Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Amerika > Nord- und Zentralamerika > Trekking in Nordamerika

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.05.2009, 15:24
lederhose lederhose ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Graz
Beiträge: 9
Galerie: 0
Standard John Muir Trail - Food Supply

Hallo JMT Trekker,

ich bin in der Endphase der Planung meines Trekkings und versuche gerade mein "food supply" bei der Muir Ranch zu organisieren.
Ich trekke am Montag, 29.06.2009 von Tuolumne los und werde nach ca. 7 - 8 Tagen, das heisst zwischen 05. Juli und 08.Juli 2009 in Muir Trial Ranch sein.
In mehreren Internet Seiten habe ich gelesen, dass man das Fresspaket mindestens 2 bis 3 Wochen vorher verschicken sollte wenn man sicher sein will, dass es auch wirklich da ist.

Gibt es eine andere Möglichkeit ein Fresspaket zur Muir Trial Ranch zu verschicken - z.B. via Internet über eine Pack Station (in Bishop, Independence, Lone Pine) oder ein Outdoor Geschäft ?

Hat jemand ein ähnliches Problem gehabt, wie sieht die Lösung aus oder kann jemand seine persönlichen Erfahrungen schildern ?

Ich freu mich schon auf Eure zahlreichen Antworten.

Griasenk aus der Steiermark

Etzl
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.05.2009, 17:00
Carsten010 Carsten010 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 24.12.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 218
Galerie: 0
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Hi Etzl,

Du weißt hoffentlich, dass Du einen speziellen Eimer zum Versenden brauchst, oder.

->http://www.muirtrailranch.com/resupply.html

Ich habe 2008 auf meinem PCT-Thruhike lieber am Edison Lake im
Vermillion Valley Resort resupplied.

Noch besser ist allerdings ein kleiner Umweg über Mono Hot Springs, da VVR ne
Mega-Abzocke ist und Mono schön sein soll.

Hast Du schon nen Bear-Canister?

Schön für Dich ist, dass anscheinend dieses Jahr nicht viel Schnee
liegt, sonst hättest Du normalerweise nämlich ganz schön Schnee
gesehen.

CU

Carsten010
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2009, 21:18
lederhose lederhose ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Graz
Beiträge: 9
Galerie: 0
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Danke Carsten für Deine schnelle Antwort.

Ja, ich weiss dass man einen speziellen Eimer benötigt, denn man angeblich in jedem Gasthaus als Abfallprodukt (enthällt normaler weise Maionaise !°) bekommt.

Bear Canister habe ich noch keinen, den möchte ich im Yosemite Valley bei der Permit - Übernahme mieten.

Ich bin über jede Info dankbar.

Ciao aus der Steiermark

Etzl
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2009, 21:45
Carsten010 Carsten010 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 24.12.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 218
Galerie: 0
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply



Von Tuolumne zur Muir Ranch sind es 86,4 Meilen.
Bei 7 Tagen ist das ein Schnitt von 12,34 Meilen.

Das ist ne super gemütliche Geschwindigkeit. Ich
bin da zwischen 20 und 25 Meilen am Tag gelaufen,
hatte allerdings ja auch schon ein paar Trailmeilen
in meinen Beinen.

Mit dem PCT-Planer unter www.pctplanner.com
kannst Du auch für Teilabschnitte ausrechnen wie
die Lage ist.

Ich hab ein mögliches Ergebnis unten reinkopiert.

Wie schwer ist denn Dein Rucksack ohne Lebensmittel
und Wasser?

Lone Pine to Independence 45.4 mi
6775 ft EG

3.3 days
13.9 mi/day
2078 ft/day
Independence resupply
Arrive: 7-02-09
Detour: 9.0 mi - walk + 15 mi hitchhike
Exit Pt: Kersage Pass Trail
Small town with motel, restaurant, and grocery store. Futher supplies can be reached by hitchhiking north to Bishop, CA.

