PDA

Vollständige Version anzeigen : Marokko im Februar


Klaus
02.12.2002, 21:21
Wer hat Erfahrungen mit Wetter/Trekkingbedingugen im Februar. Die allgemeinen Klimatabellen geben da nicht so viel aussagekräftiges her. Region Quarzazate, Erfoud, Erg Chebbi Fes.

Vielen Dank schon mal.
Gruß Klaus

Heiko
05.12.2002, 09:42
Die Klimatabelle:
http://www.klimadiagramme.de/Plots/Afrika/quarzazate_2.gif
zeigt noch kühl, etwas Regen...

Unser Trekkingführer sagte uns letztes Jahr das immer weniger Schnee auf den Gipfeln liegt und die Skigebiete im Hohen Atlas kaum Geschäft machen.:(


Unter: http://welt-weit-wandern.de/sites/reisen/marokko_toubkal.htm
findet sich folgende Bemerkung

"...Unsere heutige Etappe umfaßt 1000m HM Aufstieg und 1000 HM Abstieg, insgesamt 5 Std. Gehzeit. Wir gehen ohne Mulies und benötigen evtl. unsere Steigeisen (Februar bis April, nach schneereichen Wintern liegt auch im Juni noch Altschnee)..."

Unter:http://www.possi.de/marokko/marokko2.html
findet sich folgendes

"...Im Norden mediterranes Klima ähnlich Spanien. Im Westen atlantischer Einfluß mit Passat-Wind und Tiefausläufern, die sich vor den Bergen abregnen. Im Atlas häufig bewölkt, gelegentlich Regen, in höheren Lagen im Winter geschlossene Schneedecke, es gibt sogar Skigebiete. Bis März/April muß auf hochgelegenen Strecken mit Schnee gerechnet werden, die geteerten Pässe werden aber geräumt. Im Mai hatten wir auch dort bereits erträgliche Temperaturen um 15 Grad, nachts 5 Grad. In der Sahara dagegen ab Mai sehr heiß, Tageswerte bereits deutlich über 30 Grad im Schatten (den gibts aber unterwegs kaum!), im südlichen Atlas und Antiatlas angenehme 25 Grad. Die beste Reisezeit für den Süden dürfte also Februar/März bzw. Oktober/November sein, für die Berge ist es dann allerdings zu kalt, so daß Mai ein günstiger Kompromiß für das ganze Land ist...."


Gruß

Heiko