Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Amerika > Südamerika (ohne Patagonien) > Trekking in Südamerika

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2012, 09:56
ChristianS ChristianS ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 20
Galerie: 0
Standard Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Hallo,

mit welchen Temperaturen ist im Juli nachts auf 4000m Höhe zu rechnen?

Danke im Voraus für die Infos,

Christian!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2012, 16:15
TilmannG TilmannG ist offline
fühlt sich draussen richtig wohl
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Sondershausen
Beiträge: 505
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

An der Laguna Verde hatten wir mal -25°C. Die grüne Arsen-Brühe war morgens gefroren. Sicher ein Ausnahmewert, so ca. -15°C war im angrenzenden bolivianischen Hochland die Regel. Hier eine Reisebericht: http://www.foto-tilmann-graner.de/ou...e-bolivien.php
Warme Nächte wünscht Tilmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2012, 09:10
TilmannG TilmannG ist offline
fühlt sich draussen richtig wohl
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Sondershausen
Beiträge: 505
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Habe ich euch jetzt verschreckt? Trotz der nächlichen Kälte ist das Zelten in der Atacama und der angrenzenden SW-Ecke Bolivien, die geologisch dazu gehört, eine wunderschöne Sache. Es ist dann doch deutlich harmloser als Hochlager auf dem Eis der Anden oder gar Winterzelten in Skandinavien. Der Tiefpunkt wird nur kurz in den frühen Morgenstunden erreicht, in denen man noch im Schlafsack liegen kann, anders als auf Hochtour. Sobald die Sonne aufgeht steigt die Temperatur schnell wieder Richtung Gefrierpunkt, in der Sonne wird es auch wärmer.
Ein guter Schlafsack ist wichtig, natürlich auch warme (Winter)kleidung. Aber Spezialausrüstung wie Daunenjacken haben wir nie vermisst. Bei unser zweiten Reise in diese Region waren wir nur behelfsmäßig ausgerüstet, da Iberia unser gesamtes Gepäck verschlampt hatte. Wir hatten nur Watte-Schlafsäcke, Fließdecken und Billigmatten. Nicht empfehlenswert, aber es ging, allerdings nicht zum eigentlich geplanten Bergsteigen.
Wir empfanden das Schlafen im Auto kälter als im Zelt, vermutlich kühlt das Metall stark aus und die Kälte kriecht unter das Fahrzeug. Aufpassen, daß das Trinkwasser in den Kanistern nicht zum Block gefriert, tagsüber mal in Sonnenecken stellen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2012, 16:39
ChristianS ChristianS ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 20
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Hallo Tilman,

nein, nicht wirklich verschreckt, sondern (leider) nur meine Erwartungen bestätigt!

Da wir nur 1-3 Nächte zelten wollten, lohnt es sich nicht, bei diesen tiefen Temperaturen das ganze Geraffel mitzuschleppen, dann werden wir Susques und insbes. San Pedro de Atacama als Ausgangspunkt nehmen und im Zweifel lieber etwas mehr im Auto unterwegs sein...

By the way, von San Pedro komme ich doch zum Grenzpass nach Bolivien südlich der Laguna Verde.
Sehe ich das richtig, dass ich dort das Auto parken könnte (von wegen nicht nach Bolivien mit dem Auto einreisen, oder viel Geld dafür bezahlen) und dann zu Fuss locker zur Laguna Verde laufen kann?
Von Grenzern ist wohl nicht auszugehen?

Viele Grüße, Christian!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2012, 18:10
TilmannG TilmannG ist offline
fühlt sich draussen richtig wohl
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Sondershausen
Beiträge: 505
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Hab es mir gerade auf google earth angeschaut, wir waren ja beide Male von Bolivien/La Paz aus dort. Von der Grenze südlich der Laguna Blanca ist es schon ein gutes Stück zu tippeln, verschätz dich da nicht. Auch das kann ungemütlich werden, wir hatten einmal starken Wind an der grünen Lagune, denk an Trinkwasser. Von Grenzposten musst du unbedingt ausgehen, wir sind einmal aus Versehen an einem einsamen Übergang nach Chile gelandet, trotz schlechter Piste mit Schlagbaum und Wache ausgestattet.
2006 hätten uns KFZ Papiere für einen Grenzübertritt 100 US $ beim Vermieter in Bolivien gekostet.
Die Gegend ist so schön - ich würde mir irgendetwas Warmes zum Übernachten organisieren und auch die Einreise nach Bolivien in Erwägung ziehen.
Grüße von Tilmann

Geändert von TilmannG (16.06.2012 um 18:25 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2012, 22:02
ChristianS ChristianS ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 20
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Hallo Tilman,

die Mehrkosten fürs Auto wären ja überschaubar...

Der Knackpunkt ist der: Weder meine Frau noch ich sind durch eine kalte Nacht abzuschrecken, zumal in der Umgebung.
Wir werden aber mit unseren beiden Kindern reisen, und die sind dann nächstes Jahr 7 und 5, und damit sind wir auch auf die Sommerferien, also den Südwinter festgenagelt.

Die beiden sind wirklich robust und wandern super gerne, aber eine Nacht bei weit unter 0 ist wohl nicht soooo ganz das Wahre... - die sollen ja auch nicht den Spaß verlieren.

Am schönsten wäre ja noch eine Verlängerung zur Laguna Colorado. Wieviel Zeit braucht man dorthin?
Als ich 1997 (?) die Tour von Uyuni gemacht habe, haben wir dort in irgendeinem Haus übernachtet, an genaueres kann ich mich nicht mehr erinnern.
Kann man darauf setzen, dort innerhalb von vier Wänden übernachten zu können?

Vielen Dank für die bisherigen Hinweise, Christian!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.06.2012, 09:04
TilmannG TilmannG ist offline
fühlt sich draussen richtig wohl
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Sondershausen
Beiträge: 505
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Mon Christian,
jetzt versteh ich...
wieweit die Mehrkosten für Grenzpapiere auch in Chile gelten, weiß ich nicht, im Allgemeinen ist dort das Preisniveau deutlich höher als in Bolivien.
Von der roten zur grünen Lagune brauchst du, selbst wenn du durchbretterst, etliche Stunden. Dazwischen gibt es viel zu sehen was auch für Kinder interessant ist. Neben den Lagunen auch der wunderschöne Salar de Challaviri, dort warme Quellen (eine touristische, eine in deren Nähe, eine weitere einsame). Dann die Dalirocks, Fumarolen, Vicunas, Flamingos und unendliche Details...Wir waren auf dieser Strecke beide Male so 1,5 Tage unterwegs, einen Tag würde ich in jedem Fall einplanen.
Vier Wände, sprich Baracken gibt es definitiv an der Laguna Blanca (die östliche Verlängerung der Verde), an der warmen Quelle am Salar de Challaviri und an der Laguna Colorada. An Verde und Colorada übernachten auch die Gruppen der Jeep-Veranstalter aus Uyuni, sofern sie nicht nachts durchfahren. Selbst diese "Herbergen" sind absolut basic, laut den Reiseberichten der Jeep-Touristen ist das eine eher raue Angelegenheit, bei der es nur drum geht, irgendwie über die Nacht zu kommen. Auf Seitenstraßen gibt es ab und an Minen, mal von Firmen betrieben, oft hängen da nur mehr oder minder verzweifelte Glücksritter herum. Du hast also Chancen unterzukommen, solltest dich dafür mit spanisch verständlich machen können. Ob das vorher planbar ist, wage ich zu bezweifeln.
Sicherlich kann man diese Region mit Kindern sinnvoll bereisen. Ich würde es nur im eigenen Rhythmus, also selbstständig oder mit privatem Guide, mit viel Zeit und guter Ausrüstung machen.
Viel Spaß dabei!
Und auch an die Aklimatisation denken, die Pisten führen auf Pässe an die 5000m und unter 4000m kommt man selbst mit KFZ nicht so schnell! D.h. einige Tage vorher mindestens auf Höhe von San Pedro nächtigen, entsprechende Kenntisse anlesen: http://www.alpinmedizin.org/pdf/HandbuchTrekking.pdf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.06.2012, 09:59
Kriese Kriese ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 10.06.2009
Ort: Jena
Beiträge: 33
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Hey Christian,

"By the way, von San Pedro komme ich doch zum Grenzpass nach Bolivien südlich der Laguna Verde.
Sehe ich das richtig, dass ich dort das Auto parken könnte (von wegen nicht nach Bolivien mit dem Auto einreisen, oder viel Geld dafür bezahlen) und dann zu Fuss locker zur Laguna Verde laufen kann?
Von Grenzern ist wohl nicht auszugehen?"

Also es gibt dort einen Grenzposten. Also ohne Stemple und Ausweiß läuft da nichts. Bis zur Grenzstation kannst du selber fahren. Es gibt wohl auch eine buchbare Tour. Zumindest hat uns eine Bus von dort mit nach San Pedro genommen. Das hatten wir von Uyuni aus gebucht.
Von der Grenzstation kannst du bis zur Laguna Verde laufe. Das zieht sich aber und kann echt doof werden. An der Laguna Verde gibt es eine art Hostel. Dort kannst du auch unter warmen Decken nächtigen. Am Hostel kann man auch einen Transport organisieren. Gegenüber sind die Ranger vom Nationalpark. Die helfen auch gern. Für alles solltest du genügend Zeit einplanen - denn die Leute in SA haben mehr als genug davon. Und nicht alle klappt gleich und sofort!
Wichtig - ohne spanisch Kenntnisse ist es schwer dort oben alles zu organisieren.

Ein paar Bilder und etwas Text findest du auch auf unserer Seite:
http://2feelfree.de/das-bein-noch-ein-stuck-hoher/

Viel Spaß dort
Christian
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.06.2012, 11:54
ChristianS ChristianS ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 20
Galerie: 0
Standard AW: Zelten Atacama-Wüste, nächtliche Temperaturen?

Hallo,

vielen Dank für die vielen Anregungen!

Und dass man vielleicht vom Grenzposten zu den Lagunen laufen KANN, ist eine Sache... Aber dass man das nicht wirklich WILL, habe ich spätestens nach einem Motorrad-Video auf You-Tube geblickt...

Für eine neue Frage mache ich mal eine neue Fragerunde auf!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum darf man in Deutschland nicht im Wald zelten? wanderfalke Allgemeines, Vorbereitung und Anreise 61 12.08.2011 19:43
Nächtliche Temperaturen im Hochgebirge Suecus Ausrüstung 6 08.02.2006 19:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:56 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS