PDA

Vollständige Version anzeigen : Zeltlaterne


Mukurianis
02.06.2006, 21:09
Hallo,

ich gehe mittlerweile seit mehreren Jahren im Spätsommer mit meinem Vate auf eine etwa 1-wöchige Trekkingtour in den Alpen, mit Zelt und so wenig "Zivilisationskontakt" wie möglich. Insgesamt ist unsere Ausrüstung mittlerweile ziemlich perfektioniert, aber ein Problem haben wir bis jetzt nicht lösen können: das der abendlichen Beleuchtung. Zwar gehen wir theoretisch mit Sonnenuntergang ins Bett, praktisch sind wir dann aber doch häufiger erst in der Dämmerung mit Kochen fertig und wollen dann nicht ganz im Dunkeln essen bzw. noch auf der Karte die Tour für den nächsten Tag planen.
Momentan läuft bei uns alles über LED Kopf- bzw. Taschenlampen, weil die einfach am unempfindlichsten sind und die Batterien am längsten halten. Aber wirklich gemütlich ist dieses schöne bläuliche Licht ja nicht, außerdem ist der Lichtkegel doch recht klein - zum Essen ungemütlich. :D

Jetzt die Frage:
Wer hat einen Tip bzw. Erfahrungen mit Zeltlaternen?
Die Elektrischen haben bei Globetrotter ja eigentlich alle eine schlechte Bewertung (zu schwer, Batterien zu schnell alle, zu dunkel, zu empfindlich etc.). Deswegen denke ich jetzt schon länger über eine Gaslaterne nach. Meine Angst dabei ist aber, dass das Gas dabei furchtbar schnell alle wird und wir dann nichts mehr zum Kochen haben - oder eben viel mehr Gewicht (Kartuschen) mitschleppen müssen. Hat da jemand Erfahrung? Wieviel verbraucht so ein Ding? Wie hell ist es? Welche Laterne ist die beste? Wir haben einen Kocher, der die Schraubkartuschen von Primus braucht, die Laterne sollte also dazupassen.

Außerdem: Ist so eine Gaslaterne im Zelt überhaupt sicher? Ich habe ja Angst, dass sie soviel Hitze nach oben abstrahlt, dass das Zeltdach verschmurgelt... Wahrscheinlich albern, aber vielleicht kann mich ja jemand beruhigen? :p ;)

So, lange Frage, jetzt komm ich aber zum Ende :D Freue mich über jede Antwort...

Promedic
02.06.2006, 21:55
kennst nicht jemanden um die mal eine kl Gaslaterne auszuleihen- und dann mal so ein paar Kartuschen Daheim verfeuern- ganz gemütlich am Abend beim Bier- und Du wirst sehen die halten schon recht lange...
Primus Micro b Relags

Mukurianis
04.06.2006, 02:37
Leider nicht, dabei ist das eigentlih eine gute Idee. Kann ja mal im örtlichen Trekkingladen fragen, vielleicht leihen die mir eine :D

würthmann
05.06.2006, 20:23
Primus Micron Latern bzw.Classic Mesh, wie sie jetzt glaube ich heisst. Würdest du sie sie jeden Abend 2 Stunden lang brennen lassen reicht eine (mittlere)Primus Kartusche etwa eine Woche lang. Lichtausbeute würde ich als sehr gut bezeichenen, sehr klein, sehr leicht, kein Glas und somit unempfindlich.
Stell sie in die Apsis oder häng sie mit der Drahtschnur an eine Öse der Zeltdecke.

würthmann

Mukurianis
06.06.2006, 14:42
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Das hört sich ja gut an, eine mittlere Kartusche lässt sich ja tragemäßig noch ganz gut bewältigen :D

Der Glühstrumpf hält das Gerüttel im Rucksack aus? Oder muss ich da drei Ersatzteile mitnehmen?

Und noch eine Frage ist mir dazu noch eingefallen :p
Wie ist das denn mit dem Sauerstoffverbrauch? Bei Kochern wird ja immer gewarnt, die nur im offenen Zelt zu benutzen, weil sie zuviel Sauerstoff verbrauchen. Gilt das für Laternen auch? Wenn ich die Laterne in die (geschlossene!?) Apsis stelle, kommt ja genug Luft rein, aber wie ist das, wenn ich sie ans Zeltdach hänge - muss ich die Zelttür dann auflassen? Wobei die ja sowieso zur Hälfte aus Moskitonetz besteht (Vaude Deneb), da dürfte das eigentlich kein Problem sein, oder?

die nimmermüde Fragen-stellende Mukurianis

würthmann
06.06.2006, 19:55
Die Glühstrümpfe halten das "Gerüttel" problemlos aus. Sehr vorsichtig muß man nur sein wenn man den Gazekorpus entfernt. Kommt man dann an den Glühstrumpf ist er meist hin bzw. teilbeschädigt. Einen als Ersatz würde ich immer mitnehmen.
( 1 Gramm ;)) Das mit dem Sauerstoff siehst du richtig, also immer die vorhandenen Lüftungen offen lassen und/oder bei gutem Wetter einen Eingang, dann ist es kein Problem.

würthmann

Mychck
08.06.2006, 17:50
also, ich bin auch gerade bei der suche nach einer kleinen, leichten gaslaterne für julis und august, die ich in neuseeland verbringen werde...und da es dort ja grad winter wird, hat der tag auch einige dunkle stunden, die man im zelt ja auhc irgendwie rumkriegen muss.
favorisiere momentan den Peak Illuminator von Markill, der kostet nicht viel: z.B. 38€ bei sportmüller (darf den linkals neuling leider nicht posten)

der mindestverbrauch (genug licht fürs zelt) wird mit 16g/h angegeben, damit würde eine standarkartusche immerhin ca 12h licht bringen...
intereressant klingt auch der Primus Micron, der dank seines Gazekorpus unkaputtbar aussieht...


Mirko

meteoriteguy
15.09.2006, 20:32
Hallo,

ich möchte das Thema sehr gerne noch einmal aufgreifen. Ich hoffe es gibt noch ein paar Antworten.
In bisherigen Verlauf wurde ein paar Mal die Micron angesprochen.
Ich möchte mir auch bald eine Gaslaterne zulegen, bin mir aber nicht sicher, ob ich nun eine mit, oder ohne Schutzglas nehmen soll.

Wer hat schon ausgibige Erfahrung mit der Micron von Primus (oder einer anderen ohne Schutzglas)?
Der Glühstrumpf wird ja nur von einem Metallkorb gesichert. Wie sieht es aus, wenn ich die Laterne bei Wind draußen benutzen möchte?
Leuchtet die dann ungleichmäßig?
Brennt der Glühstrumpf schneller ab?
Sollte man für draußen doch lieber eine Laterne mit Schutzglas nehmen?

:confused: Fragen über Fragen, ich hoffe ich bekomme darauf einige Antworten.

Vielen Dank im voraus.
Viele Grüße
Detlev
Aka Meteoriteguy

würthmann
15.09.2006, 21:41
Wenn es dunkel war und windig, hab ich immer irgendwie im Zelt gesessen.....ja, gemütlicher.
Keine Ahnung ob und wie starker Wind die Micron beim brennen beeinträchtigt.
Am Gazekorpus gefällt mir das er leicht und unempfindlich gegen Stöße ist.
Der Glühstrumpf brennt übrigens nicht "ab" sondern er glüht einfach nur und er glüht und er glüht und er glüht.......:)

würthmann

passepartout
16.09.2006, 17:28
hallo mukurianis

warum noch zusätzlich eine laterne rumschleppen? Nimm einfach einen kleinen transparenten Plastikbeutel fülle diesen mit Sand, Erde oder Steine, stelle eine Kerze rein und schlage die Oeffnung zwei, drei mal um.

dies ist leicht zu transportieren und gibt ein romantisches Licht ab, so richtig für Vater-Sohn-Gespräche;)

Gruss

passepartout

Polarfuchs
16.09.2006, 18:41
hallo mukurianis

warum noch zusätzlich eine laterne rumschleppen? Nimm einfach einen kleinen transparenten Plastikbeutel fülle diesen mit Sand, Erde oder Steine, stelle eine Kerze rein und schlage die Oeffnung zwei, drei mal um.

dies ist leicht zu transportieren und gibt ein romantisches Licht ab, so richtig für Vater-Sohn-Gespräche;)

Gruss

passepartout


Das nützt Mukurianis leider überhaupt nichts, da M. ein sehr nettes WEIBLICHES Menschenkind ist :D , daher "Vater-Sohn-Gespräche" gar nicht möglich... :-)

Und ne Kerze ist total schnell abgebrannt, sie leuchtet das Zelt nicht aus, extrem windempfindlich, fällt total leicht um, BRANDgefährlich und überhaupt zu schwer...

passepartout
17.09.2006, 15:29
dann haltVater-Tochter-Gespräch.... verbeuge mich vor Mukurianis als Entschuldigung

teile aber die Meinung des Polarfuchses nicht: Lösung mit Plastikbeutel und Kerze ist leichter und besser zu packen als Laterne; fällt nicht um, da Beutel mit Sand und/oder Steinen am Boden beschwert ist und vor Wind (im Zelt? lieber Polarfuchs :confused: ) schützt; aber ich gebe zu die Lichtstärke erreicht die eines Bauscheinwerfers nicht....

Liebe Mukurianis und lieber Polarfuchs, versuche es doch einfach zu Hause mal aus; die Erleuchtung wird kommen....;)

passepartout

Polarfuchs
17.09.2006, 16:05
teile aber die Meinung des Polarfuchses nicht: Lösung mit Plastikbeutel und Kerze ist leichter und besser zu packen als Laterne; fällt nicht um, da Beutel mit Sand und/oder Steinen am Boden beschwert ist und vor Wind (im Zelt? lieber Polarfuchs :confused: ) schützt; aber ich gebe zu die Lichtstärke erreicht die eines Bauscheinwerfers nicht....

Liebe Mukurianis und lieber Polarfuchs, versuche es doch einfach zu Hause mal aus; die Erleuchtung wird kommen....;)

passepartout

@passepartout, hast du schon mal ordentlich mit einer Landkarte gewedelt? Da kommen ganz schöne Lüftchen zustande... Ebenfalls, wenn man Lüfter+Apsis offen hat und bei jeder Bewegung fackelt die Flamme sowieso. Und was ist, wenn man lange Haare hat? Vorsicht offene Flamme! Was ist, wenn die Kerze mal umkippt? Und aufhängen kann man ne Kerze auch so schlecht... wohin mit dem Teil im Zelt???
Und die Helligkeit einer Kerzenflamme ist sehr sehr niedrig... Nimm ne LED-Lampe oder ne Gaslaterne, und du weißt was ich meine....;)

passepartout
17.09.2006, 16:12
ich gebs auf lieber Polarfuchs, schleppt eure Laternen herum und ich geniesse weiterhin das romatische Kerzenlicht im Beutel ;)

Polarfuchs
17.09.2006, 16:20
ich gebs auf lieber Polarfuchs, schleppt eure Laternen herum und ich geniesse weiterhin das romatische Kerzenlicht im Beutel ;)

es ging hier ja nicht um Romantik, sondern um brauchbare Lösungen mit größerer Leuchtkraft. Wie kann man mit einer Kerze vernünftig eine Landkarte ausleuchten? ;)

Novi
20.09.2006, 02:10
Hallo Mukurianis,

also ich verwende seit mittlerweile 5 Jahren die EasyLight von Primus und bin hoch zufrieden! Dank der Kunststoffverpackung hab ich immer noch das 1te Glas. Einzig den Piezo-Zünder musste ich einmal tauschen, den hab ich aber, nach einer mail direkt an Primus, gratis erhalten!
Mit einer 450g Kartusche kommst Du locker 10 Tage durch, wenn Du nicht grad stundenlang ein Fußballfeld ausleuchtest :cool: !

Gruß, Novi

mittelblocker70
23.09.2006, 00:53
wer eine romantische windsichere Lampe ohne starke Lichtleistung (lesen schwer möglich) sucht sollte eine UCO Kerzenlaterne kaufen. Brennt ca 6 Stunden mit einer Kerze.
Die Micron Gaslampe von Primus ist auch bei windstille dunkler als eine vergleichbare Lampe
mit Glaszylinder da das Drahtgitter quasi Schatten wirft. Bei Wind verliert sie weiter an Lichtleistung.Das Primusmodell mit gla ist merklich heller.
Ich hab eine Markill Lampe mit Glas, durch die Transportbox und das Metallschutzgitter ist mir noch nie ein Glas zerbrochen.
Eine der kleinsten und leichtesten Lampen ist sicher die Peak Ignition von Markill.
Ob Markill oder Primus ist qualitätsmäßig egal die Primus erreichen die volle Leistung sofort nach dem Start, bei Markill kann es 5 bis 10 Sekunden dauern.
Grüße an Alle

anilicht
26.11.2006, 12:37
Ein Aspekt den ihr noch nicht angesprochen habt, ist die Wärmeabstrahlung so einer (Gas-)Lampe. Oft werden die Geräte in der Rubrik "Wärme und Licht" o. A. gelistet.
Wie viel Wärme kann ich erwarten von solch einer Lampe?

Bender
18.12.2006, 13:46
Du solltest eine Gaslampe, wenn auch eine kleine, möglichst nicht zu nah an deine Zeltinnenwand stellen, da diese nach oben recht viel Wärme abstrahlen und dadurch eventuell deine Zeltbeschichtung auf Dauer leiden könnte.

Grüße
Bender