Independence to Muir Trail Ranch 66 mi
10891 ft EG

4.8 days
13.7 mi/day
2266 ft/day
Muir Trail Ranch resupply
Arrive: 7-07-09
Detour: 1.5 mi - walk
Exit Pt: Florence Lake Trail 7890ft
http://www.muirtrailranch.com/ http://www.muirtrailranch.com/Food_cache.html

Muir Trail Ranch to Vermillion Valley Resort 20.9 mi
3950 ft EG

1.6 days
13.5 mi/day
2543 ft/day
Vermillion Valley Resort resupply
Arrive: 7-08-09
Detour: 1.0 mi - walk (using ferry)
Exit Pt: Mono Creek
Small store, package drop.

Vermillion Valley Resort to Red's Meadow 29.4 mi
4484 ft EG

2.1 days
13.9 mi/day
2117 ft/day
Red's Meadow resupply
Arrive: 7-10-09
Detour: 0.25 mi - walk
Exit Pt: Old Wagon Road
Red's Meadow features a decent sized general store and restaurant. Adequete food supplies can be purchased here. Another option is to take the bus to Mammoth Mountain Ski Area, then hitchhike into the large town of Mammoth Lakes.

Red's Meadow to Tuolumne Meadows 36.1 mi
4626 ft EG

2.5 days
14.2 mi/day
1817 ft/day
Tuolumne Meadows resupply
Arrive: 7-13-09
Detour: 0.75 mi - walk
Exit Pt: Highway 120
Usually does not upen until the middle of June, depending upon snowfall. In addition to the Post Office, there is a decent sized general store and an adequte burger joint.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.05.2009, 22:04
Fabianunterwegs Fabianunterwegs ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 24.01.2009
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 103
Galerie: 6
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Hallo,

gehe ich richtig in der Annahme, wenn ich Mono Hot Springs als Resupply wähle, kann ich das Paket von LA mit Priority Service in 3-4 Tagen an das Mono Hot Springs Post Office schicken und brauche auch keine solchen Eimer?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.05.2009, 06:20
Carsten010 Carsten010 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 24.12.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 218
Galerie: 0
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Genau

Schau Dir die Meilen aber nochmal an, vielleicht ist Vermillion Valley Resort
für Dich besser.

CU

Carsten010
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.07.2009, 17:59
Fabianunterwegs Fabianunterwegs ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 24.01.2009
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 103
Galerie: 6
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

So, in knapp einer Woche soll es losgehen. Da ich doch recht lange unterwegs bin (ca. einen Monat), habe ich mich fuer 3 Resupplies entschieden:

- In Toulomne Meadows (Post Office) nach 20.7 Meilen, um die vielen Hoehenmeter zu Beginn superleicht wandern zu koennen und weil es so nahe am Trail ist. 0.1 Meilen Umweg.

- In Mono Hot Springs (Post Office) nach 87.6 Meilen. Hin ueber den Lake Edison Trail (1 Meile bis zur Faehre), zurueck zum JMT ueber den Bear Creek Trail, 9 Meilen, der den JMT bei 94.3 Meilen trifft.

- in Independence (Post Office) nach 177.3 bzw. 178.1 Meilen. 7 Meilen hin, 7.5 Meilen zurueck.

Auf diese Weise sollte ich mit einem Garcia Baerkanister (10 Liter) hoffentlich zurechtkommen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.07.2009, 14:38
Carsten010 Carsten010 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 24.12.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 218
Galerie: 0
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Hört sich ja nicht so schlecht an, außerdem kannst Du ja auch in
Red´s Meadow nochmal nen Burger essen und ein bicsschen Proviant
zukaufen.

CU

Carsten010
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.04.2010, 09:26
Fabianunterwegs Fabianunterwegs ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 24.01.2009
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 103
Galerie: 6
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Zitat:
Zitat von Fabianunterwegs Beitrag anzeigen
So, in knapp einer Woche soll es losgehen. Da ich doch recht lange unterwegs bin (ca. einen Monat), habe ich mich fuer 3 Resupplies entschieden:

- In Toulomne Meadows (Post Office) nach 20.7 Meilen, um die vielen Hoehenmeter zu Beginn superleicht wandern zu koennen und weil es so nahe am Trail ist. 0.1 Meilen Umweg.

- In Mono Hot Springs (Post Office) nach 87.6 Meilen. Hin ueber den Lake Edison Trail (1 Meile bis zur Faehre), zurueck zum JMT ueber den Bear Creek Trail, 9 Meilen, der den JMT bei 94.3 Meilen trifft.

- in Independence (Post Office) nach 177.3 bzw. 178.1 Meilen. 7 Meilen hin, 7.5 Meilen zurueck.

Auf diese Weise sollte ich mit einem Garcia Baerkanister (10 Liter) hoffentlich zurechtkommen.
Das lief soweit ganz gut, aber: Da man in Toulomne Meadows und Reds Meadow problemlos Dinge nachkaufen kann, würde ich in diese Abschnitte dort keine Pakete hinschicken. Der geringe Mehrpreis dort relativiert sich wieder durch den Paketpreis und vor allem den Aufwand. Sprich: Vom Yos. Valley mit Essen für 2-3 Tage starten und in Toulomne und Reds Meadow etwas nachkaufen. Evtl. in Reds Meadow einen oder zwei (oder wie ich drei ) Tage pausieren und mit dem Bus nach Mammoth Lakes (billige, große Läden).

Im Vermillion Valley Resort kann man auch Nahrung kaufen, und wenn man etwas länger bleibt findet man immer genug Essen im Leftover-Container -> viele Gruppen haben hier schon das ein oder andere Mitglied an die Zivilisation verloren und so eine Ration übrig.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.04.2010, 06:44
Benutzerbild von Canyoncrawler
Canyoncrawler Canyoncrawler ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Westerwald
Beiträge: 43
Galerie: 0
Standard AW: John Muir Trail - Food Supply

Zitat:
Das lief soweit ganz gut, aber: Da man in Toulomne Meadows und Reds Meadow problemlos Dinge nachkaufen kann, würde ich in diese Abschnitte dort keine Pakete hinschicken.
Bei Touren ab Anfang September (bzw. nach dem Labor Day Weekend) würde ich doch wieder Pakete schicken, da läuft der Service bei Tuolumne Meadows langsam aus.
Geöffnet ist dann noch die Tanke und das PostOffice bis zur Wintesperre. Der kleine General Store hat nur so lange offen wie noch Ware da ist, nachbestellt wird dann nicht mehr.
Ab Anfang - MItte Sept. schliessen alle High Sierra Camps dort oben für den Winter, sodass sich der Verkaufsbetrieb im Store nicht mehr rentiert da viel weniger Wanderer unterwegs sind. Mitte September wird auch der Wanderbus und der Duschbetrieb eingestellt.
(Stand Sept. 2007 - als wir das letzte Mal im Yosemite waren).
Wie lange im Jahr der Linienbus von Lee Vining bis ins Valley und retour fährt, kann ich nicht genau sagen.

Wie das weiter südlich aussieht kann ich nicht sagen, generell ist es aber in den gebirgigen Regionen Kaliforniens so, dass Mitte September sehr viele Serviceeinrichtungen für den Winter schliessen!
__________________
Gruss Kate

"May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
John Muir Trail - Permit ? lederhose Trekking in Nordamerika 9 17.10.2009 16:38
John Muir Trail - Mückenplage ? lederhose Trekking in Nordamerika 14 23.02.2009 08:49
Tamang Heritage Trail agiletrek Trekking in Nepal 44 19.05.2008 13:40
Everst Base Camp? postler68 Trekking in Nepal 11 07.09.2005 22:09
Gurung Cultural Trek Govinda Poudel Trekking in Nepal 1 05.05.2005 08:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:16 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS