Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Nepal > Trekking in Nepal

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2010, 13:42
JulianD JulianD ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 03.05.2008
Ort: Heidelberg
Beiträge: 50
Galerie: 0
Standard Khumbu-Trek im September?

Hallo alle zusammen,

Ich habe mit Nepal eigentlich ganz und gar nichts am Hut und war bisher nur in Lappland auf mehrwöchigen Treks und werde im März in Andalusien sein...das tut aber nun nichts zu Sache;-)

Ich habe über ein Reisebüro zufällig super günstige Flüge(ca 500€) nach Kathmandu gefunden und mich dann mal ein bischen über Nepal informiert. Die Flüge scheinen aber sowieso nur in der schlecht besuchten Monsun-Zeit bis September verfügbar zu sein.

Prinzipiell finde ich nun folgende Route interessant: Jiri nach Lukla und dann die "Traumtour durch den Khumbu" wie hier: http://www.nepal-dia.de/BKD-Reiseber...ht_khumbu.html beschrieben. Und dann eben von Lukla wiedr nach Jiri.
An dieser Stelle noch einmal ein Lob für diese tolle dt. Seite!(der Admin ist ja auch hier im Forum wie ich meine)

Nun meine Fragen: Ich weiß nicht, ob ich jemals diesen Trek gehen werde bzw. ob ich ihn mir dieses Jahr leisten könnte, aber rein theoretisch: Kann man diesen Trek im August/September wagen? Ich würde gerne mehr über diese Tour oder einzelne Abschnitte lesen: Gibt es Bücher und Karten darüber? Wie anspruchsvoll ist die Tour und wie reizvoll die Landschaft? Mit welchm Touristen-Aufkommen muss man rechnen? Weiß jemand was das Taxi con Kathmandu nach Jiri kostet?(Fahrzeit ca. 6-7Std.)

Wie gesagt, das ganze ist kein konkretes Vorhaben, könnte aber eines werden, wenn es möglich wäre.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß,
Julian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.01.2010, 14:20
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Nepaltrekker
 
Registriert seit: 22.11.2004
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 4.422
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Theoretisch kannst Du auch während der Monsunzeit diese Strecke trekken.
Siehe auch hier http://www.trekkingforum.com/forum/s...ghlight=Monsun

Selber war ich noch nie in der Monsunzeit in Nepal unterwegs.

Die Trekkingtour zwischen Jiri und der Khumbu Region ist recht reizvoll.

In der Monsunzeit werden wahrscheinlich nur sehr wenig Trekker unterwegs sein.
Vorallem auf der Strecke Jiri- Lukla.
__________________
" Hundert göttliche Zeitalter würden nicht reichen um alle Wunder
des Himalaya zu beschreiben " Zitat aus den Puranas

1987-2012 25 Jahre Nepal
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.01.2010, 15:15
Benutzerbild von Klaus
Klaus Klaus ist gerade online
Alter Hase
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: im Südwesten
Beiträge: 1.205
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Hallo Julian

Wenn Du die Strecke Jiri /Lukla hin und zurück läufst fällt schon mal das "Risiko" des Flugausfalls über mehrere Tage in der Monsunzeit weg!

Du musst sicher nicht mit Dauerregen rechnen aber wahrscheinlich jeden Tag mit Niederschlägen, je weiter unten je mehr / häufiger

Bergsicht dürfte zumindest im August noch stark eingeschränkt sein, am besten wohl noch in den frühen Morgenstunden.

Von KTM nach Jiri gehen auch Local Busse, in der Monsunzeit musst Du mit Verzögerungen wegen Erdrutschen rechnen Taxi/ Auto schätze ich mal grob so um die 100 €

Also Zeitrahmen nicht zu knapp planen

Touris werden nur sehr wenige unterwegs sein. Das würde ich allerdings grade im Khumbu eher als Vorteil sehen!

Sept. kann in der 2. Hälfte schon recht gut werden!

Jetzt hast Du die Qual der Wahl

Gruß
__________________
Klaus
____________________
Mein Wunsch-Traum: Ein chinesischer Gorbatschow

http://www.trekkingadventure.de......... Menschen, Natur, Kultur erleben
Wir unterstützen das Kinderhaus Kathmandu: http://www.kinderhaus-kathmandu.de/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.01.2010, 16:35
JulianD JulianD ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 03.05.2008
Ort: Heidelberg
Beiträge: 50
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Hallo,

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Also es scheint so als bekäme ich noch günstige Flüge für den September, also von Anfang Septmeber bis Anfang Oktober. (ca. 650€) Was ich mich halt gerade frage ist, ob man dann nicht so gar eher auf Last-Minute spekulieren sollte, wenn in diese Zeit eh kaum jemand unterwegs ist und die Maschinen halb leer sind. (oder halb voll;-))

Aber abseits von Flügen usw. möchte ich mich gerne erstmal näher mit der Strecke beschäftigen. Gibt es denn Bücher in denen diese Route (oder besser Routen) in Teilen beschrieben werden?
Wie sieht es denn mit Karten aus? Besorgt ihr euch diese immer vor Ort? Sind die Wege denn so gut markiert, dass man einfach drauf los gehen kann? Da wir viel Zelten wollen stellt sich auch die Frage nach den Temperaturen, da es ja wohl im Tiefland in dieser Zeit sehr heiß werden kann und auf den Bergen Minusgrade herrschen können.

Das Taxi wäre dann wohl etwas teuer, was kostet denn der Bus? Zeit ist nicht das Problem, könnten 5-6 Wochen machen. (wir wären zu zweit)

Das mit der Sichte auf die Berge ist natürlch auch ein wichtiger Punkt. Vllt. sehen wir keinen Berg, aber das "Abenteuer Nepal" war trotzdem schön. Oder aber wir haben recht gute Sicht...im September scheint ja vieles möglich zu sein. Vllt. ärgern wir uns auch über die schlechte Sicht...

Also taktisch scheint es ja Sinn zu machen das ganze dann doch in den September zu legen. Was mich sehr reizt, sind dann die grünen Farben an den Bergen und auf den Feldern.(von den Fotos her) Noch eine Frage: Bekommt man zwischen Jiri und Lukla auch das "tropische Nepal" zu sehen?( diese schönen Wälder, die fast wir Dschungel aussehen)

Was bedeutet eigentlich in Nepal wenig Trekker? Auf dem Nordkalottleden haben wir mal 2 Wochen niemanden gesehen, kann das dort auch so sein? Ist September dann nicht auch schon "Vorsaison"? Fragen über Fragen. Hoffe auf Antworten!

Gruß,
Julian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.01.2010, 17:45
Benutzerbild von carsten
carsten carsten ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 203
Galerie: 3
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Zitat:
Zitat von JulianD Beitrag anzeigen
Gibt es denn Bücher in denen diese Route (oder besser Routen) in Teilen beschrieben werden?
Wie sieht es denn mit Karten aus? Besorgt ihr euch diese immer vor Ort? Sind die Wege denn so gut markiert, dass man einfach drauf los gehen kann?
- Ich habe ein kleines und sehr handliches Buch Nepal - Mount Everest Trek dabei gehabt und war zufrieden damit. s. hier: https://www.amazon.de/dp/3866862172?...96MXZ0MSNSW74&

- Eigentlich brauchst du keine echten Wanderkarten, die Beschreibungen in Büchern reichen vollkommen aus. Ich habe trotzdem gern immer eine dabei, kauf die in Kathmandu wo du sie überall kriegst.

Zitat:
Das mit der Sichte auf die Berge ist natürlch auch ein wichtiger Punkt. Vllt. sehen wir keinen Berg, aber das "Abenteuer Nepal" war trotzdem schön. Oder aber wir haben recht gute Sicht...im September scheint ja vieles möglich zu sein.
Nicht jeder September ist gleich, aber normalerweise hast du morgens sehr schönes und klares Wetter, aber am späteren Vormittag ziehen dann bereits die Wolken hoch. D.h. mit dem schönen Sonnenuntergang auf Everest wird es dann nichts, aber ob die Sicht es wirklich wert ist, mit hunderten anderer Ende Oktober auf Kala Patar / Gokyo zu sitzen, muss jeder selber entscheiden September ist eine gute Zeit, hat auch noch mehr schöne Blümchen auf der Wiese, gut für Photos wo mal was anderes drauf ist als ein weiterer Berg.

Gruss, Carsten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.01.2010, 18:53
Andrees Andrees ist offline
alter yak
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Weinheim an der Bergstr.
Beiträge: 1.793
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September? Besser nicht!

Ich würde auf jeden Fall abraten, diese erste Nepaltour im September zu beginnen.
Zwar ist die Strecke Jiri -Namche ausgesprochen reizvoll und ich bin sie schon zweimal gegangen, aber sie erhält recht lange viel Regen.
Auf meiner Seite http://www.nepal-dia.de/nepal_reiset...eit_nepal.html habe ich eine Auswertung der Regenhäufigkeit in den letzten 3 Jahren gemacht. Wer Excell hat, kann auf den Link Regentage im Herbst klicken , dort ist der Regenfall für die einzelne Tage aufgeführt.
Da zeigt es sich auf jeden Fall dass der Trek von Jiri aus erst ab der ZWEITEN Oktoberhälfte nicht allzu nass ausfällt.
Im September würde ich eher einen Trek hinter den Himalaya Haupkamm machen, hier bietet sich die Annapurnarunde mit ihren trockeneren Tälern am oberne Marsyangi (Manang) und Kali Gandaki (Jomsom) an.
September kann eine ganz tolle Trekkingzeit sein, denn noch ist alles grün und die Ernte beginnt. ALs ich vor drei Jahren im September dort war, hat es allerdings auch eine Woche ununterbrochen geregnet. Ich blieb einfach 7 Tag in der Lodge, bei der es mit jedem Regentag an mehr Stellen durch das Flachdach tropfte.
Eine andere Gruppe hatte allerdings nicht die Zeit und musste drei Tage durch den Regen laufen und hat in der ganzen Zeit keinen einzigen Berg gesehen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.01.2010, 21:53
JulianD JulianD ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 03.05.2008
Ort: Heidelberg
Beiträge: 50
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Puh, jetzt bin ich aber hin und her gerissen.
Zunächst mal: Das Buch von Conrad -Stein behandelt doch nur den klassischen Mt. Everest Trek und nicht alle von mir genannten Teilstücke oder? Wenn ich mal ganz frech von Andreas´ Seite kopieren darf:
Etappe 1: Lukhla-Phakding
Etappe 2: Phakding-Namche Bazar
Etappe 3: Akklimatisationstag Namche mit Tagesausflug nach Kumjung
Etappe 4: Namche Bazar Tengboche
Etappe 5: Tengboche - oberes Pangboche ( halber Tag aber zwei wunderschöne Klöster)
Etappe 6: Pangboche-Dingboche
Etappe: Dingboche -Chukung
Etappe: Tagesausflug zum Imja Tse Base Camp
Etappe: Chukung -Kongma la-Lobuche
Etappe10: Lobuche Gorakshep Sonnenuntergang am Kala Patar
Etappe 11: Tagesausflug zum EBC
Etappe 12: Gorakshep Kala Patar Sonnenaufgang-Lobuche-Dzongla
Etappe 13. Dzongla -Cho la -Tagnak
Etappe 14: Taknak -Gokyo (evtl., Sonnenuntergang auf dem Gokyo ri)
Etappe 15 Tagesausflug zum Gokyo fifth lake
Etappe 16: Gokyo -Renjo la- Renjo la support lodge
Etappe 17: Reno la support lodge- Thame
Etappe 18: Thame Namche Bazar
Etappe 19: Namche Bazar Richtung Lukhla ( 1halber Tag)
Etappe 20 Ankunft Lukhla Flug am nächsten Tag
Benötigt man für diese Touren ein Extra-Buch oder gibt es ein Buch das besonders viel von dem abdeckt? Wenn ihr allerdings vom September eh abratet, dann ist es ja sowieso essig..
Die Annapurnarunde war natürlich zunächst der große Favorit, aber nach dem was ich hier gelesen habe, möchte ich da nicht wirklich "trekken". Für die anderen Gebiete benötigt man ja glaube ich einen Führer und eine Extra-Gebühr(?).
Jiri /Lukla wäre ja auch wegen der Akklimatisation vermutlich nicht schlecht gewesen. Das mit dem Regen ist natürlich ein gutes Argument. Bewegt man sich hier landschaftlich denn auch in Wäldern? Und kann mir noch jemand was zum "Trekker-Aufkommen" im September sagen?

Wie gesagt, es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn es mit so einem günstigen Flug geklappt hätte, aber die Flüge sind eben nicht umsonst in der Monsunzeit so günstig. Wenn mir jedoch erfahrene Nepal-Trekker davon abraten, dann wird es sicher seine Gründe haben.
Wie sieht es denn aus wenn man Jiri /Lukla weglassen würde und eben den Flug nach Lukla macht? Hat man hier im September bessere Karten?

Liebe Grüße,
Julian
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2010, 10:31
Benutzerbild von carsten
carsten carsten ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 203
Galerie: 3
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Hallo Julian

Die Route ist bis auf Kongma La "Standard", d.h. im oben erwähnten Buch gut beschrieben - es würde auch ganz ohne Buch gehen aber ab und zu hat es noch interessante Infos drin.

Kongma La wird nicht so häufig begangen und der Weg ist nicht gut markiert, wenn du einen Guide / Porter dabei hast, der schon dort war oder sich erkundigt, kein Problem. Ansonsten das Material von Andrees studieren und ausdrucken, er hat die Route ja beschrieben.

Die Strecke ab Lukla finde ich im September absolut machbar vom Regen her, wenn man sich darauf einstellt, dass früh die Wolken reinziehen in die Hochtäler und es bis Namche auch nass sein kann. Weiter oben ist es morgens dann meistens klar, zumindest war es bei mir gegen Ende September so, und Leute, die ich auf dem Runterweg getroffen habe waren mit dem Wetter anfangs September sehr zufrieden.

Jiri würde ich auch nicht empfehlen, zu "feucht von oben". Und Extra-Tage wegen Anflug/Rückflug empfehlen sich in Nepal immer.

Gruss
Carsten
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.01.2010, 10:54
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Nepaltrekker
 
Registriert seit: 22.11.2004
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 4.422
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

Dieses Buch empfehle ich

Flüge im September können witterungsbedingt immer wieder ausfallen.
__________________
" Hundert göttliche Zeitalter würden nicht reichen um alle Wunder
des Himalaya zu beschreiben " Zitat aus den Puranas

1987-2012 25 Jahre Nepal
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.01.2010, 15:50
daxy daxy ist offline
8000
 
Registriert seit: 21.03.2005
Ort: karntn
Beiträge: 476
Galerie: 0
Standard AW: Khumbu-Trek im September?

august = regenzeit

september/oktober sind ok

viel spass!
__________________
Daxy

die ihr auf www.wabnig.net
besuchen koennt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trekkingpartner für EBC Trek gesucht - Beginn zwischen 17.-20. September Lars88 Trekking in Nepal 0 28.08.2009 11:36
Manaslu - Tilicho Lake Trek KatiM Trekking in Nepal 10 31.01.2008 22:18
Everest Trek September Peter73 Trekking in Nepal 8 25.03.2006 10:18
Everst Base Camp? postler68 Trekking in Nepal 11 07.09.2005 22:09
everest trek im september! gregor Trekking in Nepal 1 04.08.2005 20:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:32 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS