PDA

Vollständige Version anzeigen : Tips zu Bergtouren mit Kindern i.d. Schobergruppe.


Guest
31.05.2002, 21:21
Mein Freund, unsere beiden Söhne (beide 14 Jahre alt) und ich wollen für eine Woche auf die Lienzer Hütte / Schobergruppe.
Da ich dieses Gebiet nicht kenne, wollte ich über dieses Forum fragen, wer diese
Bergtouren um die Lienzer Hütte kennt und wer kann mir Tips geben, wie schwer (besonders für die Kinder) die umliegenden Berge, z.B. Hoch -oder Kleinschober, Keeskopf, Kleine Mirnitzspitze usw...
sind, bzw. welche bergtechn. Schwierigkeiten auftreten können (z.B. nur mit Seilsicherung, versicherter Steig, Klettertour, usw...
Welcher Berg hat welche Tourenlänge im Auf -und Abstieg,

Nun zu uns: Bergausrüstung und bereits mehrere unternommene Bergfahrten mit den Kindern,
auch auf 3000er sind vorhanden.

Für jede Antwort, Tip bin ich dankbar.

Viele Grüße, Pitt

Andreas
02.06.2002, 09:03
Hallo Pit,

Erstmal ist zu sagen, dass 14 jährige Kinder, die halbwegs bergbegeistert sind, schon alles machen können, was auch Erwachsene machen. Gerade vergangenes Wochenende war ich auf einer anstrengenden Figltour über steile Firnflanken u.a. auch mit einem 14 jährigen unterwegs, der problemlos mit uns Erwachsenen mithielt und sich am Gipfel sogar schneller erholte als wir (jaja, die Jugend ;))

Dein Ziele: Hochschober: anstrengend aber machbar, allerdings nur bei gutem Wetter !!!!! Kleinschober wird wohl ohne Sicherungsmaßnahmen nicht möglich sein Kleine Mirnitzspitze kann auch etwas schwierig sein: nicht ohne Sicherung gehen! Über den Keeskopf kann ich leider nichts sagen.
Auf den Hochschober sind's etwa 1300 m Höhenunterschied; ist also schon auf der anstregenden Seite. Prinzipiell ist man sicher gut beraten, wenn man die aktuelle Situation (Schnee-/Eislage, Wegzustand, etc...) auf der Hütte erfägt. Heuer hat es südlich des Alpenhauptkammes sehr wenig geschneit; die Wege sollten also bald schneefrei werden.

Grüße,
Andreas