letztes Jahr in Grönland und Hawaii und dieses Jahr in Grönland und Island dabei.
Ich habe es als Ausstellungsstück verbilligt im VAUDE-Werksverkauf gekauft und weiß auch, dass der VAUDE-Kundendienst bei Zelten sehr kulant und schnell ist. Für das Zelt habe ich bisher allerdings keinen Kundendienst benötigt. Vielleicht lohnt ja die Reise an den Bodensee. Da kann man die Zelte auch mal aufstellen und probeliegen.

Vorteile:
+ leicht, Gewicht war korrekt angegeben
+ für 2 Personen ausreichend groß, 2 Rucksäcke (65+15, 55+10) passen unter die beiden Apsiden
+ für light eigermaßen sturmsicher, wenn man zusätzliche Heringe und alle Abspannleinen verwendet (es sind zuwenig Heringe dabei!)
+ dicht, es hat 3 Tage heftigsten Dauerregen ohne Probleme überstanden
+ Innenzelt ist eingehängt, d.h. man kann es im Regen und bei Wind aufstellen ohne dass das Innenzelt nass wird
+ recht robust, sieht immer noch neuwertig aus
+ gutes Packmaß

Nachteile:
- für lange Menschen etwas kurz

Geändert von Kaefer1000 (01.08.2010 um 10:31 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.08.2010, 13:40
Wolfeye Wolfeye ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 07.06.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 54
Galerie: 0
Standard AW: Die Qual der Wahl - Zelt

Hallo,

ich bin ebenfalls noch auf der Suche nach einem Zelt und verfolge die Diskussion.

Zu den Zelten gebe ich mal alle Tips weiter die ich gesammelt habe:
- nimm keines was schwer ist. Wenn du Pro Person ca. 1,5 kg schleppt ist das OK
- Du musst auch an den Rucksack noch rankommen, wenn du im Zelt bist. Ist das Vorzelt zu flach Abgespannt bekommt man Probleme
- Das Tatonka-Narvik gibt es auch mit Silikonisierter Außenhaut, ist dann leichter aber teurer.
- Bei Probleme mit nur mäßig dichtem Boden kann es helfen mit der Schaufel/Klappsparten einen Graben auf der Hangseite zu ziehen. Würde das aber nicht von Anfang an mit einplanen!

Nun noch eine Frage: Wie silikonisiert man Zeltnähte nach?

Gruß,
Wolfeye
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ausrüstung, irland, zelt


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sommertour durch Rondane, Tafjordfjell und das Sognefjell niko Artikel Nordeuropa 0 17.12.2009 08:05
leichtes Zelt für 2 Personen dringend gesucht! sumi41 Ausrüstung 18 11.06.2009 17:54
F: Zelt für 3 Landei Ausrüstung 9 15.08.2008 18:48
Hochsommerschnee padjelantaelch Artikel Nordeuropa 0 01.10.2007 14:57
Trekkingurlaub Island 2005 schlenn Artikel Nordeuropa 3 31.08.2007 14:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:30 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS