PDA

Vollständige Version anzeigen : Eseltrekking im Atlas


mika
16.05.2006, 14:40
Hallo,

werde im Juli 3 Wochen samt Tochter (11) in Marokko sein, und möchte einige Tage eine Trekkingtour im Atlas machen, ev. Toubkal oder M'Goun, Esel sind Bedingung meiner Tochter (die auch schon in Ladakh etc. unterwegs war und durchaus bergtauglich ist, zu heftig sollte es trotzdem nicht sein), und dann eventuell auch noch einen Kurztrip per Kamel, wobei es in der Wüste im Juli wohl ziemlich heiß ist. Hat jemand Tipps für zuverlässige Englisch oder Deutsch oder ev. Spanisch sprechende Guides vor Ort? Über Touren hab ich hier im Forum schon ein bisschen was gefunden, Tipps trotzdem willkommen.

Danke und LG, Mika

sandman
16.05.2006, 21:45
Bzgl. einer Wüstentour kann ich dir als Kontakt die Herberge "Chéz Ali" in Zagora empfehlen. Meiner Meinung nach die beste Adresse weit und breit! Ali vermittelt zuverlässige und überaus kompetente Führer für individuelle Touren - egal ob zu Fuß oder mit Dromedar. Natürlich auch in Englisch, wenn ihr Glück habt aber auch mit ein paar Brocken Deutsch. Und das alles zu wirklich guten Preisen! Wirklich sehr zu empfehlen!

Hannes33
18.05.2006, 19:19
Hallo,
also im Juli in der wueste, da wird's dann schon eher heiss ;-) aber da kannst du getrost auf eigene Faust nach (zB) Zagora, M"hamid, Erfoud oder dergleichen fahren und dir die tour vor ort checken... ob Du dem guide dein vertrauen schenken willst siehst du dann vor ort selber am besten... und ob er englisch oder deutsch redet kannst du dann auch selber am besten entscheiden... voraussetzung ist dass du ein paar tage zeit hast, aber bei 3 wochen sollte dass ja passen.
die schoenste gegend ist die bei M'hamid. bis zum Erg Chegaga zum beispiel. dort findest du genuegend leute die dir eine tour anbieten koennen.
aber im juli:confused:...

im juli ist es im hohen atlas am feinsten. ideale temperaturen fuer schoene trekkingtouren.
ciao
hannes.

MattHd
28.05.2006, 14:26
Wir sind vor ca. zwei Jahren im Atlasgebirge gewesen und haben eine Tour rund um den Toubkal (beschrieben in "Trekking in the Moroccan Atlas" von Richard Knight) gemacht. Wir wollten ohne Gruppe und anderem Gedöns unterwegs sein.
Haben uns in Imlil selbst einen Maultiertreiber mit Maultier organisiert, mit dem wir eine wunderbare Tour gemacht haben. Verpflegung, Zelt etc. haben wir selbst organisiert. Wem das zu viel Aufwand ist, der kann sich auch ein ganzes Paket von den vielen Leuten arrangieren lassen, die in Imlil herumlaufen und nur zu gerne ein paar Geschäfte mit Touristen machen wollen.
Die Verständigung hätte besser sein können, da unser bzw. sein Französisch unzulänglich bzw. sein Deutsch/Englisch und unser Arabisch nicht existent war. Für das Notwendigste war es jedoch 100% in Ordnung.
Matthias

salimr
11.06.2006, 20:30
Hallo,

Wie der Freund gesagt hat, die Wuste wurde ich uberhaupt nicht raten.

Sonst, fur den Mgoun oder Toubkal gibt es keine problem.

Du kannst dich mit diese Agentur in Kontakt setzen :
. sudevasion in Marrakech
. frag nach Simohamed
. sind sehr net und profis fur ein sehr Korrektes preis.

Viel gluck

Salim