Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Nepal > Trekking in Nepal

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.01.2008, 20:25
Benutzerbild von Klaus
Klaus Klaus ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: im Südwesten
Beiträge: 1.208
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

..hab Dir 'ne PM geschickt!
Gruß
__________________
Klaus
____________________
Mein Wunsch-Traum: Ein chinesischer Gorbatschow

http://www.trekkingadventure.de......... Menschen, Natur, Kultur erleben
Wir unterstützen das Kinderhaus Kathmandu: http://www.kinderhaus-kathmandu.de/
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 31.01.2008, 16:17
KatiM KatiM ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 27.08.2007
Ort: Köln
Beiträge: 24
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

@ klaus: danke!

habe bereits anwort von der elvia erhalten:

"Im Rahmen des ASS sind Sie weltweit bei alpinen Aktivitäten versichert, so auch bei Erkrankungen, die während einer Bergtour auftreten. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Aufenthalten abseits der Berge (z.B. Stadt oder Meer) keinen Versicherungsschutz haben. "

bin also in der kombination dav-versicherung plus langzeit-auslandsreisekv bestens abgesichert.


Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.02.2008, 10:12
Benutzerbild von Harp Booth
Harp Booth Harp Booth ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 3.301
Galerie: 52
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Hallo zusammen,

für alle, die noch eine Alternative suchen:

habe eien vergleichbare Anfrage wie die von Klaus an die HUK geschickt und folgende Antwort erhalten:

"Trekkingtouren sind vom Versicherungsschutz nicht ausgeschlossen. Insofern besteht Versicherungsschutz im Rahmen der Auslandsreise-Krankenversicherung für ambulante und stationäre Heilbehandlung wegen einer auf der Reise auftretenden Krankheit, deren Verschlechterung, akuter Folgen eines Unfalls sowie für schmerzstillende Zahnbehandlungen im Ausland.

Des Weiteren besteht Versicherungsschutz für einen medizinisch sinnvollen und vertretbaren
Krankenrücktransport. Versicherungsschutz besteht ebenfalls für den Transport ins nächst gelegene Krankenhaus zur erforderlichen Erstversorgung."

Kostet ebenfalls 8,00 €/Jahr.

Gruss Harald
__________________
D. Nuhr: "Es gibt sehr schöne Flecken auf dieser Erde,
allerdings liegen Sie oft ein wenig außerhalb und sind mit
öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen."
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.02.2008, 21:51
Benutzerbild von tashii
tashii tashii ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 21.12.2007
Ort: Esslingen
Beiträge: 118
Galerie: 2
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Eurocard / Gold

hallo Petra,
seltsam, ich wollte über die Kreissparkasse eine Goldcard beantragen, darin enthalten ist die KV über die UKV. Dort habe ich direkt angefragt und die Auskunft bekommen, dass Bergungskosten nicht enthalten sind, das wäre Sache der Unfallversicherung. ???

Sollte man nochmals prüfen.
Liebe Grüßlevon Heidrun
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.02.2008, 21:53
Benutzerbild von tashii
tashii tashii ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 21.12.2007
Ort: Esslingen
Beiträge: 118
Galerie: 2
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Hallo Klaus,
sehr gut, dass Du dieses Thema aufgebracht hast.
Soweit wie Du denkt mancher nicht. Ixch möchte ja im Okt. nach Nepal und muss das auch noch gut prüfen.
Danke sehr
und eine gute Reise im März.
Liebe Grüße von Heidrun
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 19.02.2008, 07:07
Benutzerbild von Nemo
Nemo Nemo ist offline
Aus die Maus...
 
Registriert seit: 17.12.2003
Ort: BRD
Beiträge: 742
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Ich finde es sehr wichtig, unabhängig vom Anbieter, sich die Bedingungen genau durchzulesen.
Bei mir ist z. Bsp. Bergung mit drin (Aufwendungen für die Suche, Rettung und Bergung) aber nur bis 2500Euro!
Da schmeißt kein Hubschrauberpilot auch nur die Rotoren für an...
Gleichzeitig steht aber, und das unbegrenzt, Aufwendungen für Transporte bei Unfall und Krankheit, ins nächste Krankenhaus oder zum Notarzt bzw. zur Notfallversorgung.
Wo aber genaul iegt in den Bergen die Grenze zwischen Transport und Rettung bzw. Bergung?
Ich warte noch auf die Antwort meiner Versicherung (Kombipaket von TK und Envivas für 7,80 Euronen im Jahr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.02.2008, 19:34
Benutzerbild von Sansara
Sansara Sansara ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 10.03.2006
Ort: nähe Stuttgart
Beiträge: 617
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Namaste,

bei unserer Suchaktion von Kristina in Namche Bazar war es so:

Flug, Porter und alle Kosten der Suchaktion muss man selbst tragen.

Die Versicherung, in diesem Fall die Hallesche, hat den Hubschrauber voll gezahlt (10.000 Euro).
Sofern man verletzt wird, und mit Hubschrauber gerettet wird, zahlt diese Versicherung (Bergrettung) den Flug nach Kathmandu ins Krankenhaus. Ist eine Behandlung im Ausland nicht möglich, zahlt sie darüber hinaus den Flug von Kathmandu nach Deutschland. Dann noch die Fahrt mit Krankenwagen vom Flughafen ins Krankenhaus.

So geschehen damals in Thailand.

Sansara

alter Link:
http://www.trekkingforum.com/forum/s...?t=5424&page=3
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.04.2009, 13:51
Benutzerbild von Bjoerk
Bjoerk Bjoerk ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 18.01.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 253
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Hallo, ich hatte kurz vor meinem Annapurna-Trek im November besagte Versicherung bei der Hallischen online abgeschlossen und gleich nutzen müssen.

Kosten für eine Behandlung von Gardia in der Ciwic-Clinic (Sind die teuer!) wurden mir problemlos erstattet. Ich musste lediglich die Rechung und einen von mir in Deutsch geschriebenen Bericht einreichen.

Also Top, ein Euro Beitrag gezahlt für November, 150 Dollar wiederbekommen.
__________________
Die Schönheit ist da;
man muß nur ein Auge dafür haben
oder es wenigstens nicht absichtlich verschließen. - Theodor Fontane
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 30.04.2009, 15:20
Benutzerbild von tremendopunto
tremendopunto tremendopunto ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Absurdistan
Beiträge: 1.088
Galerie: 73
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Zitat:
Zitat von Nemo Beitrag anzeigen
Ich finde es sehr wichtig, unabhängig vom Anbieter, sich die Bedingungen genau durchzulesen.
Bei mir ist z. Bsp. Bergung mit drin (Aufwendungen für die Suche, Rettung und Bergung) aber nur bis 2500Euro!
Da schmeißt kein Hubschrauberpilot auch nur die Rotoren für an...
Gleichzeitig steht aber, und das unbegrenzt, Aufwendungen für Transporte bei Unfall und Krankheit, ins nächste Krankenhaus oder zum Notarzt bzw. zur Notfallversorgung.
Wo aber genaul iegt in den Bergen die Grenze zwischen Transport und Rettung bzw. Bergung?
Ich warte noch auf die Antwort meiner Versicherung (Kombipaket von TK und Envivas für 7,80 Euronen im Jahr).
Mir wurde das so erklärt, meine Versicherung versteht unter Bergung die Suche, also wenn man verschwunden ist, sich verlaufen hat, nicht mehr auftaucht, vermisst wird etc.
Diese Such- und Bergungskosten sind meistens limitiert (bei mir 10.000 EUR).

Aber wenn wenn man verletzt/krank ist (Beinbruch oder sonst was) und nicht mehr weiter kommt, dann fällt das alles unter die Rettungskosten und die müssten unbegrenzt abgedeckt sein - dies beinhaltet auch die Hubschrauberrettung bspws. um in ein Krankenhaus/zum Arzt gebracht werden zu können. Als Bsp. haben die von einem Skiunfall in den Bergen gesprochen der via Hubschrauber gerettet werden muss - auf meine explizite Nachfrage hin gilt dies aber ebenso für einen Beinbruch/Höhenkrankheit etc. auf einer Trekkingtour in den Bergen.

Gruß,
Chris

Geändert von tremendopunto (30.04.2009 um 15:24 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 30.04.2009, 15:53
Hannes33 Hannes33 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 1.553
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Zitat:
Zitat von tremendopunto Beitrag anzeigen
Mir wurde das so erklärt, meine Versicherung versteht unter Bergung die Suche, also wenn man verschwunden ist, sich verlaufen hat, nicht mehr auftaucht, vermisst wird etc.
Diese Such- und Bergungskosten sind meistens limitiert (bei mir 10.000 EUR).

Aber wenn wenn man verletzt/krank ist (Beinbruch oder sonst was) und nicht mehr weiter kommt, dann fällt das alles unter die Rettungskosten und die müssten unbegrenzt abgedeckt sein - dies beinhaltet auch die Hubschrauberrettung bspws. um in ein Krankenhaus/zum Arzt gebracht werden zu können. Als Bsp. haben die von einem Skiunfall in den Bergen gesprochen der via Hubschrauber gerettet werden muss - auf meine explizite Nachfrage hin gilt dies aber ebenso für einen Beinbruch/Höhenkrankheit etc. auf einer Trekkingtour in den Bergen.

Gruß,
Chris
Ist von Versicherung zu Versicherung verschieden. Bei der Mondial Assistance (Elvia) wird von "Such- und Bergungskosten" gesprochen, das beinhaltet auch z.B. die Hubschrauberbergung, diese Kosten sind aber mit € 10000,- begrenzt (In den AGB's der Versicherung steht explizit drinnen: "Such-, Bergungs-, und Rettungskosten)...
lg, Hannes.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 30.04.2009, 17:55
Benutzerbild von Klaus
Klaus Klaus ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: im Südwesten
Beiträge: 1.208
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Es gibt noch ein wichtiges Detail das man geklärt haben sollte, speziell bei einer "Unfallversicherung" Hohenkrankheit ist kein Unfall!!! Kann aber kostenintensiv für den Rettungsflug sein, da kommt es dann aufs "Kleingedruckte" an!

Nur der Vollständigkeit halber weil oft Krankenversicherung und Unfallversicherung durcheinander gehen!

Gruß
__________________
Klaus
____________________
Mein Wunsch-Traum: Ein chinesischer Gorbatschow

http://www.trekkingadventure.de......... Menschen, Natur, Kultur erleben
Wir unterstützen das Kinderhaus Kathmandu: http://www.kinderhaus-kathmandu.de/
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.01.2010, 10:23
Neuling Neuling ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 30.09.2009
Ort: Pforzheim
Beiträge: 40
Galerie: 0
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Hallo,

kennt jemand eine Auslandskrankenversicherung, über die eine eventuelle Bergrettung in unbegrenzter Höhe abgedeckt wird?

Die Hallesche KV hat mich informiert, dass ein Rücktransport ins nächstgelegene Krankenhaus zwar in unbegrenzter Höhe abgedeckt wird, allerdings nur dann, wenn man unter 5000m verunglückt bzw. krank wird.
Über 5000m besteht lt. Auskunft kein Versicherungsschutz!

Da ich bis zum Kala Pattar möchte, wäre ein Schutz über 5000m allerdings schon sinnvoll...

Was für eine Versicherung habt ihr denn?
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.01.2010, 11:42
Benutzerbild von Harp Booth
Harp Booth Harp Booth ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 3.301
Galerie: 52
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Hallo Neuling (teilst Du uns Deinen Vornamen mit?),

ich habe eine Auslandskrankenversicherung über die HUK und die Versicherung über die DAV Mitgliedschaft.

Auf Anfrage, ob Trekkingtouren mitversichert sind, da in den Versicherungsbedingungen nichts explizit dazu steht, teilte man mir schriftlich mit:

Zitat:
Trekkingtouren sind vom Versicherungsschutz nicht ausgeschlossen. Insofern besteht Versicherungsschutz im Rahmen der Auslandsreise-Krankenversicherung für ambulante und stationäre Heilbehandlung wegen einer auf der Reise auftretenden Krankheit, deren Verschlechterung, akuter Folgen eines Unfalls sowie für schmerzstillende Zahnbehandlungen im Ausland.

Des Weiteren besteht Versicherungsschutz für einen medizinisch sinnvollen und vertretbaren Krankenrücktransport. Versicherungsschutz besteht ebenfalls für den Transport ins nächst gelegene Krankenhaus zur erforderlichen Erstversorgung.
Von einer Höhenbegrenzung ist da nicht die Rede. Ich würde da mal anfragen, wie das mit Besteigung des Kalar Patar ist. Gilt zwar als Trekkinggipfel...man sollte jedoch auschließen, daß Deine Unternehmung im Nachhinein als Expedition eingestuft wird und nicht als Trekkingtour.

Gruss Harald
__________________
D. Nuhr: "Es gibt sehr schöne Flecken auf dieser Erde,
allerdings liegen Sie oft ein wenig außerhalb und sind mit
öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen."
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.01.2010, 12:16
Benutzerbild von Austriangirl
Austriangirl Austriangirl ist offline
Alpinadonna
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Zell am See, Österreich
Beiträge: 1.130
Galerie: 56
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Zitat:
Zitat von Sansara Beitrag anzeigen
Namaste,

stimmt was Klaus schreibt. Sobald Du nicht mit der Karte zahlst, bist nicht versichert.

Sansara
Hallo Manfred,

stimmt jetzt nicht. Mein letzter Anruf diesbezüglich bei VISA - Wien ergab die Auskunft, dass Du die Karte in den letzten 2 Monaten mind. 1 x verwendet haben musst (= also, Shopping ist angesagt, meine Damen und Herren! ;o))))

siehe auch:
http://www.cardcomplete.com/kartenin...cherungsschutz

Zitat:
Über 5000m besteht lt. Auskunft kein Versicherungsschutz!

Da ich bis zum Kala Pattar möchte, wäre ein Schutz über 5000m allerdings schon sinnvoll...
Entschuldigung, aber was ist denn das für ein versicherungstechnischer ¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#?
Also: wenn ich irgendwo um Gorakshep herumwandere und mir den Haxn verstauche zahlt die Versicherung nix, wenn ich aber am Grossglockner abstürze, zahlt sie schon???
Was hat die Seehöhe damit zu tun ????

Ich habe eine Unfallversicherung bei der Generali - die deckt alles ab bis Expeditionen im V. Grad (Weiss allerdings nicht, welche Skalen sie hier heranziehen - ich schreib der Versicherung vorher ein Mail - schreib Ihnen die Route auf - und hole mir das Ok schriftlich, dann sollen sie mal im Falle d. Falles versuchen, sich aus der Bredouille zu reden!)


GLG, Carmen

OT:
Ach ja, da fällt mir noch etwas zur Stornokostenversicherung der Visacard ein: Ich buche ja immer extra den Flug und extra das Trekking. Die Statuten der Versicherung besagen aber, dass nur für eine PAUSCHALreise die Stornoversicherung haftet. Einige Anrufe später wurde mir dann letztendlich die Auskunft erteilt, dass im Falle von Nichtantreten der Reise (aber nur bei zwingenden Gründen.......Krankheit/Unfall........) nur ENTWEDER das Flugticket ODER die Kosten für die Agentur refundiert werden ( -10 % Selbstbehalt, wenn ich mich jetzt richtig erinnere!)
__________________
Ich wohn dort, wo andere Urlaub machen!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28.01.2010, 19:06
Benutzerbild von tashii
tashii tashii ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 21.12.2007
Ort: Esslingen
Beiträge: 118
Galerie: 2
Standard AW: Reisekrankenversicherung mit Bergung

Namaste,
komisch, die Hallesche hat mir auf meine Anfrage am 29.9.09 mitgeteilt,
dass VS besteht bis 4000- 5500 m
es war Frau Kellner xxxxxxxx

wann willst du denn los?


liebe Grüße tashii
__________________
Was ist das Schwerste von Allem? Was uns das Leichteste dünkt:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen dir liegt.....

J.W.von Goethe

Trekk. in Spiti 2011

Geändert von Harp Booth (28.01.2010 um 20:00 Uhr) Grund: Telefonnummer gem. Forenregeln gelöscht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:16 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS