Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Osteuropa > Wandern in Osteuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.05.2009, 21:01
bt0009 bt0009 ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: stuttgart
Beiträge: 1
Galerie: 0
Standard Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Hallo liebes Forum,
wir möchten ab dem 11.06.2009 in den Südkarpaten wandern. Und zwar im Capatani - Gebirge, der äußeren Kette der Südkarpaten westlich des Olt - Tals. Wir haben uns schon eine Strecke rausgesucht und zwar vom Oltet - Sattel im Westen über den Kammweg bis nach Malaia im Osten (Lotrutal). Wir können uns ca. 4 Tage Zeit nehmen.

Ich habe im Internet schon gestöbert, bin aber außer dem Bericht bei Karpatenwilli.com auf keine weiteren Informationen gestoßen.
Daher einige Fragen, bei denen Ihr mir vielleicht helfen könnt:
- Ist Mitte Juni das Capatani - Gebirge in der Regel schneefrei?
- Kann in den Sennerhütten tatsächlich übernachtet werden oder würdet Ihr ein Zelt mitnehmen?
- Wie sieht es mit Wasser aus, in der Karte sind Quellen eingetragen, sind die zugänglich?
- Wie sind Eure Erfahrungen mit den Sennern und Hirten und besonders mit den Hunden?

Vielen Dank für Tipps.

Grüße aus Stuttgart
Bernd
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.05.2009, 00:37
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Ein paar Antworten habe ich:

1. Mitte Juni dürfte nur noch sehr wenig Schnee liegen. Hier und da ein Fleckchen, mehr nicht.
2. Man kann in Sennhütten übernachten, wenn sie nicht bewohnt sind. Aber das ist keine Freude. Ich würde in jedem Falle ein Zelt empfehlen.
3. Wir hatten bei einer Wanderung im Lotru-Gebirge so einige Schwierigkeiten mit dem Wasser. Allerdings haben wir uns auch sensationell verlaufen, weil die Markierung sehr schlecht ist.
4. Hirten sind in der Regel freundlich. Ihre Hunde aber ganz und gar nicht. Und die Hirten sind nicht immer geneigt, ihre Hunde zurückzurufen, wenn sie sich mit Wanderern herumstreiten. Es hilft aber, deutlich sichtbar einen Stein aufzuheben und so zu tun, als würde man ihn auf die Hunde werfen. Dann halten sie Abstand. Man sollte aber nur im äußersten Notfall tatsächlich werfen, denn wenn man trifft, können die Biester sehr zornig werden

Wie seid Ihr gerade auf diese Gegend gekommen? Es gibt sehr viel schönere Teile der Südkarpaten. Der Fagaras-Kamm ist zu überlaufen und auch u lang für vier Tage, aber habt Ihr schon über das Parîng-Gebirge nachgedacht?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2009, 23:31
Egika Egika ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 21.01.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Galerie: 0
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Habe dazu auch gleich mal ne Frage:
Wie komme ich denn am besten (schnellsten/billigsten) vom Flughafen Bukarest nach Horezu (am Südrand der Muntii Capatanii)?

Hat da jemand Erfahrung?

Gruß,
Egika
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.03.2010, 14:36
Alibotusch
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Hi,
Leider erst zu spät auf das Forum hier gestoßen.
Will es nun etwas beleben, auch für die Zukunft.
Wanderungen von 1974 bis heute durch Rumänien und Bulgarien mit Rucksack, Rad und Zelt.
Auch mal per Rad.
Vorhaben abseits der großen Strecken
Ali
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.03.2010, 18:33
Backyards Backyards ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 11
Galerie: 0
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

@alibotusch: gibt's reiseberichte?
die karpaten stehen auf meiner liste...für irgendwann einmal :P
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.03.2010, 19:07
Alibotusch
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Hi
Wo genau willst du/ihr hin?

In den letzten Jahren hat die Tourismusindustrie ihr Herz für Rum. entdeckt und kippt dort die Touristen nur so aus, so dass ich 2010 wieder nach Bulgarien ausweichen will.
Für Radler als Info:
Die Straße von Sebes nach Orbisia Lotrului ist fertig asphaltiert, die von Petrosani nach Baile Herculane
noch sehr ruppig im südlichen Abschnitt, und die über das Paring Gebirge mit dem Urdele-Pass (2140 m) immer noch eine echte Herausforderung.
Ich war aber diesmal (2009) nur im Sureanu und mit Freunden im Vilcan/Mehedinti unterwegs.
Alibotusch
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.05.2010, 17:17
geobung geobung ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Köln
Beiträge: 2
Galerie: 0
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Apropos Bulgarien, warst Du schon in den West-Rhodopen? Wir wollen ab Ende Mai von Smoljan eine einwöchige Tour, möglichst mit Übernachtungen in Berghütten machen. Leider finde ich keine Hinweise auf die Öffnungszeiten der Hütten. Hast Du einen Tipp? Das wäre großartig.
Danke + Gruß
Georg
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.05.2010, 07:38
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard Hütten in den Rhodopen

Hallo Georg,
In den Westrhodopen war ich drei mal, liegt aber lange zurück.(1976 bis 1979).
Eine allgemeine Quelle für Öffnungszeiten von Rhodopenhütten habe ich nicht.
Kartenvertrieb ,,Mapsofbalkan,, in Mannheim kann vielleicht weiterhelfen. Der Mann war in Bulgarien Bergführer, ist sehr freundlich und kann vielleicht weiterhelfen
Auf der Rückseite der Karte ,,Zapadne Rhodopi,,hat man allen unnützen Schnulli raufgedruckt, aber so etwas wichtiges eben nicht. Falls hier nicht noch ein anderer das Kaninchen aus dem Hut zaubert, musst du die Hütte in Google suchen und anmailen.
Gehe doch einfach davon aus, dass die dort eingetragenen Hütten oder Touristenherbergen, früher sogenannte ,,Turisticheskaja Spalna's" aufhaben. Es fügt sich!
Der Balkan ist eine andere Welt voller Gastfreundschaft, voranmelden eher unnütz und umständlich.
Eine Woche ist sehr wenig.
Von Smoljan aus liegt natürlich der Goljam Perelik auf dem Weg.Uns hat man damals von dort oben verscheucht und auch der Canyon bei Trigrad war tabu für solche Exoten wie uns.
Schiroka Laka dürfte nun endgültig zur touristischen Bettenburg mutabiert sein.Trotzdem schön.
Tschutnite Mostowe ist sehenswert, Gluchite Kamani nicht so.
interessant ist auch die Fahrt mit der Rhodopenbahn ab Gara Septemvri. In Velingrad gibt es viele Thermalquellen. Ab Mai sind in den Rhodopen sehr viele Orchideen auf den Wiesen zu sehen.
Literatur: Auflage von 1977,, Die Rhodopen - Bergtourenführer in deutsch Verlag Medizina i Fiskultura,,
vielleicht noch irgendwo. Ansonsten ist ein Bergführer neuerschienen. Den kenne ich aber noch nicht.
Touristenzentrum Smoljan 0301-62530
Touristenzentrum Schiroka Laka 03041-233...vielleicht dort mal fragen
Alibotusch
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.05.2010, 21:12
geobung geobung ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Köln
Beiträge: 2
Galerie: 0
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Hallo Alibotusch,

vielen Dank für Deine nette Mail und den Infos. Eine Woche ist wirklich nicht viel, deshalb versuchen wir es gut vorzubereiten. Dein Tipp zu dem Bergführer bei mapofbalkan werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Noch eine letzte Frage. Habt ihr viele Bären gesehen oder hast Du von Problemen gehört? Anders als in Rumänien, bzw. Karpaten wird das wenig thematisiert. Ist es wirklich so unbedeutend?
Wenn ich mehr zu den Hütten stelle ich es ins Netz.
Viele Grüße Georg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.05.2010, 23:19
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard Bären

Georg, ich habe in über dreißig Jahren nur ein einziges mal Bären im Gutiin(Maramuresch,Nordrumänien) in freier Wildbahn gesehen. Und da waren es gleich vier auf einem Fleck.
Im Godeanu und im Retezat habe ich oft deren schwarzen Kot gesehen. Einmal war ich im Rodna auch an so einem Köderplatz. Bärenspuren gehören dazu.
In Bulgarien kann ich mich an derartige Spuren weniger erinnern. Aber Achtung ist immer geboten.
Nicht jeder Bär weiß, dass er abzuhauen hat. Also, die Möglichkeit zur Flucht geben
Immer wieder lese ich alle möglichen Schaudergeschichten und kann nur verwundert den Kopf schütteln.
Braunbären sind jedoch keine Grizzlibären.Die dürften ein echtes Gefahrenpotential in den Rockys darstellen.
Das "aufbäumen" von Nahrung habe ich nur einmal praktiziert,dafür mit tollem Erfolg.
Der Bilch war wohl der Meinung, mein Käse könne nur eine Spezerei für Ihn sein,.. so was verführerisches aber auch ausgerechnet vor seine Nase zu hängen....
(Ach so, Bilche sind possierliche kleine Siebenschläfer, die super klettern können, ein Zwischending zwischen Maus, Eichhörnchen und Ziesel.)
Hütehunde könnten lästig werden, wenn man in die Nähe einer Herde kommt.
Ruhe bewahren, kein Gas! Welche Schäden das verursacht ist mir nicht klar. Sie tun ja ihre Pflicht.
Der Hirte braucht aber seine Helfer! Eher mal einen Stein aufnehmen, meist reagieren die Hunde dann schon.
Schlechte Karten hatte ich mal, als Hirt, Herde und Hunde in der Sonne hinter einer Bergkuppe dösten. Die imaginäre Respektzone war bereits unterschritten,blitzartig ging die Rotte zum Angriff über, keine Zeit zur Reaktion.Hinlegen. Der HIrte war aber gut drauf.
Ach so, die vielen Höhlen und das Batschkovo-Klosten sind natürlich die Atraktion der Westrhodopen.
So, denn gute Tour!
Alibotusch
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.05.2010, 21:30
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Wandern in den Südkarpaten, Rumänien

Danke, Alibotusch, für Deine Tipps.
Jetzt freue ich mich auf die Tour und werde anschließend für Auskünfte zur Verfügung stehen.
Bis bald Georg
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.05.2010, 16:30
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Pirin

Hallo Forum,
wir haben diesen sommer wenig zeit-nur eine durchquerung des Rilas ist möglich, wollen aber gern auch nach melnik.
Daher meine frage: ist es möglich, an einem tag durch das pirin zu wandern?
LG Wanderschuh
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.05.2010, 21:39
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Pirindurchquerung an einem Tag möglich?

Hallo Wanderschuh,
So absolut kann ich das nicht sagen,da ich deine Route nicht kenne und auch nicht den Monat.
Also Ausgangspunkt /Ort; Razlog oder Bansko oder Dobriniste.
Über den Kammweg ist das unwahrscheinlich
Von dem Sinn oder Unsinn eines solchen Unternehmens mal zu schweigen.
Auf alle Fälle habe ich das mal im Juni 1979 mit einem anderen "Bergrenner'' von Bansko nach Melnik geschafft über die Damjanitza-Hütte über die TevnotoEzero-Schutzhütte-Ririn-Hütte.Ohne Fahrhilfe.
Wir sind früh vor 5.00Uhr losgelaufen, waren 9.30 an der Tevnoto-Hütte.
Die einzige unsichere Stelle der Tour war die schon mal erwähnte Passage über die Wächte am Kralevdvorski Preval, die wir Richtung Smrirenski Vrch etwas umgehen mussten.
Bis zur PirinHütte ging alles soweit gut, aber dann verschaffte uns ein Gewitter noch knapp zwei Stunden Zwangspause.
Ab der Pirin-Hütte (1600m) geht es fast nur noch abwärts bis auf 400müNN, was das Unternehmen begünstigte.
Der bis Rozen mit grünem Band gekennzeichnetem Weg zog sich aber trotzdem noch ganz schön in die Länge. Aber schön war der Weg durch die Canyons kurz vor Melnik dennoch.Waren so vor 20.00 an der Turistiska Spalna in Melnik.
Unsere anderen Freunde hatten den Umweg mit Bus und Bahn über Smitli/ Gara Damjaniza in etwas kürzerer Zeit zurückgelegt, heute sicher mit den Verkehrsmitteln überhaupt kein Problem mehr.
Alle anderen Wegedurch das Pirin sind länger.
Alibotusch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
capatani - gebirge, rumänien, südkarpaten, wandern


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zugtickets nach Rumänien connie Wandern in Osteuropa 8 03.03.2010 19:43
Radtour Rumänien Südkarpaten crashkiddennis Mountainbiking, Radwandern 3 02.06.2009 13:11
Wandern in Rumänien ansgar76 Wandern in Osteuropa 2 30.12.2008 00:44
Wandern mit Kindern in den Südkarpaten appleclau Wandern in Osteuropa 12 12.03.2008 07:45
Wandern in Rumänien pinca Wandern in Osteuropa 4 01.11.2007 20:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:25 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS