Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Asien > Zentralasien > Trekking in Zentralasien

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 17.10.2016, 18:22
Benutzerbild von PeRu
PeRu PeRu ist offline
Bergzicke
 
Registriert seit: 04.02.2007
Ort: Mitten in Hessen
Beiträge: 560
Galerie: 1
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Auch wir spielen mit dem Gedanken eine Trekkingtour in Kirgistan zu machen und sind auf der Suche nach einer Agentur vor Ort die das für uns zwei alleine organisiert.
Wenn jemand einen Tipp bzgl. Agentur hätte, wäre ich für eine PN dankbar.
__________________
Es gibt kein sichereres Mittel festzustellen,
ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen.
Mark Twain
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.10.2016, 19:22
bflat bflat ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 08.08.2014
Ort: Witzenhausen
Beiträge: 7
Galerie: 0
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Zitat:
Zitat von hemauer Beitrag anzeigen
Hallo Leute

ich spiele mit dem Gedanken nächstes Jahr (aug-sept) nach Kirgistan zu fliegen.

Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben, für ein paar mehrtägige Wanderungen?
(Geplant ist Wandern mit Zelt & Proviant)

Danke
Gruß Hemauer
Gut ists wenn Du n Smartphone hast dir die App für die russischen Militärkarten zu besorgen. Ansonsten gibts was in Bishkek, das steht in jedem Reiseführer.

Entspannt, weil nicht so hoch und trotzdem sehr schön fand ich Sary Chelek. Da gibts so komische Regelungen wegen Nationalparksgebühr. Aber je nach Kartenmaterial kann man da schon einige Tage zubringen. Gut wärs sich ins Gebiet reinfahren zu lassen, weil ein großer Teil nur Schotterpiste ist.

Arslanbob ist eine Reise wert (schon alleine aufgrund der ethnischen Differenzen + dass es dort kein Internet gibt, ist wie ein anderes Land im Land) und dort dann ein vier Tages Trek zum Köl Mazar. Geht mit Kartenmaterial und GPS Route auch alleine, CBS vor Ort will dir ne Tour verkaufen. Was fair ist, da es denen um die Stärkung regionaler Strukturen geht.

Ganz viel kann man von Karakol aus machen. Da findest du z.B. in einem anderen großen Outdoorforum ein paar Tourentips und auch sonst im Internet. Ich bin den 10-11 Tages Trek von so nem gelben Büchlein abgelaufen. Die meisten laufen eine 3- 5 Tages Variante. Auf den anderen Strecken trifft man dann meist nur Deutsche.

Ansonsten fahren viele auch von Bishkek mal zum Ala Archa, da gibts aber für richtige Mehrtagestouren nich sorichtig viel. Bin da mal in ein anderes Tal gelaufen, da war aber nach 1,5 Tagen auch sense, wenns nicht hochgebirgstourig werden soll.

Viele Infos findet man auch auf russischsprachigen Foren, vlt. klappts ja mit google Translate.
[darf nicht verlinken, daher r i s k . ru ]
Das hat mir ein Russe unterwegs gezeigt und da bin ich dann auch südlich vom Issyk Kul mal ins Gebirge gelaufen, wieder zurück zu der Straße, die zur Goldmine Kum Tör, heissts glaub ich, führt. Trampen ging so mäßig gut.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.10.2016, 11:36
Mareike Mareike ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 07.04.2011
Ort: WAW
Beiträge: 41
Galerie: 0
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Ich war im Sommer 2015 in Kirgistan in vier unterschiedlichen Gebieten unterwegs und habe alles über lokale Trekkingagenturen organisiert. Der erste und beste Ansprechpartner sollten die Leute von CBT sein - http://www.cbtkyrgyzstan.kg/en/
CBT vermittelt lokale Guides und teilweise auch Homestays.

- Trekking in der Gegend um Arslanbop: Im Ort leben viele Usbeken und allein dieser Aspekt ist reizvoll. Aber bekannt ist die Region auch für das große zusammenhängende Walnussbaum-Waldgebiet. Dort lässt es sich locker ein paar Tage gut trekken.

- Trekking im Gebiet um den Song Kul. Bisschen eintönig, aber mit interessanten Einblicken ins Leben der am See lebenden Nomaden. Es gibt auch 1-2 vom CBT geführte "Jurtencamps". Die sind tatsächlich weniger schlimm bzw. touristisch als man meint.

- Großartig war eine Tour entlang des Terskej Alatau. Das ist die Tour, die in "dem gelben Büchlein", welches einer meiner Vorschreiber erwähnte, beschrieben ist. Ausgangspunkt ist Karakol. Unbedingt empfehle ich in dieser Region mehr als eine 3-4 tägige Tour, die meist von Karakol zum Bergsee Alakol und durch das nächste Tal (und tollen heißen Quellen) zurückführt.

- Die beeindruckenste Tour führte mich knapp 8 Tage ins Gebiet des Inylchek-Gletschers. Kartenmaterial - selbst russische Militärkarten - sind für diese Region eher mau (=mies) und ich empfehle dringenst einen lokalen Guide anzuheuern. Ich hätte wahrscheinlich allein nicht das richtige Tal gefunden, das zum Tyuz-Pass führte. Allein der Trek dorthin war weglos.
Der Rückweg jedoch vom Gletscher (nach der Querung) entlang des Gletscher-Bettes war problemlos.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Mareike für den nützlichen Beitrag:
PeRu (30.10.2016), ronaldinoo (10.05.2017), suncowy (30.04.2017)
  #19  
Alt 03.05.2017, 22:21
suncowy suncowy ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.04.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 11
Galerie: 0
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Hallo,
ich möchte diesen Sommer in Kirgisien (zwischen Mitte Juli und Anfang September) Trekken .
Was sollte ich von hier aus schon organisieren, was vor Ort?
Viele Grüße,
Miriam
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.05.2017, 13:56
MarcusW MarcusW ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Wien
Beiträge: 763
Galerie: 0
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Zitat:
Zitat von suncowy Beitrag anzeigen
Hallo,
ich möchte diesen Sommer in Kirgisien (zwischen Mitte Juli und Anfang September) Trekken .
Was sollte ich von hier aus schon organisieren, was vor Ort?
Viele Grüße,
Miriam
Wenn man mindestens zu zweit ist, würde ich vorab ein kompletes Paket mit einer lokalen Agentur (z.B. CBT) aushandeln und auch buchen.

Solo sieht die Sache (aus Kostengründen) etwas anders aus: Da stellt sich wohl zunächst einmal die Frage nach dem konkreten Trekking-Stil, den man sich leisten möchte bzw. kann (nicht nur in Kirgistan)...

LG,
M
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30.05.2017, 08:33
tintin tintin ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 27.03.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 26
Galerie: 0
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Ich war letztes Jahr in Kirgistan, und, da mein erstes mal, bin ich die Terskej - Alatau Traverse gelaufen ( hab für die 11 Etappen 13 Tage gebraucht). Die ist in Büchern bestens beschrieben, so dass sie sehr gut alleine, ohne Gruppe oder Guide, machbar ist. Der landschaftliche Höhepunkt Ala-Kol See war mir allerdings schon zu sehr von Trekkern überrannt (vermüllt!!!), das Gefühl vom wilden Kirgistan hatte ich wo anders! (Insofern bin ich sehr froh die volle Strecke gelaufen zu sein, auch die Abstecher waren alle absolut lohnend!). Ein nächstes mal in Kirgistan würde ich mich dann an etwas unbekanntere Wanderwege wagen... (Ja, doch, ich WAR etwas enttäuscht wie wenig Abenteuer Gefühl aufkam, verglichen z.B. mit meiner CT 1 Montenegro Durchquerung (obwohl doch diese weniger alpin ist)!
Ich habe 3 Wanderkarten mitgebracht die hier glaube ich nicht oder nur schwer zu bekommen sind: Kungey Ala- Too Range, Enylchek Glacier, Northern Issyk-Kul area. Leihe sie gerne aus falls Du noch am Ideen sammeln bist! Ich lese meist nach was Reiseveranstalter so an Touren anbieten und was mir gefällt versuche ich dann so oder ähnlich als GPS Track zu finden. Offline Karte (ich benutzte OsmAnd) und eingezeichnerte Routen sowie erste Übernachtung sind meist alles was ich vorab organisiere. Sicheres Land und Preis- Leistungs Verhältnis fand ich besser als in Peru. Gaskartuschen wie schon oft erwähnt verlässlich bei Redfox (Achtung, ist irgendwann mal umgezogen, bin erst zur falschen Adresse hin).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.05.2017, 12:24
tintin tintin ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 27.03.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 26
Galerie: 0
Standard AW: Trekking Kirgistan Zentralasien

Meine Gaskartuschen Geschichte ging so Laufe bei brütender Hitze gefühlt "stundenlang" durch die Stadt, bis ich schweissnass vor dem Haus stehe in dem ich Redfox erwarte. Fenster und Türen verrammelt, leichter Anflug von Panik, werde ich meine Spaghetti ungekocht knirschen müssen?? Doch zum Glück: Dort ein Zettel an der Wand. Zwar auf kyrillisch aber Redfox kann ich lesen, da nehme ich mal an der Zettel zeigt die neue Adresse ( ein HOCH auf denjenigen der die Idee hatte diese Notiz zu hinterlassen!). Flugs fotografiert mit Handy Kamera, dann Taxi gesucht (das gönn ich mir jetzt) und Foto dem Taxifahrer präsentiert. Er nickt, er weiss wo (Erleichterung!!). Werde tatsächlich vor dem geöffneten Laden abgesetzt und als ich mich umdrehe sehe ich: Er befindet sich sozusagen gegenüber von meinem Hotel!! Verkaufspersonal wusste sogleich was ich wollte
(gibt es auch Touristen die etwas anderes kaufen??) und kam mit einem Arm voll Gaskartuschen angelaufen. Unbekannte Marke aber beste Qualität (wurde hier im Forum schon mal angezweifelt): Wie ein feuerspeiender Drache und war fast nicht leer zu bekommen!
Man kommt also auch ohne Russisch oder Kirgisisch ganz gut zurecht! Achtung kartografisches Institut: Das ist wirklich in einem Hinterhof und einem sehr grauen Haus versteckt!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tintin für den nützlichen Beitrag:
itanet (17.06.2017)
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nepal Trekking nepaltrekking Trekking in Nepal 0 23.01.2009 15:55
Offical press release about the new TRC (TREKKING REGISTRATION CERTIFICATE) Andreas Permits und TIMS 0 22.08.2006 16:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:01 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS