Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Tibet und angrenzende Gebiete > Trekking in Tibet

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.04.2012, 09:45
dolomiterose dolomiterose ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 25.04.2012
Ort: italien
Beiträge: 3
Galerie: 0
Standard Trekking nach Tibet im Juli

Hallo,

ich und mein Freund planen im Juli dieses Jahres eine Trekking Reise nach Tibet. Wir haben bereits den Flug bis Chengdu und von dort aus würden wir gern nach Lhasa weiterfliegen. Jetzt hat uns gerade ein Freund gesagt, dass es zur Zeit ziemlich schwierig ist, ein Tibet permit zu bekommen, weil einige Teile Tibets geschlossen sind. Weiss jemand zufällig bescheid, ob sich die Lage beruhigen wird und ob die Grenzen wieder aufgemacht werden?

Ich hätte auch andere Fragen:
kann uns jemand einen Guide in Chengdu empfehlen, weil wir ja ohne Führer nicht weit kommen
wir sind zur Zeit nur zu 2, ist jemand zufällig in dieser Zeit auch unterwegs, damit wir uns zusammenschließen könnten, oder ist es leicht in Chengdu auf Mitreisende zu treffen
Wenn man in Lhasa ist, kann man auch alleine weitergehen, oder braucht man immer einen Guide?

Jo, des wor olls wos mir zur Zeit einfollt.

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2012, 12:24
Benutzerbild von Buddhamountain
Buddhamountain Buddhamountain ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: Vevey/Schweiz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo

Chengdu aus Ausgangspunkt ist ideal, ich würde jedoch nicht nach Lhasa wieterfliegen sondern eine Reise nach Kham/Amdo planen. Die meisten Teile sind ausserhalb der TAR (Tibetan Autonomus Region) und Ihr könnt Euch frei nach Lust und Laune bewegen, und das ohne Führer oder Permits. Diese Regionen sind auch viel unberührter als Lhasa & Co.(=U-Tsang) und Ihr werdet
dort vermutlich keinem Westler über den Weg gehen !

Zu erwähnen ist jedoch, dass zur Zeit In Kham grosse Unruhe herrscht (Selbsverbrennungen) und viele Teile für Ausländer abgeriegelt sind. Welche Regionen und wie lange das dauert ist fast unmöglich in Erfahrung zu bringen.

Viele Infos findet Ihr hier: www.kekexili.typepad.com

Viel Spass beim planen.

BM
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.04.2012, 13:47
dolomiterose dolomiterose ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 25.04.2012
Ort: italien
Beiträge: 3
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo!

Vielen Dank für die schnelle Antwort!!
Und danke für die Infos, ich schaue mit gerade die Homepage an, die du mir geschickt hast, und sie beinhaltet wirklich viele Infos.

Lieben Gruß von den Dolomiten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2012, 10:54
Benutzerbild von Buddhamountain
Buddhamountain Buddhamountain ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: Vevey/Schweiz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo

Wenn Ihr nach einer Reise durch Kham/Amdo gerne noch nach Lhasa fahren möchtet, würde ich einen Jeep Fahrer finden welcher Euch zB in Kandze (Ganzi) oder Derge abholt. Von dort kommt ihr dann quer durch Tibet nach Lhasa. Dies müsst Ihr aber über eine Agentur organisieren. Leider hab ich Euch direkt keinen heissen Tip, wenn Du mir aber eine Mail schreibst (reto at casoar punkt com) sende ich Dir jedoch was ich auf Lager habe.

Viele Grüsse aus der Schweiz.

BM
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.05.2012, 21:34
Hans-Wien Hans-Wien ist offline
zweite Heimat Ladakh
 
Registriert seit: 11.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 1.394
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo Buddhamounten !

Zitat:
Zitat von Buddhamountain Beitrag anzeigen
Hallo

Wenn Ihr nach einer Reise durch Kham/Amdo gerne noch nach Lhasa fahren möchtet, würde ich einen Jeep Fahrer finden welcher Euch zB in Kandze (Ganzi) oder Derge abholt. Von dort kommt ihr dann quer durch Tibet nach Lhasa. Dies müsst Ihr aber über eine Agentur organisieren. Leider hab ich Euch direkt keinen heissen Tip, wenn Du mir aber eine Mail schreibst (reto at casoar punkt com) sende ich Dir jedoch was ich auf Lager habe.

Viele Grüsse aus der Schweiz.

BM
Von einer Reise zurück , muß ich mich über deine Empfehlung Kardze ( chin. Ganzi ) und Derge zu besuchen , doch etwas wundern.
Im April wurde in Kardze die Khadrok Jamtse Rokten Schule geschlossen und die Lehrer Nyendak und Yama Tsering ohne Angabe von Gründen verhaftet.
In der Schule wurden seit 20 Jahren Kinder in tibetischer Sprache und Kultur unterrichtet.
Es gibt seither starke Proteste von der lokalen Bevölkerung , die sich ausweiten könnten und von den Sicherheitskräften brutal unterdrückt werden.
Da als Ausländer hinein zu geraten , ist nicht angenehm und es könnte schnell der Verdacht " der Aufwiegelung zum Seperatismus " entstehen !!
Bei Derge ( für die Tibeter ein wichtiges religiöses Zentrum , wegen der berühmten Druckerei für Kanjur und Tanjur Texten ) wurde am 15.April das Dorf Doda von 300 Sicherheitskräften besetzt und 15 junge Tibeter ( die Namen sind bekannt ) abgeführt und im Gefängnis gefoltert , unter der Anschuldigung , religiöse Flugzettel verteilt zu haben.
Da in vielen Orten " Umerziehungen " durchgeführt werden ist mit einer Beruhigung der Lage in Zukunft nicht zu rechnen und die Sicherheitskräfte sind angewiesen bei Unruhen auch zu schießen .
Trotz des brutalen Vorgehens der chin. Sicherheitskräfte sind von den Tibetern weitere Protestaktionen geplant und ich würde abwarten wie sich die Sitation entwickelt !!!

LHA GYAL LO

Hans - Wien
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.05.2012, 07:12
Benutzerbild von Buddhamountain
Buddhamountain Buddhamountain ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: Vevey/Schweiz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo Hans

Das muss jeder selber wissen wo er reisen will. Wir sind letzten November 4 Wochen frei, zu Fuss,mit Bus und Autostop durch die Region gezogen und "die Lage zum REISEN war entspannt". Dies auch in Baima, Darlag und Sertar, Drango und Kandze. Es gab weder Kontrollen noch gab es Polizei/Armee Präsenz. Die politische Situation, respektive die gemeine Unterdrückung der Tibeter durch die Chinesen ist ein grosses Problem und ich versuche das nicht runterzuspielen. Ich will hier jedoch keine politische Diskussion starten. Ich wäre sowieso im gleichen Camp wie Du und es handelt sich hier um ein Trekking/Reiseforum.

Die ganze Region (ausser Aba) scheint seit einigen Tagen für Aussländer wieder offen zu sein und persönlich würde ich mich dort viel sicherer fühlen als wohl an jedem Bahnhof um Mitternacht hier in Europa.

Viele Grüsse aus der Schweiz.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.05.2012, 05:37
Navyo Navyo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2003
Ort: Macchegaon-Nepal
Beiträge: 1.293
Galerie: 16
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo,

das es gerade nicht sehr ruhig zugeht im gesamten tibetischen Raum ist leider realität momentan und die oft unangekündigten Sperrungen einer Region sind ja nicht gerade erleichternd.

Reisen ausserhalb der TAR sind zwar leichter aber nicht sicherer, ich stimme hier Hans zu, besonderes bereits bekanntere "Problemzonen" sind wohl momentan ehere zu vermeiden generell, vor allem wenn man wenig Spielraum im Zeitrahmen hat.

Allein die Tatsache das man momentan sehr streng die Permits für die autonome Region Tibet führt, die ja für die meisten "Tibet" ist, ist anzeichen das es generell nicht zum besten steht.

Für Reisen in die TAR braucht es momentan 5 Teilnehmer der selben Nationalität und das mischen von verschiedenen gruppen ist ebenso untersagt.

Es dürfte klar genug sein, das China genug interne Touristen hat und die wenigen Ausländischen Touristen kein wirtschaftlichen Schaden darstellen´, sollten sie auch ganz ausfallen.

Damit ist die Regierung in Peking noch weniger gezwungen, auf Ausländische Besucher Rücksicht zu nehmen. Die internationale Politik vermeidet ja bereist rein aus wirtschaftlichen Abhängigkeiten jede "provokation" durch unterstützung in welcher Form auch immer der Tibetfrage.

Reisen in und ausserhalb der TAR werden nicht einfacher, sondern zunehmend schwieriger, und sind deshalb auch wichter den je, aber ausserhalb der TAR sind halt noch weniger "zeugen" unterwegs, somit ist man wohl etwas mehr eventuellen Problemen mit den Behörden ausgesetzt. Deshalb stimme ich Hans auch mehr zu, weil heute alles sehr ruhig ist und morgen das Gegenteil der Fall sein kann über das ganze Jahr hindurch.

Navyo
__________________
Living in the Himalayas !
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Navyo für den nützlichen Beitrag:
Hans-Wien (16.05.2012)
  #8  
Alt 16.05.2012, 12:27
Benutzerbild von Buddhamountain
Buddhamountain Buddhamountain ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: Vevey/Schweiz
Beiträge: 90
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hier noch ein guter Update aus erster Hand:

http://www.thelandofsnows.com/tibet-travel-update/

Grüsse aus der Schweiz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.06.2012, 20:18
Navyo Navyo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2003
Ort: Macchegaon-Nepal
Beiträge: 1.293
Galerie: 16
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

Hallo,

das Problem mit diesen update aus "erster Hand" ist, das es nicht ganz richtig ist, denn die Tibet Permits werden wieder ab 18. Juni ausgestellt wie nach den "urgent meeting" von gestern (15. Juni) des TTB mit den Agenturen in Lhasa bekannt wurde.

Einigen Nationalitäten wie Norwegen, Philipinen und wohl auch UK dürften jedoch keine Permits ausgestellt werden.

Am Montag/Dienstag dürften weitere Details hierzu noch bekannt bekannt werden.

Lg,

Navyo
__________________
Living in the Himalayas !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.06.2012, 21:33
dolomiterose dolomiterose ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 25.04.2012
Ort: italien
Beiträge: 3
Galerie: 0
Standard AW: Trekking nach Tibet im Juli

hallo!

weiß jemand von euch, wie die aktuelle Situation in Amdo und Kham ist? Wir starten bald (anfang Juli) und einige haben mir diese Gebiete vorgeschlagen. Kann mir auch jemand sagen, ob es irgendwelche Unterkünfte gibt, oder man mit Zelt und Kocher unterwegs ist.

Merci
Dolomitenrose
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nepal Trekking nepaltrekking Trekking in Nepal 0 23.01.2009 15:55
Nepal Trekking colombus Trekking in Nepal 0 15.04.2007 12:15
Offical press release about the new TRC (TREKKING REGISTRATION CERTIFICATE) Andreas Permits und TIMS 0 22.08.2006 16:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:16 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS