PDA

Vollständige Version anzeigen : Bilder Simikot Kailash online


Klaus
10.06.2006, 21:34
Hab nach langer Zeit wieder mal an meiner HP gebastelt und ein paar Bilder unserer Reise vom Herbst letzen Jahres online gestellt.

Nicht so professionell wie Andreas, :D aber wen's interessiert ist herzlich willkommen bei

www.trekkingweb.de (http://www.trekkingweb.de)

Gruß
und schönes Wochenende !

Uwefreetibet
11.06.2006, 13:02
beeindruckende Bilder, Klaus :up:

Gruß
Uwe

renata
11.06.2006, 15:54
hallo Klaus,
sehr schöne Bilder, echt beeindruckend. Yolanda vom THI ist übrigens zur Zeit dort...

schönen Rest des Sonntags
Renata

Andreas
15.06.2006, 16:52
Hallo Klaus,

Danke für die Bilder!
Gerade von Humla kriegt man eigentlich sehr wenig zu sehen. Die meisten, die von Simikot zum Kailash unterwegs sind, 'vernachlässigen' in ihren (Bild-)Berichten Humla oft und legen mehr Wert auf das eigentliche "Ziel". Danke also; und wenn's nach mir ginge, könntest du gerne noch einmal so viele Bilder zeigen ;) ! Vielleicht auch bald hier in der Trekkingforum-Galerie ;) !

Andreas

Klaus
16.06.2006, 19:49
Hallo Andreas,
ja, auch der Weg durch Humla hatte seinen besonderen Reiz.

Wenn ich nochmal zum Kailash komme (mir geistert sowas im Hinterkopf rum) dann würde ich wahrscheinlich Hin und zurück durch Humla gehen, wie das organisatorisch geht weiss ich noch nicht.

bald hier in der Trekkingforum-Galerie
bald was neues??? oder meinst Du Weltbilder ....

Hätte schon noch ein paar Bilder ....

Gruß

Andreas
16.06.2006, 20:14
Ja, hin und zurück Humla muss toll sein, hin entlang des Karnali, retour über Limi!
Übrigens ist das Upper Limi eine vollkommen unbekannte und praktisch unerforschte Gegend!

Ja, es wird etwas Neues geben: eine eigene Bildergalerie für das Forum und jedem private Touralben ;) , wenn's denn klappt mit dem Anpassen des Codes, der sich etwas wehrt ....

Andreas

Rebekka
21.06.2006, 12:48
Hallo Klaus,

Interressant, mal noch andere Bilder von Humla zu sehen.
Wir sind auch über Simikot nach Westtibet gewandert und ein paar Fotos findet Ihr unter www . photo-and-more . com (Leerzeichen vor und nach den Punkten rausnehmen - ich habe den Link leider nicht anders in die Nachricht gekriegt :( )

Wann seid Ihr gereist? Probleme mit den Maoisten gehabt oder ging es?

Herzliche Grüße,
Rebekka

Klaus
21.06.2006, 20:48
Hallo Rebecca,
nun echte Probleme hatten wir mit den Mao's nicht, haben halt 126 US$ "Donation" gelöhnt. Ärgerlich aber nicht zu vermeiden, ausser wegbleiben!

Mit dem Wetter hattet Ihr in Humla offensichtlich mehr Glück, bei uns war Sip Sip ein einziger Morast und der Nara La grade verschneit, und das Anfang Oktober!
Dafür hat uns dann Tibet mit Super Wetter empfangen!

Muss die nächsten Tage nochmal genauer durch Deine Homepage einige Bilder haben mir auf den ersten Blick gut gefallen

Gruß
Klaus

Rebekka
22.06.2006, 07:41
Hallo Klaus,

Ach, die sind schon bei 126.-US$ angelangt? Im September 2004 waren es noch 100.-US$!

So richtig Probleme hatten wir eigentlich auch nicht, wir hatten eben nur dreimal Besuch von den Maobadis, da der Distriktschef sich in Sher aufhielt und die Maoisten, die in der Hierarchie niedriger standen, uns schon davor aufgesucht hatten und beim ersten Mal Kleiderspenden vom nepalischen Guide verlangten und beim zweiten Mal auch von uns. Gut, man gibt, was man so entbehren kann: Ein T-Shirt, ein paar Socken ...
Unangenehmer war viel mehr, dass die Maoisten sich beim ersten und zweiten Mal länger bei unseren Zelten aufhielten: Während des zweiten Besuchs wollten wir Karten spielen, was von den Maoisten glattweg verboten ist und unsere Karten wurden auch "regelgerecht" konfisziert und vernichtet! Da haben wir doch ziemlich ¤*#¤*#¤*#¤*# aus der Wäsche geguckt!
Wirklich gefährliche oder brenzlige Situationen gab es nicht mit den Maoisten, wir waren allerdings wirklich froh, einen nepali-sprechenden Guide dabeizuhaben, der mit den Maoisten verhandeln konnte.

Und ja: mit dem Wetter hatten wir wirklich richtig Glück! Auch in Nepalganj sind wir gleich wieder weggekommen. Einzig am Kailash hat uns ein kleiner Schneeschauer erwischt - aber schnelle Wetterumschwünge sind in der Region ja sehr üblich.

Viele Grüße,
Rebekka

Klaus
23.06.2006, 19:27
wir hatten nur in Yari kurz mit den Mao's Kontakt ! Da es leicht geregnet hat und der Boden so matschig war, dass man keinen Rucksack abstellen konnte haben uns die "Herren" einen Lagerraum aufgeschlossen der bis unters Dach mit Reissäcken gefüllt war. Die Erpressung scheint sich trotz geringem Touriaufkommens zu lohnen!Dort haben wir dann unseren Obolus entrichtet.

Auch der Vorschlag die 126 € dem Kinderhaus in KTM zu spenden (ich hatte in Erwartung dessen extra Fotos vorbereitet und mitgenommen) fand keine Zustimmung. So haben wir halt zähneknirschend bezahlt :down:

In Yalbang hatten wir neben der Schule gezeltet. Am Nachbargebäude wehte die rote Fahne vom Dach, aber von Mao's keine Spur, jedenfall hat sich niemand als solcher u erkennen gegeben. Die letzten Militärs haben wir kurz hinter Simikot auf der Passhöhe gesehen. Insofern waren wir da auch entspannt!

Gruß
Klaus