Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Amerika > Patagonien > Trekking in Patagonien

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.04.2012, 21:02
Peter/Wien Peter/Wien ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 27.04.2006
Ort: wien
Beiträge: 16
Galerie: 0
Standard Torres del Paine, NP Lauca, Surire, Isluga, Pan de Azucar, Cerro Vicunas trekking Dez/Jan 2011/12

Hallo!
Ich war eine Woche Bergwandern im Torres del Paine NP im Süden Chiles und bin dann in den Norden C. nach Arica geflogen, habe einen Geländewagen/Pickup gemietet und wollte ab 24.12.2011 gemeinsam mit meinem Partner aus Deutschland z.B. die Besteigung des Volcan Parinacota vorbereiten, was aufgrund Regens und heftigen Schneefalles(inverno altiplano) nicht möglich war. Wir haben stattdessen drei NP an der Grenze zu Bolivien besichtigt(Lauca, Surire, Isluga).
Etwa 1000 km südlicher haben wir wieder einen Pickup gemietet und sind von Copiapo durch die Atacama zu den 16 Sechstausendern gefahren, einer von diesen ist der Ojos del Salado.
Wir haben am 2.1.2012 einen Gipfel des Cerro Vicunas (6030m) bestiegen(mit Schneedecke), aufgrund des starken Schneefalls/der Schneelage in höheren Regionen, elektrischer Graupelschauer und Gewitter, keiner Sicht wegen Starkwind (alles immer nachmittags) war an eine Besteigung eines höheren Berges nicht zu denken.
Schnee lag sogar auf der Ebene in 4500 m Höhe. Ein Reiseunternehmer, der bei "unserer" Hütte vorbeikam, sollte drei Spanier vom ein paar Kilometer entfernten Camp beim Ojos zwecks Abflug abholen und hat es trotz Geländepickup nicht geschafft, dorthin zu kommen.

Wer Infos zu den erwähnten Zielen braucht kann sich an mich wenden.
LG
Peter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.07.2012, 07:02
anno76 anno76 ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: 89081 ulm
Beiträge: 4
Galerie: 0
Standard AW: Torres del Paine, NP Lauca, Surire, Isluga, Pan de Azucar, Cerro Vicunas trekking Dez/Jan 2011/1

Hallo Peter,

ich plane eine rundreise nach chile, patagonien und .... zu machen.
mich würd interesieren ob mann, wenn man den W-walk im torres macht, besser wanderstiefel haben sollte.
es wär gemütlicher wenn auch trekking schuhe reichen würden. wie sind denn da deine erfahrungen und was kannst du mir zu deiner reise im ganzen an, im nachhinein, wichtigen tips geben.

auch zu der art zelt und den untergründen, wegen .z.b. gescheite stahl heringe.

danke für deine antwort.

gruß chris
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.07.2012, 21:23
Peter/Wien Peter/Wien ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 27.04.2006
Ort: wien
Beiträge: 16
Galerie: 0
Standard AW: Torres del Paine, NP Lauca, Surire, Isluga, Pan de Azucar, Cerro Vicunas trekking Dez/Jan 2011/1

Hallo Chris!

Unter optimalen Bedingungen könnte man den W-walk im Torres auch mit Trekking-Schuhen begehen.
Ich empfehle das aber nicht, denn wer hat schon optimale Bedingungen, und eine Verletzung eines Knöchels wegen des mangelnden Schutzes durch die Schuhe würde ich, 3200 km von der Hauptstadt entfernt, auch nicht riskieren.
Ich hatte ein S. Sierra Leone Zelt und Standard Heringe. Der Untergrund ist erdig und fest, mit Ausnahme beim Lago Grey.
Ich kann einen Abstecher zum Inlandeis beim Lago Grey nur empfehlen. Man campt auf schwarzem Lavasandstrand, Eiswürfel klicken am Strand im Wellengang und kleinere Eisberge treiben vorbei.
Auch das Vale Francisco ist sehr schön, der Gletscher macht ziemlichen Krach am Vormittag bei Sonnenschein.
Zum letzten Teil der Wanderung, die berühmten Torres haben zwar bei Sonnenaufgang eine sonnenbeschienene Spitze, diese Türme halte ich als Österreicher überschätzt, das können wir in Ö. locker aufbieten.
Ich hatte im wesentlichen Spaghetti und Sugo (Kunststoffverpackung; kein Glas) und Thunfischdosen mit, das hat sich bewährt, war nahrhaft und leicht.
Nach Puerto Natales kann man übrigens von Santiago fliegen. Punta Arenas ist nur ein fades windiges Dorf.

LG
Peter
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2012, 18:44
Katja999 Katja999 ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 72
Galerie: 0
Standard AW: Torres del Paine, NP Lauca, Surire, Isluga, Pan de Azucar, Cerro Vicunas trekking Dez/Jan 2011/1

Hallo Peter,
schade, dass ihr wegen des Wetters den Parinacota nicht besteigen konntet.
Lauca NP und Surire würden mich auch noch mal interessieren. Wir wandern auch gerne, aber uns wurde aufgrund der Höhe davon abgeraten, deshalb frage ich mich, ob diese Ziele trotzdem noch für uns in Frage kommen, wenn man außer Autofahren nicht viel machen kann. Wie ist deine Meinung dazu?
Wo habt ihr das Auto gemietet? Wart ihr zufrieden?
Viele Grüße
Katja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.08.2012, 22:04
Peter/Wien Peter/Wien ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 27.04.2006
Ort: wien
Beiträge: 16
Galerie: 0
Standard AW: Torres del Paine, NP Lauca, Surire, Isluga, Pan de Azucar, Cerro Vicunas trekking Dez/Jan 2011/1

Hallo Katja!

Wir haben das Auto in Arica gemietet, den Kontakt zum Vermieter haben wir vom Hostal Jardin del Sol bekommen. Das Auto war zwar 10 Jahre alt und hatte 400.000 km Laufleistung, ein Nissan Terrano 4x4 Pick-Up, hat aber unheimlich Spaß gemacht damit zu fahren und mit dem Auto auf den Sandpisten so richtig zu driften und in den langen, tiefen Wasserlachen mit 50, 60 km/h aufzuschwimmen. Das Gelände verlangt absolut einen Pick-Up, der ist gegenüber einem Geländewagen nochmals höhergestellt.
Bei Hertz hätte ich für einen neuen Terrano 99.000 Pesos/Tag bezahlt, mit dem ich sicher nicht im Gelände soviel Spaß hätte haben können, für den alten haben wir 68.000 bezahlt, den haben wir völlig schlammverkrustet zurückgegeben.
Wir sind von Seehöhe auf 3500 m nach Putre gefahren, haben an diesem Tag einige Hügel erwandert, am nächsten Tag sind wir nach Lauca zum Parinacotta auf 4500 m gefahren, nach Putre zurückgekehrt und ab nächstem Tag auf der Höhe von 4500 m geblieben und auch übernachtet.
Einheimischer C.-Tee hilft gut gegen die Höhenerkrankungssymptome.
Wir hatten den Geländewagen 7 Tage für Lauca, Surire und Isluga. Ich bin schon oft in dieser Höhe gewandert. In Lauca sind die Berge das Ziel (wenn auch nur zum Ansehen, wie in unserem Fall), in Surire die Flamingos und in Isluga die verschneiten Kirchen aus dem 16. Jhd. Die aber leider enttäuschenderweise innen nicht zu besichtigen sind.
Wir haben die Woche als Abenteuer genossen (die Strecke ist schwierig zu befahren und sehr abgelegen, verlässliche Karten gibt es auch nicht, wir hatten drei, alle haben unterschiedliche Strecken gezeigt) und während der Zeit keine Touristen getroffen.
Als wir Alpakas fotografiert haben, kam eine alte Indianerin gerannt, die glaubte wir packen die Alpakas unter die Plane am Pick-Up und die hat sicherheitshalber gleich mal nachgesehen.
Tourismus kannte die nicht.

Liebe Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.08.2012, 20:29
Katja999 Katja999 ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 72
Galerie: 0
Standard AW: Torres del Paine, NP Lauca, Surire, Isluga, Pan de Azucar, Cerro Vicunas trekking Dez/Jan 2011/1

Danke! Das hört sich auf jeden Fall spannend an!
Das waren sicher tolle Erlebnisse.
Lieben Gruß
Katja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Torres del Paine Nationalpark, Chile Katja999 Artikel Patagonien 4 16.01.2010 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:27 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS