Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.12.2009, 15:12
Benutzerbild von pepenipf
pepenipf pepenipf ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Neustadt
Beiträge: 528
Galerie: 12
Standard Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hallo zusammen.
Gleich mal vorneweg, ich habe null Ahnung bisher davon.
Es geht mir darum das wir in Zukunft auch mal anspruchsvollere Wege gehen wollen, wo an manchen Stellen eine Selbstsicherung nicht verkehrt wäre.
Wirklich Klettern werden wir wohl eher nie gehen. Es geht also nur um einfache Klettersteigs die Hinz und Kunz (naja mit halt ein wenig Trekkingerfahrung in den bergen) machen kann...
Vorallem weil ja auch immer die 4 Pfoter dabei sind, obwohl man die gerne mal unterschätzt.

Nunja, meine Frage ist was ich da am besten nehmen kann. Es sollte nicht zu teuer sein, aber natürlich auch kein Schrott (sonst kann ich das mit dem Sichern auch gleich lassen...)
Kann man sowas auch gebraucht nehmen oder sollte man da eher die Fnger von lassen?
Weiß jemand einen Kurs oder was auch immer in meiner Gegend (Neustadt/Weinstrasse) wo ich den Umgang damit erlernen könnte?
Viele Grüße
Nina
__________________
nächste Station: GR20 (30.08.-07.09.2014)
Odenweald-Vogesen in Tagestouren wann immer Zeit ist
der Pfälzer Wald zählt ja schon nicht mehr...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.12.2009, 20:07
Scubapro Scubapro ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 231
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hi Nina,

Ich kann Dir dieses hier von Black Diamond empfehlen...

Kurse bieten eigentlich der DAV Ortssektion regelmöässig an (Darmstadt oder ggf. HD)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.2009, 18:53
Zorro Zorro ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.796
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hallo nina,
wenn du erstmal Blut geleckt hast dann wird es auch mehr als die kleine Kletterei ging uns auch so...

Bergzeit hat eine ganz gute Infoseite zum Thema

http://www.bergzeit.de/klettersteig-info.html

Du solltest auch jedenfall beim Set auf Attac-Karabiner achten, und diese neuen Ziehharmonika-Bänder an den Karabiner scheinen auch Sinn zu machen, ich hab noch keine geht also auch man muss aber immer drauf achten dass man beim normalen Gehen dann nirgends hängenbleibt oder sich das Band in die Beinschlaufe stopfen. Ich würde schon darauf auch dass du der Sicherheit wegen Markenware kaufst und passen muss es ja auch noch. Deswegen geh in einen guten Kletterladen und lass dich beraten. Bei Dingen an dem unter Umständen dein Leben hängt sollte man sich die Beratung schon mal Leisten. Viele Feature die es bei Helmen und Gurten gibt sind Geschmackssache und sollte man einfach Testen.

Ansonsten viel Spass


BWG

Zorro
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.12.2009, 14:04
Benutzerbild von pepenipf
pepenipf pepenipf ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Neustadt
Beiträge: 528
Galerie: 12
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Danke zusammen. Na dann werde ich wohl mal schauen das ich mir ne Beratung hole.
Das Zeug ist ja nicht gerade billig... Aber es stimmt schon, wenn im Notfall mein Leben dran hängt...

Zitat:
wenn du erstmal Blut geleckt hast dann wird es auch mehr als die kleine Kletterei ging uns auch so...
Blut lecken mag sen, mehr wird ziemlich wahrscheinlich trotzdem nicht drauß, denn ich möchte meine Urlaube mit meinen Hunden verbringen und nunja, da gibts dann einfach ne Grenze des Möglichen.
Viele Grüße
Nina
__________________
nächste Station: GR20 (30.08.-07.09.2014)
Odenweald-Vogesen in Tagestouren wann immer Zeit ist
der Pfälzer Wald zählt ja schon nicht mehr...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.12.2009, 14:23
Zorro Zorro ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.796
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

wenn man erstmal ne Ausrüstung hat und Spass dran, dann gibt es genug mittel und wegen mal den ein oder anderen Klettersteig zu machen, sind ja nicht alle mit stundenlangen Zustiegen verbunden.
BWG
Zorro
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.12.2009, 17:44
Florian Martin Florian Martin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 17.05.2009
Ort: Lidköping/Schweden
Beiträge: 2.302
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Zitat:
Zitat von pepenipf Beitrag anzeigen
Kann man sowas auch gebraucht nehmen oder sollte man da eher die Fnger von lassen?
Weiß jemand einen Kurs oder was auch immer in meiner Gegend (Neustadt/Weinstrasse) wo ich den Umgang damit erlernen könnte?
Gebraucht wuerde ich lassen, dass sind wichtige Teile, bei denen Du sicher sein musst, dass sie nicht zu alt sind, falsch verwendet/gelagert wurden oder bereits in einen Sturz verwickelt waren, ähnlich wie mit einem Fahrradhelm.
Hallenklettern kannst Du z.B. hier lernen
http://www.kletterzentrum.de/.
Info zum Klettersteiggehen gibts beim Alpenverein
http://www.alpenverein.de/template_l...?tplpage_id=15,
der auch Klettersteigkurse anbietet, auch bei unseren Freunden hinter den hohen Bergen:
http://www.alpenverein.at/portal/index.php
God Tur!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.12.2009, 18:03
Benutzerbild von Harp Booth
Harp Booth Harp Booth ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 3.412
Galerie: 52
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Klettersteige gibt es übrigens nicht nur in den Alpen:

Wir waren zum Üben mal im Emscher Park in Duisburg.
Hier gibt es in den alten Möllerbunkern einen recht langen und teilweise anpsruchsvollen Klettersteig, der alle wesentlichen Elemente von Klettersteigen in den Alpen enthält.

Der DAV bietet auch hier Kurse an.

http://www.dav-duisburg.de/index.php...blog&Itemid=88

Bei uns gibt es im Fränkischen zwei Klettersteige, die über weite Strecken nur wenige meter überm Boden verläuft (Höhenglücksteig, Norissteig)

http://www.bergwacht-nuernberg.de/fr...rsteig/hgs.htm

Du musst also nicht unbedingt ganz so weit fahren.
Vielleicht bietet eine Sektion in Deiner Nähe auch Schnupperkurse an lokalen Klettersteigen an.

Gruss Harald
__________________
D. Nuhr: "Es gibt sehr schöne Flecken auf dieser Erde,
allerdings liegen Sie oft ein wenig außerhalb und sind mit
öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen."
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.12.2009, 18:15
Zorro Zorro ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.796
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Zum Thema gebraucht oder billig bei Ebay habe ich bei "Lebensversicherungen" meine Probleme, zu oft liest man ja von Fälschungen und anderen Schrott, ebenso gibt es in dem Bereich KLettern/Sicherheit auch gar nicht so wenige Rückrufaktionen, unteranderem war letztes JAhr auch ein Mammut Klettersteigset und Salewa-Karabiner betroffen, so dass ich dir einfach zu einem guten Fachhändler raten würde.
Es gibt auch genug Händler die Sets ausleihen, vor allem in Urlaubsregionen die Klettersteige in der Nähe haben, zum reinschnuppern sicherlich eine alternative.
BWG
Zorro
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.12.2009, 08:24
Benutzerbild von Austriangirl
Austriangirl Austriangirl ist offline
Alpinadonna
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Zell am See, Österreich
Beiträge: 1.130
Galerie: 56
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

hallo nina,

also vom königsjodler und auch vom kristallklettersteig (rudolfshütte - weissee!) würde ich mal entschieden die finger lassen - die sind sehr obere kategorie, schon gar nicht dem hund! ausser, du kannst diesen in den rucksack stecken, und er bleibt dann auch ruhig dort - so wie meiner.

übrigens, einen ganz tollen brustgurt für den hund (nach über einem jahr suchen!!) habe ich bei der firma perro in salzburg (versenden auch!) gefunden. mit diesem modell kann ich ihn auch schwupps hochheben (bei leitern oder kurzen kletterpassagen) und er bleibt perfekt in der balance. bei anderen gurten ist er mir IMMER entweder vorne oder hinten rausgerutscht!! es handelt sich hiebei um den gurt "webmaster"

firma salewa und mammut machen 2 - 3 mal im jahr kollektionsabverkäufe, da kann man dann auch u.a. klettersteigsets billig erwerben. du müsstest halt dann mal schauen, wann die in D die termine haben - ich weiss sie leider nur immer von Ö.
irgendwelchen gebrauchten zeug tu ich nicht vertrauen - nicht mal ausborgen vom händler - aber vielleicht ist das auch unnötige vorsicht meinerseits.
wir schleppen auch immer nach nepal unser eigenes zeug mit, da wir nie fremden karabinern/seil .........vertrauen.

lg,
__________________
Ich wohn dort, wo andere Urlaub machen!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.12.2009, 14:08
Benutzerbild von pepenipf
pepenipf pepenipf ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Neustadt
Beiträge: 528
Galerie: 12
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hallo zusammen.
Danke nochmal für die weiteren Antworten.
Werde mir die Links alle mal ansehen gehen.

Die in dem Video gezeigten Klettersteige wäre ich nicht auf die Idee gekommen zu gehen. Wie gesagt ich habe immer die Hunde dabei und mir geht es eher um sowas wie sehr schmale Wege wos halt auf einer Seite stel runter geht um sich da an den Gegebenen Seilen zu sichern und sowas. Halt ganz einfache Dnge, ich habe kein echtes Interesse am Klettern ansich.

@Austriangirl: Also meine Hunde wiegen 25 und 30 kg und sind entsprechend Groß (siehe Avatar) die passen nicht in einen Rucksack!
Leider kann ich die Seite gerade nicht laden, hätte gern mal gewusst wie das Geschirr aussieht. Meine Tragen ja Taschen von Ruffwear, das Untergebaute Geschirr ist identisch mit dem Webmaster Harness von Ruffwear. Da kann man die Hunde auch gut dran hoch heben (ok hochheben ist bei ihrem Gewicht so eine Sache...)

Also die bisherigen DAV Kurse bei uns in der Gegend sind immer auf Mitglieder beschränkt und nur dafür Mitglied zu werden, naja, das will ich nicht. Ansonsten hat mir der DAV wnig zu bieten, da bei den meisten (ok eigentlich allen) Veranstaltungen meine Hunde nicht erwünscht sind. Und so oft bin ich halt auch wieder nicht in den Alpen,d a halte ich mich halt lieber erstmal an meine Regionalen "Wandervereine in allen kann ich auch rein Finanziell nicht mitglied werden...
Viele Grüße
Nina
__________________
nächste Station: GR20 (30.08.-07.09.2014)
Odenweald-Vogesen in Tagestouren wann immer Zeit ist
der Pfälzer Wald zählt ja schon nicht mehr...
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.12.2009, 09:07
Benutzerbild von Austriangirl
Austriangirl Austriangirl ist offline
Alpinadonna
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Zell am See, Österreich
Beiträge: 1.130
Galerie: 56
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Zitat:
Zitat von pepenipf Beitrag anzeigen
@Austriangirl: Also meine Hunde wiegen 25 und 30 kg und sind entsprechend Groß (siehe Avatar) die passen nicht in einen Rucksack!
Leider kann ich die Seite gerade nicht laden, hätte gern mal gewusst wie das Geschirr aussieht. Meine Tragen ja Taschen von Ruffwear, das Untergebaute Geschirr ist identisch mit dem Webmaster Harness von Ruffwear. Da kann man die Hunde auch gut dran hoch heben (ok hochheben ist bei ihrem Gewicht so eine Sache...)
Nina
hallo nina,
respekt und ein bissl neid- du hast 3 wunderschöne exemplare 4pfoten.....wenn ich nur öfter zuhause wäre, hätte ich sicher auch mind. 2!! ich habe ein kurzhaar foxterrierhündin, die wiegt gerade mal 8 kg und ist natürlich perfekt zum bergsteigen und klettern, da absolut rucksacktauglich - wir haben sie schon als kleinen welpen daran gewöhnt. für kurze abfahrten auf dem MTB sitzt sie sogar auf einem oberschenkel -pfoten auf der lenkstange und geniesst die abfahrt - ein anblick zum schreien!!
solltest du mal in meine gegend, zell am see, kommen, ich kann dir viele hundeerprobte, leichte und mittelschwere wanderungen sagen. wir haben auch klettersteige, die nicht ganz so schwierig sind, allerdings bin ich auch nicht der 100%ige klettersteigfan.
schöne adventszeit, austriangirl
__________________
Ich wohn dort, wo andere Urlaub machen!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.12.2009, 23:53
wanderer wanderer ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 07.08.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 175
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hallo Nina,

Attac-Karabiner kann ich dir auch nur empfehlen. Die sind leichter zu bedienen und haben ausserdem sehr hohe Bruchwerte.
Inzwischen haben viele Klettersteigsets bereits eine 3. kurze Bandschlinge zum Kürzerhängen mit eingearbeitet, wenn nicht ist eine 60er Bandschlinge nit Karabiner sehr hilfreich wenn du dich zum Ausruhen oder Warten kurz hängen willst (als 3. Sicherung, zu dem eingehängten KS-Set).
Helm ist sozusagen Pflicht, ich habe auch immer noch einige Bandschlingen und Karabiner dabei, hat sich bewährt.

Beim Gurt finde ich persönlich die Lösung mit einer offenen Bandschlinge verbundenen Sitz- u. Brustgurt besser als einen Komplettgurt. Aber lass' dir bei dieser Variante genau zeigen wie du dich darin einbindest und wo das Klettersteigset durchzuschlaufen ist.

Bei Gebrauchtware wäre ich sehr vorsichtig und würde Gurt-, Schlingen-, Seilmaterial nur von einem sehr guten Freund kaufen. Mal vorausgesetzt, dass alles die UIAA-Normen erfüllt (darauf solltest du achten!!) weisst du nie wie das Zeug vorher behandelt, transportiert oder gelagert wurde. Einmal achtlos im Kofferraum geworfen wo vorher eine alte Autobatterie lag, das Material hat Säuerekontakt und die Sicherheit ist dahin.

Zugegeben, es wird nicht billig, aber wenn's brenzlig wird brauchst du Vertrauen in dein Material und nicht nur dein Leben sondern auch das deiner Kletterpartner hängt am eingesetzten Material. Es kann nämlich sehr schnell passieren, dass du auch am Klettersteig jemanden mit Schlingen, Karabiner oder einem Stück Seil aushilfst.
Die Handhabung von dem Material solltest du natürlich beherschen, aber was Kurse betrifft wurde ja schon geschrieben.

Viele Grüsse
Ralph
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.12.2009, 17:18
freshnsalti freshnsalti ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Köln
Beiträge: 184
Galerie: 0
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hallo,

Zitat:
Zitat von pepenipf Beitrag anzeigen
Wie gesagt ich habe immer die Hunde dabei und mir geht es eher um sowas wie sehr schmale Wege wos halt auf einer Seite stel runter geht um sich da an den Gegebenen Seilen zu sichern und sowas. Halt ganz einfache Dnge, ich habe kein echtes Interesse am Klettern ansich.
dass was Du hier schreibst, ging mir die ganze Zeit durch den Kopf wie ich die zum Teil anderen hiesigen Empfehlungen zu Karabiner der Marke xy bzw. kompletten Klettersteigset gelesen habe.

Du wirst nämlich mit Deinem/Deinen Vierbeinern niemals zusammen einen Klettersteig hochgehen können; von daher wäre m.E. ein (komplettes) Klettersteig-Set in Deinem Fall auch völlig überzogen. Ich glaube einige von hier, haben das schlichtweg überlesen und schießen mit Ihren Empfehlungen über das Ziel hinaus.

Und für die Fälle, wo es am Berg mal schmal und eng und an einer Seite ggf. stark abschüssig werden sollte, reicht eher ein 08-15 Brustgurt bei Dir sowie ein übliches Hundegeschirr. Und dann dazu halt ein passendes Seil mit Karabiner. Falls da überhaupt ne Sicherungsvorrichtung vorhanden ist woran/worin Du Dich "anklemmen" und somit selbst sichern kannst... Das ist nämlich mitnichten überall der Fall in den Bergen.

Und um Deinen Hund als auch Dich nicht zu überfordern, solltest Du Dich vorher über jede geplante Bergtour genaustens informieren, wo da ggf. die Schwierigkeiten liegen (könnten).
Ich hatte schon das "Erlebnis", dass wir mit Hund in den Bergen rumgelaufen sind. Ein ansich mega einfach zu gehender (Wander)Weg. Mittendrin zwei größere Felsbrocken übereinander, die normalerweise fast jedes Kind hätte überwinden/"durchklettern" können. Für unseren Hund (größerer Schäferhund) war das aber schlicht unmöglich, der konnte diese Felsen einfach nicht "überklettern". Dann hieß es schlicht und ergreifend, umkehren...

Mein Tip: Geh doch einfach mal in nen üblichen outdoor-Laden und lass Dich da beraten. Die werden Dir schon was passendes heraussuchen können, was für Deine Ansprüche in Bezug auf ne "Sicherung" bei "Wanderungen" (wie gesagt, Klettersteige oder Bergetappen mit fast alpinistischen touch kommen für Dich, eben weil mit Hund unterwegs, eh nicht in Frage!) mit Hund genügt und ggf. auch Deinen Geldbeutel etwas schont...
__________________
Gruß aus Köln
Joschi

07.11.-05.12.2008: "Khumbu-Tour": Lukla-Namche-Thame-Lungden-Renjo La-Gokyo-Phortse-Pheriche-Lobuche-Kala Pattar-Dingboche-Pangboche-Tengboche-Lukla
09/2013: 8-tägige Hochtour (reine Hüttentour) in den Dolomiten (Grödnertal/Sella)
Manaslu-Circuit immer noch in Vorbereitung
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.12.2009, 18:54
Benutzerbild von Harp Booth
Harp Booth Harp Booth ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 3.412
Galerie: 52
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Zitat:
Zitat von freshnsalti Beitrag anzeigen
Und für die Fälle, wo es am Berg mal schmal und eng und an einer Seite ggf. stark abschüssig werden sollte, reicht eher ein 08-15 Brustgurt bei Dir sowie ein übliches Hundegeschirr. Und dann dazu halt ein passendes Seil mit Karabiner. Falls da überhaupt ne Sicherungsvorrichtung vorhanden ist woran/worin Du Dich "anklemmen" und somit selbst sichern kannst... Das ist nämlich mitnichten überall der Fall in den Bergen.
Hallo Joschi,

Deine Gedanken halte ich für grundsätzlich richtig. Ein richtiger Sportklettersteig oder ein Klettersteig mit Leitern wird mit Hunden eher schwierig. Die von Dir beschrieben Passagen laufen oft unter "gesicherter Steig".

Bei Deiner obigen Aussage muss ich Dir jedoch vehement widersprechen! Es gibt zwar immer wieder Argumente, dass man bei Klettersteigen ähnlich dem Vorgehen beim Sportklettern, auf den Brustgurt verzichten kann, aber eine Sicherung über einen nur Brustgurt ist keine Sicherung. Der Fangstoss wird vom Sitzgurt aufgefangen, der Brustgurt soll lediglich das Abkippen des Oberkörpers verhindern. Jedem der glaubt, ein Brustgurt alleine sei ausreichend, sollte sich mal für 5 Minuten nur in den Brustgurt hängen. Falls er das aushält.... damit der nicht abgestriffen wird, müsstest Du ihn an der Brust verdammt eng anlegen. Das tut nicht nur weh, sondern klemmt auch wesentliche Gefässe ab und führt zu Atemnot. Kann im schlimmsten Fall tödlich enden.

Von den Kräften eines Sturzes ganz zu schweigen!

Wenn Du in absturzgefährdetem Gelände unterwegs bist, und Du möchtest und kannst Dich sichern, dann nur mit Hüft- und Brustgurt (oder Kombigurt) oder Sitzgurt alleine, aber nie mit Brustgurt alleine. Das vermittelt in meinen Augen eine Sicherheit, die nicht vorhanden ist.

Hierzu schreibt Wikipedia zum Thema
Klettergurt Klettergurt
:

Zitat:
Der Brustgurt ist streng genommen nicht als eigenständiger Klettergurt zu betrachten, da die Sicherung allein über den Brustgurt lebensgefährlich ist und der Brustgurt deshalb nur in Kombination mit einem Hüftgurt verwendet werden sollte. Von einer ausschließlichen Brustgurtsicherung wird dringend abgeraten, weil so beim Hängen das gesamte Körpergewicht auf die Achseln übertragen wird. Dies führt zum Hängetrauma mit schwerwiegenden Auswirkungen auf das Herzkreislaufsystem[6] und auf Dauer zum Tod. Außerdem verursacht der Brustgurt in dieser Situation starke Schmerzen. Es ist einer nur im Brustgurt hängenden Person unmöglich, sich selbst aus ihrer Lage zu befreien.
Gruss Harald
__________________
D. Nuhr: "Es gibt sehr schöne Flecken auf dieser Erde,
allerdings liegen Sie oft ein wenig außerhalb und sind mit
öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen."
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.12.2009, 21:51
Benutzerbild von pepenipf
pepenipf pepenipf ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Neustadt
Beiträge: 528
Galerie: 12
Standard AW: Klettergurt, Klettersteigset, Helm?

Hallo ihr Beiden.
Danke.
Ja das meinte ich mit einfachen Dingen, ich weiß mich manchmal hat schlect auszudrücken. Echt Klettern oder morz komplizierte Klettersteigs will ich nicht machen, der Hunde wegen (bisher reizt mich das auch nicht, aber das könnte ja kommen...)
Wobei Leitern z.B. nicht so das Problem wären, die haben meine gelernt zu gehen....
Gerade wenn wir halt nicht nur Mittelgebirge machen erkundige ich mich extra immer s genau wie möglich wie die Schwierigen stellen aussehen, versuche auch Bilder zu bekommen, denn die meisten können ja nicht abschätzen was meine Hunde alles packen...

Ich werde mal in ein Geschäft gehen, am besten mit den Wuffels, und denen versuchen kalr zu machen was ich will.
Viele Grüße
Nina
__________________
nächste Station: GR20 (30.08.-07.09.2014)
Odenweald-Vogesen in Tagestouren wann immer Zeit ist
der Pfälzer Wald zählt ja schon nicht mehr...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Helm, Lawinenpieps+schaufel am ABC im März? Gutschi Trekking in Nepal 3 17.02.2009 16:05
Verkaufe Klettergurt Petzl Adjama sushy Biete 0 10.04.2008 19:24
Klettersteigset für Kinder valuga Trekken mit Handicap / Kindern / Tieren 0 26.06.2007 15:52
Klettersteigset Masterlu Ausrüstung 11 22.04.2005 18:47
Klettersteigset werdi Ausrüstung 3 29.02.2004 20:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS