Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Allgemeines > Ausrüstung

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.06.2012, 12:04
firstdoop firstdoop ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 13.06.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 5
Galerie: 0
Frage Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Hallo zusammen,

ich bein ein "Anfänger" im Trekkingbereich und plane nun unsere (meine Frau und ich) erste Rucksacktour durch Vietnam. Sie soll 2 Wochen dauern und von Nord nach Süd zu Fuß und mit der Bahn bewältigt werden. Die Route steht zwar noch nicht im Detail fest, aber daran arbeiten wir noch.

Meine Frage bezieht sich auf die Ausrüstung: was nehme ich mit und was ist geeignet bei dem Klima? Dabei sollen ca. 30°C und viel Regen vorherrschen. Außerdem denke ich ist der Mückenschutz nicht unwichtig.

Zum Rucksack habe ich bereits viel gelesen, bei Globi schon anprobiert, aber ganz entschieden ist es noch nicht. Tendenz geht zum Deuter Aircontact 50+10, bzw. Osprey Aether 60. Am besten saß bei Globi der Bach Specialist, aber Preis ist ein wenig hoch :-( Abgesehen davon ist dort eine durchgehendes Rückenpolsten was mir zu denken gibt wegen der Hitze und dem Schwitzen. (Wir haben bisher nur einen leichten Rucksack 28l Salewa in unserem Repertoire)

Habt ihr vielleicht Hinweise hinsichtlich Schuhe, Hosen, Socken, Regenjacke?

Vielen Dank schon jetzt ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2012, 13:32
centauro centauro ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Melbourne
Beiträge: 37
Galerie: 4
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

ein paar mehr infos waeren hilfreich.. alles alleine? zelten? verpflegung? wasser? entfernungen?

klamotten... guck mal by craghoppers.com nach nosilife, alles schnell trocknend, zum teil auch wasserabweisend und anti mueckenzeug drinne, und das funktioniert alles !!! gibs nix besseres fuer die tropen...( und nein, ich arbeite da nich, ich hab viel von dem zeug und est ist super und nicht zu teuer)

den rucksack wuerd ich als letztes kaufen, wenn du alles andere zusammen hast.. 50+10 scheint mir ein wenig klein, ich habe 65+10 aircontact, das reicht gerade fuern wochenende...
und auch wenn der andere rucksack etwas teurer ist, denk daran, 2 wochen quaelste dich, weil du ein paar euros gespart hast ? am besten, in den laden, 12-15 kilo da reinladen..und dann im laden testen...

und schuhe.. die musste ma langsam einlaufen...bevor die reise losgeht.. und je nach gelaende..hohe oder leichte normale schuhe.. ich denke, ich wuerde eh zwei paar mitnehmen auf so einen trip...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu centauro für den nützlichen Beitrag:
firstdoop (14.06.2012)
  #3  
Alt 13.06.2012, 13:37
centauro centauro ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Melbourne
Beiträge: 37
Galerie: 4
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

axo..vergessen..regenjacke...

vielleicht son poncho der uebern rucksack geht, damit der trocken bleibt...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.06.2012, 14:07
speedax speedax ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 05.02.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 394
Galerie: 0
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

centauro, da muss ich einhaken, nur ein Wochenende mit dem 65+10 Aircontakt ist meiner Meinung nach in "nicht polar-Regionen" unrealistisch... hab den LoweAlpin 65+20 und war 15 Tage am stück unterwegs... Da ging alles rein, was man brauchte inklusive zelt, schlafsack,luftmatte, Kleidung, nahrung, kochzeug,... In welcher Region warst du da unterwegs ?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.06.2012, 14:15
centauro centauro ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Melbourne
Beiträge: 37
Galerie: 4
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

vielleicht mach ich ja was falsch... und wenn ich jetze noch sage..dass schlafmatte noch draussen dran hing.. ohjee...
ich bin in australien.. mein sohn(12j) hat 50L, und ich 65=10, reicht gerade so...und wir nehmen nicht zuviel mit.. gesamt startgewicht 30-33 kilo fuer beide, mit 5-6 liter wasser
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.06.2012, 14:56
firstdoop firstdoop ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 13.06.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 5
Galerie: 0
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Danke schon einmal, wir wollen vorrangig in Unterkünften vor Ort, also Hütten und preiswerten Hotels übernachten - kein Zelt. Wir, wir sind zu zweit, gehen nun von ungefähr 90-100l Fassungsvermögen der Rucksäcke aus.

Wasser für als tagesverpflegung nehmen wir natürlcih mit, Brot (spezial da Allergie) ebenfalls - obwohl wir denken vor Ort ausreichend einheimisches Essen zu "finden".

Dein Tip mit nosilife ist gut, habe kurz reingeschaut und werde das mal im Detail weiter durchstöbern. Hast Du direkt nach Deutschland bestellt?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.06.2012, 15:18
centauro centauro ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Melbourne
Beiträge: 37
Galerie: 4
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

naja, ich bin in down under... kaufe alles direkt da, oder von ebay.co.uk, da gibts vieles billiger.. einfach ma gucken, die hosen fallen alle eine nummer zu klein aus, ich hab 34, da bestelle ich 36 und passt (findest auch viele hosen auf ebay..zu klein gekauft .. hemden sind ok vom mass
bei play.com gibts auch einige craghoppers sachen, und die liefern frei nach deutschland..hab da auch schon gekauft.. lasse es nach deutschland schicken, und von da wird es mit gewerblicher luftfracht (fuer mein geschaeft) hier her geschickt ;-)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.06.2012, 15:24
centauro centauro ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Melbourne
Beiträge: 37
Galerie: 4
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Zitat:
Zitat von firstdoop Beitrag anzeigen
Wasser für als tagesverpflegung nehmen wir natürlcih mit, Brot (spezial da Allergie) ebenfalls - obwohl wir denken vor Ort ausreichend einheimisches Essen zu "finden".
nur ma so ein wert... ich brauche ca.1-1.5 liter wasser auf 5km, bei unter 30 grad...mit 20 kilo rucksack...bei ueber 30 grad geht man hier nicht wandern... weil soviel wasser kann man nicht tragen...

Geändert von Harp Booth (13.06.2012 um 21:12 Uhr) Grund: Quote repariert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.06.2012, 15:52
speedax speedax ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 05.02.2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 394
Galerie: 0
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Nagut, wenn man 10l Wasser mitschleppt wirds dann schon enger, aber ich hatte auch schon 6l mit und das ging alles rein,... nagut evtl braucht ihr noch mehr zeug als wir in europa
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.06.2012, 19:43
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
die Beine ernähren den Wolf....:o)
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.060
Galerie: 0
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Hi - Grüßt Euch,

jetzt schreibe ich auch was.

Also erstmal Rucksack, da bin ich auch d.Meinung, nimm denn der intuitiv am besten sitzt, bei Dir also der Bach.

Aber bedenke, das wenn Du/Ihr wirklich läufst also trekken geht, ist ein guter Tagesrucksack fast entscheidender als der große Tourenpack. Also je nachdem wie lange natürlich wieder.

Denn der große Rucksack steht dann meist irgendwo: Zimmer, Hostel, Freunde, Kumpels, Auto etc...!

Es gibt natürlich noch die Möglichkeit nur einen Pack mitzunehmen der in der Größe variabel ist, ich denke da an so einen Leichtgewichtsrucksack wie der Golite Jam, wenn ihr da mal ein WE als Bsp. wandern gehen wollt, könnt ihr viele Sachen einfach raus schmeissen und am "Basecamp" lassen.

Der ist also zwischen mein 21 und 53 ltr einstellbar, hat ca. 800 g Eigengewicht und ist robust. Nur als Idee, der sollte dann aber nicht zu schwer beladen sein, sprich nicht mehr wie ca. 12 kg damits angenehm bleibt, nicht mehr wie 15 kg damit man sich nicht kaputt macht.

MIt dem Pack bin ich 1700 km am Stück gelaufen bei meist Hitze! Weniger Gewicht ist immer angenehm.

-------------------

Thema Klamotten, sehe ich bisserl anders......wobei Craghoppers sehr gute Sachen macht, ich persönlich würde ein G-1000 SC Gewebe wählen, das sehr reißfest ist, auch fast mückendicht und vor allem einen UV-Schutz von 50 + hat.

Gibt es auch von Craghoppers z.B. die Kiwi Classic. Tolle Hose, habe ich selber.

Zum bestellen aus England, klappte bei mir super, Zeug war in 4-5 Tagen da--ohne Zollgebühren, weil England.

..................

Thema Socken/Stiefel

Da gibts unterschiedliche Sichtweisen und hängt auch mit Vorlieben zusammen. Lederstiefel könn(t)en schimmeln bei der Luftfeuchtigkeit, ich persönlich hatte das Problem nicht in z.B. Kimberley oder auch in Thailand.

Dann gibt es noch, ich sag mal Plastik-Kunststoffstiefel mit oder ohne Gore, wie auch immer, man ist eigentlich immer nass....!

Ich persönlich würde einen guten Leder(leicht)wanderstiefel nehmen und ihn mit normaler Schuhcreme pflegen, klar der ist dann nicht wasserdicht. Aber wachst Du ihn, bist Du trotzdem nass vom Schwitzen...!

Socken würde ich dünne Socken aus Coolmax Fasern empfehlen, einfach mal einlesen, ich persönlich bin ein Merino Socken Fan. Nicht optimal für Hitze, geht aber. Ich habe da Woolpower 400, mittlerweile seit Jahren....die halten echt her. Da gibts ne 200èr Serie auch, also dünner/leichter, sollen angeblich aber nicht so gut sein wie die 400èr Serie!?!

---------------------------

Thema Regenjacke!

Hmm schwieriges Thema, das extremste was ich erlebt habe waren 48 Grad bei ca. 99 % Luftfeuchtigkeit, also Du bist immer nass, Regen ist eher noch angenehm, eher nervig - das Viehzeug das aus den Bäumen fallen kann bzw. sich eher in Bodennähe aufhält.

Also ich würde keine Regenjacke wählen, auch keinen Poncho, sondern ich würde einen Trekkingregenschirm wählen. Ich hass die Dinger, hab mittlerweile aber den 2.ten da, den ersten biss mein Hund Belüftungslöcher hinein, als Teenie...

http://www.euroschirm.com/trekking.p...e_land=deutsch

http://www.euroschirm.com/schirm/Out...e_land=deutsch

Also eher die Priortiät darauf legen, wie robust sind die Sachen, UV-Schutz und trocknen sie schnell.

Hab meine dort direkt bestellt und kann nur bestes berichten vom Produkt als auch von den Menschen dort.

-----------------------------

Thema Wasser

Das schwerste an jeder Ausrüstung ist immer Wasser, also es ist eine Spiralentwicklung....mehr Wasser dabei, mehr Gewicht, mehr Gewicht, mehr Schwitzen/Energieverbrauch.

Aber Wasser ist wichtig, welchen Tip gibt man jetzt einem Anfänger...!

Erstmal ist Wasser/Durst/Hitzegefühl sehr individuelle Sachen bei jedem Menschen. Ich persönlich komme z.B. mit HItze sehr gut klar, brauch auch relativ wenig zu trinken.

Heißt, das krasseste was ich da machte war mit einem Engländer in der Nähe von Marble Bar auf einem Trail bei ca. 50Grad und ca. 30 km unterwegs mit 3 ltr. Wasser und leichtem Gepäck. Kein urinieren mehr, Wasser lief aus den Stiefeln raus und wir waren schon am dehydrieren...echt übel....aber so war`s!

Fakt ist, wenn man das Wasser immer wieder schluckweise trinkt, kommt man mit der gleichen Menge weiter als wenn man z.B. auf Pause einen Sturzbach trinkt...ähnlich im Biergarten !

Das heißt, entweder Flasche in der Hand halten, oder Trinksystem oder aber vorne an dem Brustgurt mit einem Karabiner anclipsen.

Wertvoller Tip, besorg Dir gute Flaschenkühler, die können Gold wert sein, denn warmes oder heisses Wasser bei 45 Grad trinken ist ätzend.

Nochmal zur Menge, ich würde nicht mehr wie ca. 3 ltr. mitnehmen, je nachTour natürlich.

Damit bin ich persönlich schon mit über 30 kg und über 30 Grad ca. 45 Km/Tag gelaufen, natürlich kostet dass Tribut, aber ich war noch jünger und wollte es auch wissen. Würde ich heute nimmer(so) machen.....!

Das keine Baumwollsachen eingepackt werden, versteht sich von selbst, also Unterbuchsen, Jeans, Socken.

So, vielleicht war der ein oder andere Tip dabei...!

Nette Grüße

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"

Richtig frei, fühle ich mich nur draussen....!!!!!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Travelmate für den nützlichen Beitrag:
firstdoop (14.06.2012)
  #11  
Alt 13.06.2012, 21:11
Benutzerbild von Harp Booth
Harp Booth Harp Booth ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 3.406
Galerie: 52
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Hallo firstdoop,

darf ich mal im Vorfeld fragen, welche Art von Reisen Ihr euch vorgestellt habt?
Du hast zwar geschrieben, dass ihr vorrangig in Lodges und Hotels übernachten wollt und Euch zu Fuss und mit der Bahn fortbewegen wollt.

Habt ihr vor längere Treks abseits der Zivilisation zu machen oder eher längere Distanzen mit der Bahn zurückzulegen und dann den Weg zu Sehenswürdigkeiten oder Hotel mit Gepäck zu Fuss zurück zu legen?

Gruss Harald
__________________
D. Nuhr: "Es gibt sehr schöne Flecken auf dieser Erde,
allerdings liegen Sie oft ein wenig außerhalb und sind mit
öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen."
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Harp Booth für den nützlichen Beitrag:
Travelmate (14.06.2012)
  #12  
Alt 14.06.2012, 13:39
firstdoop firstdoop ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 13.06.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 5
Galerie: 0
Lächeln AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Hallo,

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Tips.


@harpbooth: Zur Erklärung, wir wollen keine längeren Treks machen, aber schlafen in Lodges, mit gesamten Gepäck zu Sehenswürdigkeiten und zur nächsten Station. 2 mal längerer Aufenthalt um auszuruhen, Wäsche zu waschen, zu entspannen - dann gehts aber weiter. Die Bahn wird wohl unser stetiger Begleiter, da die Bahnlinie auch von Nord nach Süd geht. Wir haben also ständig unser Gepäck dabei, sind aber nicht in der Wildnis an sich.

Rucksack gehe ich noch in mich, vor allem da ihr sagt, "nimm den der am besten passt".

Bei den Mückensicheren Sachen habe ich nun Nosilife/ Craghopper, G1000 und CarePlus. Da probiere ich nun einmal an, was am besten passt (Obwohl ich schon eine "normale Figur" habe). Auf jeden Fall sollte eskurz Klamotten für tagsüber und lange Klamotten für abends sein, leicht sein und schnell trocknen.

Schuhe - geht die Tendenz nun doch zum Stiefel, obwohl ich vorher noch mit Schuhen gerechnet hatte. aber ein 2. Paar nehme ich auf jeden Fall auch mit.

Socken - Coolmax oder Marino ? - werde ich wohl mal "anfassen" bei Globi, aber ich weiß schon einmal wohin ich schaue. Regenschirm ist sehr gut - kam mir so gar nicht in den Sinn.

Wasser - meine Tendenz geht nun zum 2-3l Trinksystem (oder eben der Beutel im Rucksack - heißt das nun Trinksystem oder Camelbak oder ... ?).

Ich schaue mir dann auch noch einmal die Notwendigkeiten und Möglichkeiten bei Handtuch und Packbeuteln (oder lieber Plastiktüten?) und Kleinkram an.

Danke noch einmal ....
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.06.2012, 14:23
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
die Beine ernähren den Wolf....:o)
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.060
Galerie: 0
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

Hi nochmal!

Also insgesamt, schau dast wenigst möglich einpackst, also geringes Gewicht a) ist das viel angenehmer und b) hast einfach noch Reserve und Platz für andere Sachen....vor allem wenn Frau dabei ist...verstehst scho...!

Unter Trinksystem verstehe ich eine Wasserblase oder Sack mit Schlauch und Trinkstück, davon halte ich persönlich nichts. Camelback ist nicht schlecht, aber auch schwer zu reinigen, also wenn dann schon die Nalgene Flaschen mit Weithalsöffnung.

Die sind nicht schlecht, aber selbst die würde ich nicht mehr wählen. Einfach die normalen PET Flaschen in 1 ltr. Form. Warum 1 ltr. weil man das gut einteilen kann, vorne an den Rucksack hängen und passt in fast alle herkömmlichen Flaschenkühler von der Größe. (da sind meist die 1,5 ltr. scho wieder zu groß).

-Aber wie geschrieben, da machen persönliche Vorlieben auch was aus!-

Plastiktüten würde ich billige vom Aldi oder Lidl nehmen, so eine Rolle mitnehmen, kann man immer gebrauchen, beim einpacken doppelt nehmen, auf links drehen wennst so willst und wenn se hin ist, ordnungsgemäß wegschmeißen. Fertig!

So viel wieder von mir!

NGR

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"

Richtig frei, fühle ich mich nur draussen....!!!!!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.06.2012, 15:34
centauro centauro ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Melbourne
Beiträge: 37
Galerie: 4
Standard AW: Hilfe bei Ausrüstung für Vietnam-Tour

"Socken - Coolmax oder Marino ? "

gibs bei euch noch keine outlast socken ? Marino wuerd ich nicht nehmen, da laeuft dir das wasser ausse schuhe, also coolmax oder outlast
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ausrüstung, moskito, rat, regen, südostasien


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausrüstung für Einsteiger derflip85 Ausrüstung 28 11.06.2009 18:45
Tour Anbieter Spiti Valley hauben Trekking in Indien 4 15.06.2008 12:08
1. Tour Irgendwo wo's nicht zu warm ist ShortBrini Allgemeines, Vorbereitung und Anreise 6 28.09.2007 04:31
5-tägige Tour in den Alpen gesucht vito Wandern in den Alpen 8 10.06.2005 16:32
Trekking-Anfänger sucht Hilfe Monika Trekking in Nepal 8 05.11.2003 19:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:41 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS