Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Dies und Das > The Lodge: Unregistriert, hier kannst du plaudern und dich vorstellen

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13.04.2012, 13:49
Benutzerbild von pekra62
pekra62 pekra62 ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Neustadt Rbg. bei Hannover
Beiträge: 878
Galerie: 10
Standard AW: Notfallsender SPOT

Sat-Telefon mieten: http://www.daerr.info/index.php?sate...-kommunikation

Hatte das Sat-Telefon nach Lappland mitgenommen, um mich im Notfall zu Hause melden zu können und bei den örtlichen Behörden (hatte diverse Tel-Nr. dabei), in der Annahme, dass von dort aus die Rettungskräfte alamiert werden und dann die Rettung nichts kostet. Der evt. Rücktransport dann nach Deutschland wäre über ADAC bzw. Auslands-KV gedeckt gewesen.
Aber selbst bei dieser Variante, wäre es wohl besser, sich noch einmal über evt. Kosten zu informieren. Keine Ahnung, wer eigentlich eine Rettung z.B. in den Alpen beim Bergsteigen bezahlen würde.

Beim Spot hatte ich das so verstanden, dass per Notruf die "Spot-Zentrale" informiert wird. Die veranlassen dann alles weitere. Aber wie und wen die dann alarmieren war mir völlig unklar.
Das ganze sollte gedeckt sein über eine britische Versicherung, mit Geschäftssitz in GB und englischem Vertrag. Das war mir zu heikel. Das sollte versicherungstechnisch über GB laufen, weil damals der Spot in D nicht für Privatpersonen zugelassen war, sondern nur für Luft- und Schifffahrt.

Diese Infos sind aber mittlerweile 2 Jahre alt und so, wie ich sie aus unterschiedlichen Quellen zusammengesucht und verstanden hatte. Also keine rechtsverbindliche Auskunft.

Peter
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.06.2012, 21:11
Blauer Schwede58 Blauer Schwede58 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: Meschede
Beiträge: 9
Galerie: 0
Lächeln AW: Notfallsender SPOT

Hallo,
hat etwas länger gedauert. Hab mich aber jetzt für ein Iridium 9555 Satellitentelefon zur Miete bei der Firma M Cramer entschieden ( ca 3 Wochen für ca 150,- € ohne Verbindungsentgelte). Laut Auskunft von Herrn Cramer funktioniert der Notfallsender SPOT in Grönland nicht, auch andere Satellitentelefonsysteme sollen nicht funktionieren, nur halt Iridium.
Die Ruf-Nr für den Notfall von der Polizei von Siisimiut und Kangerlussuag habe ich von Greenland Outdoors erfahren.

Michael
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.09.2012, 21:12
Kokanee Kokanee ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: südlich
Beiträge: 721
Galerie: 0
Standard AW: Notfallsender SPOT

Um mal zu vervollständigen: ich hab den Spot ca. 5 Wochen gemietet, 70 Euro plus Rückversand. Hat gut funktioniert, auch wenn ein Empfänger behauptet, nicht alle Nachrichten wären angekommen - ich schiebe das auf die Zeitverschiebung, ab und an hab ich eben später auf den Knopf gedrückt, auch mal über dem Polarkreis. Hab auch einen getroffen, der hatte das erste Modell und war sehr zufrieden, auch über dem Polarkreis. Laut Abedeckungskarte wird es in Grönland dünner, aber in Südgrönland zumindest würde ich es damit wohl auch noch versuchen (Arctic Circle Trail scheint mir allgemein ohne machbar, aber das ist wohl eine recht individuelle Entscheidung).
Rettung ist ausgefallen, insofern kann ich nicht sagen, ob das alles geklappt hätte ;-), kombiniert mit DAV-Mitgliedschaft.

Negativ aufgefallen:
a) Die website ist so schick, da bekommt man schon mal Probleme im Nirgendwo (wo man sich mit dem Teil selbstverständlich befindet bzw. kurz davor). Will man sich in sein Konto einloggen und was ändern, könnte der PC überfordert sein. Find ich ziemlich ätzend bzw. überflüssig, why not keep it simple? Ready for adventure und so … nicht lebensbedrohlich, man hat das ja vorab geregelt – aber ich hätte schon gerne noch mal was angepasst später kurz vor adventure – gerade am falschen PC.

b) Europäer können bei den Kontakten keine nordamerikanische Tel.nr. angeben und Amerikaner keine europäische. Ich weiß nicht, ob das vom Wohnort abhängt oder wo man das Gerät kauft, vermutlich vom Wohnort. Mail geht immer.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04.10.2012, 16:19
Polarfuchs Polarfuchs ist offline
freut sich auf die nächste Tour
 
Registriert seit: 16.08.2006
Ort: Heidelberg, zeitweise Wien
Beiträge: 839
Galerie: 0
Standard AW: Notfallsender SPOT

SPOT ist ja ganz nett, aber das Hauptproblem: sobald man in einen Waldbereich kommt, funktioniert das ganze nicht mehr. Und gerade im Wald wäre ein Signal ja wichtiger als auf offenem Gelände
Und dann kommt natürlich Panik auf bei den "Daheimgebliebenen" ..., und genau DAS sollte ein solches Produkt ja eigentlich vermeiden.
Zumindest war das bei dem 1. Modell. So geschehen im finnischen Reisadalen bei der Tour von @Carsten010.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.10.2012, 17:28
Hannes33 Hannes33 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 1.616
Galerie: 0
Standard AW: Notfallsender SPOT

Zitat:
Zitat von Polarfuchs Beitrag anzeigen
Und gerade im Wald wäre ein Signal ja wichtiger als auf offenem Gelände
Und dann kommt natürlich Panik auf bei den "Daheimgebliebenen" ..., und genau DAS sollte ein solches Produkt ja eigentlich vermeiden.
Hallo,
GPS funktioniert im wald halt schlecht bis gar nicht... wobei man fast immer einen Fleck findet (Lichtung, Hügel usw.), wo ein signal empfangen/gesendet werden kann. Speziell im Tracking Modus schafft es das system schon ein signal abzusenden.
Was ich nicht verstehe ist, warum gerade im Wald das signal wichtiger als auf offenem Gelände sein sollte... aber wie auch immer, jedes system hat schwächen und stärken, ein erfahrener user hat gelernt damit entsprechend umzugehen.
LG, Hannes.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 05.10.2012, 17:12
Kokanee Kokanee ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: südlich
Beiträge: 721
Galerie: 0
Standard AW: Notfallsender SPOT

Ich bin damit auch 4 Tage mehr oder weniger durch Wald - eben ein Wald, der auch mal lichter Birkenwald am Fluss ist oder oben am Hang ... eigentlich genügt es, ein offenes Fleckchen Himmel zu haben. Im tiefsten Regenwald funktioniert das vielleicht nicht. Trackingfunktion hat mich nicht interessiert. Natürlich ist es immer schlecht, irgendwo runterzufallen und dann ist die Schlucht eng oder so.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.10.2012, 18:24
Polarfuchs Polarfuchs ist offline
freut sich auf die nächste Tour
 
Registriert seit: 16.08.2006
Ort: Heidelberg, zeitweise Wien
Beiträge: 839
Galerie: 0
Standard AW: Notfallsender SPOT

Zitat:
Zitat von Hannes33 Beitrag anzeigen
Was ich nicht verstehe ist, warum gerade im Wald das signal wichtiger als auf offenem Gelände sein sollte...
Ganz einfach: wenn wirklich etwas passiert ist man auf offenem Gelände wie z.B. Fjäll natürlich wesentlich leichter zu finden als im Wald
Rettung kommt bekanntlicherweise mit dem Hubschrauber ...

@Kokanne
das war nicht im tiefsten Regenwald, sondern im finnischen Reisadalen. Und da gab es NULL Signale.

Und was nützt so ein Ding, wenn es nicht ein paar Mal am Tag Signale sendet? NICHTS! (Auf die Sicherheit bezogen)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.10.2012, 18:39
Kokanee Kokanee ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: südlich
Beiträge: 721
Galerie: 0
Standard AW: Notfallsender SPOT

Also, wenn man denkt, dass so ein Teil immer rettet, sollte man es vielleicht lassen und muss sich eben ein Satellitentelefon leisten.
Ich denk mir halt oft, vor dem Spot ging es auch ohne. Ständig Signale abgeben? In Finnland? Damit macht man Leute daheim wohl wirklich kirre. Die Abdeckung deutet zumindest an, dass es in Nordfinnland auch etwas dünner wird.
Das ist noch so ein Nachteil: man sollte sich überlegen, ob die Aktion so verwegen ist, dass Leute tägliche Wasserstandsmeldungen brauchen. Wenn die mal ausfallen, braucht man auch ne sinnige Absprache, nicht ganz einfach.

Wäre ein PLB besser? Ich verstehe nicht, warum Leute Seenotsender mit sich rumtragen. Das ist nach spätestens 2 Tagen leer - und für bessere Ortung haben sie inzwischen - GPS.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.10.2012, 16:41
Benutzerbild von pekra62
pekra62 pekra62 ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Neustadt Rbg. bei Hannover
Beiträge: 878
Galerie: 10
Standard AW: Notfallsender SPOT

Zitat:
Also, wenn man denkt, dass so ein Teil immer rettet, sollte man es vielleicht lassen und muss sich eben ein Satellitentelefon leisten.
Auch die brauchen freie Sicht zum Satelliten.
Ob Bäume ein Hindernis darstellen, weiß ich nicht. Aber Berge auf jeden Fall.

Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo meldet man jemanden vermisst? pekra62 Wandern in Nordeuropa 21 09.10.2010 08:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:04 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS