Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Nordeuropa > Wandern in Nordeuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.07.2009, 19:33
cav
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard lifjell mit tarp

Hei,

Ich hab mal ein paar Frage zu einer geplanten Norwegentour. Hier sind ja bestimmt einige Norwegenkenner unterwegs....
wir planen eine Tour im lifjell (Südnorwegen, Telemark). Anfang August soll es losgehen und es sind 4-5 Übernachtungen geplant.
Zum ersten Mal möchten wir Tarps statt Zelte mitnehmen. Ich hab jetzt schon einige Beiträge zu Tarps im Forum gelesen, möchte trotzdem nochmal speziell für Norwegen fragen:

- Hat jemand Erfahrung mit Tapr in Norwegen? Bei viel Regen hab ich etwas Sorge, dass der Regen doch reinläuft und der Schlafsack nass wird.
- Vielleicht Tipps wie man sich aufstellen sollte bzw. wo nicht? (Außer jetzt das offensichtliche, nicht an einen Hang oder so
- Was habt ihr denn so für Wetter und Temperaturerfahrungen in der Region gemacht?
- Falls sich jemand gut auskennt in der Gegend: wir möchten von Bø nach Seljord laufen. Ich kann im Moment schlecht einschätzen ob vier Tage dafür realistisch sind. Wir haben nämlich auch Anfänger dabei.
- Was für Kartenerfahrung habt ihr denn so? ich wollte jetzt eine 1:50.000 kaufen. Andere möchten unbedingt eine 1:30.000 nehmen.

liebe Grüße
cav
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.07.2009, 21:03
Fjaellraev Fjaellraev ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: -
Beiträge: 963
Galerie: 0
Standard AW: lifjell mit tarp

Karte: 1:50'000 und zwar diese, so einen schrägen Massstab wie 1:30'000 kann doch kein Mensch brauchen. Gibt es da wirklich eine?
Mit Tarp habe ich keine Erfahrung, aber ich würde meine ersten Erfahrungen damit nicht in Skandinavien machen wollen. Mit Mücken muss man nämlich wahrscheinlich rechnen
Vier Tage sollten wohl reichen, kommt natürlich drauf an was ihr genau für eine Route laufen wollt, aber Luftlinie sind es ja nur knapp über 20km, also durchs Lifjell wohl so um die 40-50 je nach Route, in meinen Augen auch für "Anfänger" keine zu grosse Distanz.

Gruss
Henning
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.07.2009, 21:28
Carsten010 Carsten010 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 24.12.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 219
Galerie: 0
Standard AW: lifjell mit tarp

Ich bin ein absoluter Tarp-Fan.

Allerdings sehe ich die Stärken eines Tarps, jedenfalls ohne zusätzliches Moskitonetz,
nicht in den Sommermonaten in Skandinavien, wenn die Moskitos einen wegtragen.

CU
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.07.2009, 13:12
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: lifjell mit tarp

Vielen Dank für die Hinweise.
ja, 1:30.000 gibts. Verkaufen sie jedenfalls im Touristoffice von Bø.
Mit den Mücken habt ihr natürlich recht. Ich hab da noch ein Moskitonetz für den Schlafsack das wollte ich mitnehmen. Bei Globetrotter unter "Brettschneider Schlafsack-Netz" zu finden. (darf noch keine Links posten)

Bisher hatte ich allerdings Glück mit Mücken in Norwegen. Aber ich hab auch schon schlimme Geschichten gehört also besser Vorsorgen.

Jemand Erfahrung mit Autan vs. Aurax?

LG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.07.2009, 22:28
sarek2007 sarek2007 ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 22.04.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 92
Galerie: 0
Standard AW: lifjell mit tarp

Ich war zwar noch nicht im Lifjell, aber letztes Jahr mit dem Bus vorbeigefahren. Das Lifjell ist schon recht klein für 4-5 Tage. Der Blick in die Karten verrät: Von Bö bis Jönnbu lauft ihr auf Strassen und von dort bis Seljord ist es nur eine weite oder zwei kürzere Etappen. Ihr müsstet schon alle Wege einplanen, um die ganze Zeit dort zu verbringen.

Weiter westlich in Austheiane oder oberhalb des Setesdalen ergeben sich mehr Möglichkeiten. Von den bekannten Fjellregionen ganz zu schweigen.

Brettschneider wiegt fast 400g. Je nach Anzahl der Leidensgenossen ist ein Zelt leichter und praktischer. Bei Mücken oder Regen bin ich immer froh ein "festes" Dach über dem Kopf zu haben.

Wetter von bis. Kühlen Regen und pralle Sonne einplanen

Gruß,
Tilman
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2009, 09:25
cav
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: lifjell mit tarp

hm. Also ich habe mir jetzt die Kate bestellt und hoffe, dass sich noch rechtzeitig ankommt. dann kann man die Entfernungen besser einschätzen.
Ein Zelt werde ich mir jetzt nicht mehr kaufen können. Da muss ich erst für sparen . aber da das Tarp nicht viel wiegt (nur eine Plane und Wanderstöcke als Stützen) und ich es mir mit einer weiteren Person teile, werde ich das Brettschneider-Netz vielleicht doch noch unterkriegen. Stimmt natürlich, es könnte etwas leichter sein.

liebe grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
karte, norwegen, tarp, tipps, wandern


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EXPED Scout Tarp Extreme paddel Biete 0 16.04.2008 07:32
Moskitonetz für Pyramid Tarp... Trekkingpfote Ausrüstung 0 06.04.2008 11:03
Jack Wolfskin Tarp Tent junfun Ausrüstung 14 05.04.2008 15:34
Erfahrungen mit Tarp? Bi-Man Ausrüstung 6 25.01.2006 14:47
Tarp Chrisse Ausrüstung 10 16.11.2005 23:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:01 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS