PDA

Vollständige Version anzeigen : Sicherheitswarnungen


Andreas
29.05.2002, 06:27
Sicherheitswarnungen vom 25.05.2002

Vor dem Hintergrund des Terroranschlags auf einen mit Ausländern besetzten Bus in Karachi am 8.5.2002 und dem Terroranschlag auf eine hauptsächlich von Ausländern besuchte Methodistenkirche in Islamabad am 18.3.2002 muss damit gerechnet werden, dass insbesondere in den grossen Städten Ausländer zunehmend durch gezielte terroristische Aktionen gefährdet werden. Daher wird vorerst von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Pakistan abgeraten. Dies gilt insbesondere dann, wenn persönliche oder geschäftliche Kontakte im Land nicht bestehen.

Im Falle von dringend notwendigen und nicht aufschiebbaren Reisen sollte folgendes beachtet werden:

In Teilen der Bevölkerung bestehen Vorbehalte gegen westliche Ausländer. Das gilt auch für die Großstädte des Landes.

Reisende sollten sich deshalb über die lokale Sicherheitslage wie auch die allgemeine politische Lage unterrichten. Reisen in das Landesinnere sollten unter Beachtung entsprechender Sicherheits- und Verhaltensregeln erfolgen.

Die größeren Städte des Landes sind immer wieder Schauplätze ethnischer, politischer aber auch religiös motivierter Gewalttaten. Es empfiehlt sich deshalb, im Licht der aktuellen Entwicklung, während eines Aufenthaltes in grösseren Städten des Landes, sachkundigen Rat im Hinblick auf besonders sensible Orte und Stadtbezirke einzuholen. In Karachi sollte auch im Hinblick auf die allgemeine Kriminalität vor dem Besuch abgelegener Stadtbezirke ortskundiger Rat eingeholt werden.

Das Auswärtige Amt rät weiterhin davon ab, die unmittelbaren Grenzgebiete zu Afghanistan aufzusuchen. Darüberhinaus ist nach dem Anschlag auf das indische Parlament vom 13.12.2001 das indisch-pakistanische Verhältnis erneut stark belastet. Vor dem Hintergrund dieser Spannungen wird davon abgeraten, die unmittelbaren Grenzgebiete zu Indien aufzusuchen. Die weitere Entwicklung ist zur Zeit nicht absehbar und sollte aufmerksam verfolgt werden. Der grenzüberschreitende Bus- und Bahnverkehr zwischen Pakistan und Indien ist seit dem 01. Januar 2002 eingestellt.

In den Northern Areas ist das Gebiet Gilgit/Hunza (Himalaya- und Karakoramgebirge) vergleichsweise sicher. Bei Anreise über den Karakoram Highway von Süden wird jedoch empfohlen, nicht individuell sondern in Gruppen und nicht bei Dunkelheit zu reisen.

Insgesamt ist Touristen zu raten, die kulturellen und religiösen Gegebenheiten Pakistans zu beachten. Blasphemie und Drogendelikte werden maximal mit Todesstrafe geahndet. Alkoholkonsum ist verboten. Auch hinsichtlich der Kleidung (z.B. keine shorts) und des allgemeinen Verhaltens sollte auf die hiesigen islamischen Sitten und Gebräuche geachtet werden.

Quelle: Auswärtiges Amt, Berlin