PDA

Vollständige Version anzeigen : Reiten in der Mongolei Wer hat Erfahrung?


riddari
12.01.2007, 16:19
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe nun einige Fragen an die "alten Hasen" die schon Reisen - bevorzugt Reiten - in die Mongolei unternommen haben.

Ich möchte heuer im Sommer mit einer Freundin eine Reitreise in die Mongolei unternehmen und möchte dazu einige Tipps:

über welchen Veranstalter habt Ihr gebucht?
wie war die Reise?
wie war die Versorgung und wo und wie war die Unterkunft?
wie waren die Pferde und in welchem Tempo wurde geritten?

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir hierzu Eure Erfahrungen mitteilen würdet und bin über all Tipps und Anregungen dankbar!

LG

Riddari

ricckli
13.01.2007, 09:52
ein paar Freunde haben die Tour durch den Khangai mit Ger to Ger tours gemacht. Vorteil: die Landbevölkerung hat direkt etwas von eurem Besuch und ihr werdet es nicht vergessen:
sucht mal nach "Gertoger" darf hier njoch keine Links posten...
viel erfolg

riddari
13.01.2007, 14:02
Vielen Dank für die Info! Werde mich da mal genau einlesen. Hast Du sonst noch irgendeinen Tipp? Oder weißt Du hier im Forum jemanden?

vielen Dank nochmal!!

Riddari

Haribo
13.01.2007, 18:20
Hallo Riddari,

Hab gerade nur kurz Zeit, daher nur kurz:
Da ich seit mehr als 10 Jahren einige Pferde und Reitzubehör in der Mongolei besitze, bin wohl ich angesprochen. Mit Reiseveranstaltern hab ich keine Erfahrung. Solltet ihr in den mongolischen Altai als Reitziel anpeilen, könnte ich möglicherweise behilflich sein.
In der Galerie „Zentralasien“ hab ich mal einige Photos über mongolische Sättel und anderes Zubehör eingestellt.

Gruss, Haribo

riddari
14.01.2007, 16:00
Hallo Haribo,

danke für Deine Antwort. Wir wollen aber über einen Veranstalter buchen, da wir keine mongolischen Sprachkenntnisse haben. Du kannst uns aber sicher Auskunft über die Pferde geben. Wir reiten Isländer. Sind die mongolischen Pferde auch so gut und leicht reitbar?

Vielen Dank und liebe Grüße

Riddari

ricckli
14.01.2007, 21:20
also ich bin auch in der Mongolei geritten ohne Reiterfahrung!!! die Pferde waren manchmal etwas störrisch und man musste schon mal ganz schön mit dem Strick auf den Arsch (was ich nicht konnte sondern nur ne Freundin, demzufolge wechselten wir die Pferde...)
Galopp war in der ersten Minute machbar!
aber: die Pferde kennen nur Tschuhhh (was soviel heißt "Und los") alles andere Pustekuchen...

Haribo
15.01.2007, 12:17
Hallo Riddari

Die Einmalerfahrungen von Ricckli werden hier von ihm verallgemeinert und so ist auch das „Pustekuchen“ zu verstehen.

Mongolische Pferde sind Kleinpferde und daher vergleichbar mit grossen Isländern oder sogar etwas grösser.

Da sich die Pferde die meiste Zeit in der frei herumziehendn Herde aufhalten, sind diese auch halbwild. Da ihr mit einem Reiseanbieter reiten wollt, hat sich dieser jedoch vorher bereits darum gekümmert, Pferde und Sättel bei Züchtern deponiert und es werden sicherlich nur entsprechend „fromme Pferde“ für Touristen verwendet. Pferde werden in der Mongolei auch anders behandelt und auch etwas anders geritten. Doch wird sich hier eure Begleitung darum kümmern. Sich niemals von rechts und hinten dem Pferd nähern! Einen Tipp möchte ich geben: Verwendet keinen Sattel des sog. „Khalkha“ Typs! Versucht einen Sattel des „altaischen Typs“ (mongol. zeregiin emeel) zu bekommen. Von Mongolen auch Soldatensattel genannt. Anbieter von Reitreisen haben für „Westler“ manchmal Sättel aus Russland importiert. Den Unterschied und eine eigene Beurteilung kannst du anhand der von mir eingestellten Fotos in der „Galerien Zentralasien“ ersehen.

Gruss, Haribo

riddari
15.01.2007, 17:48
Hallo Haribo,

Du hast uns schon sehr weiter geholfen. Unsere größte Angst war, daß wir etwa mit den Pferden nicht zurechtkommen könnten, obwohl wir gute und erfahrene Reiterinnen sind. Auch die Info über geeignete Sättel werden wir nutzen. Wir haben heute einen Veranstalter aus meiner Wohngegend kontaktiert und der bietet uns folgendes an: 10 Tag durch die Mongolei als Studienreise und anschließlich 6 Tage reiten mit einem Betreuer. Start des Trails wird ca. 70 km südlich von Ulaan Bator sein. Ich glaube das wird es werden.

Nochmals Dank für Deine Antwort und lb.Grüße




Riddar