Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Spezialthemen > Expeditionsbergsteigen > Diskussion Expeditionen

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.02.2008, 17:35
piolet piolet ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 29
Galerie: 0
Standard Huascaran

Hallo zusammen,

dieses Jahr solls nach Peru an Alpamayo und Huascaran gehen. Da hier im Forum ja wohl schon einige dort waren wollte ich mir noch ein paar Tips bzgl. Ausrüstung etc. abholen.
Was für Temperaturen hattet Ihr oben am Berg?
Was für eine Daunenjacke ist angebracht, eher noch was "leichteres" oder schon was richtig warmes?
Würded ihr normale Schalenschuhe oder richtige Expeditionsstiefel mitnehmen (wenn ihr sowieso beides im Schrank habt),

Sonstige Tips sind natürlich auch jederzeit willkommen.

Vielen Dank im voraus.

Gruß
Piolet
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2008, 14:31
Moritz Moritz ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: Freiburg
Beiträge: 79
Galerie: 0
Standard AW: Huascaran

Ich habe den Alpamayo gemacht und kann dazu aus eigener Erfahrung sagen:

- Schätze wir hatten im HC nachts -15 C. Die Tag-Nacht-Unterschiede waren grösser als in den Alpen, so dass der Start im Dunkeln das Kälteste war.
- Schalenstiefel waren ausreichend (Scarpa Alpha, nicht die allerwärmsten). Auch den Huascaran würde ich so versuchen. Am Alpamayo waren auch einige mit Nepal Extreme usw. am Start.
- Expeditionsstiefel wie Millet Everest, Scarpa Phantom etc. wären mir beim Aufstieg zu den Hochlagern zu warm und klobig.
- VBL-Socken hat m. W. keiner benutzt.
- Daunenjacke hatte ich damals nicht dabei. Heute würde ich zumindest eine Primaloft-Jacke mitnehmen (mit ca. 450g leichter als eine Daunenjacke). Für Huascaren vielleicht eine Daunenjacke.
- Light and fast: Generell würde ich noch mehr als sonst aufs Gewicht achten. Wir waren mit 25kg oberhalb des BC unterwegs - das reicht definitiv. Aufgrund der objektiven Risiken sollte man schnell unterwegs sein.
- Summitclub u.a. vermeiden, sonst hat man in der Route viel Freude am Eisschlag.
- Ich habe damals die Ferarri gemacht, wo die Stände mit Firnankern mit 55m-SL eingerichtet waren. Wir hatten leider nur 50m-Seile, was bei Abseilen mit Seildehnung gerade gereicht hat. Im Aufstieg ging es bis auf Bergschrund und letzte 2 Sl frei.
- Eisschrauben braucht man in der Regel nur wenige, eher Firnanker.
- Casa de Guias war von begrenzter Hilfe, was die Bedingungen angeht. Eher mal im Cafe California rumfragen.

Ansonsten würde ich mich gut nach den Bedingungen umhören. Nach den Berichten der letzten Jahre - die ich selbst nicht beurteilen kann - waren Huascaran Sur und Alpamayo-Ferrari wegen objektiver Risiken nicht begehbar. Stattdessen wurden Huascaran Norte und Alpamayo-French direkt gemacht. Vgl. u.a. http://www.cosleyhouston.com/pisco_huascaran.htm
http://www.cosleyhouston.com/alpamayo.htm
Das Summitpost Forum dürfte eine gute Adresse für weitere Fragen sein.

Da ich im Sommer evtl. auch dort bin, hänge ich gleich noch zwei Fragen an: Wie löst Ihr das (Über)Gepäckproblem beim Flug?

Und hast Du aktuelle Infos über die Zugangsregelungen? Hatte ich hier schon gepostet
http://www.trekkingforum.com/forum/s...ad.php?t=11021

Viel Erfolg!
Moritz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.02.2008, 15:14
piolet piolet ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 29
Galerie: 0
Standard AW: Huascaran

Hallo Moritz,

danke für die Infos.
Am Alpamayo ist die French Direct angedacht. Huascaran müssen wir schauen was möglich ist und was nicht.

Das Gepäck ist in der Tat ein Problem. Im Moment schaue ich noch, ob ein Flug über die USA mit entsprechend größerem Freigepäck eine Option ist.

Gruß
Piolet
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.02.2008, 21:23
Bergsteiger Bergsteiger ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Unken
Beiträge: 14
Galerie: 0
Standard AW: Huascaran

hallo piolet
solltest du für deine organisation vor ort hilfe benötigen kann ich dir deutschsprechenden bergführer
aus cashapampa (ausgangspunkt zum alpamayo) vermitteln. Es gibt auch dort genügend ausrüstungsmaterial zum ausleihen. uebrigens kann man seit kurzem wieder mit iberia 2x23kg freigepäck
mitnehmen bei flügen nach lima, ist aber auch über nordamerika (atlanta) mit delta möglich nur länger
und beim rückflug 10 stunden aufenthalt in atlanta.
gruss bergsteiger



Zitat:
Zitat von piolet Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

dieses Jahr solls nach Peru an Alpamayo und Huascaran gehen. Da hier im Forum ja wohl schon einige dort waren wollte ich mir noch ein paar Tips bzgl. Ausrüstung etc. abholen.
Was für Temperaturen hattet Ihr oben am Berg?
Was für eine Daunenjacke ist angebracht, eher noch was "leichteres" oder schon was richtig warmes?
Würded ihr normale Schalenschuhe oder richtige Expeditionsstiefel mitnehmen (wenn ihr sowieso beides im Schrank habt),

Sonstige Tips sind natürlich auch jederzeit willkommen.

Vielen Dank im voraus.

Gruß
Piolet
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.02.2008, 09:02
Benutzerbild von Leo1969
Leo1969 Leo1969 ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 10.11.2006
Ort: Leonberg
Beiträge: 1.507
Galerie: 6
Standard AW: Huascaran

Zitat:
Zitat von piolet Beitrag anzeigen
Das Gepäck ist in der Tat ein Problem. Im Moment schaue ich noch, ob ein Flug über die USA mit entsprechend größerem Freigepäck eine Option ist.
ABER ACHTUNG: Mit 99%iger Sicherheit kommt das Gepäck über die USA mit 1-2 Tagen verspätet in Lima an. Als ich im Sommer 2007 in Peru war, hatten wir in den ersten Tagen die Gesellschaft einer Huascaran-Gruppe im Hotel. Das Gepäck kam mit 3 oder 4 Tagen Verspätung in Huarez an. Und laut Aussage des örtlichen Leiters ist das bei Flügen über die USA völlig normal.
__________________
Hier bin ich, ich kann nicht anders
(Martin Luther)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.02.2008, 09:36
Moritz Moritz ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: Freiburg
Beiträge: 79
Galerie: 0
Standard AW: Huascaran

Zitat:
Zitat von Bergsteiger Beitrag anzeigen
hallo piolet
uebrigens kann man seit kurzem wieder mit iberia 2x23kg freigepäck
mitnehmen bei flügen nach lima, ist aber auch über nordamerika (atlanta) mit delta möglich nur länger
und beim rückflug 10 stunden aufenthalt in atlanta.
2x23 kg habe ich bei der Iberia auch gefunden - aber für die Strecke Madrid-Lima. Gilt das auch für die Zubringerflüge wie Frankfurt-Madrid? Sonst steht man in Frankfurt doch mit Übergepäck da, obwohl man später alles mitnehmen könnte.

Über die USA würde ich schon deshalb nicht fliegen, weil man Angst haben muss, nachher ohne Kocher dazustehen.

Moritz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.02.2008, 18:51
Marisa Marisa ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 17.06.2006
Ort: Würzburg
Beiträge: 852
Galerie: 23
Standard AW: Huascaran

Zitat:
Zitat von Moritz Beitrag anzeigen
2x23 kg habe ich bei der Iberia auch gefunden - aber für die Strecke Madrid-Lima. Gilt das auch für die Zubringerflüge wie Frankfurt-Madrid?
Ich bin letzten Herbst mit Iberia nach Ecuador. Die 2x23 Kilo galten da auch selbstverständlich für den Zubringer von Frankfurt nach Madrid.

Marisa
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.02.2008, 11:16
Moritz Moritz ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: Freiburg
Beiträge: 79
Galerie: 0
Standard AW: Huascaran

Super! Das sind ja mal wirklich gute Nachrichten.

Hat vielleicht noch jemand einen guten Tipp, wo die Flüge am billigsten zu bekommen sind? Weil der Urlaub noch nicht klar war, konnten wir bisher noch nicht buchen.

Moritz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.02.2008, 19:16
Moritz Moritz ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: Freiburg
Beiträge: 79
Galerie: 0
Standard AW: Huascaran

Noch ein Nachtrag zum Thema Flug: 2x23 kg gibt es bei der Iberia und der ebenfalls spanischen Air Comet. Das gilt auch für die Zubringerflüge. Ansonsten hilft nur der Flug über die USA.

Moritz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Individuelles Trekking im Huascaran NP tombergy Trekking in Südamerika 1 08.12.2007 10:28
Huascaran mister x Diskussion Expeditionen 2 08.04.2007 13:06
Huascaran mister x Trekking in Südamerika 3 04.03.2007 15:44
Huascaran peakbagger Diskussion Expeditionen 1 03.09.2006 18:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:57 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS