Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Amerika > Patagonien > Trekking in Patagonien

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.08.2009, 23:27
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

WEr hat diese Route zu Fuss oder zu Pferd schon mal gemacht und kann vielleicht ein paar Tips geben. schwierige Flüsse Dauer Orientierung und ähnliches. Teilweise besteht schon eine Strasse? Vielen Dank Patagonico
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.08.2009, 09:37
Thomas Thomas ist offline
¤¤¤¤¤¤¤¤¤
 
Registriert seit: 11.03.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 1.839
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Hiho,

willkommen im Forum!

Ich hatte vor einigen Jahren auch versucht über diese sehr interessante Route Informationen zu finden. Weder hier im Forum noch sonst wo im deutschsprachigem Raum gab es damals Informationen dazu. Ist halt so ein klassischer of-the-beaten-track Anwärter, daher wirst du kaum Informationen finden. Es gibt jedoch ein oder zwei Agenturen in Chile, die diese Route auf Anfrage hin mit Pferden anbieten (kannst du leicht über eine Suchmaschine deiner Wahl finden). Da könnte man vielleicht irgendwie an Informationen rankommen.

Viele Grüße,

Thomas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.08.2009, 14:10
kunibert kunibert ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2005
Ort: Dresden
Beiträge: 30
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Hallo,

ein Mitarbeiter von http://www.aktivotours.com/ - Thomas Heidbüchel hat das vor vielen Jahren mal mit seiner Freundin und Pferden gemacht. Sie waren damals zu zweit und 3 Pferden.

Weiterhin weiß ich das der Besitzer vom Fundo San Lorenzo diese Tour 2003 mit zwei Franzosen gemacht hat (mit Pferden). Das Fundo San Lorenzo liegt ca. 70 (?) km von Cochrane entfernt und war damals nur mit Mietauto oder zu Fuß zu erreichen (Bus fuhr damals nur einmal die Woche und auch nicht bis hinter - wir hatten das Fundo immer "Monta Rosa Range genannt). Damals wurde am westlich vom Monte San Lorenzo eine neue Piste gebaut, vielleicht hat sich ja was geändert. (In OSM ist die Piste zumindest schon als fertig drinne) Funk soll es von Cochrane aus geben. Telefon gab es damals nicht. Im letzten Lonely Planet und im Gantzhorn ist der Anmarsch beschrieben.

Zu Fuss soll es lt. Lonely Planet 10 Tage dauern.

Ich weiß das hilft dir erstmal nicht richtig weiter, aber du hast ein paar Punkte die du weiterverfolgen kannst. Wenn du weitere Infos bekommen hast, bitte an mich denken. Das ist auch so eine Sache, welche ich nochmal machen möchte. Landschaftlich sahen die Bilder aufregend aus.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.09.2009, 19:46
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

auf der Seite von South American Explorers gibt es einen Bericht 9 days trek Villa O Higgins Cochrane. weitere Infos habe ich nicht gefunden. Gruß Patagonico
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.09.2009, 16:48
kunibert kunibert ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2005
Ort: Dresden
Beiträge: 30
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

hier gibt es schon mal den Wegverlauf. http://www.villaohiggins.com/mapas/r_vo-coch.htm Vielleicht wissen die Leute von der Seite http://www.villaohiggins.com/mapas/ mehr über den Weg

hier steht auch noch was drinne http://www.infinito-sur.com/central-...ng/villaoh.htm
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.02.2010, 02:35
olepat olepat ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Coyhaique-Patagonien-Chile
Beiträge: 36
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Zitat:
Zitat von kunibert Beitrag anzeigen
hier gibt es schon mal den Wegverlauf. http://www.villaohiggins.com/mapas/r_vo-coch.htm Vielleicht wissen die Leute von der Seite http://www.villaohiggins.com/mapas/ mehr über den Weg

hier steht auch noch was drinne http://www.infinito-sur.com/central-...ng/villaoh.htm

Hola, Hans von villaohiggins.com kann ich nur empfehlen, allerdings wenig oder kein englisch. Thomas trefe ich ab und an, wenn die Kreuzfahrtschife hier anlegen, kann ihn gerne mal fragen aber besser, Du schreibst ihm selbst Die Strasse ist schon sehr weit fortgeschritten, man kommt jetzt bis fast an den ehemaligen Glacier Virgen ran. Werde demnächst mal dort vorbeifahren, um mir die Sache auch mal anzuschauen, melde Dich einfach wenn Du Zeit hast, mitzukommen. Den Termin kann man ja zeitlich anpassen, eilt nicht. Auf jeden Fall werde ich dann im Forum berichten, wie die Sache so gediehen ist.

Saludos
__________________
olepat . Patagonien . Chile
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.02.2010, 19:20
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Die Route ist entschärft. Von Cochrane bis 8 km hinter dem Rio Calluqueo gibt es eine Strasse gut befahrbar bis zum Rio Calluqueo, dann etwas rauher aber gut zu gehen. Die Bauarbeiten ruhen gerade aufgrund der Wirtschaftskrise. Das Baucamp wird von Soldaten bewacht. Passage zu Fuss ist jedoch kein Problem. Der Weiterweg ist schlammig und nass, mehrfache Flussquerungen ( Rio Pedregroso). Dann schwierig zu finden, dichter Wald etc. Wir haben dann abgebrochen ca 4 h vor der Picada. Von Süden gibt es jetzt eine Strasse bis zum Lago Christie. Der Weg geht von der Strasse ab ca 1,3 km vor derem Ende. Im El Mosco in VOH findet man Transportmöglichkeiten bis zum Ende der Strasse. in 2 J will ich es wieder versuchen, dann von Süden. Gruß P
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.02.2010, 04:35
olepat olepat ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Coyhaique-Patagonien-Chile
Beiträge: 36
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Wenn Ihr mal auf GE nachschaut, sieht man die Strasse ganz gut. Der Endpunkt ist etwa bei 47.588864°S 72.507952°W (WGS84) beamt man nun die Zeichnung von Hans (link weiter oben im thread) über GE, ergeben sich etwa 70km Wanderung bis zum anderen Ende der Strasse (Südende Lago Christie) bei etwa 48.182871°S 72.390064°W (WGS84). Bei Interesse sollte man sich nun die entsprechenden 1:50.000 er Karten unter www.igm.cl bestellen. Des weiteren, wie mein Vorschreiber schon beschrieb ist es sicher günstig, die Sache mit Gummistiefeln anzugehen, bei entsprechendem Wetter ist auch ein leichtes Schlauchboot von Vorteil (ALpackaraft macht sich ganz gut). Man kann dann etweder über eine prekäre Hängebrücke von Entrada Mayer weiter nach Argentinien (-> El Bello -> Estancia Tucu Tucu) oder schaut sich in Villa O Higgins nach Weiteren interessanten Möglichkeiten um. Eine wäre zum Beispiel, von dort(in der Nähe) zum Lago Quetru weiter im Norden zu laufen über den Ausfluss des Lago O Higgins. Das dauert je nach gusto zwischen 4 und 12 Tagen , ist aber schon advanced backpacking, also ohne weg und steg für den größten Teil der Strecke.
__________________
olepat . Patagonien . Chile
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.02.2012, 18:01
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Gerade aus Chile zurückgekommen. Villa O higgins - Cochrane zu Fuss über die Ruta de los pioneros hat geklappt, eher trockenes Jahr, keine Schwierigkeiten mit Flüssen oder Sümfpen. Ruta immer gut erkennbar, zwischen Lago Alegre und Rio Bravo immer wieder Passagen mit umgefallenen Bäumen, die den Weg blockieren, Insgesamt gut und sicher zu machen. Pro Tag kommt man an 1 oder 2 Puestos vorbei, in denen man kochen und sitzen kann. Später mehr. Wegpunkte schicke ich gerne zu.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.03.2012, 21:13
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

Tag1: Jorge el espanol, Inhaber vom El Mosco fährt euch zum Lago Christie (ca 50 km). Preis Verhandlungssache. Wir haben zu 3 40000 CLP gezahlt. Ca. 1,2 km vor dem Ende der Strasse geht der Weg ab. 10 m steil bergan, dann sollte man einen guten ca 50 cm breiten Weg sehen. bei KM 7,670. Dann gehts los. Ca 4 h auf und ab über altes Gletschergelände an 3 puestos vorbei, immer gut markiert (Steinmänner) bis zum Haus von Don Ruen Pradano. (Zelten am See möglich). Kein Buschwerk muss durch wandert werden. Falls doch, dann seid ihr falsch.
Tag 2: Vom Fundo Pradano über eine ebene Strecke nach Norden, immer gut sichtbar und klar definiert. altes Gletschergelände, auch viel Wald. Der Lago Christie liegt bald hinter euch, ein kurzes Stück ohne See, dann seid ihr am Lago Alegre. Kurz vor dem See kleiner Puesto, ein Stück am Ufer entlang, dann wieder auf und ab, bis zu einer wundervollen Halbinsel auf der der Fundo Celuiche liegt. viele wunder bare Himmbeeren. (Zeltplatz in Seenähe)
Tag 3: Vom Fundo am See entlang auf und ab manchmal liegen Bäume quer auf dem Weg, nach einer Stunde ca 150 m hoher Anstieg nach einer Bachüberquerung (waypoint). Es gibt einen guten Weg auf die kleine Anhöhe. Falls ihr keinen Weg findet, bitte suchen. Querfeldein ist nicht nötig. Am Seeende verlässt der Weg das Ufer und wirkt plötzlich sehr gepflegt. Keine Bäume liegen quer. Rasch gelangt ihr auf fast ebener Strecke zum Rio Alegre. Dort wohnt Heraldo Real. seit 9 Jahren ganz alleine, ohne Funk etc. (Zelten am Rio Alegre möglich, nach Absprache mit Don Heraldo.
Tag 4: Auf der orographisch linken Seite des Rio Bravo, d.h. der Weg läuft für euch auf der rechten Seite des Flusses. Es geht auf und ab über Felsriegel und Bäume, die querliegen für 3,5 h bis ihr zum Puesto Tablas gelangt . Gute Übernachtungsmöglichkeit. Nochmals 2,5 h und ihr gelangt zu einem weiteren Puesto mit schönem Zeltplatz.
Tag 5: Nach 3 h auf und ab steht ihr unter den Cerros tres hermanos. Ein Abstieg über ca 200 m, bringt euch in ein flaches Tal, in dem der Rio Bravo fliesst. Zunächst weiter auf der orographisch linken Seite. Nach 90 min verengt sich das Tal. der Rio Bravo muss nun je nach Lage mehrfach überquert werden. Die Strömung war nicht sehr stark, Das Wasser reichte bis OS Mitte. Nach Durch querung eines Felsentores findet sich ein sehr schöner Zeltplatz auf der orographisch rechten Seite des Rio Bravo (Waypoint).

Später mehr
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.03.2012, 11:42
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

6. Tag
Vom Lagerplatz auf der orographisch rechten Seite des Rio Bravo auf Pfad weiter kurz durch einen dichten Wald der bis zum Flussufer reicht. dann wird noch 2-3 x der Fluss überquert (flach) bis der Fluss aus einem kleinen See entspringt jetzt geht der Weg auf der orographisch rechten Seite weiter gut zu sehen, gut ausgebaut. oben quert man einen Bach nahe am Wasserfall dann durch einen enges kurzes Tal in ein großes Hochtal bis zum ersten Pass ca 1170 m, ca 100 m Abstieg in ein steiniges Hochtal durch das ein Bach fliesst in Richtung Osten. Wir überqueren den Bach und laufen Richtung Westen zum 2. Pass ca 1230 m hoch. Bei schönem Wetter auf Passhöhe tolle Aussicht auf die schneebedeckte Cordon de Cochrane, dann Abstieg mehrere hundert Höhenmeter bis in eine kleine Ebene in deren Mitte der Rio de los Saltos fliesst, kurz vor Ende dieser Ebene gehen Spuren li ab ein kurzes Stück bergan. dann steil auf einem guten Pfad bergab, von einem kleinen Absatz schöne Wiese Zeltmöglichkeit, ist die Pikota einsehbar. Die Pikota ist ein ca 40 m tiefer eingeschnittener Abschnitt des Rio de los Saltos. von oben über ein kurzes steiles Geröllfeld erreichbar, die Flussüberquerung zur Mittagszeit war unproblematisch. Bei hohem Wasserstand ist diese nicht ohne. auf der anderen Seite steil bergauf im Zickzack. Oben liegen Pickel (Pikota) und Schaufel um den Aufstieg ggf zu erleichtern. Dann auf der orographisch rechten Seite paralell zum Fluss bergab, bald kommt ein flacher Abschnitt an dessen Ende ein guter offener Puesto zu finden ist. (guter Zeltplatz) Das war der 6. Tag (ca 8 Stunden)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.03.2012, 19:16
Patagonico Patagonico ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8
Galerie: 0
Standard AW: Ruta de los pioneros Cochrane Villa OHiggins

7. Tag Pusto Turista - Puesto Calluqueo (3,5 h)
Zunächst eine halbe Stunde auf der orographisch rechten Seite des Rio de los Saltos leicht bergab, auf einem Pfad, der mehr oder weniger sichtbar ist, allmählich geht der Pfad nach rechts vom Flussufer weg. Dann rechts an einer Lagune vorbei immer durch einen Wald über Baumstämme etc. Der Weg ist leicht zu verlieren , es geht aber immer bergab und eher nach rechts, nach 2,5 - 3 Stunden steht man plötzlich auf einer Viehweide, kurz davor oberhalb der Weide läuft der Pfad nach rechts weiter, jetzt wieder gut sichtbar ca 10 min bergan, dann wird das Gelände zunehmend flacher, bald ist der Talgrund erreicht. Zum Puesto Calloqueo ist es nicht mehr weit. Guter Zeltplatz, mit Scheune zum Reinsitzen, etwas zugig.
8. Tag Puesto Calloqueo - Abzweigung der Cochrane - Lago Brown.
In der Mitte des Tales ist eine große ca 1,5 km lange Wiese, der Weg läuft in der Mitte auf einen Holzzaun zu. diesen überqueren, dann 600 m flaches Gelände. Am Ende stösst man auf einen Fluss (Rio Pedregroso) zunächst kurz am Ufer entlang, dann in den Fluss nach ca 80 m auf der rechten Seite aus dem Flussbett auf einen Pfad der durch einen dichten Wald führt (matschig), immer im Talgrund einige Zuflüsse zum Rio Pedregroso müssen überquert werden, nach einer Stunde wird der Rio Pedregroso nochmals überquert, in dem Augenblick, in dem auf seiner linken Uferseite das Gelände flach wird. Nach 400 m beginnt ein Feldweg, dessen Qualität stetig zunimmt. Vor dem Glaciar Calluqueo gibt es einige Haarnadelkurve. Dann das letzte Hindernis, der Rio Calluqueo, sehr breiter Fluss, aber nicht allzu tief, manchmal etwas drückend. Die einfachste Stelle ist ca 1 m oberhalb der Fahrspur, einige grosse Steine im Fluss, die mit dem Fuss ertastet werden müssen, Jetzt noch ca 3 h bis zur Abzweigung Cochrane - Lago Brown, ca 2 km vor dieser Stelle das Camp der Strassenbauarbeiter (CMT Cuerpo militar de trabajo)
9-xx Tag

Verlängerungsmöglichkeiten: Fundo San Lorenzo - Refugio Tono Rohrer - Rio Tranquillo in dieser wundervollen Gegend fast ein MUSS.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Villa O'Higgins -> El Chalten bogi Trekking in Patagonien 1 14.12.2005 07:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:58 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS