Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Alpenraum > Wandern in den Alpen

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.07.2010, 12:14
vito vito ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 19.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 25
Galerie: 0
Standard Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Hallo,

ich würde mich freuen über ein paar Tipps für den Meraner Höhenweg, den ich Ende Juli gehen möchte.

Mein zeitlicher Rahmen ist folgender: Ich habe vor Ort fünf Tage voll, mit An- und Abreisetag sind es dann sieben. Am ersten Tag komme ich in Meran mit dem Zug gegen Mittag an.

Körperlich bin ich einigermaßen, aber nicht übermäßig fit. Ich kann schon ohne zu leiden mehr als 1.000 Höhenmeter / sieben Stunden oder so pro Tag laufen, will mich aber nicht zu sehr stressen. Von dem, was ich so lese, scheinen viele Leute den Meraner Höhenweg in sechs Tagen zu laufen - und das würde ich eigentlich auch anpeilen, wenn, ja wenn, ich mehr Zeit hätte.

Ich möchte aber die meisten Etappen nicht viel mehr als fünf oder sechs Stunden gehen, und ich würde es gerne am ersten Tag zum Einlaufen auch ruhig angehen lassen. Einzige Ausnahme, wo es länger werden kann, ist der Teil über das Eisjöchl.

Nun überlege ich, den Meraner Höhenweg um eine Tagesetappe zu kürzen. Aber welche? Am Anfang oder am Ende? Und wo kann ich gut einsteigen, wenn ich von Meran komme und Bus bzw. Taxi nutzen muss?

Oder sollte ich doch darüber nachdenken, schon am ersten Tag, direkt aus dem Zug kommend, in den Weg einsteigen und noch ein oder zwei Stunden gehen - das klingt aber nach einer Nacht im Zug (reise aus Berlin an) eher nach Stress.

Danke an jeden, der die Strecke kennt und antwortet.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.07.2010, 09:13
Iris Ratschiller Iris Ratschiller ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Meran
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Hallo,


hier ein Tipp für eine Wanderung am Meraner Höhenweg:

1. Tag
- Ankunft in Meran
- Fahrt mit dem Autobus bis nach Dorf Tirol und von dort mit der Seilbahn bis Hochmuth
- Kurze Wanderung (ca. 2,5 h) bis zum Hochganghaus
- Übernachtung auf dem Hochganghaus

2. Tag
- Wanderung vom Hochganghaus bis zum Pirchhof (ca. 6,5 h)
- Übernachtung auf dem Pirchhof

3. Tag
- Wanderung vom Pirchhof bis zum Nassreidhof (ca. 6 h)
- Übernachtung am Nassreidhof

4. Tag
- Wanderung vom Nassreidhof über das Eisjöchl bis zum Gasthaus Zeppichl (ca. 8 h)
- Übernachtung im Gasthaus Zeppichl

5. Tag
- Wanderung vom Gasthaus Zeppichl bis Magdfeld (ca. 7 h)
- Übernachtung im Gasthaus Magdfeld

6. Tag
- Wanderung von Magdfeld bis nach Hochmuth
- Zurück mit der Seilbahn nach Dorf Tirol und dann mit dem Bus nach Meran

LG
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iris Ratschiller für den nützlichen Beitrag:
vito (05.07.2010)
  #3  
Alt 05.07.2010, 10:08
Benutzerbild von erftwanderer
erftwanderer erftwanderer ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: Erftstadt
Beiträge: 238
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Zitat:
Zitat von Iris Ratschiller Beitrag anzeigen
3. Tag
- Wanderung vom Pirchhof bis zum Nassreidhof (ca. 6 h)
- Übernachtung am Nassreidhof
Nach meinen Informationen von diesem Frühjahr ist der Nassreidhof geschlossen. Ist der wieder offen?

Wenn nicht, ist auch nicht so schlimm. Auf diesem Teilstück läuft mal fast jede halbe Stunde an Unterkünften vorbei.

Ansonsten halte ich Iris´ Vorschlag für sehr ambitioniert.

Viel Spaß
Klaus

PS: Im September bin ich auch dort unterwegs.
__________________
Oft muss man erst den falschen Weg gehen,um den richtigen zu finden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.07.2010, 10:12
Iris Ratschiller Iris Ratschiller ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Meran
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Klaus hat natürlich Recht, die Nassreithhütte in Partschins ist schon seit einigen Jahren geschlossen...

Auf der Route die ich aber beschrieben haben, geht es vom Pirchhof in Richtung Eishof und da gibt es den Nassreidhof. Klingt ähnlich, ist aber ein anderer Betrieb.

Auf facebook gibt es übrigends auch eine Fanpage zum Meraner Höhenweg.

LG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.07.2010, 10:30
Benutzerbild von erftwanderer
erftwanderer erftwanderer ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: Erftstadt
Beiträge: 238
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Hallo Iris,

du hast Recht. Man sollte erst richtig lesen, bevor man antwortet, sorry. Auch an der Entfernung hätte ich es erkennen können. Die geschlossene Nassereith-Hütte liegt ja bereits dicht hinter dem Pirchhof.

Dann noch eine Frage an dich, Iris, jetzt leicht OT: Gibt es ein Busunternehmen, was uns vom Meraner Bahnhof zum Berggasthof Walde oberhalb Riffian fährt?

Gruß
Klaus
__________________
Oft muss man erst den falschen Weg gehen,um den richtigen zu finden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.07.2010, 10:48
Iris Ratschiller Iris Ratschiller ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Meran
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Hallo Klaus,

einen Bus von Meran zum Berggasthaus Walde gibt es nicht...

Es gibt Taxis im Passeiertal (St. Martin), die das Berggasthaus Walde von Meran aus anfahren können:
- Taxi Gufler Tours - +39 335 6211616
- Taxi Lampe - +39 348 7621149

Ansonsten gibt es einen Wanderbus der von St. Leonhard dienstags nach Magdfeld und donnerstags nach Ulfas fährt - Abfahrt bei der Bushaltestelle in St. Leonhard um 09:15 Uhr. Anmeldung beim Tourismusverein Passeiertal: +39 0473 656188

LG

Iris
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.07.2010, 11:07
Benutzerbild von erftwanderer
erftwanderer erftwanderer ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: Erftstadt
Beiträge: 238
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Hallo Iris,

vielen Dank für den Hinweis.

Gruß
Klaus
__________________
Oft muss man erst den falschen Weg gehen,um den richtigen zu finden.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.07.2010, 19:29
vito vito ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 19.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 25
Galerie: 0
Standard AW: Suche nach Tipps für den Meraner Höhenweg

Herzlichen Dank!

Zwischenzeitlich war ich aber schon aktiv geworden, und habe gestern ein paar Unterkünfte reserviert. Meine Tour sieht jetzt folgendermaßen aus:

1. Tag Ankunft in Meran 12.44 mit dem Zug, anschließend Mittagessen und ein bißchen bummeln, dann mit dem Bus nach Dorf Tirol, mit der Bahn hoch und ein Spaziergang rüber zur Leiteralm, wo ich übernachten werde.

2. Tag Leiteralm - Giggelberg

3. Tag Giggelberg - Untervernatschhof

4. Tag Untervernatschhof - Eishof
Mir ist völlig klar, dass ich auch bis zur Stettiner Hütte durchlaufen könnte, aber ich wollte es da bewußt ein bißchen ruhiger angehen lassen. Das ist Urlaub, kein Sport.

5. Tag Eishof - Stettiner Hütte
Wieder eine kurze Etappe. Hier will ich mir die Option offenhalten, vielleicht doch am gleichen Tag nach Pfelders abzusteigen. Oder einfach auf der Terrasse der Hütte sitzen und den Blick genießen, sowie den Sonnenaufgang am nächsten Morgen.

6. Tag Stettiner Hütte - Abstieg bis Pfelders - dann Bus bis Meran. Vielleicht laufe ich an dem Tag auch noch ein bißchen weiter, mal schauen. Ich muß nur abends in Meran sein, und davon will ich auch noch ein bißchen was außerhalb von Bahnhof und Unterkunft sehen.

7. Tag nachmittags mit dem Zug zurück.

Ich werde keine ganze Runde laufen, und lasse den östlichen Teil weg (der laut einigen Berichten, die ich gelesen habe, eh relativ gesehen der unattraktivste mit Forstwegen etc sein soll).

Das ganze ist sehr ruhig und zurückhaltend angelegt, und gerade an den Tagen 4-6 ist viel Raum drin, das ist sozusagen auch ein versteckter Sicherheits- bzw Ruhetag, damit ich Spielraum habe, falls es stark und anhaltend regnen sollte. So kann ich mir auch die Option offenhalten, von Pfelders aus vielleicht doch an den Seen vorbeizulaufen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps für Meraner Höhenweg Mühlhiasl Wandern in den Alpen 26 16.04.2009 16:25
Meraner Land / Meraner Höhenweg 18ari Wandern in den Alpen 5 20.01.2008 17:57
Suche Tipps für Touren südlich von Cochrane Thomas Trekking in Patagonien 17 03.01.2005 11:01
Meraner Höhenweg stahfre Wandern in den Alpen 5 24.09.2004 10:02
Mitwanderer für Meraner Höhenweg, Oktober gesucht strogon42 Wandern in den Alpen 0 12.09.2004 16:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:26 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS