Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Spezialthemen > Expeditionsbergsteigen > Diskussion Expeditionen

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2010, 18:03
Werner Wessely Werner Wessely ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 04.06.2010
Ort: A-8047 Graz Äußere Ragnitz 47
Beiträge: 9
Galerie: 0
Standard Aconcagua - Besteigung

Hallo liebe Leute
Bin heute das Erste mal im Forum und möchte von jemandem Kompetenten eine Auskunft über eine Eigenbesteigung des Aconcagua erfahren.
Vorab: Ich habe vor, dass ich Anfang Jänner 2011 mit mehreren Freunden auf den Killi gehe, was wir über Moja Travel buchen werden. (Kann ich absolut empfehlen, da dieser Veranstalter absolut seriös agiert und alles einhält was er verspricht; Herr Prestel war mein Berater und die Preise sind ebenso ein Hammer; War am Elbrus mit Moja und war absolut pefekt)
Anschließend möchte ich gerne quasi Nonstop und gut aklimatisiert auf den Aconcagua, und das eventuell mit eigenem Hochzelt, in Eigenorganisation, usw..
Für das bischen Essen und usw. sind die Veranstalter teilweise einfach mit den Preisen etwas zu sehr überzogen, meiner Meinung nach!?
Gutes Geld einem Veranstalter zahlen ja, aber nicht ausnehmen lassen (teilw. bis zu € 4.500.-- ist Wahnsinn) wie eine Weihnachtsgangs. (Für ein Servietterl und ein Ornagensafterl extra am Berg, nein Danke)
Nun zu meiner Frage: Wer kann mir hierbei wirklich gute Tips und Auskünfte geben, oder wer hat Lust diesen selbst organisiereten Trip eventuell im Jänner 2011 mit zu machen?
Permit, Eintritt Nationalpark, sonstiges und Lasttier samt Treiber selbst organisieren und den Gipfel besteigen.
Der Flug müsste um rund € 1.000.-- zu haben sein, Permit usw. wie vor a. dürften rund € 500.-- kosten, und die Ausrüstung samt Essen hat wohl jeder selbst.
Bis auf rund 5000m hat man ohnehin das Lasttier, denke ich zumindest, und weiter rauf braucht man sowieso nicht so viel mehr an Essen, sodass das bischen Tragen dann nicht mehr das Problem sein kann.
Vor der Kälte habe ich keine Angst, denn am Elbrus hatte es auch - 32° und Schneesturm. (Gute warme Kleidung ist alles!!!)
Würde mich über seriöse Auskünfte und Antworten sehr freuen
Liebe Grüße werner
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Annapurna-Tilicho Runde mit Chulu far East Besteigung Ralf Trekking in Nepal 3 23.02.2007 07:11
Besteigung Aconcagua pauli2040 Diskussion Expeditionen 18 23.04.2006 17:07
Partner für Aconcagua-Besteigung 2007 gesucht pauli2040 Suche 3 19.04.2006 17:23
besteigung aconcagua pauli2040 Trekking in Patagonien 10 12.11.2005 17:16
Ojos del Salado und Aconcagua 2006 udo Diskussion Expeditionen 7 24.05.2005 09:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:50 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS