Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Amerika > Nord- und Zentralamerika > Trekking in Nordamerika

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.08.2010, 17:57
Benutzerbild von Maverick11
Maverick11 Maverick11 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 18.08.2010
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Lächeln John Muir - Mein erstes Trekking-Abenteuer

"Tausende von erschöpften, zivilisationsmüden Menschen beginnen zu entdecken, dass der Gang in die Berge einer Heimkehr gleicht. Sie begreifen, dass die wilde Natur lebensnotwendig ist und dass Naturparks und Reservate nicht nur Schlagholz und Wasser zum Bewässern liefern, sondern wahre Quellen des Lebens sind." John Muir

Herzliches Hallo, an alle Trekker!

Wo soll ich bloß mit meinen ganzen Fragen zum JMT anfangen?
Vielleicht sollte ich mich zunächst kurz vorstellen.

Ich heiße Patrick, bin 21, ausgebildeter Werkzeugmechaniker und angehender Maschinenbauer.
Der Trail, soll meine erste große Erfahrung mit der Natur und dem Trekking sein.
Meine Fazination lässt sich nicht recht in Worte fassen, deswegen sollen ab sofort Taten folgen, die mich näher an mein Ziel dem Mt. Whitney führen.

Jetzt komme ich aber zu den Fragen, bevor ich zu weit abschweife:

- Wie lange werde ich, für den gesamten Weg schätzungsweise brauchen? Körperlich/Konditionell bin ich bereits in guter Form was dem Sportbereich angeht
Kann mir da jemand, der den JMT abgegangen ist, einen Zeitraum vorgeben?
(das max. sind 4 Wochen Urlaub in den Sommerferien - laut Arbeitgeber)

- Bisher scheint mir die Organisation des wildness permit's und food supplies als recht kompliziert. Habe ich damit noch etwas Zeit, oder sind die Termine für den Sommer 2011 bald schon ausgebucht?

Das wären meine zunächst sehr allgemeinen Fragen, es würde mich sehr freuen, auch weitere etwas speziellere Fragen zum JMT, zum Trekking, zur Vorbereitung stellen zu dürfen.

Patrick
__________________
"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."
Jean Paul
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.08.2010, 18:43
Coxsta Coxsta ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 81
Galerie: 0
Standard AW: John Muir - Mein erstes Trekking-Abenteuer

Zitat:
Zitat von Maverick11 Beitrag anzeigen

- Wie lange werde ich, für den gesamten Weg schätzungsweise brauchen? Körperlich/Konditionell bin ich bereits in guter Form was dem Sportbereich angeht
Kann mir da jemand, der den JMT abgegangen ist, einen Zeitraum vorgeben?
(das max. sind 4 Wochen Urlaub in den Sommerferien - laut Arbeitgeber)
Ich bin JMT zwar nicht gelaufen, aber hier steht:
John_Muir_Trail John_Muir_Trail
14-20 Tage
darüber hinaus gibt es massiv Erfahrungsberichte die Du über Google findest
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.08.2010, 19:34
Benutzerbild von Maverick11
Maverick11 Maverick11 ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 18.08.2010
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13
Galerie: 0
Standard AW: John Muir - Mein erstes Trekking-Abenteuer

Habe gerade einen weiteren Bericht gelesen, und die deutsche Reisegruppe hat 17 Tage für den Trail gebraucht.
Finde aber bisher keine Eckdaten, wie lang die komplette Reise dauert. Kann mir aber gut vorstellen, dass man nach dem Hinflug und vor dem Rückflug jeweils einen Tag lang Übernachten/Pausieren sollte.
__________________
"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."
Jean Paul
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.08.2010, 13:09
Roger88 Roger88 ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: Gontenschwil
Beiträge: 37
Galerie: 0
Standard AW: John Muir - Mein erstes Trekking-Abenteuer

Hallo Patrick,

Ich bin letzten Sommer praktisch den gesamten JMT gelaufen, da ich auf dem PCT unterwegs war. Der gesamte Weg ist ja etwa 220 Meilen, wenn du gut trainiert bist, ist er problemlos in 10 Tagen machbar, denke aber, dass 15 Meilen pro Tag ein realistischer Wert ist, d.h. so 15+ Tage.
Food Supply ist nur auf den ersten Blick kompliziert, kann dir da schnell weiterhelfen:
Bei Reds Meadow bekommst du was zu futtern oder kannst soviel ich weiss ein Paket senden, oder sonst ist Mammoth Lakes von hier relativ gut per Bus erreichbar. Ein bisschen südlicher kommt Vermillion Village, das per Boot und zu Fuss erreichbar ist. Noch weiter südlich könntest du über den Kearsarge Pass ins Onion Valley und per Autostopp nach Independence. Eine weitere Option ist die John Muir Ranch, die Pakete empfängt. Eine teure Option, da die Pakete per Pferd in die Hütte gebracht werden. Link: http://www.muirtrailranch.com/resupply.html

Zu welchem Zeitpunkt möchtest du gehen? War letzten Sommer Anfangs Juni dort. Noch praktisch keine Wanderer, aber die Bedingungen können vor allem für Trekkinganfänger nicht einfach sein. Hatte noch viele grosse Schneefelder, einige Male Schneefälle und viel Schmelzwasser. Im Juli und August hast du diese Probleme weniger, dafür solls relativ viele Wanderer haben. Der September ist schlussendlich wahrscheinlich eine gute Zeit zu gehen.

Vergiss nicht, dass du noch einen Bear Canister brauchst.

Gruss Roger
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Roger88 für den nützlichen Beitrag:
Maverick11 (24.08.2010)
  #5  
Alt 25.08.2010, 09:25
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Galerie:
Standard AW: John Muir - Mein erstes Trekking-Abenteuer

Eine gute Zeit sind 3 Wochen. Leute, die den JMT schneller laufen werden weniger von der Natur erleben. Ich habe mir glaub ich ca. 27 Tage Zeit gelassen. Zu Food Supply und Permits steht ja schon alles in aelteren Posts..

Gruss aus Kappadokien

Fabianunterwegs
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.08.2010, 23:23
Roger88 Roger88 ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: Gontenschwil
Beiträge: 37
Galerie: 0
Standard AW: John Muir - Mein erstes Trekking-Abenteuer

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Eine gute Zeit sind 3 Wochen. Leute, die den JMT schneller laufen werden weniger von der Natur erleben.
Bist du dir da sicher? Leute die schneller unterwegs sind, können in diesen 3 Wochen eine längere Strecke begehen und sehen daher schon fast logischerweise mehr Natur

Nein, im Ernst. Was Patrick wissen muss ist die Wanderzeit für eine normale Person mit guter Kondition. Aus meiner Sicht wäre das 10-15 Tage. Ist nun in keiner Weise negativ gemeint, aber wenn man noch die Angel und das Schlauchboot mitnehmen möchte, um die Natur zu erleben und zu relaxen, dann sind 3+ Wochen von Vorteil, aber das fällt aus meiner Sicht nicht mehr unter den Sprachbegriff "Trekking".

Gruss Roger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nepal Trekking nepaltrekking Trekking in Nepal 0 23.01.2009 15:55
Nepal Trekking colombus Trekking in Nepal 0 15.04.2007 12:15
Naturally Nepal once is not enough colombus Trekking in Nepal 1 03.04.2007 07:08
Offical press release about the new TRC (TREKKING REGISTRATION CERTIFICATE) Andreas Permits und TIMS 0 22.08.2006 16:42
TAAN to issue trekking certificates THT Permits und TIMS 0 07.08.2006 06:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:18 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS