Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Nepal > Trekking in Nepal

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.04.2009, 20:44
berni09 berni09 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: niederbayern
Beiträge: 7
Galerie: 0
Standard Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

hallo miteinander,
bin neu hier im forum und wollte mich informieren aufgrund dieser negativen ansichten über den annapurna circuit. mein plan war allein in 2 wochen aufzubrechen und diese runde zu machen, im netz hab ich eigentlich nur positives gelesen, zudem in 3 wochen gut zu machen, auch allein. bis ich "annapurna circuit ist tot" hier im forum gelesen hab. sollte eigentlich mein erster trek werden. wie hab ich mir das mit den LKWs vorzustellen, wie lange geh ich wirklich an einer straße entlang? und wie touristisch ist die strecke mittlerweile? und zu guter letzt noch, was gäb's für alternativen als "anfänger", also ich bin schon fit und oft in den bergen unterwegs, aber bisher halt noch nicht in nepal?

ich würde mich supermäßig über antworten freuen, da mich die bemerkungen hier im forum wirklich zweifeln lassen, ob ich den trek wirklich machen soll!
besten gruß an alle, berni.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.04.2009, 21:26
Benutzerbild von Nepaltrekker
Nepaltrekker Nepaltrekker ist offline
Nepaltrekker
 
Registriert seit: 22.11.2004
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 4.434
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Hallo Berni,
auch wenn zwischenzeitlich der Straßenbau in der Annapurna Region fortgeschritten ist, kann ich diesen Trek noch empfehlen. Ziemlich ausgebaut ist die Strecke zwischen Muktinath und Tatopani. Ich würde Dir evtl. empfehlen von Jomson wieder nach Pokhara zu fliegen, allerdings verpasst man den Poon Hill.Die Gegend um Muktinath mit den ursprünglichen Dörfern wie Dzong läd zum verweilen ein.
Die Strecke zwischen Muktinath und Tatopani/Beni ist mittlererweile durchgehend befahrbar.
Hier ein paar Bilder von der Straße.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bild 7406.jpg   Bild 7416.jpg   Bild 8008.jpg  
__________________
" Hundert göttliche Zeitalter würden nicht reichen um alle Wunder
des Himalaya zu beschreiben " Zitat aus den Puranas

1987-2012 25 Jahre Nepal
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.04.2009, 21:54
Benutzerbild von reisefloh
reisefloh reisefloh ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 36
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Hallo Berni, ich selber bin den Trek letztes Jahr im Frühjahr gelaufen und kann ihn nur empfehlen. Von Muktinath nach Kagbeni geht es zwar auf der Strasse entlang, aller Dings ist dies ganz angenehm, da man am Tag nach der Passüberquerung so einfach vor sich hin laufen kann ohne groß auf die Füße achten zu müssen. An anderen Stellen gibt es Alternativ-Routen, die nicht direkt auf der Strasse entlang führen. Klar kann man auch von Jomsom wieder rausfliegen, dann verpaßt man aber Marpha, Lete, Tatopani, Poon Hill, ... Flo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.04.2009, 22:09
Benutzerbild von bergsteiger08
bergsteiger08 bergsteiger08 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Allgaier Highlands
Beiträge: 289
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Servus!
Kann Jens nur zustimmen.
Bin letztes Jahr komplett von Besisahar über den Paß und über Gorepani in 19 Tagen gelaufen und es war absolut klasse. Auch wenn der Bau der "Straße" in beiden Tälern schon relativ weit fortgeschritten ist, hast du immer noch den faszinierenden Blick auf die Eisriesen und tolle Dörfer wie auf dem Weg nach Manang, Muktinath, Kagbeni oder Marpha. War mein erstes Mal in Nepal und weil ich es so intensiv erlebt hab, war ich jetzt das zweite Mal in Nepal(Solo- Khumbu).
Also mach den Trek und du wirst es nicht bereuen.

Gruß, CHRIS
__________________
Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.04.2009, 22:23
berni09 berni09 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: niederbayern
Beiträge: 7
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

danke für die schnellen antworten. ich denke auch dass ich's auch machen werde. allerdings will ich dann auch die ganze runde laufen, ab tomsom fliegen kommt für mich nicht wirklich in frage. allerdings, ich hab jetzt ein paar stunden hier im forum herumgelesen und bin begeistert (das khumbu-gebiet scheint ja auch für anfänger gut geeignet zu sein), ich glaube/hoffe, egal was man genau macht, es scheint alles unglaublich zu sein...
wie sieht's aus mit der sicherheit? wenn ich alleine unterwegs bin muss ich da bedenken haben zwecks kriminalität...?
besten gruß an alle trekker!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.04.2009, 22:47
Benutzerbild von bergsteiger08
bergsteiger08 bergsteiger08 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Allgaier Highlands
Beiträge: 289
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Sehr gut!! Wenn dann komplett!!
Bin auch alleine gelaufen und du brauchst keine Bedenken zu haben daß was passiert. Du triffst immer oder meistens die gleichen Leut(Trekker)und in den Dörfern sowie auch abseits bzw. zwischendrin, ist alles völlig harmlos. Die Nepalis freuen sich daß du ihr Land besuchst und Spaß dabei hast.
__________________
Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.04.2009, 23:39
Benutzerbild von Nepaltrekker
Nepaltrekker Nepaltrekker ist offline
Nepaltrekker
 
Registriert seit: 22.11.2004
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 4.434
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Zitat:
Zitat von bergsteiger08 Beitrag anzeigen
Sehr gut!! Wenn dann komplett!!
Bin auch alleine gelaufen und du brauchst keine Bedenken zu haben daß was passiert. Du triffst immer oder meistens die gleichen Leut(Trekker)und in den Dörfern sowie auch abseits bzw. zwischendrin, ist alles völlig harmlos. Die Nepalis freuen sich daß du ihr Land besuchst und Spaß dabei hast.
==
In den Wäldern rund um Ghorepani sollte man aus Sicherheitsgründen nie alleine laufen , sondern sich einer Gruppe anschließen. In der Vergangenheit passierten leider Überfälle auf allein reisende Trekker. Die größte Gefahr jedoch ist die Höhe des Thorong La.
Die Gefahr einer evtl. Höhenkrankheit sollte man auf dem Weg von Pisang immer achten und
einen Ruhetag entweder in Manang oder Braga einlegen.

Viel Spaß auf dem Trek
Gruß
Jens

P.S. Evtl. würde ich empfehlen , ein Vorhängeschloss fürs Zimmer einer Lodge mitzunehmen.
Diebstähle können leider vorkommen.Sonst sind die Menschen der Berge sehr freundlich und hilfsbereit
Khumbu ist auch für Anfänger geeignet, solang man sich auf dem Hauptweg befindet.
__________________
" Hundert göttliche Zeitalter würden nicht reichen um alle Wunder
des Himalaya zu beschreiben " Zitat aus den Puranas

1987-2012 25 Jahre Nepal
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.05.2009, 11:40
bergdizwerg2 bergdizwerg2 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Hallo,

ich war drei Woche im April zumindest teilweise auf dem Annapurna Circiut unterwegs (Phedi - Annapurna Base Camp - Ghorepani - Muktinath und Thorong La - und zurück nach Jomsom).

Es war mein erster Besuch in Nepal, daher kenne ich das Trekken von Tatopani bis Muktinath nicht ohne Straße.

Meinerseits folgende Hinweise: der Verkehr von Tatopani bis Jomsom hält sich sehr in Grenzen. Liegt auch am "Zustand der Straße". Außerdem gibt es hier gute Möglichkeiten, auf der anderen Flussseite zu laufen, so dass es für mich keinen großen Störfaktor dargestellt hat. Da wenig Verkehr ist, ist es auch von der Geräuschkulisse her kein Problem.

Jomson bis Muktinath fand ich sehr störend, hier ist wesentlich mehr Verkehr, meines Erachtens hauptsächlich auch durch die indischen "Taxi-Pilger", die nach Jomson per Flugzeug kommen und sich dann per Jeep nach Muktinath fahren lassen.

Ich hatte nun insgesamt gesehen relativ viel Straße, hatte es mir nach den Beiträen im Forum hier jedoch schlimmer vorgestellt. Sicher war es früher ohne Straße schöner, aber wenn Du den Circuit machen möchtest, dann doch jetzt, denn weniger Verkehr wird es künftig sicher nicht.

Grüße!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bergdizwerg2 für den nützlichen Beitrag:
Nepaltrekker (01.05.2009)
  #9  
Alt 01.05.2009, 12:55
bernieHH bernieHH ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: hamburg
Beiträge: 371
Galerie: 22
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

hi berni

sorry, ich kann mich den Meinungen der Vorredner leider absolut nicht anschließen.

Als ich den AC gemacht habe war die Straße noch nicht da. Ich weiß zwar nicht wie er jetzt ist, .....aber von den (Straßen)fotos zu urteilen, und von anderen Treks die ich gemacht habe die teilweise auf Fahrwege entlangführten, kann ich nur sagen daß jetzt der AC vom Trekkingerlebnis nicht mehr annähernd vergleichbar ist wie vor dem Straßenbau, auch wenn die Landschaft noch so spektakulär ist!!!! Und da ändert auch nichts daran wenn man in einigen Abschnitten die Straße meiden kann!

Wenn der AC dein erster Nepaltrek werden soll, kann zwar sein dass du dann dann begeistert sein wirst,.....aber wenn du statt den AC einen anderen Trek machst (=ohne Straße) wirst du garantiert noch viel begeisterter sein!!!
Daher würde ich persönlich für den AC nur eine Anti-Empfehlung aussprechen!!!
Es gibt so viele andere Möglichkeiten in Nepal!

gruss bernie
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.05.2009, 18:31
berni09 berni09 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: niederbayern
Beiträge: 7
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

hey, danke an alle für die antworten.
ich habe den eindruck dass alle die den annapurna trek schon vor jahren gemacht haben ziemlich entäuscht sind über den derzeitigen zustand. allerdings sind eigentlich alle welche in im aktuellen zustand das erste mal gemacht haben trotzdem begeistert. wie gesagt ichglaube dass ich ihn trotzdem mache, allerdings gefällt mir die idee nach lukla zu fliegen und zum ebc zu trekken mittlerweile auch recht gut. bin mir nicht sicher, aber bei der annapurna-runde hab ich irgendwie das gefühl ich werd mich dort besser zurecht finden, weiss eigentlich auch nicht warum.
also nochmal danke, bis denn!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01.05.2009, 19:09
Benutzerbild von Nepaltrekker
Nepaltrekker Nepaltrekker ist offline
Nepaltrekker
 
Registriert seit: 22.11.2004
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 4.434
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Gern geschehen.
Mache einfach den Trek den Du vorgenommen hast.
Die straße von Muktinath nach Jomsom kann man teilweise umgehen, wenn man von Muktinath zum Dorf Lupra wandert.
Hier ein Link
http://www.nepal-dia.de/Nepal_Reiseb...pra_nepal.html

Viel Spaß in Nepal
Gruß
Jens

P.S. Kenne die Annapurna Region seit 1990.
__________________
" Hundert göttliche Zeitalter würden nicht reichen um alle Wunder
des Himalaya zu beschreiben " Zitat aus den Puranas

1987-2012 25 Jahre Nepal
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.05.2009, 04:45
Navyo Navyo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2003
Ort: Macchegaon-Nepal
Beiträge: 1.315
Galerie: 16
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Hallo,

es gibt genug schöne alternativen im Kali Gandaki, das man die Strasse praktisch zu 90-95% gar nicht geht.

Trotzdem, "Straße" ist hier wirklich ein Begriff, denn erstens ist sie gar nicht geteert und zweitens finden sich dort kaum Fahrzeuge unterwegs.

Navyo
__________________
Living in the Himalayas !
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.05.2009, 09:55
Benutzerbild von bergsteiger08
bergsteiger08 bergsteiger08 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Allgaier Highlands
Beiträge: 289
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

Zitat:
Zitat von Jens Beitrag anzeigen
==
In den Wäldern rund um Ghorepani sollte man aus Sicherheitsgründen nie alleine laufen , sondern sich einer Gruppe anschließen. In der Vergangenheit passierten leider Überfälle auf allein reisende Trekker. Die größte Gefahr jedoch ist die Höhe des Thorong La.
Die Gefahr einer evtl. Höhenkrankheit sollte man auf dem Weg von Pisang immer achten und
einen Ruhetag entweder in Manang oder Braga einlegen.

Viel Spaß auf dem Trek
Gruß
Jens

P.S. Evtl. würde ich empfehlen , ein Vorhängeschloss fürs Zimmer einer Lodge mitzunehmen.
Diebstähle können leider vorkommen.Sonst sind die Menschen der Berge sehr freundlich und hilfsbereit
Khumbu ist auch für Anfänger geeignet, solang man sich auf dem Hauptweg befindet.
Also daß mit den Überfällen kann dir überall auf der Welt passieren und die Chance bei so vielen Leuten wo da unterwegs sind überfallen zu werden ist meiner Meinung nach sehr gering oder ich hatte nur Glück...
Das mit der Höhenkrankheit ist ein Thema mit dem man sich natürlich befassen sollte wenn man so ein Höhe betritt. Hab ich auch gemacht und sollte auch berni machen.

Ich meine generell sollte man nicht alles oder speziell diese Runde IMMER so schlecht machen.
Über Gefahren und heikle Sitiuationen sollte man sich immer Gedanken machen und auch Vorkehrungen treffen, dann steht dem Abenteuer und Spaß nix im Weg.
__________________
Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bergsteiger08 für den nützlichen Beitrag:
berni09 (02.05.2009)
  #14  
Alt 03.05.2009, 14:04
berni09 berni09 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: niederbayern
Beiträge: 7
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

servus beinander,
hätte da doch noch 3 fragen.
zum einen wo gehen denn die local buses von kathmandu nach pokhara bzw. besi sahar ab?
zum anderen komme ich voraussichtlich an einem freitag um 17.00 uhr in kathmandu an. wenn ich richtig informiert bin kann ich am nächsten tag, samstag, recht wenig ausrichten bzgl. trekking permit? wo kauf ich das am besten? bekomm ich das auch in pokhara oder besi sahar? und brauch ich sonst noch was außer meiner ausrüstung?
und hat jemand nen guten tip für eine unterkunft in kathmandu. wie's aussieht muss ich ja mindestens eine nacht dort verbringen. ich hoffe dass es nicht vergleichbar ist mit asiatischen metropolen wie bangkok, saigon oder hanoi (wo ich schon war). denn wenn doch, dann möchte man eigentlich so schnell wie möglich raus aus der stadt.
freu mich über jede antwort, besten gruß, berni!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.05.2009, 08:57
Andrees Andrees ist offline
alter yak
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Weinheim an der Bergstr.
Beiträge: 1.905
Galerie: 0
Standard AW: Annapurna circuit wirklich so schlimm? Alternativen?

1. Busse nach Besisahar: Man kann entweder mit dem normalen Touristenbus Richtung Pokhara bis Dumre fahren und dort in einen Bus nach Besisahar unmsteigen. Das klappt recht gut. Oder man nimmt einen lokal Bus am Hauptbusbahnhof der direkt durchfährt. Den Weg dahin erklärt dir am besten das Hotel.
Busse nach Pokhara: die touristen busse fahren alle am der Straße Kantipath um 7 uhr morgens los, ticket bekommst du im hotel.Wenn du etwas Zeit hast, ist ein Anfang der Annapurnarunde über Begnas Tal absolut empfehlenswert. Man fährt über Begnastal bis Karputar und kommt nach drei Tagen schönsten Trekkings in Bhulbule auf dem AC an. http://www.nepal-dia.de/Nepal_Reiseb...b_pok-bes.html
2. Ankunft an einem Freitag. An dem Freitag wirst du froh sein, wenn du im bett liegst. somit ist ein Ruhetag nach der Ankunft soweiso nicht wirklich schlimm, da Kathmandu auch eine sehr schöne Stadt ist und ein erster reiner "Touristentag" absolut toll ist. . Ich ürde also das Acap Permit und das Tims Permit in Ruhe am Sonntag holen und erst am Montag losfahren. Das ACAP Permit bekommst du auch in Bhulbule, aber dann kostet es 2000 Rupien mehr. Das TIMs bekommt man aber nur in Kathmandu oder Pokhara.
Wenn du über Pokhara /Begnastal gehen willst, kannst du natürlich am samstag nach Pokhara fahren und die Permits dort am Sonntag holen.
3. die meisten Leute gehen ins Touristenzentrum Thamel, wo viele preiswerte und gute Hotels auf Trekker warten. Ich persöhnlich gehe lieber udn sehr gerne in die ruhigere Freakstreat. http://www.nepal-dia.de/K-Kathmandu-...kathmandu.html Keine Angst, ist ist sehr schön in Kathmandu zu wohnen.

allgemein zum AC. Es ist tatsächlich so, dass die Leute, die dan AC von früher kennen, jetzt wegen der Straße traurig sind. "Neue" Trekker finden den trek aber weiterhin absolut atemberaubend und man kann mit ein paar Nebenwegen große Teile der Straße vermeiden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bericht - Annapurna Circuit - klassische Runde DocBman Trekking in Nepal 4 28.12.2007 23:33
Strom auf dem Annapurna Circuit Ada Trekking in Nepal 4 13.09.2007 09:55
Annapurna Circuit Dweezil Trekking in Nepal 2 22.08.2006 16:49
Annapurna Circuit viele Fragen... Herb Trekking in Nepal 0 09.05.2006 10:32
Annapurna: Touristen und Umwelt Bjoerk Trekking in Nepal 0 28.01.2003 13:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:57 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS