PDA

Vollständige Version anzeigen : Neue Herausforderung von Mike Horn


Sitting Bull
26.08.2007, 00:07
Hallo,

Vier Bergsteiger, unter ihnen auch der Extrem Abenteurer Mike Horn, wollen 4
Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff erklimmen.
Weitere Infos:
http://www.mikehorn.com/?pid=150

Hier kann man mehr oder weniger, "life" mit dabei sein :-)
http://www.mikehorn.com/?pid=135

liebe grüsse,
david

Polarfuchs
26.08.2007, 01:18
und was, bitteschön, soll daran so besonders sein? Er ist weder der erste Mensch, der ohne Sauerstoff rumkraxelt, noch wird er der letzte sein.
Ein nettes Medienspektakel, dessen Misserfolg schon quasi vorprogrammiert ist, da K2 als letzter Berg. Bekanntlich ists ja Zufall, das man Tage erwischt, an dem eine vollständige Besteigung möglich ist.

Und es ist geschickt gemacht: es wird geschrieben, das er der erste "Abenteurer" ist, der live sendet..., denn der erste Mensch, der so etwas macht ist er ja nicht...

Ich hatte die ersten 60 Seiten seines letzten Buches gelesen: die Zeilen waren gespickt voll von Superlativen und Selbstbeweihräucherung, wie ichs bislang noch nirgendwo gelesen hatte. Völlig ungeniessbar.

Sitting Bull
26.08.2007, 08:53
und was, bitteschön, soll daran so besonders sein? Er ist weder der erste Mensch, der ohne Sauerstoff rumkraxelt, noch wird er der letzte sein.
Da hast Du Recht, allerdings haben sich die wenigsten 4 Berge hintereinander vorgenommen (inkl. K2).

Ein nettes Medienspektakel, dessen Misserfolg schon quasi vorprogrammiert ist, da K2 als letzter Berg. Bekanntlich ists ja Zufall, das man Tage erwischt, an dem eine vollständige Besteigung möglich ist.
Und es ist geschickt gemacht: es wird geschrieben, das er der erste "Abenteurer" ist, der live sendet..., denn der erste Mensch, der so etwas macht ist er ja nicht...
Ich hatte die ersten 60 Seiten seines letzten Buches gelesen: die Zeilen waren gespickt voll von Superlativen und Selbstbeweihräucherung, wie ichs bislang noch nirgendwo gelesen hatte. Völlig ungeniessbar.
Was Medienspektakel angeht, muss ich Dir auch Recht geben, wenn man sich seine Bücher anliest, dann fallen einem auch immer wieder die vielen Marken und Sponsoren auf. Das stört mich am meisten. Liest sich dann so als wenn seine Salomon Schuhe für sein Ueberleben notwendig wären. Von ihm selber kann man halten was man will, Selbstbeweihräucherung (habe ich zuletzt bei Lance Armstrongs Biographie erlebt), spricht mich sicherlich auch nicht an, und trotzdem hat er was drauf. Dass die Scheiterung beim K2 vorprogrammiert sein soll, ist zwar eine logische Schlussfolgerung, allerdings hat sich Horn schon aus den unmöglichsten Situationen retten können. Das ist das, was ich an ihm Bewundernswert finde. Wie er so als Mensch ist, darüber lässt sich streiten,... mein bester Kumpel wäre jedenfalls auch nicht.

daxy
26.08.2007, 09:55
habe sein buch ueber die Aequtorumrundung gelesen, fand es unterhaltsam, obwohl nicht immer glaubwuerdig.

Borji Osland, mit dem er im arktischen winter zum nordpol gegangen ist, hat aber seine kondi beim Grazer Bergfilmvestival sehr gelobt.
ob er ein guter bergsteiger ist, kann ich nicht beurteilen.

lebt halt vom medienrummel....

selbstbeweicheraeucherung kann ich bestaetigen, wenn ich daran denke, wie er geschildert hat, wie er auf den Ilinica 8 glaube ich) hinaufgerannt ist und wie seine begleitmannscháft geschauft hat...

Jens
26.08.2007, 12:24
meines Wissens hat Mike Horn nur einen Achttausender (Gasherbrum 1 oder 2 ? )
gepackt.

Was ich aber eher sensationell empfinde ist die Ersteigung des K 2 über den
schweren Nordwestgrat (glaub sogar eine neue Route ) von russischen Bergsteigern.:up: :up:

http://www.k2climb.net/news.php?id=16416

Sitting Bull
26.08.2007, 13:41
meines Wissens hat Mike Horn nur einen Achttausender (Gasherbrum 1 oder 2 ? )
gepackt.

Was ich aber eher sensationell empfinde ist die Ersteigung des K 2 über den
schweren Nordwestgrat (glaub sogar eine neue Route ) von russischen Bergsteigern.:up: :up:

http://www.k2climb.net/news.php?id=16416

Auf diversen Webseiten (die meisten auf französisch) habe ich gelesen, dass die 4 Bergsteiger den Gasherburn I gepackt haben, und zehn Tage danach (12 August) auch den
Gipfel des Gasherbrum II erreicht haben. Zur Zeit sind sie unterwegs zum Broad Peak.
Die Ersteigung des K2 über die neue Route ist in der Tat sensationell! Weitere
Informationen (und Hinweis auf die viele Sponsoren) ;) :
http://www.russianclimb.com/K2WF/k2westface_en.html

Zum Medienrummel: Welcher "bekannter" Abenteurer, wäre so ¤*#¤*#¤*#¤*# dass er auf Medienrummel (und damit auch auf Geld) verzichten würde? Machen das nicht die meisten? Sollten die 2 Russen den neuen Weg erfolgreich abgeschlossen haben, werden sie wahrscheinlich auch im Medienrummel drin sein,... und stören wird das sie vermutlich nicht ..
liebe grüsse und einen schönen Sonntag,
david

Nilsemann
27.08.2007, 07:46
Bei soviel Bauchpinselei, Schönmalerei und Euphemismus, den man alleine schon in dieser Unterkategorie der Website (http://www.mikehorn.com/?pid=151) des "Botschafters für die Welt" ertragen muss, kommt mir das kalte Ko.....

:down:

daxy
27.08.2007, 08:00
Bei soviel Bauchpinselei, Schönmalerei und Euphemismus, den man alleine schon in dieser Unterkategorie der Website (http://www.mikehorn.com/?pid=151) des "Botschafters für die Welt" ertragen muss, kommt mir das kalte Ko.....

:down:

also, dass ist wirklich dick...

von forschung weiss ich gar nichts, er hat ahlt mit unterstuetzung eines ganzen teams, den aequator umrundet mit hilfe von rad, schiff und gehen, ist entlang des noerdlichen polarkreises gegangen und mit Borje Osland zum nordpol,
den bericht vom Amazonas kenne ich nicht.
sind sicher anstrengende unternehmungen und auch mit grossem risiko behaftet, aber sich als retter der welt verkaufen zu wollen - ist arg!
das relativiert die leistungen :-/

Hannes33
27.08.2007, 11:20
wenn er die 4 Achttausender in einer saison erklimmt, dann ist das eindeutig ein gewaltiger Rekord (mit oder ohne sauerstoff). Es gab bis jetzt einige versuche, 2 achttausender hintereinander zu besteigen, die meisten (oder alle??? bin mir nicht sicher) sind bis jetzt gescheitert.
Allerdings hat er ja 3 !! Bergführer dabei ;) um sich "hinaufziehen" zu lassen, und mit Jean Troillet sicherlich einen der weltbesten Höhenbergsteiger...
Aber versteht das bitte nicht als lobgesang auf Mike Horn... der Mensch ist definitiv ein "begnadeter" selbstdarsteller...
lg Hannes.

Andreas
27.08.2007, 12:52
Es gab bis jetzt einige versuche, 2 achttausender hintereinander zu besteigen, die meisten (oder alle??? bin mir nicht sicher) sind bis jetzt gescheitert.Nein, denk' doch mal an die 8000er Doppelüberschreitung von Kammerlander und Messner (G II und G I).

A.

Hannes33
27.08.2007, 13:05
Ja, da hast Du recht. Ich hab da nicht an (Doppel)überschreitungen gedacht, sondern an verschiedene Massive...
Letztes Jahr gab es eine Exped. vom ÖAV unter der Leitung von Walter Zöhrer, die wollten damals als erste (wenn ich mich richtig an die Presseausschreibung errinere) 2 Achttausender in der gleichen Saison besteigen. Ich glaube das waren Broad Peak und K2, am zweiten sind sie dann gescheitert.
Ich denke, für jeden "normal-sterblichen" ist eine Achttausender Besteigung eine Leistung, eine K2-Besteigung sowieso herausragend, deshalb halte ich wenig von diesen Projekten, wo der K2 noch so "drüber gestreut" wird...
lg Hannes.

Sitting Bull
27.08.2007, 21:41
Mike Horn scheint ja ziemlich unbeliebt zu sein. Als Person und/oder für seine Taten ... Keine Ahnung. Ich schäme mich fast dafür dass ich diesen Thread überhaupt hier geöffnet habe :roll:

daxy
27.08.2007, 22:10
habe nichts gegen ihn, fand sein buch sogar spannend...

allerdings - ein bisschen unglaubwürdig.

ich glaube nicht, dass ihn ein bergführer emporziehen muss, denn kondi hat er sicher eine gute!

peakbagger
27.08.2007, 22:37
Hallo,
Erhard Loretan und zwei Kollegen haben 1983 zwischen dem 16. und 30. Juni die Gipfel von GII, GI und Broad Peak erreicht. Danach wollte Loretan noch zum K2, konnte sich aber keiner anderen Expedition mehr anschließen.

LG
Klaas

PS: Bei der Webseite des Herrn Horn frage ich mich, ob er weiß, was er da für öliges Zeug schreibt oder ob er das alles selber glaubt...

Polarfuchs
28.08.2007, 01:22
PS: Bei der Webseite des Herrn Horn frage ich mich, ob er weiß, was er da für öliges Zeug schreibt oder ob er das alles selber glaubt...

Mike Horn ist ein Mensch, der selbst einen Gang zum nächsten Briefkasten als schwierigste Expedition der Welt bezeichnen würde (aber natürlich nur,wenn er das selbst unternimmt), wenn er damit Aufmerksamkeit erregen könnte.
Seine Bücher sind nicht spannend, sondern einfach nur peinlich...

Hannes33
28.08.2007, 10:06
ich glaube nicht, dass ihn ein bergführer emporziehen muss, denn kondi hat er sicher eine gute!

Kondi hat er sicherlich, aber für K2 braucht man sicherlich mehr als nur Kondi...

Jens
28.08.2007, 13:07
Für den K2 muss man ein sehr guter Bergsteiger sein, da über 90% des Geländes, nur auf dem Normalweg, Absturzgelände ist.
Der K2 ist um einiges schwieriger als z.B. der Mount Everest

Leo1969
28.08.2007, 13:08
Mike Horn scheint ja ziemlich unbeliebt zu sein. Als Person und/oder für seine Taten ... Keine Ahnung. Ich schäme mich fast dafür dass ich diesen Thread überhaupt hier geöffnet habe :roll:

Ich kenne weder Mike Horn, noch kann ich ihn einschätzen. Genauso wenig das bergsteigerische Können um die besagten Gipfel zu erklimmen. Aber wieso schämen für die Eröffnung dieses Threads? Ich finde das alles sehr interessant. Die unterschiedlichen Meinungen zu verfolgen und kund zu geben sind doch das "Leben" eines Forums. Ich kann bloß sagen, nur weiter so. Für mich ist dieses Thread insofern hilfreich, dass ich nun weiß, Bücher von Mike Horn lese ich wohl besser nicht.......:up:

Polarfuchs
28.08.2007, 15:02
Ich habe deshalb von einem Werbegag gesprochen, weil man eben nicht so einfach zum K2 wandern und ihn so eben besteigen kann. Es gibt wettertechnisch gesehen pro Jahr nur sehr wenig Tage, an denen der K2 bestiegen werden kann, allein aus diesem Grunde ist es mit grossem Zufall verbunden, wenn die Besteigung klappen würde.
Ein ernsthafter Bergsteiger hätte zuerst den K2 in Angriff genommen, und wenn dies geklappt hätte, die anderen 3 Gipfel.
Mike Horn konnte dies natürlich nicht, denn bei einem (recht wahrscheinlichen) Scheitern hätte er seine ganze Aktion nicht mehr verkaufen können. So listet er halt den K2 als letztes auf, um das ganze spektakulärer zu machen, und wenn er den K2 nicht schafft,hat er ja genug Ausreden warum er es nicht schaffen konnte (und im Buch kann er sich dann mal wieder zum heldenhaftesten Menschen aller Zeiten aufschwingen)

@Leo, es lohnt sich wirklich nicht, irgend eine Zeile von M. Horn zu lesen, investiere diese zeit lieber in den Genuss guter Biere und netten Gesprächen ;)

daxy
28.08.2007, 17:08
na ja, soooo arg fand ich due buecher nicht.

halt ein bisschen uebetrieben, wobei mich glaube ich vor allem die ideen fszinierten:
den Amazonas hinunterschwimmen
die erde am aequator umrunden
die erde am noerdlichen polarkreis umrunden
in der arktischen nacht zum nordpol...


alles faszinierendne projekte!

Jens
29.08.2007, 07:10
Horn am Broad Peak gescheitert
http://www.k2climb.net/news.php?id=16447

Polarfuchs
29.08.2007, 10:21
Horn am Broad Peak gescheitert
http://www.k2climb.net/news.php?id=16447

Naja, ich würde eher sagen "Aufstieg abgebrochen", da schlechtes Wetter. Nächster versuch kommt bestimmt

Jens
30.08.2007, 06:50
Naja, ich würde eher sagen "Aufstieg abgebrochen", da schlechtes Wetter. Nächster versuch kommt bestimmt

=
Du hast recht:)
http://www.k2climb.net/news.php?id=16454

Allerdings ist er in Zeitnot.

Polarfuchs
30.08.2007, 09:21
ist zwar recht fies, aber innerlich gehts bei mir so: :D

Bergjoe
30.08.2007, 23:04
Macht schon Sinn, vorher nen anderen 8000er zu besteigen, um für den K2 bestens akklimatisiert zu sein, siehe Gerlinde Kaltenbrunner + Gerfried Götschl.

Irgendwie erinnert mich der gute Mike Horn aber an einen mir nicht sonderlich sympatischen Österreicher, der zwar ein guter Kletterer und Bergsteiger ist, seine Projekte immer mit sooooooooo viel Tamtam verkündet, dass mir beinahe schlecht wird (und dann oft klammheimlich abbricht).
Ok, ist halt gut für die Kasse...

Was mich wundert ist aber:
Ist es nicht schon etwas spät fürs Karakorum?

Jens
31.08.2007, 18:03
jetzt ists aber vorbei für dieses Jahr mit dem Broad Peak
http://www.k2climb.net/news.php?id=16462

Polarfuchs
31.08.2007, 22:06
jetzt ists aber vorbei für dieses Jahr mit dem Broad Peak
http://www.k2climb.net/news.php?id=16462

:D :D :D :x