Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Europa > Nordeuropa > Wandern in Nordeuropa

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.01.2005, 23:11
Benutzerbild von Nadim
Nadim Nadim ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 25.01.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 25
Galerie: 0
Frage Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hi @ all!

Ich habe vor im Sommer einen knapp 1 1/2-wöchigen tTrip durch die Hardangervidda zu machen. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand ein paar gute Tips für mich hätte. ich habe vor während des Trips im Zelt zu übernachten!

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Nadim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2005, 09:02
Kebnekaise Kebnekaise ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 533
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Zeltour in der Vidda sind kein Problem, obwohl es dort auch ausreichend Hütten gibt...

Guter Ausgangspunkt ist Finse, weil gut mit der Bahn erreichbar. Außerdem sparst du dir damit ein paar Höhenmeter im Aufstieg. Gibt natürlich auch andere Ausgangspunkte....

Um konkretere Tipps zu geben, wäre natürlich gut zu wissen, was du dir so vorstellst und welche Erfahrung du schon hast.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.01.2005, 11:02
Benutzerbild von Nadim
Nadim Nadim ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 25.01.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 25
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Nun ich bin eigentlich blutiger Anfänger, ein Greenhorn!

Allerdings habe ich schon oft gezeltet. Meine Konditon und krperliche Fitness ist auch ziemlich gut. Ich mache schon seid Jahren vieoSport und ausserdem, bin ich generell eher ein sportlicher Typ. An was es ir ordentlich mangelt sind die erfahrungen mit Trekking-Touren, vorallem in ziemlich freier bzw. wilder Natur. Ich habe - noch - keine Kentnisse wie man richtig mit Karte und Kompass umgeht, wobei dass ja nicht so schwierig sein dürfte. Leider habe ich noch keine praktischen erfahrungen, die generelle Theorie was Ausrüstung, Verpflegung, etc. betrifft eigne ich mir momentan durch lesen von Büchern, Material im Internet und vorallem auch hier im Forum an. Ich habe ja auch noch etwas Zeit bis zum Sommer und plane einige kleinere Touren im Pfälzerwald und in der näheren Umgebungum (von Frankfurt am Main) um mich etwas vorzubereiten. ich habe mich auch schon auf einigen pages im Interet umgesehen und festgestellt, dass zum Beispiel in Norwegen Routen mit Gletscher-Überquerung für das erste mal sicherlich nicht in Frage kommen. 1. Braucht man da ja noch zusätzliche Ausrüstung (die man scleppen muß und auch nicht billig ist) und vorallem 2. denke ich doch mal dass dies für unerfahrene Trekkies eher ungeeignet ist!

mfg Nadim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.01.2005, 16:14
ThomasFFM ThomasFFM ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 23.04.2004
Ort: Raum Frankfurt / Main
Beiträge: 1.354
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hallo, Nadim!

Beim Conrad Stein Verlag gibt es tatsächlich einen Trekkingführer über die Hardangervidda für 12,90 €. Sonst scheint es nichts Deutschsprachiges zu geben, jedenfalls habe ich bei amazon unter dem Suchwort Hardangervidda nichts gefunden.

In diesem Führer ist sicher auch einiges über die nötige Ausrüstung zu lesen.

Du kannst ja auch mal auf www.conrad-stein-verlag.de gehen; dort wird jeder Führer kurz vorgestellt, und unter "Updates" findest Du auch Aktualisierungen und Kommentare von Lesern.

Das Gebiet scheint wirklich recht attraktiv zu sein. Obwohl: Ob man mich allen Ernstes von den leckeren Restaurants in den Vogesendörfern oder von meinem geliebten Rifugio Calvi weglocken kann???

Du hast Recht: Gletscherbegehungen sollte man vorher gelernt haben. Die zusätzliche Ausrüstung tut es nicht alleine, man muss vor allem damit umgehen können. Ich z. B. kann das nicht, verstehe z. B. nichts von Spaltenbergungen, deshalb lasse ich hübsch die Finger davon. So etwas lernt man ganz gut bei Alpenvereinskursen, soviel ich weiß.

Gruß
ThomasFFM
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2005, 08:40
Kebnekaise Kebnekaise ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 07.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 533
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Wenn du Bücher bei Amazon suchst dürfte die Eingabe "Trekkingführer+Norwegen" bestimmt bessere Ergebnisse liefern.

Zur Vidda: Die Hardangervidda ist ein ausgedehntes Hochplateau, du musst also nicht mit allzu extremen Anstiegen rechnen. Da du als Selbstversorger unterwegs bist, hast du aber einiges an Gewicht zu buckeln. Damit können auch hundert Höhenmeter schon mal anstrengend werden.
Die Vidda ist durchzogen von einem Netz von Wanderwegen, die alle schön auf einer Karte 1:100000 mit gleichem Namen zusammengefaßt sind. Die Karte kriegst du in Oslo und Bergen - vermutlich sogar in Finse, oder auch in den speziellen Geographischen Buchhandlungen (Hamburg, Stuttgart...)
Die Wegmarkierungen in Norwegen unterscheiden sich allerdings ein bißchen von denen hierzulande. Also nichts mit schreienden Signalfarben an jedem zweiten Baum... Ein bißchen Orientierungssinn braucht man schon.

Ich rate dir auf jeden Fall, den Umgang mit dem Kompaß und vor allem mit der Karte zu üben. Im Stein-Verlag gibt es dazu ein nettes Büchlein, das dir die Grundlagen liefert. Auf der Vidda kannst du schon mal in den Nebel kommen und über ein Schneefeld den Weg verlieren. NOrmalerweise sind die Wege ohne Schwierigkeiten zu finden, gibt dort oben ja kaum Wald...

Ausrüstung und Routenvorschläge findest du in dem von ThomasFFM genannten Führer. Es gibt dann auch noch den Führer von E. Welle-Strand "Bergwandern in Norwegen" - weiß allerdings nicht, ob es den noch auf Deutsch gibt. Sonst melde dich, dann kann ich dir die Teile auch faxen. Vergiss aber den "Abenteuer Trekking Norwegen" von A. Derstvenscheig. Das sind Abenteuergeschichten mit für den Preis viel zu wenig konkreten Informationen.

Die Vidda ist allerdings nicht wahnsinnig einsam. Sie ist gut mit Bahn, Bus und Auto erreichbar und gehört zu den bevorzugten Wanderrevieren der Norweger (und wohl auch der deutschen Urlauber in Norwegen). Verhältnisse wie in den Alpen, wo du dich für manchen Gipfel anstellen musst, musst du trotzdem nicht erwarten. Andererseits vermittelt es ein gewisses Gefühl der Sicherheit, wenn man jeden tag einer Hand voll Leuten begegnet.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.02.2005, 11:43
moere moere ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 14.09.2003
Beiträge: 15
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Ich hab meine erste Trekkingtour auch in der Hardangervidda gemacht. Wir sind in Finse gestartet und haben eine Tour um den Hardangerjökulen gemacht.Wir hatten unsere einzigen Infos aus einem kleinen Artikel der OUTDOOR und haben die dort empfohlene Karte bei amazon.de bestellt.Wir hatten wenig Ahnung was uns erwartet aber es war ok.Die Strecke hat ein paar Altschneefelder, es sind ein paar kleinere Bäche und Flüsse zu durchfurten( naja je nach Jahreszeit und Wetter), ansonsten geringe Anstiege und schöne Hängebrücken.Zelten kann man da überall. Es empfiehlt sich an einem kleinen See oder Bach zu zelten , da hat man gleich koch-und badewasser.

Die Umrundung des Gletschers hat etwa 5 Tage gedauert.Und es stimmt wir haben echt viele Leute getroffen, war für uns auf unsrer ersten Trekkingtour aber gut so.
Ansonsten haben die anderen ja schon reichliche Infos gegeben.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.02.2005, 19:45
Südschwede Südschwede ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 13.01.2005
Ort: Barth
Beiträge: 162
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hallo,

ich gehöre zwar nicht zu den Durchquerern der Vidda, habe sie aber ein paar Tage lang vom Rand aus erwandert. Ist man erst oben,halten sich die Steigungen in Grenzen und es wandert sich auch für den Anfänger gut. Wir waren jedenfalls von der Weite dieser Hochebene begeistert. Die Tagestouren hatten den Vorteil, das man nicht die ganze Verpflegung mitnehmen mußte. Auf die hütten sollte man sich weder in der Saison noch davor oder danach zu sehr verlassen! Wir hatten die Karte bei Globetrotter in Berlin gekauft, ob sie auch im Katalog angeboten wird, kann ich nicht sagen. Aber beim Nordis-Versand gibt es solche Karten auch. Außerdem emphehle ich auch den Artikel im Outdoor-Magazin, der ist gut.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei den Vorbereitungen und viel Spaß beim Wandern!
Bärbel!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.05.2006, 10:29
Henry
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hallo
ich bin erst kurz hier und das alles auch eher zufällig... naja egal: wie ist das denn nun mit dem Zelten im Hardanger? Ich dachte immer, dass man im Nationalpark nur an extra dafür ausgewiesenen Plätzen zelten darf? Oder ist das dort anders? Und vor allem, gibt es so waswie ein Zeltführer? Wanderführer mit Wanderwegen? Weils im Handel ehct schwer war, was zu kriegen... und vor allem? Warum sind manche User davon überzeugt, dass man sich besse rnicht auf die Hütten verlassen sollte?Und: kann man da einfach so rein, oder muss man da vorher buchen und wenn ja wo??

Uiui, so viele Fragen... bitte helft mir
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.05.2006, 08:28
Südschwede Südschwede ist offline
aktiv dabei
 
Registriert seit: 13.01.2005
Ort: Barth
Beiträge: 162
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hallo Henry,
die Hardangervidda ist im Sommer eine recht stark von Wanderern frequentierte Hochebene (jedenfalls nach skandinavischen Verhältnissen!)und die Hütten haben nur eine begrenzte Übernachtungskapazität. Wenn man wirklich von Hütte zu Hütte wandern will, sollte man im sich Sommer vorher anmelden, um einen Platz sicher zu haben. Ein Zelt sollte man trotzdem immer dabei haben, das Wetter kann schnell umschlagen und eine Übernachtung vor Erreichen der Hütte notwendig machen. In der Vidda darf man trotz Nationalparkstatus überall nach dem Jedermannsrecht zelten.
Wenn du die Wanderkarte von der Vidda hast, sind darauf alle Hütten eingezeichnet, eine gesonderte Karte mit Zeltplätzen kenne ich nicht. Neben den Hütten darf man meist auch zelten. Das hat den Vorteil, das man den Hüttenkomfort mit nutzen kann. In der Karte sind alle Wege eingezeichnet, die man laufen kann. Sie sind in der Regel ausgeschildert (zumindest in großen Abständen) und an den Steinmännchen oder Stöcken erkennbar. Kompass solltest du aber trotzdem mitnehmen - es ist eine große Hochebene und nicht immer hat man so gute Wetterbedingungen wie wir.
Gruß!
Bärbel
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.05.2006, 11:32
mariean mariean ist offline
neu dabei
 
Registriert seit: 13.06.2004
Beiträge: 2
Galerie: 0
Lächeln AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hi, die Vidda ist wunderschön und eignet sich hervorragend für Einsteiger. Ich war schon oft dort und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Dabei habe ich immer die Mitgliedschaft im DNT gelösst, was billiger ist und ich auch mit dem Schlüssel in die nichtbewohnten Hütten konnte. In allen Hütten gibt es Nahrungsmittel zu kaufen, kannst also dein Gepäck möglichst gering behalten. Zudem sind die geführten Hütten verpflichtet, dir einen Übernachtungsplatz zu geben; wenns auch mal nur eine Matte war. Einen Mückenspray gehört auf jeden fall in den Rucksack und lass dir von dem schnellen Wandertempo der Norweger die gute Laune nicht verderben. Die Norweger sind sehr freundlich ich wünsche dir viel Vergnügen! Mariean
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.06.2006, 20:30
skilpadde skilpadde ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 12.06.2006
Ort: Wien
Beiträge: 6
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Hi Nadim und alle anderen!

Wir haben auch vor, heuer im Sommer über die Hardangervidda zu gehen. Und zwar die West-Ost-Querung gemäß OUTDOOR/Stein.

Obwohl das meiste eh schon gesagt wurde, nochmals eine Zusammenfassung:
DNT-Mitglied werden, damit man in die Hütten (billiger) kommt.
Die Hütten sind im Tagesabstand über die Vidda verstreut - also kommt man theoretisch mit Notversorgung durch.

Wir werden wahrscheinlich ein Zelt mitnehmen, kommt darauf an, wann wir gehen. Die Norweger haben im Juli/August Ferien und da kann dann schon viel los sein - und da die Hütten nicht immer sehr groß sind, ist ein eigenes Quartier sicher nicht schlecht.

Und Wetter und Mücken beachten! ÜBer die Vidda weht schon oft ein kalter Wind und es kann auch tagelang regnen!!

Wäre nett, wenn du mich auf dem laufenden hälst, da wir auch zum ersten mal trekkingmäßig unterwegs sind - ich war nur vorher in Spanien am Jakobsweg für 11 Tage...

lg
skilpadde

ps.: Ich spreche Norwegisch - falls du mal eine Übersetzung brauchst....
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.06.2006, 20:52
skilpadde skilpadde ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 12.06.2006
Ort: Wien
Beiträge: 6
Galerie: 0
Standard nur welchen Schlafsack?

ps.: Die frage ist nur, welchen Schlafsack ich brauche für die Hardangervidda... Daunen (leicht) oder Kunststoff... und für welchen Komfortbereich (weiblich)?

lg Skilpadde
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.06.2006, 21:16
Detlef Detlef ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Nordwestliches Gudbrandsdalen
Beiträge: 399
Galerie: 12
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

Die Schlafsackfrage ist eine Geschmacksfrage. Daune = leicht, aber bei regnerischem Wetter vielleicht unglücklicher als, Kunstfaser = schwerer als Daune, aber sicherlich bei Feuchtigkeit "angenehmer", da diese auch noch im nassen Zustand wärmen. Über Geschmack läßt sich bekanntermaßen trefflich (nicht) streiten. Ich persönlich ziehe Kunstfaser (Ajungilak Tyin, im Sommer lediglich als "Decke") vor, da ich neben Trekking- auch Kanadiertouren unternehme und da ist die Gefahr "nass" zu werden nicht von der Hand zu weisen. Nehme das höhere Gewicht also in Kauf.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.06.2006, 21:25
skilpadde skilpadde ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 12.06.2006
Ort: Wien
Beiträge: 6
Galerie: 0
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

hm, ja - guter tipp! mir ist der feuchtigkeitsschutz ganz wichtig... aber leider auch das gewicht!
Wo kann ich dann einsparen? War letztes Jahr mit 11 kg unterwegs und das war für mein knie definitiv zu viel...

Gute tipps?

lg skilpadde
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.06.2006, 21:28
Detlef Detlef ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 10.06.2006
Ort: Nordwestliches Gudbrandsdalen
Beiträge: 399
Galerie: 12
Standard AW: Infos über Norwegen Hardangervidda!

du sprichst doch norwegisch, dann ist vielleicht auch das hier etwas für dich: da kannst du eventuell auch "passendes" zum Schlafsack für die Hardangervidda erfragen

http://fjellforum.net/viewtopic.php?t=3368&highlight=



ich bin dort jedenfalls sehr gut aufgehoben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:32 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS