Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.09.2004, 08:00
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 26.05.2003
Ort: Bodensee
Beiträge: 302
Galerie: 0
Standard Gamaschen?

Hi!

Verwendet ihr Gamaschen bei Hochtouren?

Wenn ja, worauf sollte man achten, wenn man sich welche zulegt?

Danke, Gerry
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.09.2004, 10:46
Lupo Lupo ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 27.08.2003
Beiträge: 48
Galerie: 0
Standard Re: Gamaschen?

Hallo Gerry,

vielleicht sagst du noch was du unter hochtour verstehst. ich verstehe unter hochtour eine gletscherbegehung und da trägt man steigeisen und somit auch gamaschen. die dienen nicht nur dazu den schnee vom schuh fernzuhalten sondern schützen auch von den zacken der steigeisen.

bei trekking-hochtouren sind gamaschen im falle von neuschnee vorteilhaft.

wichtig ist dass die gamaschen:
- einen robusten riemen unter der sohle durch haben (damit sie nicht nach oben rutschen).
- vorne einen Haken haben um diesen in die schuhbänder einzuhängen.
- möglichst weit nach unten reichen (bis zum knöchel oder tiefer).
- am oberen abschluss einen verstellbaren riemen (klettverschluss) haben damit sie nicht nach unten rutschen.

streiten lässt sich über das thema: Goretex oder nicht.
tatsache ist, dass die Goretex gamaschen wesentlich teurer sind als einfache aus Nylon (Cordura).
tatsache ist auch, dass man in den Goretex genauso schwitzt und so von innen feucht wird.

ich habe jedenfalls seit jahren die Nylon variante von Tatonka und bin sehr zufrieden.

greets, Lupo
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.09.2004, 17:34
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 26.05.2003
Ort: Bodensee
Beiträge: 302
Galerie: 0
Standard Re: Gamaschen?



@Lupo!

Danke, für deine ausführliche Antwort!

Ich verstehe unter einer Hochtour eine kombinierte Fels- Eistour, die das Überqueren von großen Schneffeldern und auch Gletschern bedingt.

Gruß, Gerry

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.09.2004, 21:53
russki russki ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 31.08.2004
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard Re: Gamaschen?

servus,
auf hochtouren verwendet man je nach lust und laune oder verhältnissen und ausrüstung gamaschen.
normalerweise brauchst du wenn du eine ordentliche hose hast und nicht nach neuschneefällen oder im winter ohne schi unterwegs bist keine.
immerhin wiegen sie auch ein halbes kilo.
mammut und outdoor reasearch stellt meiner meinung nach die brauchbarsten modelle her.
grüsse, gerhard
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.09.2004, 07:18
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 26.05.2003
Ort: Bodensee
Beiträge: 302
Galerie: 0
Standard Re: Gamaschen?

@russki

Hab gehört, daß jetzt "Kurzgamaschen" im Trend liegen!?
Was hältst du davon?

Danke, Gerry
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.09.2004, 07:46
Guest
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard Re: Gamaschen?

servus gerry,
kurzgamaschen kommen meines wissens von den amis, briten und neuseeländern. die laufen nämlich mit vorliebe durch gestrüpp und dabei fallen ihnen gerne kleine blätter, beeren und steinchen in die schuhe. früher hat man briten daran erkannt, dass sie die socken schön gleichmässig über den schuhrand nach unten gezogen haben. heute erkennt man sie daran, dass sie auch auf einer forststrasse im hochsommer gamaschen tragen und so nebenbei einen hoch roten kopf. um diesen effekt zu veringern hat die industrie kurzgamaschen ins leben gerufen. in kombination mit shorts (die diese völker ja auch bei -10 grad noch tragen) und dem genanntem einsatzzweck (gestrüpp...) sicherlich überlegenswert.
wenn du aber seriöse bergtouren bei neuschnee unternehmen willst (z.b. im herbst, wenn noch nicht genug schnee zum schitourengehen liegt), oder aber auch im frühling weiche schneefelder queren willst (dann ist eine lange hose mit integrierten gamaschen wie man sie im winter gern trägt auch nicht gerade sexy...) sind ordentliche gamaschen unverzichtbar. glaubs mir, sonst wirds echt unangenehm.
pfiati, gerhard
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2004, 13:50
Peska Peska ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 27.07.2004
Beiträge: 11
Galerie: 0
Standard Re: Gamaschen?

Kurzgamaschen haben auch oft keine Schlaufen, die unter der Schuhsohle durchgehen, halten also u. U. nicht so fest, haben aber den Vorteil, dass man sie problemlos bei Skitouren verwenden kann, da das An- und ausziehen auch ziemlich einfach und schnell dann geht
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.10.2004, 18:11
Benutzerbild von auaox
auaox auaox ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 12.10.2004
Ort: Nationalpark Kellerwald
Beiträge: 78
Galerie: 0
Standard Re: Gamaschen?

Ich habe auf höheren Bergtouren leichte Gamaschen dabei, die eigentlich nur Fahrradgamaschen sind.
Vorteil: Billig, leicht, schnell anzuziehen
Nachteil: Kein Sohlengurt, nicht atmungsaktiv, feste Gummizüge.
Allerdings hatte ich noch keinen nennenswerten Probleme bei tiefem Schnee mit dem Verrutschen - evtl. mal alle halbe Stunde nach unten sehen .
Für normale Sommereinsätze durchaus geeignet.
Bei stundenlangem Gehen in Schneematsch wird man ohnehin ein wenig feucht ... das Zeug sucht sich seinen Weg. Macht aber nichts, da ich nicht wasserlöslich bin.
Bei geplanten Einsätzen in tiefen Temperaturen und weichem Schnee würde ich allerdings auch was anderes vorziehen.
Ergo: Wie mein Vorredner sagte, es kommt darauf an, was Du unter "Hochtour" verstehst. Zwischen dem Großvenediger und dem Dom z. B. liegen sicher Welten. Und wenn Du auf Deiner Tour oft wg. Klettern / steile Firnpassagen das Bein weit lupfen musst, werden die Minigamaschen sicher schneller verrutschen, als auf einem Wandergletscher - unangenehm, wenn man dann nicht mal eine Hand zum Richten frei hat und der Weg mit Schnee im Schuh noch weit ist ...
__________________
grEEtZ sTöpP dÖr oX ____ Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Gandhi, ind. Freiheitskämpfer u. Politiker, 1869-1948)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.12.2004, 20:27
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 26.05.2003
Ort: Bodensee
Beiträge: 302
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

Habe die Mountain Gaiter DLE von Mountain Equipment als gute Gamschen empfohlen bekommen!

Kennt die wer, oder welche anderen Modelle könnt ihr empfehlen?

Danke, Gruß, Gerry
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.12.2004, 10:25
Becks Becks ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Schweiz
Beiträge: 129
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

Moin,
1) zu Gore / nicht Gore:
Unter Goretexgamaschen schwitzt man definitiv weniger. Selbst getestet.

2) empfehlenswerte Modelle:
Mountain Hardwear Ascent Ventigaiter. Die Lüstung per Reißverschluß ist schlichtweg genial und effektiv und der verstärkte Bereich ist großzügig dimensioniert. Bei anderen Gamaschen mußte ich schon genau mit den Steigeisen zielen, um den kleinen Fleck Kevlar zu treffen. Die Gamaschen sind zudem die einzigen, die mich bis jetzt überlebt haben. Bis auf fünf oder sechs Löcher (mit Seam Grip verklebt) findet man an den Dingern noch keine Abnutzungsspuren.


Worauf man auch noch achten sollte (bunter Mix): Der Riemen darf nicht aus einm geflochtenen Nylonband bestehen, sondern sollte glatt sein. Ansonsten stollt das Band wie blöd (erlebt bei einem Paar von mir, VauDe). Mc Kinley Gamaschen waren bisher Schrott. Eine Tour und ab waren die Schnallen für die Riemen (2 Paar auf diese Weise erlegt). Mammut hab ich mal angetestet, aber imo war dort der Haken für die Schnürsenkel falsch rum montiert, oder das Ding schlichtweg konzeptmäßig verhunzt. Gamaschen, die vorne per Klettverschluß zugemacht werden, sind weitaus schneller an- und ausziehbar als vergleichbare Modelle mit Reißverschluß. Der Haken für die Schnürsenkel sollte relativ groß dimensioniert sein, damit man ihn auch bei vereisten Schuhen mit Handschuhen noch befestigen kann.

Alex
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.04.2007, 10:47
hbuel hbuel ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: D
Beiträge: 29
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

Ich suche eine günstige Gamasche und mir wurden die Bundeswehr-Gamaschen empfohlen. Da scheint es aber verschiedene zu geben. Machen die BW Gamaschen Sinn? Sind diese z.B. empfehlenswert oder sollte man ein anderes BW Modell nehmen (es gibt z.B. bei eBay Gebirgsjäger Gamaschen - keine Ahnung was da anders ist)? Gibt es ggf. Bilder davon wie diese Gamaschen befestigt werden und wie sie am Fuß sitzen?

Oder gibt es in etwa dem Preisbereich ggf. besseres? Danke!

Geändert von hbuel (13.04.2007 um 20:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.04.2007, 14:33
Benutzerbild von domi
domi domi ist offline
Fuchs
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Reutlingen und Heidelberg
Beiträge: 651
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

@gerry
es gibt extra für hochtouren und expeditionen stiefel mit angeschlossenen gamaschen, vll. wäre das eine überlegung wert. es gibt/gab auch mal von expeed trekkinghosen mit eingebauten gamaschen, was sehr viel praktischer ist, da die nicht dauernd verrutschen, extra gewicht verursachen und nicht vergessen werden können.

Mfg domi
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.04.2007, 09:59
Himmelstürmer Himmelstürmer ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: Freiburg
Beiträge: 51
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

Zwar nicht für Hochtouren geeignet, aber ansonsten praktisch:
Alte Skisocken, bei denen man einfach das Fussteil abschneidet. Man zieht sie dann über die Wanderschuhe und hält so allen Unrat fern. Einen leichten Schauer halten sie auch ab. Und das Ganze kostet (fast) nix!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.04.2007, 20:30
hbuel hbuel ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: D
Beiträge: 29
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

Zitat:
Zitat von hbuel
Ich suche eine günstige Gamasche und mir wurden die Bundeswehr-Gamaschen empfohlen. Da scheint es aber verschiedene zu geben. Machen die BW Gamaschen Sinn? Sind diese z.B. empfehlenswert oder sollte man ein anderes BW Modell nehmen (es gibt z.B. bei eBay Gebirgsjäger Gamaschen - keine Ahnung was da anders ist)? Gibt es ggf. Bilder davon wie diese Gamaschen befestigt werden und wie sie am Fuß sitzen?

Oder gibt es in etwa dem Preisbereich ggf. besseres? Danke!
Ich habe den Link mal repariert. Sind die brauchbar? Haben Gamaschen immer einen Riemen unter dem Schuh entlang bzw. haben es diese?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.04.2007, 05:23
Benutzerbild von DocBman
DocBman DocBman ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 04.01.2007
Ort: HAJ
Beiträge: 47
Galerie: 0
Standard AW: Gamaschen?

ich habe die BW Gamschen mal vor Jahren erworben, sind qualitativ i.O., allerdings werden die nur mit einer Art Schnürsenkel befestigt (unterm Schuh) , ziemlich lästig wenn nass, hab ich mit einem kurzen Ratschengurt ausgetauscht, so ist dann völlig ok ...
mfg.
__________________
sometimes wrong.never in doubt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:48 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS