PDA

Vollständige Version anzeigen : Südsee Infos gesucht franz. Polynesien


Nemo
14.06.2007, 07:08
Moin,

war eigentlich schon mal jemand in der Südsee, genauer in Französich Polynesien, Gesellschaftsinseln?
Bei mir ergibt sich im Juli/August recht spontan eine 4-wöchige Reise nach Tahit, Moorea, Maiao, Huahine und Bora Bora. Nun suche ich Tipps was man da so an Trekkingtouren machen kann.

Im Internet fand ich folgendes: "Tahiti und ihre Inseln sind nicht nur für Strandurlaub ein beliebtes Reiseziel. Die gebirgigen Inseln eignen sich hervorragend für Trekking, Mountainbiking und viele andere Unternehmungen. Auf zahlreichen Wanderwegen entdecken Anfänger und Fortgeschrittene die Vielfalt der Natur im Landesinneren - je nach Schwierigkeitsgrad mit oder ohne Führer. Einsame Täler, klare Gewässer, seltene Steine und eine üppige Pflanzenwelt sowie Canyons, Bergspitzen und Kämme geben einen Einblick in die Schönheiten der polynesischen Inseln. Lokale Veranstalter bieten Touren an, die teilweise im voraus oder vor Ort buchbar sind. Einige dieser Touren können auch mit Mountainbike oder Geländewagen durchgeführt werden. Zum Bergwandern und Klettern eignen sich vor allem die gebirgigen Gesellschaftsinseln und die Marquesas."

Klingt ja toll, aber ich möchte natürlich lieber ohne Führer gehen. Aber wohin? Wenn jemand hier schon mal da war und gute Tipps zum Wandern/Trekking hat, wäre das echt super.
Ja und nun bin ich ja gespannt, ob ich das einzig dekadente Wesen bin, die auf die Idee kommt in der Südsee zu wandern....

Gruß Nemo

Jens
14.06.2007, 07:17
Hallo Nemo.
ich hab ein Link von einem Veranstalter gefunden
http://www.tahitievasion.com/cadre1-6-a.htm
Ich war selber noch nie in der Südsee.
Viel Spaß
Herzliche Grüße
Jens

Nemo
14.06.2007, 07:36
Wow, danke. Das sieht doch schon mal gut aus.
Und: wenn die das können, kann ich das auch, die Preise stören nämlich:D
Gruß N:

albatross02
14.06.2007, 12:09
Hallo,

schau mal nach Relais de Maroto, liegt mitten in Tahiti.
Moorea hat Wanderwege und anspruchsvolle Treks.
Der Ozean ist sehr warm, daher ist es ab Mittags ( war Ende Nov. dort ) sehr warm und drückend.
70 % Mooreas und Tahitis sind mit Miconia calvescens bedeckt.
Wo diese Pflanze häufig auftritt, ist es still, so das man eine herunterfallende Stecknadel hören kann.
Suche auch mal nach dem Fremdenverkehrsverband, die verschicken sehr umfangreiche Broschüren.

Gruss
Dieter

Nemo
14.06.2007, 12:28
@Dieter, ja die beste Reisezeit ist wohl von März bis September, da ist das Klima angenenehmer als im November, dafür auch die teuerste Zeit.
Hast du den Wanderungen/Treks unternommen und kannst dazu was berichten?
Die Broschüre vom FVA habe ich grade geordert, ich will ja auch Tauchen, da ist auch etwas dabei. Bin ja mal gespannt.
Gruß Ute

albatross02
14.06.2007, 12:39
Hallo Ute,

der interessante Part von Moorea ist von der Fähre über beide Buchten, bis zur anderen Seite.
Nahe der Fähre startet ein Trek zum Inselinneren ( dort ist eine kleine Siedlung und eine Hoppelpiste zur Küstenstraße ).
Es gibt eine Straße nach Bellevue im Inselinneren. Von dort gibt es in 2 Richtungen ca. Halbtagestreks.
Relais de Maroto habe ich nur auf einer Tagestour besichtet.
Auf Tahiti Iti habe ich gezeltet. Der Campingplatz war nur per Boat erreichbar.
Dort gab es extrem aggressive Hunde. Trekking würde ich dort nicht anraten.


Gruss
Dieter

Nemo
14.06.2007, 12:45
Das mit den Hunden hört sich ja nicht so berauschend an, aber ich denke eh grade noch über eine Tollwutimpfung nach...:D

Für alle die es noch interessiert, habe hier einen passablen Link übers Wandern gefunden click (http://www.tahiti-tourisme.de/articles.php?id=1380)

Jens
14.06.2007, 12:58
Hallo Ute ,
evtl. ist der Loneley Planet Führer zu empfehlen
http://www.amazon.de/Tahiti-French-Polynesia-paradise-Polynesia/dp/1740599985/ref=sr_1_7/302-4708063-0744042?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1181822199&sr=8-7

Gruß
Jens

Nemo
15.06.2007, 05:37
In einem Südseeforum (was es doch alles an Foren gibt;)) hat mit Tahiti Tours eine Übersicht von Wanderungen auf den Gesellschaftsinseln zugeschickt. Die bieten die Touren natürlich kommerziell an, aber so zur Info ganz brauchbar.
Für den Fall, dsas es den Einen oder Anderen doch mal in die Weiten des Pazifics verschlägt und Langeweile aufkommt, hänge ich es mal an.
Mauruu’ru (ich lerne grade Kauderwelsch) Nemo

albatross02
15.06.2007, 10:34
Hallo,

die Franzosen haben auch diverse Foren z.B. www.forumvoyage.com (http://www.forumvoyage.com) , wenn Du etwas englisch hereinstellst, wird es aber sofort gelöscht.
Auf jeden Fall lohnt sich aber auch eine langsame Fahrt auf Moorea von der Fähre durch beide Buchten ( Fahrrad oder Leihwagen, letzteres bei ca. 60 km Küstenstraße ? ). Es gibt sehr spektakuläre Bergscenerien. Mit Stränden sieht es eher trübe aus. es gibt nur einen relativ kurzen Sandstrand.
Trampen klappte auf Moorea gut.
In der 1. Bucht gibt es am Strand einen Supermarkt, dort gegenüber brüteten Noody Seeschwalben in den Palmen ( kenne die Brutzeit nicht ).
Ansonsten ist die Vogelwelt ziemlich rar, besonders im Inland. Gar nicht zu vergleichen mit Neukaledonien.

Gruss
Dieter

Jens
30.08.2007, 13:26
Hallo Nemo,
wie war das Trekking in der Südsee ?:)
Welche Routen hast Du unternommen.
Diese Feedback wäre bestimmt für zukünftige Südseetrekker
interesant.
Viele Grüße
Jens

Nemo
30.08.2007, 16:52
Bei meiner Reise nach FP kann man eigentlich nicht von einem Trekkingurlaub sprechen.
Ich war bei Freunden eingeladen, die sich auf Weltumsegelung befinden. So war ich überwiegend zum Segeln und Tauchen dort und hatte meinem Schlafplatz in einer Schiffskoje statt, wie sonst üblich, im Zelt. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, jede Insel auch zu Fuss bzw. per Rad zu erkunden. Aber es handelte sich dabei mehr um Ausflüge bzw. Wanderungen. Das ganze Trekking zu nennen wäre also übertrieben und ich dachte, dass diese Reise nicht unbedingt ins Forum gehört...
Aber folgende Tipps für Wanderungen will ich natürlich Niemanden vorenthalten:

Tahiti

Papenoo-Tal sowie der Naturpark von Fenua ai’here mit seinen Klippen von Le Pari sind beliebte Ausflugsziele. Ca. 2,5 Km vom Zentrum von Papeete entfernt, erreicht man in 3 bis 4 Std. das Tal.
Mount Aorai 2066m ca. 5 Stunden. Die Bergtour beginnt auf 600 Meter Höhe am Aussichtspunkt Belvedere und führt über einen ausgeschilderten Weg bis zum Kamm. Ein zweiter, schwierigere Abschnitt geht entlang der Teufelsfelsen bis zum höchsten Punkt, dem Aorai. Dieser Weg geht an einem steilen Abgrund entlang, man/frau sollte trittsicher und schwindelfrei sein.
Mount Marau: Bergspitze mit dem Auto zu erreichen, schöne Gipfelwanderung. Ich bin mit dem MTB hoch. Man hat eine einmalige Aussicht auf die Insel.
Ausflugs zu den Grotten aus Lava von Hitiaa. Die an der Küste gelegen Grotten sind Ausbuchtungen, die während des Abkühlen heißer Lava entstanden sind. Man benötigt ca. 3 Std. um 3 "Lavatubes" zu besichtigen, Taschenlampe nicht vergessen. Der Ausflug wird überall geführt angeboten. Lohnend.

Tahiti Iti, die kleinere Halbinsel Tahitis.

Wanderung zu den Klippen von Le Pari und zur Grotte von Vaipoiri mit einem unterirdischen See in dem man baden kann.

Moorea

Kurze Wanderung zu den Wasserfällen von Afareaitu.
Oder von dort weiter ( 6St.) zum Mouaputa (830m), dem durchbohrten Berg. Es gibt dort eine Plattform über dem Loch in das man sich mit einem Seil runterlassen kann.
Der höchste Berg von Moorea der Tohiea 1207m, anstrengend aber sehr schöne Ausblicke.
Zum Pass der 3 Kokosnusspalmen. Klasse Panorama-Aussicht.

Huahine

Auf dieser kleinen Insel kann man einfach so losmarschieren, immer schön die Strasse lang, vorbei an den Gärten der Einheimischen in schönster Blüte. Es wird Vanille getrocknet und es duftet wunderbar. Unterwegs schöne Aussichten über die Riffe.
Mount Pohue Rahi höchster Berg 462m :D
Kurzer Weg/Spaziergang geht zum Aussichtspunkt von Bevédère.
Kleine Rundwanderung von 1 Stunde von Parea aus.

Bora-Bora

2 geführte Wanderungen, da meine Begleiter Zweifel an meinen pfadfinderischen Fähigkeiten äußerten und mir androhten mich im Falle des Verirrens in ein Tatoo-Studio zu schleppen um mir das Gesicht tätowieren zu lassen:
Der Berg Otemanu (5 Std. hin und zurueck) schwieriger Weg.
Wanderung zum Mount Pahia ist auch recht anspruchsvoll Schlecht markiert und etwas schwierige Klettereien im bröckeligen Gestein.

Jens
30.08.2007, 17:54
Klasse Nemo für Dein Replay.
Dich kann man mit den Traumzielen schon beneiden:-)

Grüßle
Jens